Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Umfrage: Wird es jemals Fliegende Autos geben?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • GGG
    hat ein Thema erstellt Umfrage: Wird es jemals Fliegende Autos geben?

    Umfrage: Wird es jemals Fliegende Autos geben?

    In Filmen wie Bladerunner Zurück in die Zukumft kan man sie sehen aber werden wir sie auf useren Straßen und in der Luft sehen die Fliegenden Kisten? Schon in den 50er Jahren haben verschiedene Bastler Flugtaugliche Autos gebaut. Wird es in ein paar Jahrzehnten solche neuen Verkehrsmittel geben oder nicht ?

    Ja: es werden sich Flugautos durchsetzen.

    Nein: wir bleiben auf dem Boden.




    ?Wen es möglich ist könte mir Jemand eine Ja Nein Umfrage anhängen?

  • Fluxx
    antwortet
    Denkbar - ja.

    technisch machbar - ja

    In absehbarer Zeit - nein

    Warum?
    Das Verkehrsaufkommen und der Bedarf nach mobiliät wird sich ins unermässliche Steigern (proportionales Wachstum der Bevölkerung vorausgesetzt )

    Das unsere Infrastrukur nicht in der Lage ist, dieses Aufkommen dauerhaft zu kompensieren, denke ich, dürfte klar sein.

    Ich halte es eher für wahrscheinlich, dass wir in absehbarer zeit die selbstkontrolle über unsere Fahrzeuge verlieren werden. Die dann aber immer noch auf dem Boden fahren. Wir werden ein Ziel in's Navi eintippen und der PC wird uns Zeitfenster und Route ausrechnen und dann nach dem Motto keep the line selber fahren. Anders wäre der Verkehr nicht mehr zu bewältigen.

    Der nächste Schritt, wäre, dass öffentlich Verkehrsmittel in die Luft verlagert werden. Z.B. Fliegende Busse oder Bahn, was dann eigentlich ja das Gleiche wäre. Somit können auf einem Verkehrsweg mehrer Verkehrsmittel fahren. Auf verschiedenen Ebenen halt. Hat aber schon jemand erwähnt.

    Weiter will ich die gadanken gar nicht stricken, da nichts am Beamen vorbeiführt. Man wird eine Möglichkeit finden zumindest güter ganz schnell irgendwo hin zu schicken.
    Wenn das geht, könnten wir auch wieder selber fahren

    Einen Kommentar schreiben:


  • Darthbot
    antwortet
    Gibt es nicht so einen Amerikaner der fliegende Autos baut. Irgend so ein Moller, da ich mal etwas von einem Moller Sky Car gesehen habe. Sieht ein wenig nach Star Wars aus, und ob das teil funktioniert weiß ich eigentlich auch nicht.

    Ob es aber fliegende Autos ala Fifth Element geben wird, oder wie bei Star Wars bezweifle ich. Dazu müssten wohl alle Städte umgebaut werden, was wohl kein einziges Land wirklich bezahlen kann oder will. Schließlich verdient fast jede Stadt an Erdgebundenen Autos noch immer jede Menge Geld.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Vanth_
    antwortet
    Fliegende Autos wird es denk ich schon mal geben.
    Das Rad wurde ja auch erfunden und fliegende Autos zu erfinden ist ja net sonderlich schwieriger.
    Außerdem gibt es die ja schon. Ich sage nur Flugzeug. Hat Räder und kann fliegen. Wo ist da der Unterschied? Da müsst man die Flugzeuge nur ein kleines bisschen kleiner machen und schon wären es fliegende Autos.
    Also ja. Ich denke schon dass es in einem bestimmten Zeitraum fliegende Autos geben wird.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Elvinthewave
    antwortet
    Fliegende Autos?


    Ohne Antigravitation keine Flugautos im regulären Betrieb,-ganz einfach
    alle anderen probleme für solche Autos lassen sich auch heute schon problemlos lösen,-sensoren für tote Winkel, Automatikkontrolle des Fluges gegen mögliche Zusammenstösse,-Absturzsicherungen und Schutzsystem der Passagiere alles keine sache aber ,wie gesagt ohne Atg keine Flugautos,-

    Einen Kommentar schreiben:


  • Scotty111
    antwortet
    Flugautos Im Sinne He ich schraube Einen Antigravantrieb an meinen Golf wird es nie geben den ein Toter Winkel Von 180 Grad Unter den Auto wäre im Stadtverkehr bedenklich . Das Fahrzeug würde eher Ähnlichkeit mit einen kleinen Hubschrauber Oder ein Stromlinienförmigen Forschungsuboot ähneln und würde Halb-bis vollautomatisch funktionieren.

    Einen Kommentar schreiben:


  • irony
    antwortet
    Zitat von Rommie's Greatest Fan Beitrag anzeigen
    Wenn es fliegende Autos jemals schaffen für die Massen auf den Markt zu kommen, möchte ich gerne einmal wissen, wie solche Autofahrer, die jetzt schon Probleme mit dem Fahren haben, zurechtkommen, wenn sie nun auch noch nach oben und unten schauen müssen (zusätzlich zu rechts, links, vorne und hinten)!?
    Ganz einfach: Entweder per Autopilot oder gar nicht. Auf jeden Fall wird es eine "Fahrprüfung" geben, also etwas wie einen Pilotenschein, und wer den nicht kriegt, der fliegt auch nicht. Allerdings haben mir Piloten auch schon erzählt, dass Fliegen einfacher ist als Autofahren, womit aber gemeint war, dass sie dort wo sie fliegen eben gerade nicht auf den Verkehr achten müssen, sondern den Himmel für sich haben. In Räumen mit hoher Verkehrsdichte dürfte in der Luft sehr schnell Chaos ausbrechen. Eine automatische Verkehrskontrolle wäre zwingend.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Son-of-Dorn
    antwortet
    Zitat von Rommie's Greatest Fan Beitrag anzeigen
    Wenn es fliegende Autos jemals schaffen für die Massen auf den Markt zu kommen, möchte ich gerne einmal wissen, wie solche Autofahrer, die jetzt schon Probleme mit dem Fahren haben, zurechtkommen, wenn sie nun auch noch nach oben und unten schauen müssen (zusätzlich zu rechts, links, vorne und hinten)!?
    Oha ich sehe schon kommen das mitten in der Nacht wach werde, wie ein "Fahrer" mit 120 km/h in mein Wohnzimmer reinrauscht, und ich wohne im 2. Stock

