Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Weltenschiffe-bitte um feedback

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Weltenschiffe-bitte um feedback

    Sende Gruesse liebe foreengemeinde.


    kurz das szenario fuer das ich um eure hilfe und euer geschaetztes feedback als sci-fi experten bitte.....:



    ich gehe davon aus das die menschheit zum ueberleben frueher oder spaeter sich aufmachen muss und dieses sonnen system verlassen muss.
    spaetestens wenn die sonne zu heiss wird, also in ein paar milliarden jahren.

    fuer meine arbeit (fiktiver roman) bin ich mal davon ausgegengen das die menschheit keinen antrieb gefunden hat der schiffe mit vielfacher lichtgeschwindigkeit reisen lassen kann. die vereinigte weltregierung hat also den bau gigantischer weltenschiffe beschlossen die in alle richtungen ausgesandt werden um das bestehen der menschheit zu sichern....ziel ist es bewohnbare welten zu finden....(und rohhstoffe zum erhalt der schiffe und der besatzungen auf dem weg dahin)

    da die distanzen die es zu ueberwinden gibt wohl hunderte oder gar tausende lichtjahre (oder mehr!!) betragen, sind die schiffe so selbstversorgend autark. es wird davon ausgegengen das es viele generationen dauern wird bis diese schiffe ihr ziel erreichen....viellcht jahrmillionen(!!!).

    es befinden sich vegetation wasseraufbereitung usw. usw. alles an bord....und auf jedem schiff sollten einige hundertausend, wenn nicht millionen menschen leben. aus ehtischen gruenden leben die menschen auf diesen schiffe vegetarisch...aber das nur nebenbei

    ich dachte an eine hoechst geschwindigkeit der schiffe von vielleicht 10-20 prozent der lichhtgeschwindigkeit....(euer meineung dazu bitte welche realistische technologie dies schaffen koennte)


    ich hab dazu nun ein paar fragen an die gemeinde und bitte um feedback...

    - welche form haette so ein schiff idealerweise, rund eckick flach?(auch technologie, kommunikationssysteme,verteidigungssysteme usw.usw.)

    -wie gross mussen/koennen die ausmasse eines solchen schiffes sein?

    -schutz gegen asteroiden?

    -wie erhaelt sich das schiff?

    -soziale strukturen auf dem schiff?

    - nach heutigem stand des wissens(auch theoretisches wissen) welchen antrieb koennten die schiffe haben?

    -welche sicheren energiequelle

    -wie loest man das problem eine kuenstliche schwerkraft zu schaffen.



    wureden die rohstoffe in unserem sonnensystem ausreichen um ca 100...solcher schiffe zu bauen....


    ein weiter punkt zu bedenken ist das diese schiffe vielleicht ca. 1 - 2 milliarden jahre in der zukunft gebaut werden....

    ich dachte bereits an genetisch verbesserte menschen u.ae....(z.b salamder-gen fuer nachwachsende gliedmassen oder haifischgene fuer nachwachsende zaehne....)....

    wichtig ist mir das alles auf physikalscher grundlage "moeglich", also realistisch ist....

    ich hoffe euch inspirieren meine ideen, und das ihr mich mit tonnenweise feed back und kritik segnet....

    ich werde alle vorschlaege die ich mag verwenden.....um das szenario weiterzuentwickeln.....und darauf basierend einen (hoffentlich)fesselnden plot zu kreiiern....vorschlaege und inspiratioenen in dieser richtung sind ebenfalls immer willkommen....


    bitte kommt und helft mit die neuen welten zu finden.....


    alles liebe gute und schoene

    euer

    master-self-born

  • #2
    BITTE schreibt doch mal ne antwort......

    jeder noch so kleine beitrag oder input ist fuer mich sehr wertvoll!!!


    danke!

    master

    Kommentar


    • #3
      Mahl ein paar Theorien:

      Als Schiff würde ich einen gröseren Asteroiden verwenden bzw Kleimond wie zb Phobos. Durch Bebauen der Oberfläche und Untertunneln ließe sich viel Platz schaffen. Großstädte zB bringen in ca 1 km² mit minimaler Höhenausdenung sehr viele Menschen unter.
      Wichtig: guter schutz vor Strahlung --> Bleipanzerung an Oberfläche oder Künstliche Magnetfelder (Energieintensiv) Auch eine minimalpanzerung gegen Asteroiden ist warscheinlich unbedingt notwendig.
      Für große Asteroiden Bomben als Abwehrmittel.

