Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

''Ancient Aliens'': Götter, Außerirdische oder Unsinn?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • ''Ancient Aliens'': Götter, Außerirdische oder Unsinn?

    MODERATION:
    Dies ist eine Zusammenfuehrung der Threads:
    • Goetter oder Ausserirdische?
    • Ancient Aliens - Unerklaerliche Phaenomene
    • Zecharia Sitchin und die Sumerer

    =======================================================================================



    Ich glaube schon das es Außerirdische waren, die unsere Erde zu einer Intelligenz verholfen haben. Da ich nicht an irgent einen Gott glaube, finde ich die Theorie des Herrn van Dänike als glaubhaft.

    (Leider gibt es keine Rechtschreibekorrektur, bin sehr schlecht auf diesen Gebiet!)
    Zuletzt geändert von xanrof; 14.02.2013, 23:53. Grund: Thread-Zusammenfuehrung
    ! Planet Thüringia ein Besuch lohnt sich !
    " Die Götter sind Außerirdische!"
    Mache das Beste aus deiner Vergangenheit!
    Thüringen das Grüne Herz Deutschlands.

  • #2
    Ich bin auch nicht der Vorzeigereligiöse aber das mit den Außerirdischen meinst du ja auch net ernst, denke ich mal. Ich glaube das es einfach der Lauf der Evolution war. Und ich bin auch fest davon über zeugt das es dort draußen noch andere Planeten mit intelligenten Zivilisationen gibt. Mit der Ein Herzliches Willkommen von mir
    Währe schön wenn du nen bishen über dich erzählen würdest.
    Zu mir findes duorstellung das wir die Einzigen inteligenten Lebenwesen in der Galaxis sein sollen könnte ich nicht leben.
    Nimm's Leben nicht so ernst lebend raus kommste eh nicht !

    Kommentar


    • #3
      Auf Thema antworten

      Zitat von Tevren
      Ich bin auch nicht der Vorzeigereligiöse aber das mit den Außerirdischen meinst du ja auch net ernst, denke ich mal. Ich glaube das es einfach der Lauf der Evolution war. Und ich bin auch fest davon über zeugt das es dort draußen noch andere Planeten mit intelligenten Zivilisationen gibt. Mit der Ein Herzliches Willkommen von mir
      Währe schön wenn du nen bishen über dich erzählen würdest.
      Zu mir findes duorstellung das wir die Einzigen inteligenten Lebenwesen in der Galaxis sein sollen könnte ich nicht leben.
      Danke für deine Anwort!

      Ich meine es Ernst, daß es keinen Gott gibt und das Leben auf der Erde natürlich durch die Natur geschaffen wurden ist. Die Außerirdischen haben uns nur verholfen um die Pyramiden u.s.w. zu erschaffen.
      ! Planet Thüringia ein Besuch lohnt sich !
      " Die Götter sind Außerirdische!"
      Mache das Beste aus deiner Vergangenheit!
      Thüringen das Grüne Herz Deutschlands.

      Kommentar


      • #4
        Ich teile auch die Meinung von Tevren.
        Ich bin zwar der Meinung , dass es irgendwo in diesem Universum andere intelligente Wesen gibt, aber ich bin nicht der Meinung dass sie der Menschheit geholfen haben.
        An einen göttlichen Einfluss glaube ich ebensowenig.
        “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
        They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
        Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

        Kommentar


        • #5
          Auf Thema antworten

          Zitat von Nicolas Hazen
          Ich teile auch die Meinung von Tevren.
          Ich bin zwar der Meinung , dass es irgendwo in diesem Universum andere intelligente Wesen gibt, aber ich bin nicht der Meinung dass sie der Menschheit geholfen haben.
          An einen göttlichen Einfluss glaube ich ebensowenig.

          Zufall ?

          Kann ich mir nicht vorstellen, Sorry , auch die Natur ist für mich kein Zufall oder Göttliche eingabe.
          ! Planet Thüringia ein Besuch lohnt sich !
          " Die Götter sind Außerirdische!"
          Mache das Beste aus deiner Vergangenheit!
          Thüringen das Grüne Herz Deutschlands.

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Kay
            Zufall ?

            Kann ich mir nicht vorstellen, Sorry , auch die Natur ist für mich kein Zufall oder Göttliche eingabe.
            Naja, ob du dir das vorstellen kannst spielt für die Natur denk ich keine Rolle ...

            Im ernst, wenn du meinst, Intelligenz könne sich nicht von alleine evolutionär entwickeln, und es müsse eine Hilfe gegeben haben, dann müssen diese Außerirdischen ja sehr intelligent gewesen sein. Wer hat dann denen geholfen ? Du verlagerst das Problem ja nur. An irgendeiner Stelle muß ja eine evolutionäre ( von mir aus auch "zufällige" ) Entwicklung statt gefunden haben. Und da es keine Anzeichen für eine außerirdsche Intervention gibt, aber dafür hinreichend Archologische Funde die eine Entwicklung auf der Erde nahe legen, geh ich mal davon aus, daß die Entwicklung auch hier statt gefunden hat, ob du dir das nun vorstellen kannst oder nicht ...

