Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Raumschiff Orion Remake

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Raumschiff Orion Remake

    Ich würd gern eine Umfrage starten:

    "Wer würde ein Remake der deutschen SciFi-Serie RAUMPATROUILLIE ORION begrüssen "
    Damit ist ein ernstzunehmendes Remake was zwar das Grundgerüst der Serie übernimmt dies aber in ein zeitgenössisches und "glaubwürdiges" Gewand packt.

  • #2
    Ich wäre dafür, wenn das Remake genau so gut umgesetzt werden würde, wie die neue Battlestar-Galactica-Serie bzw. Star-Trek-Next-Generation. Diese beiden Serien stehen den Original-Serien in nichts nach, sind IMHO sogar - bitte jetzt nicht mit Eiern oder Tomaten werfen - noch besser, nicht nur von der Technik, sondern größtenteils auch von den Handlungen her.

    lg.

    Fuchs

    Kommentar


    • #3
      Freuen würde ich mich über ein Remake. Aber ich bezweifle doch, daß das noch sehr am Original dran wäre...
      Orion waren ein paar phantastische Abenteuer, spannend aber nicht immer 100% logisch (zB die Supernova - Planet? Sonne? So spät erst bemerkt?), und ich denke das hat schon zum Flair der Serie beigetragen. Heute kriegt man das aber nicht mehr hin, da muß es perfekt und durchdacht/ logisch sein, um Erfolg zu haben. Oder hab ich das Bügeleisen auf der Enterprise übersehen?
      Würde Orion so wie es ist (plus etwas Farbe) heute Erfolg haben? Es ist zwar Kult, aber ansonsten kräht doch kein Hahn mehr danach. Schade eigentlich.

      Wie gesagt, würd mich drüber freuen, aber ich glaub nicht, daß ein Remake den Fans der "alten" Serie gefallen würde.

      Kommentar


      • #4
        Ich hätte zwar nichts dagegen, aber wenn man schon nach Jahrhunderten endlich mal Geld in eine deutsche SF Serie investieren möchte, warum muß es dann ausgerechnet ein Remake sein?
        Etwas Neues fände ich besser und Ideen sollten doch wohl vorhanden sein.

        Kommentar


        • #5
          Naja, zum einen hat der Kultname "Orion" eine ganz schöne Zugkraft und zum einen bietet die Serie ein Konzeptionelles Grundgerüst das StarTrek nicht nachsteht.

          Natürlich müsste gründlichst aufgeräumt werden (ähnlich wie bei Galactica oder wie bei TNG so ab der 3. Staffel). Das ist es was ich mit "Glaubwürdigkeit" meinte.

          Zentral würd ich sagen "Die Remake müsste dann so tragfähig konzipiert sein , dass es auf die Fans ver alten Serie verzichten kann"

          Die Frage wäre ob man die neue Serie "internationalisieren" würde , was die Begriffe anbelang. Also bei Dienstgraden und Bezeichnungen amerikanische Begriffe nehmen würde oder - was ich vorzöge - bei den Deutschen Begriffen bliebe.

          Ausserdem müsste man überlegen ob man ein echtes Remake ala BSG macht oder ob man eine "Next Generation"-Konzept benutzt

          Wenn man jetzt mal spekuliert das es eine deutsch Produzierte Serie wäre , mit welchen Schauspielern könnte man besetzten (ohne dabei den Finaziellen Rahmen zu sprengen , also normal Serien oder Theaterdarsteller)

          Kommentar


          • #6
            Wie schon gesagt wurde, würde ich mich auch über ein Remake freuen. Man müsste aber aufpassen, dass es auch zeitgenössisch wird.
            Ich bin nicht auf der Welt, um zu sein, wie "Andere" mich gerne hätten.

            "Und alle Zeit, die nicht mit dem Herzen wahrgenommen wird, ist so verloren wie die Farben des Regenbogens für einen Blinden oder das Lied eines Vogels für einen Tauben." - aus "Momo" von Michael Ende

            Kommentar


            • #7
              Ehrlich gesagt kann ich über diesen regelrechten Remake-Wahn, wie er da z.T. schon entsteht, langsam nur noch den Kopf schütteln. Inzwischen wird ja sogar der abartige Gedanke eines B5-Remakes laut ausgesprochen.
              Nur weil das Remake einer Serie, die nach Höhrensagen grottenschelcht und trashig war (und vielen Leuten ned mal sonderlich bekannt war AFAIK) Erfolg hat, muss das noch lange nicht auf absolute Kult-Serien zutreffen. Orion hat sieben klasse Folgen und es ist endsschade, dass es nicht mehr wurden, aber die Serie hat einen besonderen Charme, der heute einfach nicht mehr gegeben wäre.
              "The only thing we have to fear is fear itself!"