      Nahrung:
      Wahrscheinlich Algen die in Tanks gezüchtet werden (liefern Nahrung, Luft und reinigen Wasser) ,so wie zB auch Pilze.Diese werden dann zu Nahrung verarbeitet.

      Antrieb:
      Wahrscheinlich ein Ionenantrieb da die Beschleunigung ja egal ist.
      Um aus den Sonnensystem zu kommen wahrscheinlich zusätzliche schubquellen nötig,

      Nur mal ein paar ideen...
      Zuletzt geändert von Zenturio Nox; 28.04.2006, 17:21.

      Kommentar


      • #4
        Zitat:
        "ein weiter punkt zu bedenken ist das diese schiffe vielleicht ca. 1 - 2 milliarden jahre in der zukunft gebaut werden...."

        Eine sehr, seehhhhrrrr Optimistische Schätzung.
        Ich glaube nichtmal das die Menschheit die nächsten Tausend Jahre Übersteht.
        Ein paar Tausend Jahre sollten das Maximum sein ansonsten verliert es die Glaubwürdigkeit die Du scheinbar haben willst.
        Ich würde einen so weit Entfernten Punkt in der Zukunft nur wählen wenn Du keinen Bezug zu unser Jetzigen Zeit nehmen willst.

        Ziat:
        „ich dachte an eine hoechst geschwindigkeit der schiffe von vielleicht 10-20 prozent der lichhtgeschwindigkeit....(euer meineung dazu bitte welche realistische technologie dies schaffen koennte)“

        Die Nasa hat ja schon Ionenantriebe in der Praxis getestet.
        Siehe hier
        http://www.extrasolar-planets.com/ne...2003122701.php
        Je nachdem wie viel Realismus du haben willst würde ich mich an solche Technologien Orientieren und es vielleicht sogar in den Roman einbauen.
        Nach dem Motto So wie die … Sonde vor 500 Jahren Aufbrach so werden auch wir …usw.
        Das gibt dem ganzen einem leicht Pseudorealistischen Touch.
        So könntest Du auch den Theoretisch höchsten Wert als Basis für deine Geschwindigkeit nehmen da die Technologie ja Inzwischen Ausgereift ist.

        Zitat:
        „-wie gross mussen/koennen die ausmasse eines solchen schiffes sein?“

        Das ist wiederum etwas vom Technologie Standart Abhängig.
        Du kannst dir hier ja ein paar Beispiele ansehen http://www.merzo.net/

        Zitat:
        „-soziale strukturen auf dem schiff?“

        Das würde ich Abhängig machen von den Regierungsform.
        Herrscht Demokratie? Oder Monarchie? Hat das Militär was zu sagen oder ist es eine Zivile Operation?
        Vielleicht ist auch ein Teil der Bevölkerung in Kälteschlaf um Ressourchen zu sparen.

        Zitat:
        „-welche sicheren energiequelle“

        Je Nach Technologiestand würde ich sogar mehrere Energiequellen Einbauen.
        Sollar, Atomar usw.

        Zitat:
        „wichtig ist mir das alles auf physikalscher grundlage "moeglich", also realistisch ist....“

        Ich würde mich etwas an Perry Rhodan Orientieren, dort gibt es einige Interessante Technologien.

