Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[04x01/02] "The Nightmare Man"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [04x01/02] "The Nightmare Man"

    Inhalt:
    Im Prinzip die Kinderversion von Nightmare on Elmstreet. Und Luke muss sich seinen Ängsten stellen, dass die Gang ihn vergisst, da er ein Jahr früher als die anderen zur Uni geht.


    Episodeninfos:
    Episode besteht aus zwei Teilen zu je etwa 30 min.
    Teil 1: 11.10.2010
    Teil 2: 12.10.2010
    Regie: Joss Agnew
    Drehbuch: Joseph Lidster




    Alles in allem eine recht gute Folge, auch wenn es gegen Ende sehr schmalzig wurde und ich am Anfang genau wie die Gang erstmal genervt war, dass schon wieder ein Slitheen auftauchen musste . Da ich keine Spoiler lese, war ich doch recht überrascht, dass sowohl Luke als auch K9 erst mal die Serie verlassen, bin da schon sehr gespannt, wie oft man die beiden zu sehen bekommt. Wobei ich mich da frage, ob K9 wegen vertraglichen Schwierigkeiten rausgeschrieben wurde oder ob es mit dieser australischen Serie was zu tun hat.

    Egal. Insgesamt hat mir die Folge gut gefallen, vor allem der erste Teil hatte wirklich tolle Charaktermomente: Die Angst von Luke, dass die anderen ihn vergessen werden und er alleine sein wird. Der Abschiedsschmerz von Sarah Jane, die nur das Beste für ihn will. Rani und Clyde, die sich mit dem Gedanken anfreunden müssen, jetzt Luke nicht mehr jeden Tag zu sehen, aber auch eigene Zukunftsängste haben.

    Die schönste Szene fand ich die in der Garage, als Luke das Auto geschenkt bekommt und seine Unterhaltung mit Sarah Jane. Da wurde auch ein wundervolles Klavierstück im Hintergrund gespielt, das die Szene wirklich gut aber zurückhaltend unterstützte.

    Eins frage ich mich hierbei jedoch: Wieso hat sich der Nightmare Man ausgerechnet an Luke angehängt, um durch seine Träume in die reale Welt zu kommen? Da Luke ja eigentlich nicht träumt (genetisch anscheinend dafür nicht mal ausgestattet) - wie ist der Nightmare Man da an ihn ran gekommen? Scheint mir doch ein arges Plothole zu sein. Wobei es dann doch sehr schön war, dass der Nightmare Man dann am Ende mit einer sehr lustigen Version von SJS in seinem persönlichen Alptraum gefangen wurde. Sehr nett.

    Sehr schön fand ich auch wieder die Interaktion von K9 und Mr. Smith ("Do you require everything to be pointed out to you Mr. Smith?") - die beiden geben ein wirklich super Team ab *g*

    3,5 Sterne
    3
    ****** eine der besten Folgen aller Zeiten!
    0.00%
    0
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was die Serie ausmacht!
    0.00%
    0
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    0.00%
    0
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    33.33%
    1
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    66.67%
    2
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten!!
    0.00%
    0

    Das älteste deutsche Stargate-Rollenspiel auf www.stargate-universe.de
    "Aber Josua sprach zu den zwei Männern, die das Land ausgekundschaftet hatten: Geht in das Haus der Hure und führt das Weib von dort heraus mit allem, was sie hat, wie ihr versprochen habt."

  • #2
    Jaaaa, beim Ende war ich auch arg enttäuscht, dieses "Wenn wir zusammen sind, brauchen wir vor nichts Angst zu haben!" hat man schon zu oft irgendwo anders gehört, als das es noch irgendwie Eindruck hätte schinden können. Wobei der Soundtrack im Hintergrund da schon nette Erinnerungen an die Szenen aus der Mutterserie aufkommen ließ, in denen der Doctor allen Wiedrigkeiten zu Trotz gegen Ende einer Folge nochmal zu Hochtouren aufläuft. Nur hätte man DA wahrscheinlich eine Atemberaubende Szene zu sehen bekommen, und keine solche 08/15-Auflösung.

    Der Nightmare-Man selbst war auch ein ziemliches Klischee (ich meine, Wesen die sich von der Angst ernähren gab es selbst in SJA schon - der Rattenfänger war aber wesentlich interessanter) und wurde relativ standardgemäß abgeräumt, aber er hatte seine Reize. Die Stimme und der Akzent waren echt nett, ebenso das Makeup (wenn auch wieder tief aus der Klischeekiste gegraben). Und seine Sätze, man möge mir die geschmacklose Analogie verzeihen, haben sich für mich fast angehört wie etwas, das ein Pädophiler Vergewaltiger seinem Opfer einflüstern könnte ("Du kannst niemandem von mir erzählen!"). Aber wie gesagt, er hatte einfach nicht das Format und das Mysterium, das seinerzeit den Rattenfänger so toll gemacht hat.