              Kommentar


              • #8
                Ich würde das schon begrüssen, wenn es denn gut gemacht ist. Und das ist bei Deutschen Filmen leider oftmals nicht gegeben.

                Die Grundprämisse zu übernehmen und natürlich modernisieren sollte sicherlich funktionieren. Die Grosse Chanche wäre hier in der Etablierung einer Europäischen TV SciFi Kultur zu sehen, wie man sie sonst höchstens auf der Insel mit Dr Who findet.

                Internationalisierung was das Vokabular angeht, wäre vielleicht weniger notwendig. Da der fremde Markt es eh dubben wird, kann man auf krampfhaft englische Begriffe und Titel verzichten.

                Die Crew wird sowieso wieder International sein und vielleicht kann man es so auch etwas interessanter machen als die Star Trek Schiffe, die zum Grössten Teil mit WASP gefüllt waren

                Ich wäre dem nicht abgeneigt.

                Der Vorteil eines Remakes wäre sicherlich, dass es auf der Nostalgiewelle schwimmen kann und zumindest die alten Orion Fans wieder locken können wird. Einer Radikalkur wie bei BSG stehe ich skeptisch gegenüber. Man sollte das Konzept nicht so verfremden, dass die alten Fans vergrault werden. Dafür ist in Deutschland der Markt zu klein.
                Eine Erinnerung ihres Atlantisbeauftragten:
                Antiker,Galaxie,Hive

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Fuchs
                  Ich wäre dafür, wenn das Remake genau so gut umgesetzt werden würde, wie die neue Battlestar-Galactica-Serie bzw. ...
                  Das neue BSG ist ja wohl das hinterletzte (sorry, aber der übergroße Kühlergrill sieht nicht wirklich aus wie ein Schiff)

                  Aber ich würde es begrüßen, zumal ich sehr viel vom Original gehört hab
                  Wir sind die Borg! Widerstand ist Spannung durch Stromstärke!
                  Ich bin ein Signaturvirus/ Kopiere mich, damit ich mich vermehren kann!!
                  ASDB: Work Together

                  Kommentar


                  • #10
                    Wenn das Remake gut umgesetzt würde, warum nicht.
                    Leider hat der deutsche Film und das deutsche Fernsehen die Angewohnheit alles zu verpatzen.
                    Ob durch falsche Schauspieler oder überzogene Charaktere.
                    Sage mir was du von mir hälst und ich sage dir was du mich kannst

                    Kommentar


                    • #11
                      Also es dürfte natürlich nicht sowas dabei rauskommen wie LEXX das ich
                      jenseits des Trash finde.

                      Ich denke SpecialEffects-Firmen (besonders was Computeranimationen anbelangt) haben wir in Deutschland , die auf Hollywood Niveau spielen können

                      Die Frage ist halt einfach welche Schauspieler man nimmt. Nimmt man Newcommer dann ist das ein Risko (geringer wiedererkennungswert, wenig schauspielerische Erfahrung und Rollentiefe). Bekannte gesichter sind sicherlich etwas teuerer (lohnen sich aber) man muss dann nur schauen wer sich in DE für das Sci-FI Genre hergibt.

                      Da wäre ein Konzept wie BSG das etwas weg vom Phantastischen zum "realeren" SciFi geht sicherlich hilfreich. Sowohl was die Darstellerakzeptanz als auch die Zuschauer angeht.

                      Ich denke am schwersten wären die Darsteller "Dietmar Schönherr" und "Wolfgang Völz" zu ersetzen.

                      Kommentar


                      • #12
                        Ein Remake KÖNNTE durchaus Erolg haben, wenn
                        1) (deutsche) Akteure mit Ausstrahlung und schauspielerischem Können gefunden werden
                        2) die "grottigen" Tanzeinlagen von damals komplett gestrischen werden
                        3) ein deutscher Produzent mal den Mut aufbringt, nicht am Budget zu sparen (sowohl an den Akteueren als auch an der Ausstattung)
                        4) das Skript stimmt und es somit mehr als 1 Staffel gibt -> also bitte keine Drehbuchautoren nehmen, die in ihrer übrigen Zeit "GZSZ", "Lotta in Love", "Verliebt in Berlin" und dem ganzen anderen Scheiß schreiben.

