Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[OLD 19x118] "Four To Doomsday"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [OLD 19x118] "Four To Doomsday"

    Inhalt:
    Die TARDIS landet unbeabsichtigt an Bord eines gigantischen Raumschiffes, das Kurs auf die Erde hält. An Bord befinden sich neben den Aliens Monarch, Persuasion und Enlightenment, die verschiedensten Menschen aus den unterschiedlichsten Zeitperioden und Kulturen der Menscheit... doch zu welchem Zweck?



    Episodeninfos:
    • Episode besteht aus 4 Teilen zu je 25 Minuten*
    • Doctor: Nr. 5: Peter Davison
    • Companions: Adric, Nyssa & Tegan


    ____
    Dies ist das erste Serial, das mit Peter Davison als neuem Doktor gedreht wurde.



    Unglaublich, dass Adric nach dem Serial noch immer in die TARDIS gelassen wird. Der Junge hat nen Hang zu furchtbaren Fehleinschätzungen. Und nach haufenweise abfälligen Kommentaren von der Art wie "du bist doch ein Mädchen" möchte man den Kerl sowieso verprügeln. Dass Tegan ihn umschubst war ein Highlight der Folge.

    Die Handlung grundsätzlich konnte mich nicht überzeugen. Zu viel Getanze, warum kann Tegan auf einmal so gut zeichnen und genau diesen einen Aborigine Dialekt sprechen? Und den Weltraumspaziergang sehe ich wiederholt sowieso nur unter Zwang an - aber die Sets im Raumschiff sind dafür wunderbar gelungen.
    4
    ****** eine der besten Doctor Who- Folgen aller Zeiten!
    0.00%
    0
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Doctor Who ausmacht!
    0.00%
    0
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    25.00%
    1
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    0.00%
    0
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    75.00%
    3
    * eine der schlechtesten Doctor Who- Folgen aller Zeiten!!
    0.00%
    0
    Los, Zauberpony!
    "Bin solch erzgutes Geschöpf und habe nun schon drei Menschen ermordet! Und unter den dreien zwei Priester."

  • #2
    Ich melde Widerspruch an, schöne bunte Unterhaltung. Außerdem wird Adric von allen fertig gemacht.

    Und warum solte Tegan nicht zeichnen können? So gut war das Bild nun auch wieder nicht, als dass ihre Karriereentscheidung unverständlich wäre. Das mit dem Dialekt passt vielleicht nichts so ganz zur nicht gerade doch hohe Bildung auffallende Stewardess.

    Der Weltraumspaziergang war allerdings sehr ... speziell.

    Kommentar


    • #3
      Zitat von korvac Beitrag anzeigen
      Ich melde Widerspruch an, schöne bunte Unterhaltung. Außerdem wird Adric von allen fertig gemacht.
      und von Tegan umgeschubst. Ja das war das Highlight der Folge (ich hab auch bei den DVD Extras, die Set-Aufnahmen vom ersten Drehtag genossen. Der Regisseur hatte nicht grad Spaß mit Mathew: "Spiel traurig und verlassen. Verlassen! Los! Nein, VERLASSEN!" )

      Und warum solte Tegan nicht zeichnen können? So gut war das Bild nun auch wieder nicht, als dass ihre Karriereentscheidung unverständlich wäre.
      ich fand das schon ziemlich perfekt. Ohne überflüssige Linien oder Fehler, oder nur kleine Einteilungslinien (ein Radiergummi hatte sie nicht, und war das nicht auch Kuli), nichts verschmiert ... ich hätte gerne dieses Talent
      Los, Zauberpony!
      "Bin solch erzgutes Geschöpf und habe nun schon drei Menschen ermordet! Und unter den dreien zwei Priester."

      Kommentar


      • #4
        Tja, wer weiß, vielleicht wollte sie ihr ganzes Leben lang Kunst studieren, lernte dafür auch Aborigines-Dialekte, um vor den Professoren angeben zu können, wurde dann aber auf der Akademie nicht aufgenommen. Vor lauter Verzweiflung darüber beschloss sie, fremde Länder kennen zu lernen und wurde Stewardess. Und aus lauter Verbitterung über diese Enttäuschung eignete sie sich ihre große Klappe an.

        Kommentar


        • #5
          Hm, was soll man dazu sagen? Recht gute Ideen, leider ziemlich schwach umgesetzt. Dass die Hälfte der Folge nur getanzt wurde, hat mich dabei ja weniger gestört, immerhin gab es dabei ein wenig Abwechslung und am Ende ging es herrlich durcheinander, da ging es nur noch darum, wer bewegt sich am doofsten Nein, im Prinzip haben mich die Doofheit einiger Charaktere und die Sache mit dem Weltraumspaziergang des Doctors ziemlich aufgeregt. Ich würde es der Serie ja noch abkaufen, dass der Doctor immense Kälte überleben kann (wurde ja auch in "42" angesprochen), aber den absoluten Nullpunkt im All? Und dann der Cricketball, den er erst aufs Schiff schmeißt und der ihn dann auf die Tardis zutreibt? Also bitte...



          Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
          Inhalt:
          Unglaublich, dass Adric nach dem Serial noch immer in die TARDIS gelassen wird. Der Junge hat nen Hang zu furchtbaren Fehleinschätzungen.
          Fehleinschätzungen ist gut: Dem ist doch total egal, wie es anderen Leuten geht, hauptsache er kriegt das beste draus und Unsterblichkeit scheint sein größtes Ziel zu sein (ist ja nicht nur diese Folge so!). Und dass er dem Alientypen mal locker flockig alles vom Doctor erzählt ist ja schon nicht mehr blauäugig, das ist dumm, dumm, dumm!

          Wobei dieser Gott-in-spe (dessen Motivation mir auch nicht so ganz geheuer war) auch nicht gerade der hellste ist. Ich meine, warum lässt er den Doctor ständig frei auf seinem Schiff herumlaufen, selbst nachdem er diesen Köpfen wollte? Der weiß doch, dass der Doctor nichts gutes im Schilde führt!

          Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
          [Und nach haufenweise abfälligen Kommentaren von der Art wie "du bist doch ein Mädchen" möchte man den Kerl sowieso verprügeln. Dass Tegan ihn umschubst war ein Highlight der Folge.
          Aber das hat er absolut verdient, wenn nicht gar mehr. Nach seinen Chauvinistischen Kommentaren ("That's the trouble with women: mindless, impatient and bossy..." -> da hat er wenn dann nur sich selbst beschrieben) und seinem Verhalten diese Folge überhaupt hätte ich ihn am liebsten die Toilette runtergespült gesehen. Schade, dass Tegan ihn nur herumgeschubbst und nicht mehr mit ihm veranstaltet hat. *grummel* Sorry, aber der Typ geht mir immens auf die Nerven!

          Überhaupt frage ich mich, wie der Doctor es mit seinem Companions aushält, die doch eh nicht auf ihn hören und die ständig tun, was sie wollen aber nicht auf ihn hören. Die einzig vernünftige scheint noch Nyssa zu sein, auch wenn sie wohl der Typ zu sein scheint, die ständig in Gefahr gerät (was man auch hübsch am Cliffhanger sieht). Ich meine Tegan haut einfach mit der Tardis ab? Hallo? Ist nicht gerade sehr nett. Der Bonus, dass sie Adric mal eins runter gehauen hat, war schnell wieder verbraucht. So toll kann ihr Job doch nicht gewesen sein, dass sie sofort dort hin wieder zurück wollte, oder? Mal davon abgesehen dass ihr eigentlich so langsam klar sein sollte, dass sie sich in einer Zeitmaschine befindet...

          Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
          ich fand das schon ziemlich perfekt. Ohne überflüssige Linien oder Fehler, oder nur kleine Einteilungslinien (ein Radiergummi hatte sie nicht, und war das nicht auch Kuli), nichts verschmiert ... ich hätte gerne dieses Talent
          Sehe ich auch so, war wirklich klasse gemalt. Der Effekt, dass ihr Bild praktisch zum Leben erwachte, weil die beiden Aliens sich das als Vorlage für ihre Körper genommen hatten, fand ich jedenfalls sehr gelungen.

          Das älteste deutsche Stargate-Rollenspiel auf www.stargate-universe.de
          "Aber Josua sprach zu den zwei Männern, die das Land ausgekundschaftet hatten: Geht in das Haus der Hure und führt das Weib von dort heraus mit allem, was sie hat, wie ihr versprochen habt."

          Kommentar


          • #6
            Da bin ich froh, dass ich hier doch nicht die einzige bin. Ich versuche immer, der Folge was Gutes abzugewinnen, aber ich komme beim Schauen dann nie sehr weit. Ich find's schön wie's im Audiokommentar bemerkt wird: Weil die Leute da nicht auf die Handlung achten, finden sie die Folge am Ende besser, als sie's in Erinnerung hatten, weil sie eben nur die schönen Sets angeguckt und sich über Friseure und Bleistifte unterhalten haben (oder so ähnlich ).

            Nett ausschauen tuts, aber dahinter gehts einfach drunter und drüber.

