Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Rollenspiel mit Würfeln (und nicht online)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Rollenspiel mit Würfeln (und nicht online)

    Mal eine Frage. Gibt es hier auch Rollenspieler, die, so wie ich, Würfel in die Hand nehmen und so beispielsweise ein Star Wars Abenteuer bestreiten (Das das hiesige Rollenspielforum selbst ein Spiel ist, poste ich das hier)? Frühe haben wir (zwei Gruppen von einmal 10 und einmal 6 Leuten) nach dem alten West End Games System (D6) gespielt. Mitlerwiele spielen wir aber nach dem D20 System von Wizards of the Coast. Gibt es hier noch weitere Anhänger dieser Spielart?
    Moderator (R2D2) im Klingenstadtforum: Community-Solingen.de

  • #2
    Ich würde ja gerne... mir fehlt bloß eine Gruppe dazu. Allerdings dann eher D&D oder DSA, statt Starwars oder so...
    "Politik hat nichts mit Intelligenz zu tun" - Londo Mollari
    En Taro Adun!

    Kommentar


    • #3
      Ich zock als Leiter Shadowrun und das in der ADL

      Kommentar


      • #4
        Ich spiele seit vielen Jahren Shadowrun und Earthdawn.
        Momentan geht bei uns aber leider nichts zusammen, also mach ich eine unfreiwillige Pause.
        Hab auch mal DSA probiert, aber das hat mich nicht wirklich begeistert.
        Das Schicksal beschütz Kinder, Narren und Schiffe namens Enterprise

        Kommentar


        • #5
          Kennt eigentlich jemand das erste SciFi-Rollenspiel seiner Art (glaube ich jedenfalls). Es hier "Traveller"!
          Moderator (R2D2) im Klingenstadtforum: Community-Solingen.de

          Kommentar


          • #6
            Also ich hab mir mal das Mechwarrior RPG aus dem BT-Universum gekauft und mich ausgiebig damit beschäftigt. Alleine die Charaktererschaffung hat mir reichlich Spass gemacht und ich wollte natürlich spielen. Dann stand ich vor einem Problem: Ich hab nur eine Person gehabt mit der ich hätte spielen können Tja, wir ham ne Runde angefangen, dass ist aber nicht gerade das Blaue vom Himmel Und seit ich raus gefunden habe, dass der Kerl ein riesen H*******N ist, hab ich keine Mechwarrior-Gruppe (löl)

            Tja, aber da ich von Pen & paper RPGs fasziniert bin, habe ich nicht aufgegeben.
            Ich wurde in eine D&D-Gruppe aus Klassenkameraden eingeladen und da ging's dann schon runder. So richtig Atmossphäre kam nicht auf aber es war tolle Unterhaltung ('Ganz großes Kino!' ). Nach zwei Session die mir sehr gefallen haben war auch hier Ende Gelände

            Nach ein paar Monaten rollte ich das Thema wieder auf und trommelte eine neue Gruppe für D&D zusammen. Wir versuchen uns regelmäßig zu treffen aber das funzt nicht immer so wie ich's gerne hätte. Anyway, nach zwei Sessions D&D mit ner neuen Gruppe kommt langsam Atmosphäre auf und die Spieler vertiefen sich langsam in ihre Charaktere. Als nächstes versuche ich die Gruppe zu leiten und versuche eine stimmungsvolle Kampagne zu entwerfen. Das größte Problem ist nach wie vor: Einen Termin zu finden an welchem alle Spieler können.

            Aber P&P-RPGs sind schon ganz große Klasse!

            Dope!
            Ich hab' nur einen Wachtmeister getrunken, Herr Jägermeister!
            Scheiss auf Achterbahn, ich mach den Looping im Benz

            Kommentar


            • #7
              Nun ja, ich persönlich finde das Battletech RPG vo Hintergrund her etwas sinn- bzw witzlos. Immerhin stehen in diesem Universum große Kämpfe im Vordergrund und keine "Runs" ala Shadowrun...

              Dann sind die Fantasy Rollenspiele schon eher interessant, aber ich habe noch nie eins gespielt, auch wenn ich schon weis wie so etwas abläuft. Ich bin halt kein besonders imaginärer Mensch und möchte die Dinge lieber visualisiert haben (zB PC RPGs), weswegen ich solche Spiele eher nicht mag...