    Hat sich übrigens noch jemand an den Joker erinnert gefühlt bei dem Kerl? Die hohe Stimme, das Makeup, die Mimik... Irgendwie wie ein Heath Ledger für Kinder.

    Ich vergebe mal großzügig drei Sterne und hoffe dass die nächste Folge besser wird.

    ***

    Kommentar


    • #3
      Ja, die Folge war ganz OK.
      Sie diente halt einzig dem Zweck Luke und K-9 sinnvoll aus der Serie zu schreiben. Das ist auch gelungen.
      Der Nightmare Man war schon ganz gruselig (für die entsprechende Altersgruppe) und auch toll gespielt.
      Nur die Musik fand ich furchtbar störend und aufdringlich. Sie war laut, sie war unpassend eingesetzt, sie nervte.
      Zugriff verweigert - Treffen der Generationen 2012

      Kommentar


      • #4
        Hat noch jemand an Nightmare on Elmstreet denken müssen?
        Generell schon die Grundidee und dann noch, dass alle im selben Traum irgendwo sind. Oder die TV Szene? Gut Rani ist nicht gestorben, aber ich hab sie schon stecken sehen

        Zitat von Drakespawn Beitrag anzeigen
        Hat sich übrigens noch jemand an den Joker erinnert gefühlt bei dem Kerl?
        Eher an den Clown aus ES.

        Und das ist für mich auch das große Manko an dieser Folge: Die Unoriginalität.
        Ich mag Szenen in denen wir sehen, wie die verschiedenen Menschen mit diesem großen Schritt von Luke umgehen - besonders er selbst. Aber irgendwie haben wir alles schomal gesehen und es wurde auch nicht originell erzählt. Die Rückblende-Technik ist auch viel zu oft schon benutzt worden und ist als Stilmittel nicht mehr so effektiv. Hier funktioniert sie auch nicht. Anstatt mich auf die emotionale reise mit Luke und den Charakteren einlassen zu können, wurde ich herausgerissen bzw. angefixed mich nach Ärger um zu schauen. Das tut der Folge nicht gut.

        Normalerweise stört es mich nicht so, wenn etwas vorhersehbar ist, aber wenn ich die Folge über nur darauf warte, dass die Charaktere das auch begreifen, muss ich das als negativen Punkt ansehen.

        Zitat von Liynka Beitrag anzeigen
        Nur die Musik fand ich furchtbar störend und aufdringlich. Sie war laut, sie war unpassend eingesetzt, sie nervte.
        Fand ich an einer Stelle unfreiwillig komisch, als diese penetrante spannende Musik von Mr. Smiths feierlichen Musik übertönt wurde.

        Lukes Abgang aus der Serie fand ich, wie Snobantiker, auch überraschend. Finde ich aber schön, dass es am Anfang der Staffel gemacht wird und nicht wie üblich am Ende. Um K9 tut es mir nicht Leid, auch wenn ich die Interaktion zwischen ihm und Mr. Smith mochte.
        Auch wenn ich es Serientechnisch verstehe, finde ich es dennoch unrealistisch, dass Luke und SJ sich nur Weihnachten/Feiertagen sehen wollen. Vorallem wenn sie so aneinander hängen werden sie sich doch wohl an Wochenenden dazwischen besuchen können. Oder in der Vorlesungsfreien Zeit.

        3***
        "We don't want him, we want you" "This isn't a Dating service" - Hawks & McQueen
        "The Borg wouldn't know fun if they assimilated an amusement park." - B'Elanna Torres in Tsunkatse
        "Das Universum beherrschen ist ein Hobby, keine Zwangsneurose." - Moogie | "Check"
        "Peace and Chicken!" - Homer Simpson in The Greatest Story Ever D'ohed

        Kommentar


        • #5
          Der erste Teil hat mir nicht gefallen. Ich fand die Story den Großteil der Laufzeit über sehr langweilig und träge, es kam nie richtig Spannung auf und der Humor fehlte auch. Erst kurz vorm Ende wurde die Episode ein wenig spannend. Somit gibt es nur einen Sterne von mir, mit der Hoffnung auf einen besseren zweiten Teil.
          Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
          Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
          Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
          Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

          Kommentar


          • #6
            Den zweiten Teil fand ich ein klein wenig besser als Teil eins, deswegen vergebe ich drei Sterne.
            Auch in dieser Episode kam nie so richtig Spannung auf und die Story konnte nicht wirklich mitreisen. Ich hoffe doch sehr das die vierte Staffel noch bessere Folgen liefern wird!
            Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
            Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
            Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
            Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

            Kommentar

            Lädt...
            X