Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[04x08] "Miracle Day - Die drei Familien / End of the Road"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [04x08] "Miracle Day - Die drei Familien / End of the Road"

    Inhalt:

    Im Haus von Angelo Colasanto geht das Torchwood Team eine Allianz mit der CIA ein. Sie erkennen, dass es sich bei der wahren Kraft hinter dem Wunder um eine Koalition aus drei Familien handelt, die sich nach den Erlebnissen mit Jacks Folter im Jahre 1928 zusammengeschlossen hatten. Während die Familien Torchwood näher kommen, entdeckt Jack, dass Angelo aus dem Torchwood-Hub eine Technologie geborgen hat, die dem Wunder entgegenwirken kann.

    Episodeninfos:

    Erstausstrahlung US: 26.8.2011
    Erstausstrahlung UK: 1.9.2011

    Regie: Gwyneth Horder-Payton
    Drehbuch: Jane Espenson & Ryan Scott


    Fassen wir zusammen:

    - Gelungenes Gastspiel von "Q" (der rote Baron)

    - Irland und Griechenland pleite (völlig realitätsfremde Scifi-Träumerei)

    - Oswald hatte leider wieder nichts Wichtiges zu tun.

    - Ich rieche eine Technbabble-Auflösung a la "Polaritätsumkehrung des morphischen Feldes".


    Naja, mal schauen wie die noch immer semitransparenten Handlungsfäden in den finalen Folgen zusammengefügt werden.
    4
    ****** eine der besten Folgen aller Zeiten!
    0.00%
    0
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was die Serie ausmacht!
    0.00%
    0
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    25.00%
    1
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    50.00%
    2
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    25.00%
    1
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten!!
    0.00%
    0
    I reject your reality and substitute my own! (Adam Savage)

  • #2
    Also eine Theorie kann ich mittlerweile begraben. Ich vermutete, das Jack für das Mircale nötig war und er deshalb mit dieser Weltweiten "Torchwood" Nachricht auf die Erde gelockt wurde... man ihm quasi den Aspekt der Unsterblichkeit stiehlt. Aber das würde bedeuten, das (andere) Leute hätten sterben müssen, während er in der Abschirmung bei seiner alten Liebe stand.

    Kommentar


    • #3
      Zitat von esSarah Beitrag anzeigen
      Also eine Theorie kann ich mittlerweile begraben. Ich vermutete, das Jack für das Mircale nötig war und er deshalb mit dieser Weltweiten "Torchwood" Nachricht auf die Erde gelockt wurde... man ihm quasi den Aspekt der Unsterblichkeit stiehlt. Aber das würde bedeuten, das (andere) Leute hätten sterben müssen, während er in der Abschirmung bei seiner alten Liebe stand.
      Kannst deine Theorie wieder ausbudeln, Miracle scheint auf Jacks Blut zu basieren. Und davon scheint es außerhalb seines Körpers aktuell beträchtliche Massen zu geben.
      Korvettenprojekt 3435 A.D.
      Korvetten-Basismodellreihe des späten Solaren Imperiums (Perry Rhodan-Serie)

      Kommentar


      • #4
        Leider mal wieder keine wirkliche spannende Folge. Die Story dümpelt so dahin und vermag es nicht wirklich zu fesseln. Zwar kommt man den Geheimnis wieder ein bischen näher, jedoch wird nicht wirklich viel neues erzählt. Einziger Lichtblick in dieser Folge war für mich diesmal Jilly Kitzinger, welche von den drei Familien angeworben wurde.
        Ich vergebe nur zwei Sterne für diese Folge.
        Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
        Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
        Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
        Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

        Kommentar


        • #5
          Die Colasantos sind nicht gerade eine Quelle von Informationen. Von den Familien erfährt man nicht viel. Ausgerechnet jetzt muss Angelo sterben und seine Enkelin gleich mit. Angelo hätte beizeiten mit Informationen rausrücken sollen. Er verfügte doch über welche???

          Gut ist "Q" als CIA-Chef. Seine launigen Sprüche verbessern die Folge. Auch Oswald und Jilly haben gute Szenen.

          Was die "morphischen Felder" angeht: Schalten wir sie ab, oder kalibrieren wir sie neu, dann ist der Spuk zu Ende.

          Die Bewertung ist schwierig: Als Einzelfolge ist sie durchaus gut, schwach ist aber die übergeordnete Handlungsführung.

          Ich gebe 3 Sterne.

          Kommentar

          Lädt...
          X