Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[OLD 24x151] "Dragonfire"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [OLD 24x151] "Dragonfire"

    Inhalt:
    Auf der Weltraumkolonie Ice-World treffen der Doctor und Mel wieder auf Sabalom Glitz, der schnell viel Geld auftreiben muss, um seine Schulden beim eiskalten Verbrecher Kane begleichen zu können. Dazu versucht Glitz aus einer Schatzkarte schlau zu werden, die zum Schatz eines feuerspuckenden Drachen führen soll. Das weckt natürlich das Interesse des Doctors, während Mel so langsam genug von ihren Abenteuern zu haben scheint.

    Episodeninfos:
    • Das Serial besteht aus 3 Teilen zu je 25 Minuten
    • Doctor: Nr. 7: Sylvester McCoy
    • Companions: Mel


    ____
    Das ist also der Auftritt von Ace, hier noch als raum-zeit versetzte Kellnerin... das Outfit steht ihr nicht. Überhaupt war ich von dieser ihrer ersten Folge nicht sehr angetan. Besonders im ersten benimmt sie sich noch etwas mehr Teeniehaft-nervig, aber da ich ja schon Teile aus ihrer letzten Staffel gesehen habe, weiß ich ja, dass sich das legt. Sophie Aldred fällt hier auch nicht unbedingt durch überragende schauspielerische Leistungen auf. Auch das bessert sich im Laufe der Zeit zum Glück noch.

    Vom Rest des Serials bin ich auch nicht so angetan. Irgendwie hat mich die Handlung um den Verbrecher, der zu seinem Heimatplaneten zurück will um endlich nach Jahrtausenden seine Rache zu nehmen recht kalt gelassen. Das gleiche gilt für seine verzweifelten Mitarbeiter. Glitz strahlt auch nicht so ganz als schillernde Figur, bei seinem letzten Auftritt hat er irgendwie für mehr Unterhaltung gesorgt, aber es war nett mal wieder ein bekanntes Gesicht zu sehen. Nett fand ich aber immerhin die Auflösung um den zum Scheitern verurteilten Plot des Schurken: Sein Planeten wurde schon vor 2000 Jahren von der eigenen sterbenden Sonne ausgelöscht. So ein Pech.

    Dass Mel statt dem Doctor nun weiter mit Glitz reist... naja so schade finde ich das nicht. Ace schreit zumindest nicht ganz so schrill wie ihre Vorgängerin, wenn überhaupt.
    4
    ****** eine der besten Folgen aller Zeiten!
    0.00%
    0
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was die Serie ausmacht!
    0.00%
    0
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    0.00%
    0
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    75.00%
    3
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    25.00%
    1
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten!!
    0.00%
    0
    Los, Zauberpony!
    "Bin solch erzgutes Geschöpf und habe nun schon drei Menschen ermordet! Und unter den dreien zwei Priester."

  • #2
    Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
    während Mel so langsam genug von ihren Abenteuern zu haben scheint.
    Mel oder Bonnie Langford? Offenbar beide. Die Darstellerin war mit ihrer Rolle auch nicht zufrieden. Wie immer bei Classic-Who ist das Bonusmaterial sehr informativ, auch wenn man nicht alles im Detail erfährt, was damals geschah. Besonders schön wäre ein Audiokommentar nur mit Bonnie Langford und Sophie Alfred gewesen, wo sich beide ungestört über ihr Rolle als Companion unterhalten können.

    Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
    Episodeninfos:
    • Das Serial besteht aus 3 Teilen zu je 25 Minuten
    • Doctor: Nr. 7: Sylvester McCoy
    • Companions: Mel
    Bei den Episodeninfos sollte unbedingt noch der Autor der Episode dazu, damit man weiß, wer die Folge verbrochen hat.

    Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
    Das ist also der Auftritt von Ace, hier noch als raum-zeit versetzte Kellnerin... das Outfit steht ihr nicht. Überhaupt war ich von dieser ihrer ersten Folge nicht sehr angetan. Besonders im ersten benimmt sie sich noch etwas mehr Teeniehaft-nervig
    Sie soll ja auch erst sechzehn sein, und die Darstellerin scheint sich über dieses Alter auch nicht viel hinaus entwickelt zu haben. Das Outfit ist schrecklich. Es erinnert an Lister aus Red Dwarf, der hier wohl Modell gestanden hat.

    Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
    Glitz strahlt auch nicht so ganz als schillernde Figur, bei seinem letzten Auftritt hat er irgendwie für mehr Unterhaltung gesorgt, aber es war nett mal wieder ein bekanntes Gesicht zu sehen.
    Ja, da hätte man mehr draus machen können. Glitz hat nicht so richtig in die Story gepasst, die mit nur 73 Minuten relativ kurz war, und nicht genug Raum schaffen konnte, um Glitz noch einen Kumpel zu geben, um ein Ding zu drehen.

    Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
    Dass Mel statt dem Doctor nun weiter mit Glitz reist... naja so schade finde ich das nicht. Ace schreit zumindest nicht ganz so schrill wie ihre Vorgängerin, wenn überhaupt.
    Mel schreit ziemlich schlimm, aber sonst mag ich sie.

    Ich kann es auch verstehen, dass sie, bzw. Bonnie die Serie liebend gern verlassen hat, so schlecht wie viele Drehbücher sind. Mels Abschiedsszene war schon sehr bezeichnend. Völlig emotionslos, schlecht gespielt, und völlig unlogisch. Warum sollte Mel mit Glitz gehen? Andererseits passt es auch wieder, dass der Abschied nicht schwer fällt und eine Gelegenheit, die sich bietet, genutzt wird. Das Problem der Serie sind nicht nur die schlechten Effekte, sondern besonders auch die Drehbücher.

    Die Kulissen und Effekte in dieser Folge waren sogar recht gut, wenn man von dem Trash-Alien absieht, das völlig unnötig nach dem Giger-Alien modelliert war und im Vergleich dazu besonders trashig wirkt.

    Ich gebe mal drei Sterne * * * für eine nur durchschnittliche Folge, die wesentlich besser hätte sein können.


    .
    EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :

    irony schrieb nach 4 Stunden, 32 Minuten und 48 Sekunden:

    Bestes Feature auf der DVD war "The Doctor’s Strange Love", wo Comedian Josie Long und die Autoren Joe Lidster und Simon Guerrier enthusiastisch über die Folge reden und einiges gut finden. Vielleicht sind drei Sterne etwas zu wenig für die Folge, vier wären evtl. auch gerechtfertigt.
    Zuletzt geändert von irony; 13.11.2012, 18:18. Grund: Antwort auf eigenen Beitrag innerhalb von 24 Stunden!

    Kommentar


    • #3
      Das war ja mal wieder reichlich wirre.
      Alleine schon diese Kostümexplosion in der Eisbar, da fürchtete ich schon das schlimmste.
      Die Sets sind eigentlich recht phantasievoll nur leider meistens wieder zu hell ausgeleuchtet.

      Einige Sachen ergeben wenig Sinn. Der Mann ist seit tausenden von Jahren in einem Gefängnis und betreibt sowas wie einen galaktischen Supermarkt?
      Dann die Schatzkarte ...
      Kaum gefunden, gehen die Suchenden durch zwei Türen und das Rätsel ist gelöst.

      Der "Cliffhanger" mit dem Doctor ist mehr als albern.

      Naja, Mel geht, Ace kommt, damit bin ich zufrieden. Das ergibt zum Ende der Serie zumindest noch ein paar halbwegs brauchbare Episoden.

      Ach ja, fast vergessen: Man war sich mal wieder nicht klar, für welches Zielpublikum die Geschichte sein sollte. Da sind ein paar Dialoge, die für Kinder vollkommen unverständlich sind (philosophischer Art).
      Dann sind reichlich größtenteils überflüssige Grausamkeiten zu sehen, inklusive Massenmord und zum Abschluss noch ein wirklich gruseliger Effekt, für den sie zu Recht ordentlich Proteste bekommen haben.

      Das ganze Ding wirkt irgendwie zusammen gestückelt.
      "Die Wahrheit ist so schockierend, die kann man niemandem mehr zumuten." (Erwin Pelzig)

      Kommentar


      • #4
        Von den vier Serials der Staffel 24 gefällt mir "Das Feuer des Drachen (Dragonfire)" noch am besten. Was aber keineswegs heißt, dass es gut ist.

