Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[Old 22x140] "The Mark Of The Rani"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [Old 22x140] "The Mark Of The Rani"

    Inhalt
    Auf der Erde des 19. Jahrhunderts wird der Doktor gleich mit zwei Timelord Widersachern konfrontiert: Dem Master und der Rani, einer recht radikalen Wissenschaftlerin. Arbeiten die beiden zusammen, oder ist das Zusammentreffen ein böser Zufall? Was immer die abtrünnigen Timelords im Schilde führen es hat bestimmt mit der baldigen Versammlung einiger der größten Köpfen der industriellen Revolution in dem Dorf zu tun, in dem die Timelords sich rumtreiben. Und einen Eingriff in die Geschichte der Erde kann der Doktor natürlich nicht zulassen.

    Episodeninfos
    • Das Serial besteht aus 2 Folgen zu je 45 Minuten
    • Doctor: Nr. 6, Colin Baker
    • Companions: Peri

    _____________________________

    Das ist sie also: Die erste Folge mit der Rani. Die Frau ist zu recht nicht gerade als ein Qualitätsgarant verschrieen. Viele Fans nennen ihre Serials einige der schlechtesten der Serie überhaupt.

    Aber zumindest diese Folge liebe ich. Klar, sie ist übel. Aber eben so übel, dass es schon wieder verdammt lustig ist. Landminen die Menschen in Bäume verwandeln? Dinosaurierbabies in Einmachgläsern? Der bescheuertste Cliffhanger, den sich ein Mensch ausdenken kann? Immer her damit!

    Das Serial ist außerdem dafür bemerkenswert, dass das einzige Mal ein Companion ein derart schreckliches Kostüm trägt, dass es komplett vom Techni-Color Mantel des Doktors ablenkt. Gut gemacht, Peri!
    5
    ****** eine der besten Folgen aller Zeiten!
    0.00%
    0
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was die Serie ausmacht!
    0.00%
    0
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    60.00%
    3
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    20.00%
    1
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    20.00%
    1
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten!!
    0.00%
    0
    Los, Zauberpony!
    "Bin solch erzgutes Geschöpf und habe nun schon drei Menschen ermordet! Und unter den dreien zwei Priester."

  • #2
    Die TARDIS der Rani fand ich ganz schick.
    Auch ansonsten ist die Folge nicht soo schlecht. Mir gefällt das Setting, wie immer kriegt die BBC die historische Atmosphäre hier auch wieder sehr gut hin.

    Ich habe schon etliche Folgen mit dem sechsten Doctor gesehen und finde, dass er dem zehnten Doctor vom Wesen her sehr ähnlich ist. (Ist mir vor allem bei Trial of a Time Lord aufgefallen.)
    "Die Wahrheit ist so schockierend, die kann man niemandem mehr zumuten." (Erwin Pelzig)

    Kommentar


    • #3
      Oh ja. Ich mochte vor allem ihre Konsole mit diesen Ringen, oder was das darstellen sollte. Sehr modern. *g*

      Na vieles in der Folge ist einfach unerklärbar merkwürdig: eben z.B. die Menschen -> Bäume Sache, die Dinosaurier in den Gläsern, dieser lustige Cliffhanger, und warum verkleidet sich der Master als Vogelscheuche und parkt sich im Feld?

      Ich finde der sechste und der zehnte Doktor haben ne ähnliche Arroganz, nur dass beim sechsten da weniger was schief läuft und ich es bei ihm daher passender finde. Sobald der zehnte mal große Worte ausspuckt sterben die Leute um ihn herum ja sofort wie die Fliegen, zumindest habe ich diesen Eindruck
      Los, Zauberpony!
      "Bin solch erzgutes Geschöpf und habe nun schon drei Menschen ermordet! Und unter den dreien zwei Priester."

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
        Das ist sie also: Die erste Folge mit der Rani. Die Frau ist zu recht nicht gerade als ein Qualitätsgarant verschrieen. Viele Fans nennen ihre Serials einige der schlechtesten der Serie überhaupt.

        Aber zumindest diese Folge liebe ich. Klar, sie ist übel. Aber eben so übel, dass es schon wieder verdammt lustig ist. Landminen die Menschen in Bäume verwandeln? Dinosaurierbabies in Einmachgläsern? Der bescheuertste Cliffhanger, den sich ein Mensch ausdenken kann? Immer her damit!