        Zitat:
        „wureden die rohstoffe in unserem sonnensystem ausreichen um ca 100...solcher schiffe zu bauen....“

        Die Frage ist willst Du von einer Flotte erzählen oder von einem Einzelnen Schiff.
        Oder ziehen die Schiffe in Verschiedene Richtungen und daraus Resultieren Verschiedene Völker? Das währe übrigens noch ein Punkt.
        Kennst Du das PC Spiel Homeworld? Das hätte vielleicht auch ein paar Interessante Ansätze für dich.
        www.sf3dff.de das Deutsche SciFi Forum für 2D/3D Artworks und FanFictions

        Kommentar


        • #5
          So, dann will ich mich mal deiner erbarmen.

          Ich möchte aber vorher klarstellen, dass das nur meine eigene Meinung ist, wobei ich mich an alle mir bekannten technischen Fakten zu halten versuche.
          Also, auf gehts:

          welche form haette so ein schiff idealerweise, rund eckick flach?(auch technologie, kommunikationssysteme,verteidigungssysteme usw.usw.)
          Ich tendiere in diesem Fall zu einer Röhrenform, denn der runde Querschnitt bietet viel Platz bei möglichst geringem Materialaufwand. Röhrenform deshalb, weil die Konstruktion ständig rotieren muss, um eine einigermaßen konstante Schwerkraft zu schaffen.
          Als grobe Idee für die Größe: Ich würde sagen dass ein Durchmesser von etwa 100 km und eine Länge von etwa 450-500 km im Bereich des Möglichen liegen sollten. dadurch hast du auf der äußersten "Schale" des Zylinders (wenn du denn mehrere willst) in etwa die Grundfläche von Deutschland. Ein kleineres Schiff mit mehr Decks wäre natürlich auch möglich, suchs dir aus.

          Wenn du nicht zu sehr von der heute möglichen Wissenschaft abgehst, dann wirds zudem mit Kommunikation zwischen den Schiffen schwierig bis unmöglich. Würd ich auch weglassen, bringt etwas mehr Dramatik rein.
          Was du dir überlegen solltest ist, ob du Transportertechnik (ST) gelten lässt, da die momentan schon inner Forschung sein soll. Falls nicht bräuchten deine Schiffe dringend "Beiboote", um evtl. zwischendurch auf anderen Planeten Rohstoffe sammeln zu können. Ein solcher Koloss kann nämlich landen, aber leider nur einmal.

          schutz gegen asteroiden?
          Die realistischste Methode wären Atomraketen oder gleich Fusionsbomben, das wäre auch noch zu rechtfertigen. Laser bringen nichts gegen Objekte wie Asteroiden, die schneiden die nur klein. Hast du Atomraketen mit genug Sprengkraft, zerlegen die Asteroiden aber zuverlässig, oder lenken sie aus der Bahn. Wenn die Panzerung dick genug ist, dann schaden die kleineren Brocken auch nicht mehr. Vielleicht willst du deine Beiboote die kleinen Brocken ja auch einsammeln und verwerten lassen (mein Vorschlag, erspart das mühselige Reparieren der Hülle nach Asteroidenkontakten).

          wie erhaelt sich das schiff?
          Gute Frage. Nächste Frage. Aus heutiger Sicht vor allem durch Zucht von diversen, wahrscheinlich genmanipulierten Pflanzen, die die optimale Nährstoffkonzentration enthalten, ewig haltbar sind usw. Was sonstige Ressourcen angeht, siehe oben, Mineralien findet man auf Planeten oder in begrenzter Form in Asteroiden. Wasser kann man auch aus Asteroiden gewinnen, oder man schafft eine Pflanze, die eine Art Ersatz produziert (Pflanzensaft).

