Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Hoffmanns Erzählungen (Schauspielhaus Wuppertal)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hoffmanns Erzählungen (Schauspielhaus Wuppertal)

    Hab ich gerade per Mail bekommen. Ich finde das kann ich ruhig als News posten:

    Liebe Trekkies,
    der erste Akt unserer am 18.3. startenden Inszenierung von Jacques Offenbachs Oper "Hoffmanns Erzählungen", in dem eine künstliche Frau gebaut wird, in die sich Hoffmann verliebt, wird im Startrek-Look sein. Es gibt Vulkanier, Worfs und andere Völker aus der Startrek-Welt, bis hin zur Gesichtsmaske, außerdem Auf- und Abgänge durch eine Licht-Schleuse etc.
    Wäre das nicht ein Ausflugstipp für die Fan-Community? Wir könnten uns auch überlegen, auf Erscheinen im Trek-Outfit Sonderkonditionen einzuräumen...

    Termine "Hoffmanns Erzählungen":
    Sa, 18.3., 19.00 Uhr Premiere
    Mi, 22.3., 19.00 Uhr
    Fr, 24.3., 19.00 Uhr
    So, 2.4., 18.00 Uhr
    Di, 4.4., 19.00 Uhr
    So, 23.4., 18.00 Uhr
    Fr, 28.4., 19.00 Uhr

    Wo: Schauspielhaus Wuppertal,
    Bundesallee 260
    Schwebebahn "Kluse", unweit Hauptbahnhofs
    Tickets: 0202 - 569 44 44

    Mit freundlichen Grüßen
    Oliver Tettenborn
    Öffentlichkeitsarbeit
    Wuppertaler Bühnen GmbH
    Tel. 0202 - 563 53 30
    “I don’t need a sword, because I am the Doctor…and this, is my spoon!”

  • #2
    Vielleicht sollte man die mal drauf hinweisen, dass die Klingonen immer noch Klingonen heissen - und nicht "Worfs".

    Trotzdem eine nette Idee, allerdings ist Wuppertal etwas zu weit.
    Republicans hate ducklings!

    Kommentar


    • #3
      Also laut der Wikipedia haben Hoffmanns Erzählungen 4 Akte... fragt sich, was die anderen 3 darstellen werden. eventuell ist das Verhältnis nicht das allergünstigste, um unbedingt Erscheinen im Kostüm zu rechtfertigen? Nicht dass da dann drei Akte lang die Schauspieler in viktorianischen Klamotten rumhüpfen und die Klingonen im Publikum vor lauter Langeweile und Identifikationsmangel noch stilecht anfangen, schmutzige Trinklieder zu gröhlen und das dann schlechtes Licht auf das Fandom wirft
      »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

      Kommentar

      Lädt...
      X