        Das Serial ist außerdem dafür bemerkenswert, dass das einzige Mal ein Companion ein derart schreckliches Kostüm trägt, dass es komplett vom Techni-Color Mantel des Doktors ablenkt. Gut gemacht, Peri!
        Ich mochte das Kostüm (auf jeden Fall besser als diese typischen 80er-Klamotten in Caves of Androzani ). Also nicht unbedingt wenn ich jemandem begegnen würde der das trägt (obwohl, so ein Peri-Cosplay... ), aber es passte wunderbar in den Look der Folge. Das ist auch ein positiver Punkt, es sah einfach alles gut und stimmig aus (Highlight für mich die TARDIS der Rani). Ein bisschen mehr wie ein Film, nicht wie eine alte Serie der ein paar Pfund Budget mehr oft gut getan hätten.

        Den Doctor fand ich am Anfang etwas anstrengend, das besserte sich aber mit der Zeit. Peri gefiel mir hier auch besser als in Caves, vielleicht weil sie hier mehr zu tun hat als nur fast zu sterben.

        Die Rani und Master-; Rani und Doctor-; Doctor und Master- und Rani, Doctor und Master-Szenen waren allesamt gut, vor allem die erste im Bath House.

        Ansonsten strotzt die Folge von guten Ideen die keinen Sinn ergeben. Die Minen (passt aber zur Rani als verrückte Wissenschaftlerin ), die Dinos, die Vogelscheuche (auch wenn ich die Sache nicht so absurd fand wie sie mir vorher geschildert wurde. Er wollte halt sehen wann der Doctor ankommt )

        Natürlich auch ein paar blöde Ideen die keinen Sinn ergeben (Cliffhanger! ), aber das kann man verzeihen. Außerdem fand ich das Ende des großen Plans von Master und Rani ein bisschen simpel..*patsch*, der Doctor hat die Kanone und das war's dann. Antiklimax?

        Ich wurde 90 Minuten sehr gut unterhalten, deshalb 4*.

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Dax Beitrag anzeigen
          Den Doctor fand ich am Anfang etwas anstrengend, das besserte sich aber mit der Zeit. Peri gefiel mir hier auch besser als in Caves, vielleicht weil sie hier mehr zu tun hat als nur fast zu sterben.
          Das stimmt allerdings. Wenn sie nicht grad todkrank ist, ist sie halt etwas aufgeweckter. Aber dass du das Kostüm ernsthaft gut findet, finde ich doch etwas merkwürdig. Es ist pink und knallgelb!

          Natürlich auch ein paar blöde Ideen die keinen Sinn ergeben (Cliffhanger! ),
          Blöde? Das ist der beste Cliffhanger überhaupt in der Geschichte von allem jemals! XD Sowas würde sich heute niemand trauen!

          Aber was definitiv stimmt ist, diese Folge unterhält einfach. Dass es keinen Sinn ergibt stört nicht. Der Zuschauer hat Spaß, die Schauspieler hatten auch Spaß = Win-Win Situation in allen Belangen.

          Und ich finde auch der etwas Comic-hafte Master passt hier gut rein. Mit Delgado hätte das doch nicht funktioniert. *G* Und das Gezänke zwischen allen drei Time Lords ist doch einfach herrlich. Arme Peri. *g*
          Los, Zauberpony!
          "Bin solch erzgutes Geschöpf und habe nun schon drei Menschen ermordet! Und unter den dreien zwei Priester."

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
            Das stimmt allerdings. Wenn sie nicht grad todkrank ist, ist sie halt etwas aufgeweckter. Aber dass du das Kostüm ernsthaft gut findet, finde ich doch etwas merkwürdig. Es ist pink und knallgelb!
            Es passt einfach, und es steht ihr besser als die pinken Shorts

            Blöde? Das ist der beste Cliffhanger überhaupt in der Geschichte von allem jemals! XD Sowas würde sich heute niemand trauen!
            Du hast ihn oben "bescheuert" genannt
            Die ganze Sequenz mit dem festgeschnallten Doctor kann doch eigentlich nur im Drogenrausch entstanden sein - einfach so blödsinnig, dass es schon wieder lustig ist

            edit: Nachdem ich jetzt das Bonusmaterial gesehen hab: Colin Baker ist ja ein wunderbarer Anekdotenerzähler, sehr sympathisch. Und was ich bisher noch nicht erwähnt habe: Sehr schöne Musik.
            Zuletzt geändert von Dax; 13.04.2010, 01:44.