          soziale strukturen auf dem schiff?
          Ich könnte mir vorstellen, dass ein Großteil der Leute an Bord irgendeine Aufgabe zu erfüllen hat, wahrscheinlich Schichtweise oder so. Was die Freizeitgestaltung und das soziale Zusammenleben angeht wird es schwierig, denn eine sehr lange Reise auf so begrenztem Raum würde auf Dauer an den Nerven zehren, zumindest an denen der ersten zwei, drei Generationen. Man packt also an Unterhaltung rein was geht, künstliche Parks/Grünflächen, Sportzentren, etc. Ich könnte mir auch gut vorstellen, dass es auf so einem Generationenschiff viele Künstler/Autoren geben könnte, die ihre Freizeit damit verbringen, sich selbst und anderen die Zeit mit Geschichten zu vertreiben.
          Geld wäre übrigens überflüssig, immerhin arbeitet tatsächlich jeder für jeden, damit man irgendwann mal ans Ziel kommen möge.
          Mit der Einführung von hochentwickelter virtueller Realität oder ähnlichem, also quasi Holodecks, wäre ich vorsichtig. Sowas birgt (so sehr sich der Computerspieler in mir gegen diese Aussage sträubt ) ein Suchtrisiko, das ich an Bord eines solchen Schiffes nicht haben wollte. Oder du nimmst jede Menge Psychiater mit (wäre vielleicht gar nicht die schlechteste Idee).

          nach heutigem stand des wissens(auch theoretisches wissen) welchen antrieb koennten die schiffe haben?
          Ohne zu tricksen würde ich dir zu einem Fusionsantrieb raten. Der ist realistisch genug für die von dir genannte Periode (oder zumindest ab ca. 10.000 n.Chr.). 10 bis 20 PSL (Prozent der LG, ja, ich mag AND!) sollten mit diesen Triebwerken auch drin sein, genug Beschleunigungszeit vorausgesetzt. Funktioniert natürlich wie auch Abbremsen nicht von heute auf morgen. Ohne Trägheitsabsorber musst du mit dem "Gasgeben" aber vorsichtig sein, sonst reißt es die Menschen im Inneren von den Füßen.

          welche sicheren energiequelle
          Wiederum erscheint mir Fusionskraft am plausibelsten, da die aus heutiger Sicht noch realisierbar ist (im Gegensatz zu Antimaterie) und im Zweifelsfall auch sicherer. Ein Reaktor kann ausfallen, aber nicht explodieren oder so. Das schlimmste wäre eine geschmolzene Außenhülle des Reaktors und auch die lässt sich wieder reparieren.

          wie loest man das problem eine kuenstliche schwerkraft zu schaffen.
          Puh, endlich mal eine einfache Frage. Durch Rotation. Denn so entsteht Fliehkraft, die sich für die Menschen auf der Innenseite der Hülle wie Schwerkraft auswirkt. Denk nur dran, dass diese Kraft zum Zentrum hin stark abnimmt, falls du mehrere Decks einbaust. Könntest ja im Zentrum die Kommandodecks haben, wo die Leute dann in der Schwerelosigkeit treiben.

          wureden die rohstoffe in unserem sonnensystem ausreichen um ca 100...solcher schiffe zu bauen....
          DAS ist mit Abstand die schwerste Frage. Dazu kann ich dir leider nichts genaues sagen, aber ich denke schon, dass in etwa so viele drin sein sollten. Ressourcen kämen dann von unserer Erde, dem Mond, Mars, Venus, Merkur, den Saturnringen, dem Asteroidengürtel und den ganzen Monden der Planeten. Das könnte ausreichen. Kann ich aber nicht sicher sagen.

          ein weiter punkt zu bedenken ist das diese schiffe vielleicht ca. 1 - 2 milliarden jahre in der zukunft gebaut werden....
          Halte ich für übertrieben. Mach ein paar tausend Jahre in der Zukunft draus, vielleicht etwa 10 bis 12.000 n. Chr. Aber das kannst du ja handhaben wie du willst. Ich gehe nicht davon aus, dass in ein bis zwei Mrd. Jahren noch viel von uns übrig sein sollte.
          Oder doch, die Reststrahlung unserer radioaktiven Abfälle vielleicht.


          So, ich hoffe das reicht für den Anfang.

          PS: Willkommen im Forum!