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Souvreign
                Nun ja, ich persönlich finde das Battletech RPG vo Hintergrund her etwas sinn- bzw witzlos. Immerhin stehen in diesem Universum große Kämpfe im Vordergrund und keine "Runs" ala Shadowrun...
                Das stimmt nur zum Teil
                Man muss sagen, dass das Battletech-RPG recht gut gelungen ist. Shadowrun bietet in dieser Hinsicht natürlich mehr, aber man muss sagen, dass sich das Mechwarrior RPG auch recht gut eignet, um beispielsweise verdeckte Einsätze zu spielen. Schlecht hingegen ist, dass man große Kämpfe mit Mechs auch nur nachspielen kann, wenn man das Tabletop oder zumindest die Battletech Master Rules besitzt. Aber das BT universum ist recht vielfältig auch wenn sich einiges um Mechs dreht. Deshalb funktioniert ein RPG auch im BT-Uiversum.

                Dann sind die Fantasy Rollenspiele schon eher interessant, aber ich habe noch nie eins gespielt, auch wenn ich schon weis wie so etwas abläuft. Ich bin halt kein besonders imaginärer Mensch und möchte die Dinge lieber visualisiert haben (zB PC RPGs), weswegen ich solche Spiele eher nicht mag...
                Gut bei Fantasy-RPGs kann man sich aber gerade oft gut vorstellen wie dort eine Welt aussieht (mittelalterlich, Drachen, Orks, Ritter, Elfen und dit Janze...). Aber ein gutes SF-RPG ist natürlich auch etwas tolles. Schade das es nicht leicht ist, RPGs von Space Operas umzusetzten. Da geht es oft um epische Schlachten und weniger um kleine Scharmützel (abgesehen von Star Wars. SW bietet echt hervorragendes RPG-Stoff). Shadowrun muss in dieser Hinsicht genial sein. Bietet, ähnlich wie Star Wars, alles was man für ein RPG braucht. Einen spannenden Hintergrund, viele mögliche Charaktere, viele mögliche SChauplätze und sonstiges.

                Ich bin halt kein besonders imaginärer Mensch
                Echt?? Das wundert mich nen bissel Wenn man sich mit RPGs beschäftigt muss man doch über viel Fantasie verfügen oder nicht?
                Ich hab' nur einen Wachtmeister getrunken, Herr Jägermeister!
                Scheiss auf Achterbahn, ich mach den Looping im Benz

                Kommentar


                • #9
                  Star Wars gibt als Rollenspiel in der Tat sehr viel her. Und wenn man es geschickt anfängt, schafft man es auch, eine gute Atmosphäre entstehen zu lassen. Das ist natürlich vom Spielleiter (Neudeutsch: Master) und von den Mitspielern abhängig.

                  Hier übrigens mal ein paar schöne gesammelte Zitate aus diversen Rollenspielen (keine, bei denen ich beteiligt war - leider):

                  Legende:
                  SL/GM= Spielleiter/Game Master
                  S = Spieler
                  Char/CH = Charakter


                  SL: Nach einem langen Marsch durch die Felsschluchten seht ihr endlich in einiger Entfernung eine gigantische Höhle...
                  S1: (unterbricht den SL) GEIL!!! 'en Drache... kommt, lasst ihn uns abschlachten!
                  S2: COOL!! Gold, viel Gold...

                  Was danach passierte, spottet jeder Beschreibung:
                  Sie spannten ein Seil vor die Höhle, einer rannte rein, machte den Drachen auf sich aufmerksam, rannte raus...
                  ... doch anstatt dass der Drache über das Seil stolpert und auf die Fresse fliegt, geschah das, was unvermeidbar war...

                  WWOOOOUUUUSHHHHH!

                  Kurz darauf hörte man einen zufriedenen Drachen in die Höhle rufen : "Liebling, es gibt Heldenbraten!"

                  Mitten im Endkampf meint der Krieger zum Zwerg: "Also, du nimmst Anlauf, springst hoch und rammst ihm deine Axt ins Knie!"