            Kommentar


            • #7
              edit: Da war einer schneller

              Zitat von Kay
              Ich glaube schon das es Außerirdische waren, die unsere Erde zu einer Intelligenz verholfen haben. Da ich nicht an irgent einen Gott glaube, finde ich die Theorie des Herrn van Dänike als glaubhaft.
              Damit wird das Problem aber nur verschoben: Wenn wir von Außerirdischen geschaffen wurden, wer hat dann die Außerirdischen geschaffen? Das gleiche Spiel wie mit dem Gottesbeweis

              Irgendwann müsstest du zwangsläufig eine Species annehmen, die nur durch Evolution und ohne Hilfe entstanden ist. Und wenn man das anerkennt, gibt es wiederum keinen Grund, überhaupt (d.h. für uns) einen solchen Schöpfer anzunehmen.

              Sämtliche Kreations-Hypothesen, egal ob über Gott oder Däniken-Marsmännchen, sind deshalb als Erklärung nicht besser als natürliche Entwicklungstheorien, denn sie verlagern das Problem nur. Und daher sind sie überflüssig.

              Kommentar


              • #8
                An diese Thesen von Däneken glaube ich auch nicht. An die Schöpfungsgeschichte der Bibel sowieso nicht.

                Wenn dann an die Evolutionstheorie. Wobei noch nicht 100 pro geklärt ist wie die ersten Einzeller entstanden sind. Es gibt ja mehrere verschiedenen Varianten:

                a.) Ursuppe

                b.) Black Smoker

                c.) Eis

                d.) Komet


                Aber das könnte schon wieder zu wissenschaftlich für den Off-Topic Bereich werden. Und wir hatten schon dazu ähnliche Threads.

                Zitat von 3Of5
                Sämtliche Kreations-Hypothesen, egal ob über Gott oder Däniken-Marsmännchen, sind deshalb als Erklärung nicht besser als natürliche Entwicklungstheorien, denn sie verlagern das Problem nur. Und daher sind sie überflüssig.
                Allerdings stößt die Naturwissenschaft irgendwann auch an ihre Grenzen. Wenn man ausgeht das es einen Urknall gab und fragt was es davor gab dann sagen Leute wie Stephen Hawking "Nichts!". Weil es da nach seiner Auffassung keine Zeit gab. Das klingt auch plausibel aber was hat den Urknall erschaffen? Die Frage kann er auch nicht beantworten. Und ich finde das an solchen Stellen die Religion auch nicht mehr "verkehrt" macht als die Wissenschaft.

                Kommentar


                • #9
                  Allerdings stößt die Naturwissenschaft irgendwann auch an ihre Grenzen. Wenn man ausgeht das es einen Urknall gab und fragt was es davor gab dann sagen Leute wie Stephen Hawking "Nichts!". Weil es da nach seiner Auffassung keine Zeit gab. Das klingt auch plausibel aber was hat den Urknall erschaffen?
                  Durchaus möglich, dass er unverursacht ist. Es gibt keinen Grund, das Prinzip der Kausalität, das wir nur innerhalb des Universums und innerhalb der Zeit feststellen, auch "außerhalb" des Universums anzuwenden oder auf das Universum als Ganzes.

                  Irgendetwas muss sowieso unverursacht existieren. Auch wenn sich unser Denken dagegen sträubt. Sollte die Ursache-Wirkung-Kette ins Unendliche gehen (was ja durchaus sein kann) dann wäre immer noch die Kette als Ganzes unverursacht. Oder man geht eben vom Urknall als unverursachten Anfang aus.

                  Und da kann die Religion nicht abhelfen. Denn mit jeder religiösen Erklärung läuft es aufs Gleiche hinaus. Dann hat man einen Grund fürs Universum gefunden und dafür bleibt Gott grundlos. Was hat man gewonnen? Gar nichts!

                  Und da laut Occams Rasierschaum von mehreren äquivalenten Hypothesen die einfachste gewählt werden sollte, belasse ich es beim Universum.