          EDIT: Ups, da waren andere schneller... Naja, egal...

          Kommentar


          • #6
            also die größe ist wichtig bedenke du musst ein biotop unterbringen!
            mehrere kilometer sind da wohl unausweichlich schließlich brauchst du wohnraum,platz und ein biotop.
            außerdem wie weit fortgeschrittten muss soll das kreislauf von wasser abwasser sein?
            schließlich musst du ja mit dem klar kommen was du hast!
            dann regierungsform musst du überlegen vl. haben sie ja auch verschiedene ansichten religionen die interesenkonflikte hervorheben?!

            dann ist der faktor zeit wichtig denn je länger sie in den schiffen sind desto mehr gehen die geburtenraten runter und mutation ist möglich wegen dem komplett künstlichen ökosystem was gestört ist und der weltraumstrahlung.
            bedenke den psychologischen auswirkungen solch einer maßnahme!

            so ein teil egal wie hochentwickelt ist ein neues ökosystem für sich an das der mensch der freiheiten gewohnt ist sich gewöhnen muss und erst recht nicht geschaffen ist!
            Mit dem lesen dieser Signatur haben sie grade einen TOKIO-HOTEL-FAN getötet.
            Bitte helfen sie bei dieser kleinen Aktion "Saubere Welt" mit und Lesen sie diese Signatur nocheinmal!


            "Ich liebe den Geruch von Napalm am Morgen."

            Kommentar


            • #7
              OK!

              Ich hätte da ein paar Vorschläge für die sozialen Strukturen.

              Es gibt einen "RAT" und einen "ADVISOR".
              Der RAT besteht aus Menschen, der Advisor ist ein gigantischer Computer. Eine neuronale Schnittstelle erlaubt es dem RAT mit dem ADVISOR zu kommunizieren.

              Der Rat wird von den Menschen gewählt, ebenso gibt es eine Art "Internet", mit denen die Menschen mit dem Advisor kommunizieren können. Er filtert so auch sinnvolle Anliegen der Menschen mit aus und berücksichtig somit diese neutral gegenüber dem RAT.
              "Education is the most powerful weapon which you can use to change the world."Nelson Mandela
              DEUTSCHE AIDS-HILFE-DRK
              ÄRZTE OHNE GRENZEN-AMNESTY INTERNATIONAL DEUTSCHLAND

              Kommentar


              • #8
                dann will ich auch mal einen dazu ablassen:

                Zitat masterselfborn
                - welche form haette so ein schiff idealerweise, rund eckick flach?(auch technologie, kommunikationssysteme,verteidigungssysteme usw.usw.)
                eine langgezogenen röhre, damit, das schiff nicht aufgrund des antriebsschubes auseinander fällt.
                den zweiten teil deiner frage verstehe ich nicht!

                -wie gross mussen/koennen die ausmasse eines solchen schiffes sein?
                wie groß so ein schiff sein kann hängt von den werkstoffen ab und den ressourcen die zur fertigstellung verwendet werden und natürlich auch von der funktion die es erfüllen soll

                -schutz gegen asteroiden?
                das spielt nur in sonnensystemen eine rolle und dort können das beiboote machen. im interstellaren raum fliegt nichts rum um das man sich sorgen machen müßte.

                -wie erhaelt sich das schiff?
                was meinst du mit der frage???

                -soziale strukturen auf dem schiff?
                interessante frage, ich sehe dafür zwei möglichkeiten
                1. normaler alltag, was aber zur folge hätte, dass im laufe der generationen der auftrag vergessen wird oder
                2. eine ausgeprägte herrschaftshierarchie, was aber m. e. zur folge hat, dass die besatzung ihren auftrag irgendwann als religion auffasst....


