Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

funktionsweise diverser si fi waffen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • funktionsweise diverser si fi waffen

    hallo zusammen,

    ich arbeite zur zeit an einem si fi tabletop system und dafür suche ich im moment ausrüstung und waffen. und da das ganze schön stimmungsvoll sein soll, suche ich auch eine passende, technische erklärung der funktionsweise, der jeweiligen ausrüstung und waffen. habt ihr irgendwo beschreibungen, kennt ihr gute web adressen oder der gleichen?

    gruß sybarith

  • #3
    sehr feine sache, das hilft mir schon mal mächtig weiter.

    Kommentar


    • #4
      hat anonsten nieman weiter ein paar links oder tips für mich?

      gruß sybarith

      Kommentar


      • #5
        hi sybarith

        ich hoffe das hier nützt dir was:

        In David Webers Honor Harrington Reihe werden ua. folgende Waffensysteme eingesetzt:

        Schiffswaffen:

        Laser: gewöhnlicher in einer Blitzröhre erzeugter Laserstrahl.
        Das Kalliber der offensiven Laser variiert zwischen 5cm (Beiboote)
        bis über 200cm bei Grosskampfschiffen.

        Graser: Funktioniert wie ein gewöhnlicher Laser, nur werden Energieimpulse im Wellenbereich der Gammastrahlen erzeugt. Teurer, grösser und schwerer als gewöhnliche Laser, dafür mehr Schaden, grössere Reichweite und bessere Durchdringung von Seitenschilden.

        Energietorpedo: Kleine in ein kurzlebiges Magnetfeld eingeschlossene Plasmaladungen, die sich mit annähernd Lichtgeschwindigkeit bewegen.
        Für Pointdefens-Geschütze unmöglich abzufangen.
        Richten verherende Schäden an, können jedoch keine Seitenschilde durchschlagen und ihre Reichweite ist wegen der Kurzlebigkeit des Magnetfeldes auf ca. 280'000km beschränkt.
        (zum Vergleich: ein 250 cm Laser kann den Seitenschild eines Kreuzers auf ca 400'000km durchdringen). Energietorpedos werden eher selten eingesetzt.

        Raketen: Verügen über ein kurzlebiges aber hochleistungsfähiges Antriebssystem. Werden entweder mit Thermonuklearen Sprengköpfen oder Laserköpfen eingesetzt.
        Ersteres ist ein gewöhnlciher Kontaktsprengkopf.
        Der Laserkopf erzeugt kurz vor erreichen des Zieles eine anzahl von Gravitationslinsen vor sich. Danach detoniert der eigentliche Sprengkopf, ein nuklearer Sprenkopf, der auf möglichst grosse Strahlenwirkung ausgelegt ist.
        In den letzten Millisekunden ihrer Existenz fokusiseren die Gravitationslinsen die von der Detonation ausgehende Röntgenstrahlung in einem Bündel von Röntgen"laser"strahlen, welche dem Ziel dann den Schaden zufügen.

        Infanteriewaffen:

        Pulser: Bezeichnung für einen Waffentyp, bei dem die Geschosse durch starke Massetreiber auf zigfache Schallgeschwindigkeit beschleunigt werden.
        Gibt es von einfachen Pistolen über Sturmgewehre bis hin zu massiven 20mm geschützen, die auf Fahrzeugen Montiert werden.

        Schralpnellgewehr: Von der Funktionsweise dem Pulser ähnlich. Nur werden statt massiven Geschossen Bündel von messerscharf geschliffenen Metallscheibchen abgefeuert. Eigentlich bloss die SciFi Variante der Schrotflinte. Im Nahkampf gegen ungeschützte Ziele absolut verherend.

        Plasmagewehr: Funktioniert wie der Energietorpedowerfer, nur eben im Handwaffenformat.

        Plasmakannone: Grösser als das Plasmagewehr, kleiner als der Energietorpedowerfer. Wird auf Fahrzeugen montiert.

        Hoffe das gibt dir ein par Ideen
        Understanding the scope of the problem is the first step on the path to true panic.

        - Florance Ambrose

        Kommentar


        • #6
          danke, da sind ein paar sachen dabei ich die gut verwenden kann

          Kommentar

          Lädt...
          X