Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[OLD 21x136] "The Caves Of Androzani"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [OLD 21x136] "The Caves Of Androzani"

    Inhalt:
    Als der Doktor und Peri auf Androzani Minor landen, geraten sie sofort zwischen die Fronten in einem burtalen Konflikt zwischen Waffenschmugglern, den Truppen einer selbst von Korruption und Konflikt zerrissenen Regierung, und den Androiden des mysteriösen Sharaz Jek. Was ist dieses Spectrox, das einzig in den Höhlen von Androzani abgebaut wird, dass so viele Menschen bereit sind, dafür zu töten?


    Episodeninfos:
    • Episode besteht aus 4 Teilen zu je 25 Minuten
    • Doctor: Nr. 5: Peter Davison
    • Companions: Peri


    ____
    Obwohl nicht das letzte Serial der Staffel, ist es das letzte Serial für Peter Davison als Doktor. In der letzten Folge bekommen wir schon Colin Baker als Doktor #6 zu sehen (sogar mit Text! ).



    Endlich mal wieder ein Robert Holmes Script und man merkt's: Großartige Geschichte. In der Folge gibt es so viele unterschiedliche Fraktionen, die alle ein Stück vom Kuchen haben wollen, dass man leicht den Überblick verlieren können, aber Holmes, Schauspieler und Regisseur schaffen es, alle Figuren so darzustellen, dass jede von ihnen genug Eigenprofil hat. Das schlimme: Das sind letztendlich alles Arschlöcher, aber trotzdem fiebert man mit ihnen mit. Sogar Morgus tat mir am Ende ein bisschen Leid.

    Großes Lob auch an die Regie: 1) Da ist Bewegung in der Folge & 2) Ich weiß schon nicht mehr, wessen Idee es war, Morgus in die Kamera sprechen zu lassen, aber ich liebe es. Diese Asides passen so wunderbar in die Folge, da die sich an sich einfach wie ein Theaterstück anfühlt. Ich steh auf sowas.

    Okay, klar findet man hier auch Plotholes, und ich mag über den Bewusstseinstand der armen, geopferten Androiden lieber nicht zu lange nachdenken, aber insgesamt, ist das hier einfach ein tolles Stück Fernsehen.


    nettes Detail, auf das mich das Internet hingewiesen hat: Die einzigen beiden weiblichen Charaktere, sind auch die einzigen überlebenden Charaktere am Schluss.



    Kurz und knapp: Meine Lieblingsfolge. ALLE STERBEN (sogar der Sellerie). Das ist so ein Serial, an dem ich mich einfach nicht satt sehen kann.
    5
    ****** eine der besten Doctor Who- Folgen aller Zeiten!
    80.00%
    4
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Doctor Who ausmacht!
    0.00%
    0
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    20.00%
    1
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    0.00%
    0
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0.00%
    0
    * eine der schlechtesten Doctor Who- Folgen aller Zeiten!!
    0.00%
    0
    Los, Zauberpony!
    "Bin solch erzgutes Geschöpf und habe nun schon drei Menschen ermordet! Und unter den dreien zwei Priester."

  • #2
    Das ist wirklich mal wieder ein cooler Bösewicht. ^^
    Ich frage mich, ob wohl die Farscape-Macher diese Folge kennen und sich ein bisschen für Scorpius inspirieren ließen?
    "Die Wahrheit ist so schockierend, die kann man niemandem mehr zumuten." (Erwin Pelzig)

    Kommentar


    • #3
      ich weiß nicht. Scorpius' Makse erinnert mich dann doch stärker an irgendwelche Horrorfilme im Stil von Hellraiser.

      (zumal, Jek ist ja auch kein richtiger Bösewicht. Er will sich bloß an den Leuten rächen, die ihn verraten und verstümmelt haben. *g* Aber cool ist er. Das stimmt. *g*)
      Los, Zauberpony!
      "Bin solch erzgutes Geschöpf und habe nun schon drei Menschen ermordet! Und unter den dreien zwei Priester."

      Kommentar


      • #4
        So sollte es immer sein.

        Es gibt in der Folge keinen großen Wow-Moment oder besonders tolle Effekte (die Regeneration mal ausgenommen, die vermutlich auch besser wirkt wenn man die Gesichter kennt ). Was es gibt ist eine perfekt erzählte Geschichte, die von grandiosen Schauspielern wunderbar rübergebracht wird. Und das ist, was eine Geschichte braucht um zu funktionieren.
        Ich liebe die politische Ebene, auf der sich die Story vor allem aus Sicht von Morgus abspielt, sowas würde ich gerne öfter sehen. Und hier funktioniert das auch wunderbar, weil der Mix zwischen den Morgus-Szenen und den Action- und emotionalen Szenen (insbesondere Jek und Peri) perfekt ist.