                - nach heutigem stand des wissens(auch theoretisches wissen) welchen antrieb koennten die schiffe haben?
                die frage des antriebs dürfte eher unwichtig sein in hinblick auf das alter der menschheit in deiner geschichte und dem damit verbunden technischen fortschritt , worüber du dir gedanken machen solltest ist der treibstoff, da dass schiff enorme mengen brauchen wird und wohl regelmässig irgendwo nachfassen muss.
                ich wäre da dann für wasserstoff à la niven in den ringwelt-romanen, weil er da eine schlüssige lösung hat.

                -welche sicheren energiequelle
                kernfusion

                -wie loest man das problem eine kuenstliche schwerkraft zu schaffen.
                drei lösungsvorschläge:
                - das schiff ist SEHR(!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!) groß
                - eigenrotation
                - beschleunigung
                This post is protected by : Azatoth, demon sultan and master of illusion. ZOCKTAN!, Hiob 30, 16-17, Streichelt mein Ego,
                "I was a victim of a series of accidents, as are we all."
                Yossarian Lives!

                Kommentar


                • #9
                  Ich hab mal was davon gehört das ein Asteroid ausgehült werden könnte und er sich sio selbst antreibt!


                  Oder nehm Solarsegel!

                  Haben deine Menschen Künstliche Schwerkraft?
                  Wenn nein bedenke die Körperlichen Veränderungen die die mannschaft erleiden würden
                  z.b. Muskelschwund.

                  Die sozialen Strukturen würden sich an Bord in laufe der zeit ändern!
                  Wärend einer so langen Reise würden einige Leute eine veränderung wünschen!
                  Wichtig ist die sich verändernde Mannschafts zusammensetzung, Nicht jeder sohn eines Technikers muss techniker werden!(OK, das kann man sich denken)
                  Am anfang würde Die Mannschaft einfach normal als Schiffscruw(oder wie geschriben) leben doch mit der Zeit würde daraus eine eigenständige gesselschaft werden, mit eigener Kultur.
                  Es würde auch "Sitten" geben z.b. Regelmäßiges Reparieren kaputer schiffsteile oder etwas anderes Technisches.
                  alles würde darauf abzielen das die schiffsreise weitergeht!
                  "Unterdrücke nie mit Gewalt Überzeugungen, die du für verderblich hälst, sonst unterdrücken diese Überzeugungen dich. " - B. Russell, 10 Gebote eines Liberalen.

                  Kommentar


                  • #10
                    erstmal vielen vielen dank.....

                    ich hielt millionen jahre deshal realistisch weil ich davon ausging das die welt sich bald einen wuerde und weitgehend frieden herrschen wuerde.

                    danke erstmal fuer die links ionenantrieb hab isch schonmal gehoert und scheint eine gute idee....fusion hoert sich auch gut an....

                    sind energieschilde realistisch?

                    roehrenform hoert sich gut an...wenn ich kien rotation moechte.....sind schwerkraft generatoren realistisch machbar? so aehnlich wie in startrek...

                    ich hielt millioenen von jahre in der zukunft fuer gut, da die menschen dort sehr weit entwickelt sollen sein emotional wie auch pysisch (kein neid, hass usw.) die negativen energien sollen sozusagen hochsublimieret werden....

                    ich dachte daran das die erde in diesem weiterentwickelten bewusstsein (frieden) von einer hochentwickelten ausseririschen spezies besucht wird die bereits seit millionen jahren unterwegs sind.....und von diesen inspiriert werden weltenschiffe zu bauen....diese spezies koennte auch neue technik liefern.....so koennen die technologien sehr sehr fortgeschritten sein....

                    die schiffe sollen in erster linie sehr gross sein damit die menschen sich wohl fuehlen.....

                    raumdok hab ich mir auch schon gedacht, ein bisschen spezialisiertes "militaer" ist auch ok.....


                    das schwierigste wird wohl sein die dramatik reinzubringen.....und die charaktere zu entwickeln....


                    aufhaehnger war fuer mich die idee das die fremde millionenjahre alte spezies offenbart das ueberlichtgeschwindigkeitsreisen nicht moeglich sind.....und diese spezies selber vor millioenen von jahren von einer anderen hochentwickelten spezies besucht wurde und inspiriert wurde weltenschiffe zu bauen.......