                        Zu 1) Das ist gar nicht mal so einfach, da es in Deutschland außer "Soaps" und "Telenovelas" momentan nichts großartig gibt (selbst bei ARD und ZDF) und die dortigen Schauspieler sind einfach nur grottig!
                        Vielleicht sollte es doch besser eine Europäische Co-Produktion werden. Das beste Beispiel, dass so etwas funktionieren kann, ist "Das 5-te Element" (da spielen sogar Holly-Wood-Schauspieler mit).

                        Gruß, Martin

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von ieee802.1q
                          Also es dürfte natürlich nicht sowas dabei rauskommen wie LEXX das ich
                          jenseits des Trash finde.
                          Also LEXX sollte man wirklich nicht mit Serien wie ST, B5 etc. vergleichen.
                          LEXX hat doch einen völlig anderen Anspruch daran, was man bieten möchte.
                          Es ist eine andere Stilrichtung mit bewustem Trash und nicht im klassischen Sinne ernstgemeinte SF.
                          Ich mag LEXX für seinen Mut zur Andersartigkeit.
                          Zu Orion würde das aber dennoch sicher schlecht passen

                          Zitat von ieee802.1q
                          Da wäre ein Konzept wie BSG das etwas weg vom Phantastischen zum "realeren" SciFi geht sicherlich hilfreich. Sowohl was die Darstellerakzeptanz als auch die Zuschauer angeht.
                          Och nö, nicht noch eine weitere SF Serie, die gar keine sein will.
                          Eine (oder bald zwei) reichen doch nun wirklich.
                          Da wäre ich strikt dagegen. Realistisch im Sinne von B5 oder Enterprise reicht völlig, welche auch kein zu abgefahrenes Hightech boten.

                          Kommentar


                          • #14
                            LEXX ist einfach nur schlecht und ich schäme mich ein wenig das es eine deutsche Ko-Produktion ist, das ist meine Meinung die ich allerdings mit vielen teile.

                            Zum Thema "Sci-Fi-Serie die keine sein will" : Das erst Jahrzehnt des neuen Jahrtausend ist eben anders als die 80er und 90er. Populäre SciFi ist immer auch das Spiegelbild seiner Zeit. Die Leute fürchten sich. Vor Terror (meiner ansicht nach zu unrecht), Sie haben existenzängste, Sie sehen wie der Wohlstand immer mehr schwindet und der Turbokapitallismus die Reichen immer reicher macht, Die Leute sehen nicht mehr "Eine Menschheit auf einer Welt" sondern sie sehen immer mehr was uns unterscheidet. Kurzum: Wir leben in beschissenen Zeiten. Das ist nicht zu vergleichen mit dem Optimismus und der tolleranz die in den 80ern und 90ern herrschte , Mit der Damaligen "Aufbruchstimmung" die auch mit dem neuen Millenium zusammenhing.

                            Das ist der Grund warum SciFi , mit der du die Massen erreichts, nicht mehr so funktioniert wie vor 15 - 20 Jahren. Wie soll denn der durchschnittsuzuschauer ein Alien in der gesellschaft akzeptiern (ala Star Trek ) wenn er am liebsten zur Waffe greifen würde wenn er einem MENSCHEN mit vollbart und turban sieht.

                            Leider hat die Menschheit in den letzen Jahren riesige rückschritte gemacht und das Spiegelt sich leider auch in der Sci-Fi wieder

                            Ohne zu politisch werden zu wollen , hege ich die Hoffnung das es irgendwann wieder bergauf geht , wenn nicht wirtschaftlich dann zumindest moralisch , wenn das Volk jenseits des grossen Teiches den Schlimmsten Staatsführer seit langen in der westlich welt samt seiner Öl-Junta zum Teufel gejagt hat.

                            Was da abläuft errinnert mich stark am "Präsident Clark"

                            Kommentar


                            • #15
                              Ja das währe doch cool. Jetzt brauche ich nur noch ein altes Bügeleisen und schon bin ich im Orion fealing.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X