    Einen Kommentar schreiben:


  • Rommie's Greatest Fan
    antwortet
    Wenn es fliegende Autos jemals schaffen für die Massen auf den Markt zu kommen, möchte ich gerne einmal wissen, wie solche Autofahrer, die jetzt schon Probleme mit dem Fahren haben, zurechtkommen, wenn sie nun auch noch nach oben und unten schauen müssen (zusätzlich zu rechts, links, vorne und hinten)!?

    Einen Kommentar schreiben:


  • KennerderEpisoden
    antwortet
    Technisch lassen sich Flugautos schon seit vielen Jahrzehnten bauen, das Problem war immer von der Prototyp-Phase zur Massenproduktion zu kommen.

    Aber wer weiß, in 50, 75 Jahren ist es vielleicht so weit(natürlich zusammen mit den mobilen Bürgersteigen und kilometerhohen Wolkenkratzern, so wie es sich unsere Großväter erhofft haben). Allerdings nicht 2015 wie "Zurück in die Zukunft II" prognostiziert hat.

    Einen Kommentar schreiben:


  • irony
    antwortet
    Meine Ansicht ist: Technisch lassen sich solche Flugautos irgendwann sicher realisieren, aber für Privatpersonen werden ebenso sicher erhebliche Beschränkungen geltend gemacht werden. D.h. außer für Polizei und Privilegierte wird es diese Flugautos nicht geben. Filme wie "Star Wars: Episode II" oder "Das fünfte Element", oder auch "Immortal" zeigen ja sehr schön, welches Chaos man mit solchen Flugautos hätte.
    Zuletzt geändert von irony; 24.09.2009, 12:21.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Makrovirus
    antwortet
    Zitat von GGG Beitrag anzeigen
    ich weis das diese Flieger Harrier heisen, habe ja auch von den Flugautos gesprochen die sich Skycar nennen, davon gibts ein paar Seiten zürück auch ein Bildchen.
    Stell dir vor, das habe ich bemerkt Nur ändert es nichts daran, dass jeder gewissen hafte Politiker die massenhafte Verbreitung fliegender Dinger für den Individualverkehr unterbinden sollte.

    Einen Kommentar schreiben:


  • GGG
    antwortet
    Zitat von Makrovirus Beitrag anzeigen
    Das Ding heißt Harrier, Hornet heißt die F/A-18. Neben dem extremen Anschaffungspreis bleibt aber einfach noch das Problem mit dem nicht weniger extremen Energiebedarf (Öl wird nicht billiger und alternativen gibt es für Flugzeuge praktisch kaum) und der vermutlich recht intensiven Wartung und besonders leise wird es auch nicht sein. Natürlich könnte man das sicher irgendwie reduzieren, aber aktuelle Kampfflugzeuge verbringen deutlich mehr Zeit bei der Wartung als in der Luft.

    Selbst wenn die Dinger also für jeden erschwinglich wären, würde man sie kaum guten Gewissens zulassen können, da sowas neben der gewaltigen Umweltbelastung sicher auch noch verdammt gefährlich ist.
    ich weis das diese Flieger Harrier heisen, habe ja auch von den Flugautos gesprochen die sich Skycar nennen, davon gibts ein paar Seiten zürück auch ein Bildchen.

    Kampfflugzeuge als Induvidualverkehrsmittel wären ja zuviel des Guten, der Lärm und die Ozonbelastung da hast du recht.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Oberst-Snake
    antwortet
    Also in Deutschland wir gerade ein Tragschrauber gebaut, und sogar schon Vertreiben dern glaube ich 20.000 bis 50.000 Euro kostet und von Privatgrundstücken mit Sondergenehmigung starten und landen darf.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Makrovirus
    antwortet
    Zitat von GGG Beitrag anzeigen
    Eine Hornet kan sich sicher kein Privatmann leisten aber diese Skycars sollen um 300.000 € zu haben sein, ein gewaltig hoher Preis, aber ein Auto im Jahre 1890 war auch sicher etwas unerschwingliches, auch wen man es mit Petroleum tanken konnte. Aber für Milliärdere ist das wenig.
    Das Ding heißt Harrier, Hornet heißt die F/A-18. Neben dem extremen Anschaffungspreis bleibt aber einfach noch das Problem mit dem nicht weniger extremen Energiebedarf (Öl wird nicht billiger und alternativen gibt es für Flugzeuge praktisch kaum) und der vermutlich recht intensiven Wartung und besonders leise wird es auch nicht sein. Natürlich könnte man das sicher irgendwie reduzieren, aber aktuelle Kampfflugzeuge verbringen deutlich mehr Zeit bei der Wartung als in der Luft.

    Selbst wenn die Dinger also für jeden erschwinglich wären, würde man sie kaum guten Gewissens zulassen können, da sowas neben der gewaltigen Umweltbelastung sicher auch noch verdammt gefährlich ist.

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X