                    ein unendlicher kreislauf.....sozusagen....aber die dramatik fehlt noch...der leser kann sich wahrscheinlich mit den extrem langen zeitraeumen schwer anfreunden...doch ich moechte einen weg finden dies einfliessen zu lassen....

                    im ersten kapitel wird der hintergrund beschrieben, menschheitsgeschichte usw....besuch der fremden spezies entwicklng neuer technologien...und im zweiten kapitel soll die reise starten.....der erden planet soll bis zu seinem ableben regelmaessig schiffe aussennden in alle richtungen.....bis zum ende...


                    weiss jemand wo ich informationen ueber die zusammen setzung der palneten in unserem SS finde, sprich welche rohstoffe es dort gibt....

                    und vielleicht eien guten link zu den distanzen in unserer michstarsse, z.b. bis zum nachsten vielversprechenden planetensystem (stern mit planeten)


                    anyway.....ich bin schon sehr happy mit euren informationen.....

                    ich schau mir euere links jezt mal an.....


                    danke nochmal und bitte weiteren input geben wenn ihr spass daran habt....ich werde alles lesen.....die idee mit dem grossrechner finde ich z.b. sehr interessant....

                    master

                    Kommentar


                    • #11
                      interessante frage, ich sehe dafür zwei möglichkeiten
                      1. normaler alltag, was aber zur folge hätte, dass im laufe der generationen der auftrag vergessen wird oder
                      2. eine ausgeprägte herrschaftshierarchie, was aber m. e. zur folge hat, dass die besatzung ihren auftrag irgendwann als religion auffasst....

                      vielleicht eine mischung aus beiden........eine fuehrung die immer das ziel im auge behaelt als unabaedeliche verfassung sozusagen....aber die menschen sonst frei leben koennen...


                      master

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat masterselfborn
                        ich hielt millionen jahre deshal realistisch weil ich davon ausging das die welt sich bald einen wuerde und weitgehend frieden herrschen wuerde.
                        ich hoffe, dass dir klar ist, dass die menschheit sich in einem solchen zeitraum nicht nur kulturell sondern auch evolutionär verändern würde.

                        sind schwerkraft generatoren realistisch machbar? so aehnlich wie in startrek...
                        früher oder später bestimmt
                        dabei ist aber dann zubedenken, dass wenn schwerkraft kontrolliert werden kann auch ein antrieb auf dieser basis wahrscheinlich ist, dass dann masse und konstruktion des schiffes keine rolle mehr spielen und dass das schiff dann wohl auch enorm beschleunigen kann und sich auch sehr viel stärker c annähren kann als 20%..

                        die schiffe sollen in erster linie sehr gross sein damit die menschen sich wohl fuehlen.....
                        ich glaube nicht, dass das die konstruktion eines schiffes beeinflussen würde...

                        weiss jemand wo ich informationen ueber die zusammen setzung der palneten in unserem SS finde, sprich welche rohstoffe es dort gibt....

                        und vielleicht eien guten link zu den distanzen in unserer michstarsse, z.b. bis zum nachsten vielversprechenden planetensystem (stern mit planeten)
                        einfach mal googlen

                        vielleicht eine mischung aus beiden........eine fuehrung die immer das ziel im auge behaelt als unabaedeliche verfassung sozusagen....aber die menschen sonst frei leben koennen...
                        nach ca. 4 generationen hat sich die gesellschaft in ihrer kultur den neuen lebensumständen angepaßt. in welcher form das geschieht ist davon abhängig wie sehr diese entstehende kultur mit ihrem "auftrag" indoktriniert wird.
                        da der betrieb eines raumschiffes disziplin erfordert ist also zum einen das entstehen eines kasten- oder zunftsystems sehr wahrscheinlich.
                        ebenso wie das notwendige einschwören auf den auftrag zur folge hat, dass dieser "mysthische" züge für die nichtplanetengeborenen annehmen muss, da für sie diese suche sinnlos ist, weil sie in einem autarken system geboren wurden, dass keinen planeten benötigt. um dieser suche einen sinn zugeben muss sie stark idealisiert und der zweck sehr überhöht werden, was, wie ich glaube, am besten in form einer religion geschieht.
                        This post is protected by : Azatoth, demon sultan and master of illusion. ZOCKTAN!, Hiob 30, 16-17, Streichelt mein Ego,
                        "I was a victim of a series of accidents, as are we all."
                        Yossarian Lives!