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von 3of5
                    Und da kann die Religion nicht abhelfen. Denn mit jeder religiösen Erklärung läuft es aufs Gleiche hinaus. Dann hat man einen Grund fürs Universum gefunden und dafür bleibt Gott grundlos. Was hat man gewonnen? Gar nichts!
                    .
                    Naja, es ist ein anderer Ansatz: "Gott" ist gerade dadurch definiert daß "er" nicht mit unserem physikalischen Weltbild übereinstimmen kann, da "er" allmächtig ist. Gott braucht also keinen Grund, er ist der Grund. Wenn einem die durch die diversen Religionen geprägten Interpretationen nicht gefallen kann man das natürlich auch "göttliche Energie", "Universum" oder sonstwie nennen, entscheident ist daß es sich um eine zur physikalischen Welt transzendenten Stufe handelt, die sich uns aus Prinzip verschließt.

                    Kommentar


                    • #11
                      Da gibts doch diese Erklärung in Per Anhalter. Reiche Ausserirdische besuchen irgendwelche unterentwickelte Planeten. Hapsen da ein bischen vor einem dieser Planetentrotteln rum und tun so als wären sei weissgottwer und fliegen dann lachend wieder nach hause. So stell ich mir das grade mit dem brennenden Busch vor. Irgend ein Ausserirdischer zappt so nen Busch in Flammen, was in der Wüste ja nicht schwer ist, seiert dann irgendwas auf seinem Lautsprecher oder versteckt sich sonst wo und fliegt dann wieder lachend nach hause und die halbe Menschheit rennt mit nem unscheinbaren Buch duch die Gegend das dann irgendwie ein bischen viel Wirkung hatte.

                      cu, Spaceball

                      Kommentar


                      • #12
                        Gott zu verneinen, aber Außerirdische bejahen, das ist irgendwie Paradox, denn Gott ist ja ein Außerirdischer falls es ihn gibt.

                        Die Außerirdischen haben uns nur verholfen um die Pyramiden u.s.w. zu erschaffen.
                        Haben sie uns auch verholfen die Wolkenkratzer zu bauen, oder Staudämme, das Internet und Flugzeuge?
                        Die Pyramiden sind nichts außergewöhnliches, das außergewöhnliche daran ist lediglich die Größe, und da gleich von Außerirdischen zu sprechen ist selten unlogisch, bevor ich daran glaube das die Antiken Menschen nicht dazu in der Lage waren solche Bauwerke zu erschaffen, glaube ich eher an daran das die Menschen heute degenerierte Kleingeister geworden sind die sich nicht mehr vorstellen können solche gewaltigen Bauwerke zu erschaffen.
                        Ich hab schon mal geküsst. ;)

                        Kommentar


                        • #13
                          Ich glaube das Dänikens Theorien (auch ich war mal begeistert davon) letztendlich deshalb so fasziemierend auf einige wirken, da auch sie eine "Lücke" des Begreifbaren zu schließen scheinen. Aber wie bereits schon erwähnt, wird das "Problem" damit ja nur verlagert.


                          Spoiler
                          Mir persönlich gefiel mal eine These aus einer TNG-Folge. In The Chase/Das fehlende Element jagten mehrere Spezies ein geheimnisvolles Element um am Ende festzustellen, dass sie alle von einer und der selben Spezies abstammen. Nett gemacht!


                          Aber ich denke mal, dass es doch so gewesen ist, wie die meisten es hier auch glauben. Das Leben hat hier begonnen.
                          Allerdings, vielleicht wird es ja mal die Menschheit sein, die in einer fernen Zukunft das Leben auf andere Planeten bringt. Denke da an das Pusteblumen-Prinzip.
                          "Education is the most powerful weapon which you can use to change the world."Nelson Mandela
                          DEUTSCHE AIDS-HILFE-DRK
                          ÄRZTE OHNE GRENZEN-AMNESTY INTERNATIONAL DEUTSCHLAND

                          Kommentar


                          • #14
                            Ich denke nicht, dass Außerirdische schon auf der Erde waren. Eine solche Reise wäre so energieaufwendig, dass es unlogisch wäre, wenn sie uns erst großzügig helfen und dann jeglichen Kontakt abbrechen würden.
                            Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
                            endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
                            Klickt für Bananen!
                            Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

                            Kommentar


                            • #15
                              Naja, ich denke das ist wiederum "relativ" - eine solche Reise ist sicherlich energieaufwendig - je nach welchen Antriebskonzept mehr oder weniger. Aber es "zu" energieaufwendig ist, um den Kontakt abzubrechen, hängt davon ab wieviel Energie dieser Rasse zur Verfügungen stehen würde.

                              Ich glaube, dass ist eher ein schwaches Argument. Viel eher schon, dass man irgendwie deutlichere Spuren finden müsste.

                              Andererseits: wenn die in ganz anderen Strukturen, wie wir denken... wer weiß schon aus welchen Motivationen heraus andere Wesen leben, forschen, usw. Die werden ja kaum ebenfalls von den Bäumen gefallene Primaten sein und deshalb ähnliche Denk- und Wertestrukturen haben wie wir.
                              Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
                              Makes perfect sense.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X