Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[04x09] "Miracle Day - Die Quelle / The Gathering"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [04x09] "Miracle Day - Die Quelle / The Gathering"

    Inhalt:

    Das Torchwood Team gelingt Erkenntnis gelangt, das sich das geheimnisvolle Blessing an zwei diametral entgegengesetzten Punkten des Globus befindet- in Shanghai, China sowie in Buenos Aires, Argentinien. Während die Länder der Welt in eine wirtschaftliche Depression und politischen Faschismus stürzen, mobilisiert Torchwood die letzten Kraftreserven und bricht in einer verzweifelten Mission auf, um das Wunder aufzuhalten und die Menschheit zu retten.

    Episodeninfos:

    Erstausstrahlung US: 02.09.2011
    Erstausstrahlung UK: 08.09.2011

    Regie: Gus Ferland
    Drehbuch: John Fay
    Quelle

    ----

    Noch eine Folge, dann ist es endlich vorbei.

    Mir fehlen fast die Worte, um meine Unzufriedenheit hinreichend zu artikulieren. Einfach nichts scheint Sinn zu ergeben und die Charaktere sind mir inzischen so gleichgültig, wie es nur geht.

    Wieso geht die Welt jetzt plötzlich den Bach runter? Weil 3 Kerle, die sich vor 80 Jahren in einem Wäschekeller trafen, sich entschlossen Politik, Wirtschaft und Medien zu übernehmen? Aha! Ich weiß eine Folge vor Schluss ehrlich noch immer nicht, auf was das alles hinauslaufen soll. Ich warte mit der Bewertung vielleicht lieber bis zum Staffelende, denn zum jetzigen Zeitpunkt lässt sich nur feststellen, dass kaum etwas zu irgendetwas führt.

    Möglicherweise löst sich ja noch alles zufriedenstellend auf, aber bei Drehbuchschreibern wie Jane Espenson (Herzlichen Dank fürs Ruinieren von BSG!) gehe ich nicht davon aus. Vermutlich erfährt man nur noch, dass sich alles um die Charaktere dreht.

    Apropos Charaktere: Jack war mal der coolste Charakter im Torchwood-Universum, jetzt ist er bestenfalls noch ein Nebencharakter, dessen Rolle sich darauf beschränkt entweder verletzt zu sein, oder billige Homowitzchen für die prüden Amerikaner rauszuhauen.

    Noch eine Folge, dann ist es endlich vorbei.
    3
    ****** eine der besten Folgen aller Zeiten!
    0.00%
    0
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was die Serie ausmacht!
    0.00%
    0
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    33.33%
    1
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    0.00%
    0
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    66.67%
    2
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten!!
    0.00%
    0
    I reject your reality and substitute my own! (Adam Savage)

  • #2
    Sehe ich ähnlich. Children of the Earth hatte seinen ganz eigenen Reiz weil man in jeder Folge neue Informationen bekam und die Staffel in sich kurz genug war, dass es auch immer eine ganze Menge an Infos waren.

    Hier wird die Staffel imo künstlich von 5 auf 10 Folgen gestreckt. Hätte nicht sein müssen und ist irgendwie schade. Nur komischerweise beobachte ich auch eine deutliche Qualitätsabnahme bei Dr. Who seitdem die Serie irgendwie auf das US Publikum ausgelegt wird. Was mir persönlich ebenfalls tierisch stinkt.
    "Gott würfelt nicht!"
    -Albert Einstein

    Kommentar


    • #3
      Zitat von KennerderEpisoden Beitrag anzeigen
      Noch eine Folge, dann ist es endlich vorbei.
      Es ist endlich vorbei. So eine Enttäuschung.

      Kommentar


      • #4
        Das war leider wieder einmal nichts. Die Folge konnte nicht fesseln und so richtig Spannung kam leider auch nicht auf. Meiner Meinung nach ist das einfach nicht mehr die Serie Torchwood, wie sie einmal war. Wie schon von KennerderEpisoden angesprochen, finde ich auch das der Charakter Jack, der die Serie trug, einfach nichts mehr hergibt und total verhunzt wurde! Auch finde ich das die Story für bis jetzt neun Folgen einfach zu schwach ist, sicherlich hätten fünf oder sechs Folgen mehr als ausgereicht.
        Somit vergebe ich wieder nur zwei Sterne.
        Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
        Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
        Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
        Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

        Kommentar


        • #5
          Vieles ist immer noch rätselhaft, und es bleibt die Frage, ob alles geklärt wird. Warum es aber eine weltweite wirtschaftliche Depression gibt, wird kaum zu erklären sein.

          Die Kurzverfilmung von Anne Franks Tagebuch ist zwar spannend, aber wiederum plakativ wie die früheren Szenen im Lager. Dazu passt auch der Typ, der den banalen Bösen spielen soll: "Er ist noch warm".

          Interessant wird die Folge durch verschiedene Handlungselemente wie die seltsame Karriere der Miss Kitzinger, das Erscheinen der Quelle, die Reise der Protagonisten zu den wohl entscheidenden Orten, und die anscheinend bevorstehende Entlarvung eines Maulwurfs. Oswalds Auftauchen in Cardiff ist aber arg konstruiert.

          Mal schauen, was die letzte Folge noch bringt. Ganz retten lässt sich der Zehnteiler nicht mehr.

          Es reicht für 4 Sterne.

          Kommentar

          Lädt...
          X