Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Neue Shuttle/Dropship Designs

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Neue Shuttle/Dropship Designs

    hallo. Ich hab schon vor einiger Zeit, vielleicht zwei oder drei Wochen, oder länger, angefangen zu überlgen, wie wohl ein Shuttle eines realtiv kleines raumschiffes aussehen würde. Das raumschiff an sich ist nicht sehr groß, keine 200 Meter, denk ich, wenn mans grob nimmt. Hauptsächlich eine mobile Wohnung, mittelschwer bewaffnet, gut wendig. Das Shuttle soll das ganze natürlich unterstützen.

    Das Shuttle soll in den Dimensionen sein:
    Zwei Mann (am besten hintereinander sitzen)
    schlanke Form
    Atmosphörentauglich
    Raumtauglich
    schnell und agil
    leicht bewaffnet
    wird aus einem Hangar am Bauch des Raumschiffes "abgeworfen" und muss sich dort auch wieder einklinken. (innenhangar mit entsprechenden Tragevorrichtungen)

    An erster Stelle steht manövrierbarkeit und schnelligkeit. ich hab echt ewig überlegt, wie so ein DIng wohl aussehen könnte. Hab Designs entworfen, die an einen helikopter erinnern, an den seiten schwenkbare Turbinen. Dann ein etwas peppigeres Modell, ebenfalls mit schwenkbaren Triebwerken an den Seiten. Dann ein modell mit Triebwerken hinten und hilfstriebwerken unten und schwenkbaren Tragflächen. Aber nichts hat irgendwie wirklich gepasst.

    Jetzt mal an alle SciFi Freaks hier im Board: Wie stellt ihr euch so ein Shuttle, bzw. Dropship vor? Könnt ihr mir in Sachen Design helfen? Was wäre angebracht? Was ist ästhetisch, aber trotzdem zweckoptimiert?
    Universum ist relativ egal. Am besten was eigenes

    Im Anhang ist ein Bild von Design des größeren raumschiffes. Für die dies kennen: Ja, es ist das Schiff aus Unreal 2. Aber ich will nur das Design.
    Angehängte Dateien
    -=Hair Force One=-

  • #2
    Wenn es effektiv sein soll, dann würde ich sagen, dass es von der Form her wie ein Keil aussehen soll. Die Ästätik eines solchen Objekts ist aber diskussionwürdig, obwohl ich der meinung bin, dass ein Keil sehr wohl eine gewisse Ästätik bestitzt.
    Die Zukunft hat begonnen, wenn Geräte intelligent genug sind, um die Dummheit ihrer Nutzer auszugleichen.

    Caprica City

    Kommentar


    • #3
      Nun, bei einem Shuttle bzw. Dropship sollte man auch eine ausreichend große Ladekapazität mit einbeziehen.
      Mir gefällt irgendwie das Dropship aus Aliens (Alien 2) ganz gut!

      Kommentar


      • #4
        Der Nutzen des Shuttles ist natürlich im Vordergrund, aber wenns sich einrichten lässt ist eine gewisse "Essdeddigg" auch nicht schlecht.
        EIne Keilform ist tatsächlich auch das, woran ich gedacht habe. Aber dann ergiebt sich das Problem, wie ich das Cokpit anordne und wo ich die Triebwerke platziere, um ein maximum an Manövrierbarkeit zu erzielen.

        Das Dropship aus Alien 2 ist schon eine nette Sache, allerdings für meine Zwecke nicht geeignet. Zu groß, zu langsam, zu schwer bewaffnet. Für Transportmissionen größeren Ausmaßes wäre das Mutterschiff auch landefähig. Das Dropship, bzw. das Shuttle soll hauptsächlich darauf ausgelegt sein, möglichst schnell und effektiv Personen und leichte Fracht, wie z.B. Spezialequipment auf einen Planeten und in ein bestimmtes Gebiet zu bringen.
        -=Hair Force One=-

        Kommentar


        • #5
          Hmm, wie wäre es mit einem Design aus heutiger Zeit? Dem Stealthfighter! Version: Zwei Personen, schwenkbare Flügel, etwas rundere Formen (Tarnung könnte je nach Techlevel auch über was anderes erreicht werden), und dazu noch eine VTHOL- Einrichtung (Vertical-horizontal-landing) und es könnte passen?!

          Kommentar


          • #6
            Hmja, daran hatte ich auch gedacht. Nur mir kommt gerade nicht in den SInn, wo der Stealth eine vertikale Landevorrichtung haben soll.

            Und das mit den Tragflächen war auch ein wenig ungeschickt ausgedrückt: Klappbare Tragflächen sollte es heißen. Um Platz im hangar zu sparen. Die Flügel sind, ähnlich wie bei heutigen Flugzeugen auf Flügzeugträgern, nach oben geschwenkt. Der Jäger wird abgeworfen und unmittelbar nach dem Abwurf und dem verlassen des Hangars schwenken die Flügel in ihre normale Position.

            Bis jetzt das von der Manövrierbarkeit her vielversprechendste Modell ist eines mit einem ähnlichen Antriebsmodell wie die Polizeiflieger bei G-Police, nur mit anderem Rumpf. Aber das schien mir für schnelle Atmosphärenflüge ungeeignet.
            -=Hair Force One=-

            Kommentar

            Lädt...
            X