Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Unlogik in SCIFI Filmen & Serien

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Unlogik in SCIFI Filmen & Serien

    Hallöchen

    mir ist da etwas aufgefallen bei generel SIFI Filmen und Serien...

    Also mir fiel das Folgende auf... Oft, wenn leute im Raumschiff sind und die Hülle bricht, gibt es innen einen Sog der die Personen ins All schleudern müsste...

    Was ja auch immer gezeigt wird, aber viele können sich immer noch festhalten, was aber doch gar nicht möglich ist den es macht bestimmt bloß "Schwup" und schon sind gegenstände und Person im All, da kann man sich doch gar nicht irgendwo festhalten...

    Siehe den Film "Event Horizon" oder die TNG Folge "Katastrophe auf der Enterpsie" wo Beverly und Gerodie die Shuttlerampe öffen um das Feuer zu löschen... Oder die VOY Folge "Die Verdopplung" wo der eine Harry Kim rausgesaugt ins all Wird aber B`lanna im Schiff bleibt...

    Bei dem eben genanten halten sich die Darsteller immer Fest und werden nicht sofort rausgezogen...

    Was meint ihr ?

    (Natürlich kann man das bei Filmen und Serien verkraften ist ja auch nur SCHI, also Unterhaltung aber manches ist schon manchmal Komisch)

    Zum Thema Raumschiffe die Bei aussen aufnahmen geräusche machen, das stört mich weniger, oder Explosionen die man im All hört. Das verstehe ich schon sonst würde das ja langweilig werden...

    Wie steht ihr zu Unlogik in SCIFI Filmen und Serien ?

    Es grüßt euch

    Dominion
    (der hoft ein interesantes Thema eröffnet zu haben)
    Schwule dürfen weder Blut noch Organe Spenden http://www.schwulst.de/content/SchwuleBlutspende
    Liebe ist ein Menschenrecht - Niemand sollte anderen DAS verwehren! :)[/CENTER]

  • #2
    Da gab es doch vor kurzem erst einen Thread zu, "Störende Unlogik" hieß der, glaub ich...
    "Politik hat nichts mit Intelligenz zu tun" - Londo Mollari
    En Taro Adun!

    Kommentar


    • #3
      kann schon sein, aber ich fragte ja wie ihr das findet...

      Es grüßt

      Dominion
      Schwule dürfen weder Blut noch Organe Spenden http://www.schwulst.de/content/SchwuleBlutspende
      Liebe ist ein Menschenrecht - Niemand sollte anderen DAS verwehren! :)[/CENTER]

      Kommentar


      • #4
        Das mit dem Sog habe ich mich auch schon öfters gefragt. Denn bei den Kräften müssen die schon serh gute Verankerungen haben, dass da alles am Platz bleibt. Und die Personen, die sich da so festkrallen, alle Achtung. Müssen sehr trainiert sein. Habe eigentlich immer gedacht, bei dem Sog müsste das dermassen zerren, dass man sich anschliessend ohne bücken die Schuhe zubinden könnte. Dass die Schiffe Geräusche machen stört mich garnet soooo dolle. Zwar komsich, aber andernfalls wäre es ja Stummfilm.
        Und so oft ich auch falle, ich stehe auf, richte mein Krönchen und marschiere weiter. Übung macht halt den Meister.

        Kommentar


        • #5
          mit dem Raumschiff Geräuschen verstehe ich auch, das gehört irgediwe dazu aber du schreibst es ja schon perfekt
          Zitat von Lord Rover
          Dass die Schiffe Geräusche machen stört mich garnet soooo dolle. Zwar komsich, aber andernfalls wäre es ja Stummfilm.
          Stimme dir da voll un ganz zu
          Schwule dürfen weder Blut noch Organe Spenden http://www.schwulst.de/content/SchwuleBlutspende
          Liebe ist ein Menschenrecht - Niemand sollte anderen DAS verwehren! :)[/CENTER]

          Kommentar


          • #6
            Das gehört zur Dramaturgie und meistens sind das die sogenanten Helden die sich in Übermenschlicher Kraft Festhalten können. ich mein das es ja schon so unlogisch ist das bei einem Hüllentreffer ein Raumschiff nicht zerberstet sorry Implodiert. aber das Ist Hollywood und man will ja nicht dass Der Proagunist also der Held so einen unheldenhaften Tot erleidet besonders nicht wenn der Später noch gebraucht wird Oder habt ihr schon mal einen Statisten gesehen der sich so Fästheld?? ich leider nicht.

            Kommentar


            • #7
              In Nemesis wurde ja die Enterprise-E ziemlich übel zugerichtet und da, wo vorher der Bildschirm war, klaffte ein riesen Loch, durch das ja Data ins All gesogen wurde. Ansonsten gelang es ja, dieses recht schnell mit einem Kraftfeld zu versiegeln, sonst wären die Anderen hinterhergeflogen. Eigentlich könnte man so einem Sog sicher kaum widerstehen aber that's Fiction.
              Zu den Geräuschen. Das peppt das Ganze eben auf. Ich wiederhole mich zwar aber "Fiction" steckt ja nicht umsonst im Namen.
              Ansonsten: "Wo steht geschrieben, dass die Menschen logisch sind?"
              >>>Mein YouTube-Kanal<<<
              „Um das Herz und den Verstand eines anderen Menschen zu verstehen, schaue nicht darauf, was er erreicht hat, sondern wonach er sich sehnt.“ ~Khalil Gibran~

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Lord Rover
                Dass die Schiffe Geräusche machen stört mich garnet soooo dolle. Zwar komsich, aber andernfalls wäre es ja Stummfilm.
                Funktioniert doch bei Firefly bestens...dann wird das ganze eben musikalisch untermalt.