                  Char 1: "Was wollte der von dir?"
                  Char 2 (Gangster): "Textilstanzmaschinen kaufen."

                  Tim öffnet ohne es zu wissen eine Tür, hinter der eine Gruppe Nazis sitzt und trinkt.
                  Tim: Guten Abend, meine Herren, haben Sie eine Hure bestellt?
                  Frank: Tim ist Bob die Hure?


                  SL: Ihr kommt in eine große Scheune, da liegt eine Menge Stroh rum..."
                  S: "Toll! Wie viele Flaschen?"


                  SL: Wie wollt ihr die Tür verbarrikadieren? Ihr habt nichts dabei!
                  Zwerg: Der Gnom müsste genau unter die Türklinke passen...


                  S1: Wir haben nichts mehr zu essen, wir müssen was jagen!
                  S2: Aber wie? Hier gibt's nur Kaninchen! Ich hab keine Pfeile mehr, und mit deinem Schwert kriegen wir keins.
                  S2: Das kommt drauf an...
                  S1: Wie soll das denn gehen?
                  S2: Du gehst los und scheuchst sie auf, und ich verstecke mich mit dem Schwert hinter einem Gebüsch und mache ein Geräusch wie ein Salat.

                  CH1: Wer seid Ihr?
                  CH2: Ich bin ein Schwertmagier! Ich mache aus lebenden Gegnern tote Gegner!

                  Zwerg: Pass auf, das ich nicht hochhüpfe und dir in den Knöchel beiße!

                  Drei Charaktere versuchen einen Gefangenen einzuschüchtern und zum Reden zu bringen. Dabei sind sie so eifrig, dass der Gefangene sie schließlich unterbricht:
                  "Ich erzähl' euch ja alles, was ich weiß, wenn ihr endlich mal die Klappe haltet!"

                  S1: Ich geh mal eine Pizza bestellen.
                  SL: Hast du Hunger?
                  S1: Nein, aber wir brauchen einen Lieferwagen!

                  Barbar: "Wir haben gerade festgestellt, dass der Heiler ein weibischer Städter ist. Und jetzt rate mal, auf wen das noch zutrifft."
                  Barde, fasst sich ans Hemd: "Was? Nur wegen der Rüschen?"

                  Die Charaktere erfahren, dass vor 49 Jahren eine Gruppe Magier in Bremen von einem geheimnisvollen Jäger grausam umgebracht wurde und vermuten, dass dieser Jäger auch hinter ihnen her ist.
                  S1: "Ich glaube, ich werde nach Hamburg umziehen. Das ist auch eine schöne Stadt und bestimmt sicherer."
                  Später werden sie vom Jäger angegriffen. Es handelt sich um einen Dämon, der sich aus Wasser materialisiert (d. h. er bildet sich aus dem Wasser von Seen, Flüssen, was immer gerade in der Nähe ist - also auch nur dann, wenn Wasser in der Nähe ist.)
                  S1: " Der Plan, nach Hamburg umzuziehen, ist damit wohl buchstäblich ins Wasser gefallen."
                  S2: "Wir könnten versuchen, ihn mit Pril zu bekämpfen."

                  S1: "Sehen wir hier irgendwas, was uns ungewöhnlich vorkommt?"
                  SL: "Nun ja, viel Prunk. So was seid Ihr aus Euren Verhältnissen nicht gewohnt."
                  S1: "OK, anders formuliert: Gibt es hier irgendwas, was nicht zu diesem Prunk passt?"
                  SL: "Ihr."

                  Im Frühtau die Zwerge, sie gehn, fallera
                  sie taumeln, sie schwanken und sie gröln, fallera
                  Ja seht, wie krumm sie laufen,
                  denn gestern war'n sie saufen.
                  Ihr kennt das, Ihr wart das ja auch schon mal...

                  Vom Freibier die Zwerge, sie kommn, lallalla
                  zu einer andern Kneipe wolln sie ziehn, lallalla
                  Sie sind grad rausgeflogen,
                  weil sie sich nackt auszogen.
                  Der Suff macht sie alle pervers, trallalla....