        Positiv
        - Mit der Idee der Eiswelt hat man sich zumindest Mühe gegeben und probiert, das Ganze auch irgendwie umzusetzen
        - Ace gefällt mir. Die hat Feuer im Hintern (warum auf deutsch ihren Ausruf "Ace" allerdings mit "ätzend" übersetzt hat, bleibt mir ein Geheimnis. Ein "yeah" hätte sinnmäßig sowie lippensychronitätsmäßig deutlich mehr Sinn gemacht)
        - der Doctor ist hier nicht mehr ganz so albern
        - der im wahrsten Sinne des Wortes kühle Kane ist ein cooler Gegenspieler

        NEGATIV
        - Nun ja, gut gemeint ist nicht gut gemacht. Die Ideen der Eiswelt sind gut, die Umsetzung aber arg trashig. Plastikeis sah noch nie so sehr nach Plastik aus, wie in dieser Folge
        - die Eisbar lädt zum Fremdschämen ein
        - und zu guter Letzt: Der Eisdrache setzt den Trashkulissen die Krone auf
        - Ach ja, und da es Mondkalb schon erwähnt hat:
        Zitat von Mondkalb Beitrag anzeigen
        Der "Cliffhanger" mit dem Doctor ist mehr als albern.
        Eben. Was zum Teufel sollte das. Der Doctor versucht sich "Freiwillig" am Herunterklettern und hat dann Probleme, dass er an einem hohen Abgrund hängt??? Hat denn damals keiner die Drehbücher gegengelesen? Wenn man schon so einen doofen Cliffhanger wollte, hätte man ja spaßeshalber ein bisschen Eis bröckeln lassen können. Selbes Ergebnis, nur weniger bescheuert.

        FAZIT
        Sylvester McCoys erste Staffel rangiert zwischen trashig, mäßig und schlecht. Der Doctor selbst wirkt hier wie ein dementer Clown und ich hoffe, dass die folgenden Staffeln/Episoden besser werden. Bislang kann ich die eher positiven Meinungen in diesem Forum zum McCoy-Doctor nicht nachvollziehen
        Zuletzt geändert von AChristoteles; 16.04.2015, 13:22.

        Kommentar


        • #5
          Der Doctor wirkt auf mich blass. Er spielt nur mit, läuft herum, witzelt ein bisschen, oder hangelt sich irgendwo ins Nichts hinunter.

          Gut ist nur Ace, sie ist eine Bereicherung im Gegensatz zur langweiligen Mel.
          Gut auch: Die philosophische Diskussion des Doctors mit dem Wachmann.
          Aber Glitz ist schwach, da ist Harry Mudd aus TOS um Längen besser.

          Zu Kanes Ende: Wenn ich grausige Rache nehmen wollte, und die Opfer sind schon tot, würde ich nicht Selbstmord begehen. Das Leben bietet doch mehr Möglichkeiten.

          Das Drachen-Dingsbums stammt wohl aus einem Film der 50er Jahre oder noch früher.

          Mel verlässt den Doctor und reist mit Glitz, der seine Crew in die Sklaverei verkauft hat? Unglaubhaft, aber trotzdem ist es begrüßenswert, dass sie weg ist. Dennoch wirkt Mels Abgang sehr unmotiviert.
          Hoffen wir nun, dass Glitz für Mel keinen besseres Angebot erhält als für seine ehemalige Crew, denn sonst...

          Warm wird einem bei der Folge nicht.
          Es reicht nur für zwei Sterne.

          Kommentar


          • #6
            Die erste Folge war handlungsmäßig sehr sehr schwach und Mel war mal wieder extrem nervend, weil ich Gekreische einfach ohrenbetäubend ist. Gut gefallen hat es mir das Sabalom Glitz wieder mit dabei ist und die Kulissen sowie die Kostüme konnten auch überzeugen, jedoch reicht dies leider noch nicht für eine gute Episode.

            Gut gefallen an der dritten Folge hat es mir das man einige Informationen über den Eisplaneten und dem eiskalten Verbrecher Kane bekommt. Auch den Drachen fand ich gut und die "Präsentation" des Schatzes fand ich gelungen.

            Gut gefallen an der abschließenden Folge hat es mir das die Kolonie auf dem Eisplaneten eigentlich ein Raumschiff war. Auch sehr gut finde ich es das Mel den Doctor verläßt, weil ich sie leider mehr nervend als gut fand. Jedoch verwundert es mich sehr das sie freiwillig mit Glitz reisen will!
            Zu Ace als neue Begleiterin des Doctors kann ich noch nichts sagen, mal abwarten wie sie sich entwickeln wird.

            Teil 1 -> 2 *
            Teil 2 -> 3 *
            Teil 3 -> 3 *
            Zuletzt geändert von Rommie's Greatest Fan; 23.09.2015, 22:16.
            Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
            Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
            Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
            Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

            Kommentar

            Lädt...
            X