        Zu absoluten Lieblingsfolgen kann ich noch nichts sagen, dafür kenne ich noch nicht genug klassische Episoden. Aber diese ist von allen (klassisch und neu) definitiv in den Top 5. 6*.

        P.S.: Eine Enttäuschung: Wenn am Anfang erklärt wird dass sich der Sellerie verfärbt will ich das auch sehen

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Dax Beitrag anzeigen
          So sollte es immer sein.
          Amen.

          Das ist kein Hindernis, dass du so viel von den klassischen Folgen noch nicht kennst. Du kannst jetzt eigentlich aufhören, da kommt nichts besseres mehr

          P.S.: Eine Enttäuschung: Wenn am Anfang erklärt wird dass sich der Sellerie verfärbt will ich das auch sehen
          Ich halte das ja immer noch für reine Verarsche. Wer immer sich das ausgedacht hat, mag das ja so gemeint haben, aber in der Folge an sich schwingt mir da in der Szene zu stark der Unterton "meine Companions sind halt dumm wie Brot, denen kann man alles erzählen" mit. Ich weiß, dass wollen viele nicht wahrhaben, weil es ihrer Meinung nach nicht zu dieser Inkarnation passt, aber die meinen dann auch Davison wäre in den Audios zu fies geworden, und in Time Crash ... graduell stimmt das auch, aber den scharfen Sarkasmus gab's in der Serie doch schon. Nur halt subtiler. Es reicht doch, dazu noch mal in The Visitation reinzugucken, oder Enlightenment, oder Frontios... gerade Frontios! oder...

          Von daher war es für mich vom ersten sehen an klar, dass das mit dem Verfärben nicht ernst gemeint ist. Wie man später in der Folge sieht, dient das Gemüse lediglich als Riechsalz. Nur, dass es bei Menschen nicht funktioniert. (warum man tagein-tagaus mit etwas stark riechendem an der Jacke rumläuft ist aber ne andere Frage. Erklärt das das "frowny face"? )
          Los, Zauberpony!
          "Bin solch erzgutes Geschöpf und habe nun schon drei Menschen ermordet! Und unter den dreien zwei Priester."

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
            Das ist kein Hindernis, dass du so viel von den klassischen Folgen noch nicht kennst. Du kannst jetzt eigentlich aufhören, da kommt nichts besseres mehr

            Ich halte das ja immer noch für reine Verarsche. Wer immer sich das ausgedacht hat, mag das ja so gemeint haben, aber in der Folge an sich schwingt mir da in der Szene zu stark der Unterton "meine Companions sind halt dumm wie Brot, denen kann man alles erzählen" mit. Ich weiß, dass wollen viele nicht wahrhaben, weil es ihrer Meinung nach nicht zu dieser Inkarnation passt, aber die meinen dann auch Davison wäre in den Audios zu fies geworden, und in Time Crash ... graduell stimmt das auch, aber den scharfen Sarkasmus gab's in der Serie doch schon. Nur halt subtiler. Es reicht doch, dazu noch mal in The Visitation reinzugucken, oder Enlightenment, oder Frontios... gerade Frontios! oder...
            Ja was denn nun? Kann ich ja nicht wissen, aber wenn ich nicht weitergucken soll...

            Zum Companion möchte ich auch noch erwähnen, dass ich Peri durchaus angenehm fand. Sie nervt nicht und war gut gespielt, auch wenn ich Jeks Anhimmelung nicht nachvollziehen kann - aber gut, der Mann ist eben verzweifelt

            Von daher war es für mich vom ersten sehen an klar, dass das mit dem Verfärben nicht ernst gemeint ist. Wie man später in der Folge sieht, dient das Gemüse lediglich als Riechsalz. Nur, dass es bei Menschen nicht funktioniert. (warum man tagein-tagaus mit etwas stark riechendem an der Jacke rumläuft ist aber ne andere Frage. Erklärt das das "frowny face"? )
            Vielleicht mag er den Geruch ja...statt Parfüm? Statt Deo? (wie war das, 28% benutzen keins? )

            Kommentar


            • #7
              Eben. Versetze doch in Jeks Lage. Er hat ewig keine Frau gesehen, nur den jungen Leutnant als Gesellschaft dagehabt. Das rückt auch seine Obsession noch in Perspektive, wenn die arme schon todkrank und mit Ausschlag überwachsen ist

              Und ich mag Peri auch. (Der nervige Teil kommt erst noch )


              das mit dem Deo waren 25% in unseren Industrieländern. Unter die Beschreibung fällt der Doctor nur irgendwie schwer.
              Los, Zauberpony!
              "Bin solch erzgutes Geschöpf und habe nun schon drei Menschen ermordet! Und unter den dreien zwei Priester."

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
                Eben. Versetze doch in Jeks Lage. Er hat ewig keine Frau gesehen, nur den jungen Leutnant als Gesellschaft dagehabt. Das rückt auch seine Obsession noch in Perspektive, wenn die arme schon todkrank und mit Ausschlag überwachsen ist
                Damit sieht sie ja immer noch besser aus als er.