                  Im Frühtau die Zwerge bleibn stehn, fallera
                  Sie kotzen in die Büsche und die Seen, fallera
                  Was soll man dazu sagen,
                  sie könn halt nichts vertragen.
                  Naja, Zwerge sind nun mal blöd, fallera ..."

                  "Schickt die Zwerge vor, sie sollen mal gucken, wie tief der Fluß ist."

                  SL: "Es gibt elementare Möglichkeiten, Wachs und Stroh zu beleben."
                  S1: "Dann wissen wir jetzt ja, wie die Blondinen entstanden sind. Stroh beleben und so..."

                  GM: Wann brecht ihr auf ?
                  S: Wenn der Mond so voll ist wie der Zwerg.

                  Zwerg: "Du arrogantes, hochnäsiges Spitzohr, du!"
                  Elf: "Eine Beleidigung eines kleinen Drecksacks provoziert mich nicht im Geringsten.."

                  nach ein paar Worten mehr...
                  ... tritt der Zwerg dem Elfen ans Schienbein

                  Zwerg: "So!"
                  Elf: "Ha! Ein Schienbeintritt! Viel höher wärst du gar nicht gekommen!"

                  Die Gruppe begegnet einem herrenlosen Pferd.
                  SP: "Ich untersuche den Sattel mal genauer. Ist etwas unter dem Sattel?"
                  SL: " 'ne Satteldecke."
                  SP: " Und unter der Satteldecke ?"
                  SL: " Ein Pferd..."

                  Elf zu Zwerg: Ihr Zwerge benutzt doch eh nur ein Drittel von eurem Hirn!
                  Zwerg (stinksauer): Ach ja? Und was machen wir dann mit dem anderen Drittel?

                  S1: Da hilft wohl nur noch rohe, dumme Gewalt!
                  S2: Lasst mal den Zwerg vor.

                  S1: Einen Eimer Bier für mein Pferd.
                  GM: Und du ?
                  S1: Ich muss noch reiten.

                  Ein Holzfäller ist verschwunden, und die Gruppe erkundigt sich über ihn:
                  Meister: "Ja, es ist sehr schade, dass er weg ist. Seht Ihr das kleine Wäldchen dort oben?"
                  Spieler: "Nein!"
                  Meister: "Genau, er war eben ein sehr guter Holzfäller."
                  Moderator (R2D2) im Klingenstadtforum: Community-Solingen.de

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Boba_Phat
                    Das stimmt nur zum Teil
                    Man muss sagen, dass das Battletech-RPG recht gut gelungen ist. Shadowrun bietet in dieser Hinsicht natürlich mehr, aber man muss sagen, dass sich das Mechwarrior RPG auch recht gut eignet, um beispielsweise verdeckte Einsätze zu spielen. Schlecht hingegen ist, dass man große Kämpfe mit Mechs auch nur nachspielen kann, wenn man das Tabletop oder zumindest die Battletech Master Rules besitzt. Aber das BT universum ist recht vielfältig auch wenn sich einiges um Mechs dreht. Deshalb funktioniert ein RPG auch im BT-Uiversum.
                    Ich bezweifle ja auch gar nicht, dass ein RPG im Battletech Universum nicht klappen könnte, nur sind da rein hintergrundmäßig eher weniger die verdeckten Operationen in kleinen Gruppen gefragt - da bietet Shadowrun, wie du auch sagtest eine ganze Menge mehr. Ebenso trifft dies auf das SW Universum zu.
                    Im Battletch Universum sind aber verdeckte Oparationen im Rahmen einer kleinen Gruppe, soweit ich das sehe eher weniger gefragt - du kannst mich ja aufklären falls ich da völlig falsch liege...