                        Kommentar


                        • #13
                          Masterselfborn, wenn du bewusst auf einen Überlichantrieb verzichtest ist das realistisch

                          Zur Spannung: Ich empfehle das du aus der Geschichte eine Familiengeschichte macht!
                          Die erste Generation ist der Kapitän/inn des schiffs der/die heiratet oder sich zumindest verliebt und so eine art Familien-Dynasie begründet.
                          Alle nachfahren versuchen auch Kapitän zu werden und in Laufe der zeit wird das Familientradition!
                          Bis den in laufe der zeit ein Nachfahr kein Interesse mehr hat der denn z.b. vorhaben könnte das schiff zurückzufliegen
                          "Unterdrücke nie mit Gewalt Überzeugungen, die du für verderblich hälst, sonst unterdrücken diese Überzeugungen dich. " - B. Russell, 10 Gebote eines Liberalen.

                          Kommentar


                          • #14
                            eine Frage mal wieviele leute sollte so ein Schiff Transportieren und wie siehts mit dem zuwags aus? Wegen Mutatzionen und Inzest bzw. der Überbefölkerung?
                            Also ich meine das mindestens zweitrittel in Stasis oder Eingefroren in Tiefschlaf sein sollte. Das währe Energiesparender und wirtschaftlicher für so eine Reise.

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von warfranzi
                              eine Frage mal wieviele leute sollte so ein Schiff Transportieren und wie siehts mit dem zuwags aus? Wegen Mutatzionen und Inzest bzw. der Überbefölkerung?
                              Also ich meine das mindestens zweitrittel in Stasis oder Eingefroren in Tiefschlaf sein sollte. Das währe Energiesparender und wirtschaftlicher für so eine Reise.
                              Es müssten wirklich viele sein. 10.000 mindestens, wenn nicht gar eine kleine Großstadt. (ca. 150.000)

                              Dann muss natürlich ein Genpool mit, der von einem Gremium überwacht und eingesetzt wird, damit Mutationen negativer Art ausgeschlossen sind. Gentechnologie muss also unbedingt ausgereift sein.

                              Schläfer mit dabei zu haben, halte ich für problematisch, es ist eine Mammutaufgabe, die an den sicherlich welchselnden Situationen anzupassen, sei es menthal oder körperlich. Aber OK, vielleicht hat einer ´ne gute Idee, wie das zu bewältigen ist?

                              Wichtig finde ich auch die sozial-philosophischen Aspekte.
                              Welche Religionen sind dabei? Soll und darf es überhaupt Religionen geben?
                              Schwierige, aber IMO sehr wichtige Fragen!
                              Ich plädiere für eine Art "ethnische Supervision" seitens des ADVISORS, also einer Maschine, die unbefangen von solchen Dingen ist.
                              Menschen kann man den Glauben an irgendwas Übergeordnetem nicht nehmen, und ein Verbot solchen Glaubens oder Fühlens wäre IMO sehr gefährlich.
                              Hat der Mensch nichts zu glauben, verfällt er schnell in die Barberei, allerdings...hat er zu viel davon, auch. Alles eine Frage des Maßes.
                              "Education is the most powerful weapon which you can use to change the world."Nelson Mandela
                              DEUTSCHE AIDS-HILFE-DRK
                              ÄRZTE OHNE GRENZEN-AMNESTY INTERNATIONAL DEUTSCHLAND

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X