                Obwohl ich die Entsetzensschreie, als Jek demaskiert wurde, doch ein bisschen übertrieben fand. Was dachte die denn was sich unter der Maske verbirgt?

                Noch ein Kritikpunkt: Man hätte gerne noch mehr davon zeigen können, wie der Doctor das Gegenmittel beschafft. Dafür dass das böse schreckliche tödliche Monster so lang angekündigt wurde war die Sache doch sehr schnell abgehandelt.

                Kommentar


                • #9
                  na ja schrecklich und tödlich war ja nicht das Monster, sondern die Umgebung. Und die auch nur, weil's da unten so schlecht mit Atmen ist, oder? Von daher fand ich das schon in Ordnung (und bei der Qualität der Whomonster bin ich nicht traurig drum, dass man von der Mamafledermaus wenig gesehen hat ). Da noch ein größeres Hindernis hätte glaub ich den Storyfluss für mich eher gestört.
                  Los, Zauberpony!
                  "Bin solch erzgutes Geschöpf und habe nun schon drei Menschen ermordet! Und unter den dreien zwei Priester."

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
                    na ja schrecklich und tödlich war ja nicht das Monster, sondern die Umgebung. Und die auch nur, weil's da unten so schlecht mit Atmen ist, oder? Von daher fand ich das schon in Ordnung (und bei der Qualität der Whomonster bin ich nicht traurig drum, dass man von der Mamafledermaus wenig gesehen hat ). Da noch ein größeres Hindernis hätte glaub ich den Storyfluss für mich eher gestört.
                    Stimmt, wenn ich nochmal drüber nachdenke ging es nicht um die Fledermaus, aber es wurde doch auch gesagt dass die Magma Beasts da unten wohnen und einen fressen würden, oder nicht?

                    Kommentar


                    • #11
                      das Magma Beast war doch auch der Cliffhanger von Folge 2? (und man konnte es ganz einfach überwinden: gemütlich davon wegspazieren )
                      Los, Zauberpony!
                      "Bin solch erzgutes Geschöpf und habe nun schon drei Menschen ermordet! Und unter den dreien zwei Priester."

                      Kommentar


                      • #12
                        Ja, aber normalerweise kamen die IIRC nicht so weit nach oben...und bei wiki steht dass sie für Folge 4 noch einen Kampf zwischen Doctor und Beast machen wollten und das aus Streikgründen nicht geschafft haben.

                        Egal, hat auch so funktioniert...hatte er halt Glück dass die Viecher grade woanders waren

                        Kommentar


                        • #13
                          Noch ein Kampf? *lol* Weil das beim ersten Mal schon so toll geklappt hatte? Gott segne die Streikenden. Also ich finde das Tempo auch gerade in der vierten Folge so ziemlichj perfekt. Okay, das eigentlich Beschaffen der Milch ging dann doch recht schnell, aber mehr schlechte Special Effects hat das Serial auch einfach nicht verdient. *g*

                          Jetzt vermisse ich übrigens meine DVD... ich glaube heut Abend muss ich doch mal die VHS auspacken. *g*
                          Los, Zauberpony!
                          "Bin solch erzgutes Geschöpf und habe nun schon drei Menschen ermordet! Und unter den dreien zwei Priester."

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
                            Noch ein Kampf? *lol* Weil das beim ersten Mal schon so toll geklappt hatte? Gott segne die Streikenden. Also ich finde das Tempo auch gerade in der vierten Folge so ziemlichj perfekt. Okay, das eigentlich Beschaffen der Milch ging dann doch recht schnell, aber mehr schlechte Special Effects hat das Serial auch einfach nicht verdient. *g*
                            Sagen wir's so: Inhaltlich hätte ich mir mehr von der Milchbeschaffung erhofft. Für das Tempo der Erzählung passte es so wie es war aber wunderbar.

                            Jetzt vermisse ich übrigens meine DVD... ich glaube heut Abend muss ich doch mal die VHS auspacken. *g*
                            Das tut mir leid

                            Kommentar


                            • #15
                              theoretisch hätte man ja ne fünfte Folge machen können, in der wir dann 20 Minuten den Doktor durch Höhlen voller Monster klettern sehen. Nur glaube ich nicht, dass das Folge wirklich gut getan hätte. Es geht ja in der Geschichte nicht nur darum, dass der Doctor die Milch besorgt, sondern hauptsächlich um die Spannungen zwischen den Fraktionen auf dem Planeten, und die Handlungen waren nunmal schon weitesgehend vorbei oder im Begriff zu explodieren, und wenn man da noch gestreckt hätte... das hätte ich den Produzenten niemals verziehen.

                              Los, Zauberpony!
                              "Bin solch erzgutes Geschöpf und habe nun schon drei Menschen ermordet! Und unter den dreien zwei Priester."

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X