                @Topic: solange die Geschichte an sich funktioniert, kann man über gelegentliche Logikfehler durchaus drüber wegsehen.
                Aus der SF-Community wird FictionBOX! - Jetzt mit The 4400 Forum (+ Farscape, Dr. Who, Battlestar Galactica und viel mehr.)
                "Well, I think that like religion is an individual choice, either you believe and therefore bunnies are unnecessary, or you don't. In which case, chocolate!"

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Kaff
                  @Topic: solange die Geschichte an sich funktioniert, kann man über gelegentliche Logikfehler durchaus drüber wegsehen.
                  Ebend. Und oftmals funktionieren sie.

                  Diese Sachen wie Explosionen, Geräusche und sichtbare Strahlenwaffen sind eben Stilmittel und gehören dazu.

                  Kommentar


                  • #10
                    Klar Aber maches ist dann trozdem einwenig zu übertieben und da denke ich speziel an den Sog, ansonsten wie z.B Geräusche und Stahlen die man sieht oder auch Gas das man sieht stört mich nicht.

                    Das einzigste was mir noch aufgefallen ist, das es auf Raumschiffen recht viel Dampft *g*

                    Es grüßt euch

                    wieder

                    Dominionl
                    Schwule dürfen weder Blut noch Organe Spenden http://www.schwulst.de/content/SchwuleBlutspende
                    Liebe ist ein Menschenrecht - Niemand sollte anderen DAS verwehren! :)[/CENTER]

                    Kommentar


                    • #11
                      Stüüüüüüüüüümmt, ist mir auch immer wieder aufgefallen. <Peng> Treffer ins Schiff und schont sprühen Funken und es dampft wie auf nem alten Dampfschiff.

                      Auch imme rlustig, wenn man mnachmal sieht, wie die Statisten immer über Geländer oder Brüstungen hechten, damit es auch schööööön dramaturgisch ausschaut.
                      Und so oft ich auch falle, ich stehe auf, richte mein Krönchen und marschiere weiter. Übung macht halt den Meister.

                      Kommentar


                      • #12
                        Kleine Logikfehler lasse ich meist durchgehen, Künstlerische Freiheit...

                        Beispiel: In Gundam Seed Destiny, Folge 39, Kira Yamato fliegt mit dem Strike-Rouge und einem Booster für Mobile Suits ins All, um der Eternal bei Kampf gegen 3 ZAFT Raumschiffe und deren MS-Einheiten zu helfen. Auf dem Weg ins All bildet sich Plasma um den Booster, aber ich glaube nicht, dass das wirklich passieren würde, zumindest nicht mehr in dieser Höhe, in der es so gezeigt wurde. Das beeinflusst aber auch nicht den storyablauf, wie es ein offenes Schott ohne Kraftfeld tut, und sich Leute festhalten können...

                        Kommentar


                        • #13
                          Als Star Wars Fan machen mir Logikfehler eigentlich gar nichts aus

                          Nun ja, zumindest was die Physik angeht. Story-technisch sollte man doch alles nachvollziehen können

                          Aber solange die Story, die Atmosphäre und die Effekte stimmen (oder auch nur Teile davon ) bin ich eigentlich recht zufrieden und lasse wissenschaftliche Fehler einfach wissenschaftliche Fehler sein.

                          Bei kommt es echt nur auf den Unterhaltungswert an. Und ich kann mich gut unterhalten lassen, auch wenn nicht alles nach den Gesetzen der Wissenschaft funktioniert.

                          @Lord Rover: Das mit den Leuten die hechten ist wirklich witzig
                          Ich hab' nur einen Wachtmeister getrunken, Herr Jägermeister!
                          Scheiss auf Achterbahn, ich mach den Looping im Benz

                          Kommentar


                          • #14
                            Würd sich das von euch noch jemand ansehen wenn es nur Logische Filme gäbe? Da muss man nicht mal in die Sci-Fi Szenerie schauen. Ist ja auch bei Action Filme oft so das die gezeigten Aktionen sehr unlogisch bzw. nicht machbar erscheinen. Im Weltall kann man es sich ja noch erklären, da ja no kein Mensch einen Laserstrahl im Weltall abgefeuert hat und somit auch niemand weiß wie das getroffene Ziel reagiert. (auch wenn es physikalische Erklärungen dafür gibt). Wenn z.b. ein Auto die Böschung runterfällt explodieren diese im Film auch immer obwohl das nicht immer Logisch ist. (Es müssen hier auch eine Menge Dinge stimmen das ein Auto gleich explodiert, aber zu 95% ist es im Film so...)

                            Kommentar


                            • #15
                              Eben. Wozu gibt's Hollywood? Für sachliche und realitätsbezogenere Dinge gibt's ja dann Reportagen, Doku's und Wissenschaftsmagazine.
                              Die Logik wird ja hier irgendwie arg strapaziert. Menschen sind auch nur Vulkanier, oder was?
                              >>>Mein YouTube-Kanal<<<
                              „Um das Herz und den Verstand eines anderen Menschen zu verstehen, schaue nicht darauf, was er erreicht hat, sondern wonach er sich sehnt.“ ~Khalil Gibran~

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X