            Oh und das mit dem im All einige Zeit überleben ohne Schutzanzug ist aber trotzdem kanonisch und wurde auch seitdem in vielen anderen Materialien wiederverwendet (sowas ist schon praktisch für einen Autor). Über den Cricket-Ball möchte ich aber nicht reden.

            Fehleinschätzungen ist gut: Dem ist doch total egal, wie es anderen Leuten geht, hauptsache er kriegt das beste draus und Unsterblichkeit scheint sein größtes Ziel zu sein (ist ja nicht nur diese Folge so!). Und dass er dem Alientypen mal locker flockig alles vom Doctor erzählt ist ja schon nicht mehr blauäugig, das ist dumm, dumm, dumm!
            Und ich hatte als ich Four to Doomsday das erste Mal schaute noch nicht mal State of Decay gesehen, aber nachdem er da auch so mit den Vampiren anbandelte, war ich nicht mehr überrascht. und hier? "Der Menscheit wird es besser gehen als Maschinen!" Der Junge hat Vorstellungen!

            Wobei dieser Gott-in-spe (dessen Motivation mir auch nicht so ganz geheuer war) auch nicht gerade der hellste ist. Ich meine, warum lässt er den Doctor ständig frei auf seinem Schiff herumlaufen, selbst nachdem er diesen Köpfen wollte? Der weiß doch, dass der Doctor nichts gutes im Schilde führt!
            Ich würd einfach sagen, sie haben ihn unterschätzt. Beim ersten Mal konnten sie ihn ja auch recht schnell einfangen (wie war das? "ooh, die Sicherheitskameras gehen nach und nach aus, angefangen von dem Raum, wo wir ihn eingesperrt haben, was kann das nur sein ..." Das war nicht besonders gerissen vom Doktor )



            ah, Moment ... eine Lieblingsszene hab ich in der Folge doch: Und zwar, als der Doktor eine Ablenkung organisieren will. Jeder andere Doktor hätte seinem kleinen Companion befohlen krank zu spielen, oder zu schreien und umzukippen, aber nicht dieser, der macht das selber. Fand ich irgendwie total putzig.

            Überhaupt frage ich mich, wie der Doctor es mit seinem Companions aushält, die doch eh nicht auf ihn hören und die ständig tun, was sie wollen aber nicht auf ihn hören.
            Märtyrerkomplex?

            Wobei ich Tegan irgendwie voll verstehen kann. Sie ist eben nicht die Hellste, sie wollte ursprünglich nicht mit dem Doktor mitreisen, sie hatte sich auf ihren Job gefreut, und sie will einfach nur nach Hause, und versteht rein gar nichts von Zeitmaschinen, Aliens und tanzenden Androiden, und was immer sie da sonst ausgesetzt ist. Und dann sind ihre Begleiter in der TARDIS auch noch allesamt Genies. So leichte Anflüge von Tobsucht und Panik finde ich da nachvollziehbar. Sie hat ja noch Zeit, sich daran zu gewöhnen ...
            Los, Zauberpony!
            "Bin solch erzgutes Geschöpf und habe nun schon drei Menschen ermordet! Und unter den dreien zwei Priester."

            Kommentar


            • #7
              Die erste Folge fand ich unterhaltsam und das Set des Raumschiffes fand ich gelungen. Besonders gut gefallen hat mir das schwebende Auge, da dies sehr professionell wirkte. Jedoch total unglaubwürdig kam die Tatsache rüber das auf einmal Tegan die Sprache der Aborigines fließend verstehen und sprechen konnte.

              Die zweite Folge war leider wenig spannend und das Getanze, die Kämpfe und die anderen Vorführungen fand ich recht langweilig und wenig professionell umgesetzt. Interessant war es jedoch zu erfahren das diese Aliens problemlos die Gestalt von Menschen annhemen können.

              Über die dritte Folge habe ich mich leider zu sehr geärgert, deswegen kann ich dieser keine gute Bewertung geben. Alleine schon Adric's legt ein selten dummes und verräterisches Verhalten an den Tag, daß es fast schlimmer nicht mehr geht. Aber auch Tegan ist mit ihrem hysterischen und selbstsüchtigen Verhalten nicht besser.

              Die letzte Folge war einfach nur schwach, da einerseits schon wieder das blöde Rumgetanze zu sehen war und dann andererseits noch dieser optisch schlecht gemachte Weltraumspaziergang des Doctors gebracht wurde. Auch wurde die Handlung extrem langweilig und zum Abschluß gebracht.

              Teil 1 -> 3 *
              Teil 2 -> 2 *
              Teil 3 -> 1 *
              Teil 4 -> 1 *
              Zuletzt geändert von Rommie's Greatest Fan; 05.08.2015, 00:27.
              Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
              Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
              Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
              Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

              Kommentar

              Lädt...
              X