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Souvreign
                      Im Battletch Universum sind aber verdeckte Oparationen im Rahmen einer kleinen Gruppe, soweit ich das sehe eher weniger gefragt - du kannst mich ja aufklären falls ich da völlig falsch liege...
                      Jein

                      Also sie sind durchaus wichtig, wie es auch in einigen Büchern rüberkommt. Ohne Agenten, Kommados und andere verdeckt arbeitende Soldaten geht auch in Battletech nichts. Aber du hast Recht, dass das wichtigste und coolste an BT die Mechs sind und die lassen sich nicht sehr leicht in ein RPG einbauen (Im Mechwarrior-RPG sind sie nicht mal wirklich eingebaut )

                      Also ich denke auch, dass Mechwarrior genau so viel Spass machen könnte, wie ein SW oder Shadowrun-RPG. BT bietet ja durchaus ein spannendes Universum, aber es ist nicht die beste Grundlage für ein RPG da hast du schoon Recht
                      Ich hab' nur einen Wachtmeister getrunken, Herr Jägermeister!
                      Scheiss auf Achterbahn, ich mach den Looping im Benz

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Fliwatüüt
                        Kennt eigentlich jemand das erste SciFi-Rollenspiel seiner Art (glaube ich jedenfalls). Es hier "Traveller"!
                        Traveller war schon cool, aber davor gab es noch "star frontiers", kennt das noch einer von euch??

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Fliwatüüt
                          Star Wars gibt als Rollenspiel in der Tat sehr viel her. Und wenn man es geschickt anfängt, schafft man es auch, eine gute Atmosphäre entstehen zu lassen. Das ist natürlich vom Spielleiter (Neudeutsch: Master) und von den Mitspielern abhängig.
                          :


                          Hi !
                          ALso ich als Halbwegs erfahrerener D&D und Shadowrun Spieler soll jetzt ein Star wars Game leiten ohne es gespielt zu haben (Man hat mir einen Ganzen Haufen Bücher in die Hand gedrückt ..) Und da würde mich interessieren ob ich irgendwas speziell beachten muss und ob du ein paar Seiten kennst wo es zum Beispiel Abenteuer dafür gibt und so ? Wobei ich für die W20 Version viel Werbung gesehen habe aber noch mit der W6 version arbeite ..

                          Gruß Velrak

                          Übrigens :Geile Zitate ich hoffe ich kann aus meiner Nächsten Runde auch gleich ein paar gute mitbringen .
                          Es ist nicht der Klug der viel weiß, viel klüger ist der der weiß wo er nachgucken muß wenn er was wissen will!
                          Londo Mollari:Everyone remembered the great rulers, and everyone remembered the insane rulers, but no one ever cared about the competent ones.

                          Kommentar


                          • #14
                            Warum? Bei Star Wars gibt es doch sehr viele interessante Szenarios - viele kann man ja sicher auch aus den Filmen ableiten.
                            Vom Eindrigen eines Rebellenkommandos in eine spezielle Imperiale Einrichtung. Das Erkunden eines Unbekannten Raumschiffes, das Eindringen in Kerker eines Gangsterbosses Marke Jabbe, Sabotagemissionen oder auch auf der anderen Seite zB Infiltration einer Rebellenbasis und vieles mehr - man kann da viele Sachen für eine kleine Party entwerfen - und auf das prä Imperiumzeitalter sind war noich gar nicht zu sprechen gekommen.,..

                            Kommentar


                            • #15
                              Ja es gibt bei Star Wars sicherlich ne Menge Abenteuer die du entwerfen könntest. Du musst nur wissen in welche Richtung das Ganze gehen soll.

                              Wenn deine Spieler eher auf Jedis stehen: Entwirf ein nettes Abenteuer während der Klon-Kriege (oder noch früher zur KOTOR-Zeit). Viellleicht müsst ihr aber auch ein mächtiges Sith-Artefakt bergen von dem der Jedi-Rat Wind bekommen? Da gibt es schon einige Möglichkeiten.

                              Wenn deine Spieler mehr auf Soldaten stehen: Da gehen auch viele Zeitepochen, aber da würde ich das Imperium mitreinbringen. Und da gibt es auch wieder unzählige Möglichkeiten. Das erforschen eines Geisterschiffs wäre vielleicht auch eine nette Idee, wie Souvereign ja schon vorschlug.

                              Wenn ich mir da gerade so Gedanken drüber mache, habe ich auf einmal voll Lust auch ein SW-RPG zu spielen Aber ich werde warten, bis ein neues Grundregelwerk herauskommt, welches alle Filme berücksichtigt. Wenn es so etwas geben wird...
                              Ich hab' nur einen Wachtmeister getrunken, Herr Jägermeister!
                              Scheiss auf Achterbahn, ich mach den Looping im Benz

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X