            Kommentar


            • #7
              Die erste Folge fing ja noch recht träge an und brauchte einiges an Zeit um etwas in die Gänge zu kommen. Erst der Schluß der ersten Folge wurde etwas spannend.
              Ich muß gestehen das mir Peris Kleid ganz gut gefallen hat, damit hat sie sich nur den Doctor angepaßt.
              Sehr überrascht war ich als der Master wieder auftauchte, da ich dachte das dieser endlich endgültig tot sei. Rani find ich in dieser Folge noch sehr blaß, hoffentlich ändert sich das noch. Mir kam es so vor das in der Folge erwähnt wurde das der Doctor schon einmal auf sie getroffen ist, jedoch kann ich mich nicht daran erinnern!?

              Die zweite Folge konnte schon viel besser unterhalten und die Handlung war auch viel spannender. Jedoch frage ich mich woher der Doctor den Schlüssen für Ranis Tardis hatte? Klasse fand ich die Szene wo Rani ihre Tardis fernsteuerte und optisch sieht ihre Tardis mit Abstand am besten aus. Ganz lustig fand ich auch den Teil mit den Minen, welche Menschen in Bäume verwandelte.
              Gestört an der Folge hat es mich das Peri sich so leicht überlisten gelassen hat und das der Doctor den Master und Rani mal wieder entkommen gelassen hat.

              Teil 1 -> 2 *
              Teil 2 -> 4 *
              Zuletzt geändert von Rommie's Greatest Fan; 12.09.2015, 20:48.
              Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2015
              Wahl zur Miss SciFi-Forum 2016
              Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
              Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

              Kommentar


              • #8
                Der Anfang der Geschichte wirkte etwas gestreckt. Allerdings kann man es der Regisseurin nicht verübeln, dass sie den wirklich gelungenen Drehort (ein Dorf kurz vor der industriellen Revolution -> gedreht wurde an einem historischen Dorf-Museum, was die für Classic Who überraschend gute Qualität der Sets erklärt) etwas ausführlicher in Szene setzt. Die erste Folge verläuft auch mit dem Auftauchen des Doctors, Peri und des Masters recht spannungsfrei, erst im zweiten Teil kommt die Geschichte so richtig in Fahrt. Wie allerdings typisch darf man nicht erwarten, dass der Master und die abtrünnige Time Lady Rani ihre gerechte Strafe erhalten.

                Apropos Rani: Ihre zweite und schon letzte Folge "Terror auf Lakertia/Time and the Rani" fand ich ausgesprochen furchtbar, hier jedoch hat sie mir gefallen. Es ist mal irgendwie schön, dass der Doctor einen Gegner bekommen hat, der eben NICHT dass Universum/einen Planet/ein Volk/ein Land unterjochen will, sondern ausschließlich an der Wissenschaft interessiert ist und für den Zweck lediglich rücksichtslos vorgeht. Kate O'Mara hat die Rani jedenfalls gut gespielt.

                Und ansonsten:

                -> Peri's gelbes Kleid stellt den Doctor wirklich in Sachen Geschmackslosigkeit in den Schatten. Arme Nicola Bryant: Irgendwie hat man ihr nie was gescheites zum Anziehen gegeben.
                -> Die Tardis der Rani ist mal schick und detailreich. Warum hat man eigentlich nie dem Doctor so einen tollen Kommandoraum zusammengebastelt
                -> Der Doctor rollt gefesselt einen Abhang hinunter und Minen verwandeln Menschen in Bäume: Herrlich! Wegen so einem Stuss schaut man doch erst Doctor Who

                Ich schwanke zwischen 3 und 4 Sternen. "Attack of the Cybermen" hat vier Sterne bekommen und mich insgesamt besser unterhalten, daher muss sich "Die Rache des Meisters/The Mark of the Rani" mit 3 Sternen begnügen.

                Edit Nachtrag zur DVD

                - viel gelungenes Bonusmaterial. Alleine die zahlreichen Anekdoten von Colin Baker und Nicola Bryant machen die Specials fast unterhaltsamer als die Geschichte selbst . Und Autor Pip Baker sieht aus wie eine steinalte Version von Otto Waalkes.

                Kommentar

                Lädt...
                X