Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Late-Night im Internet: Daniel Räbiger präsentiert SCIFINEWS-TV

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Late-Night im Internet: Daniel Räbiger präsentiert SCIFINEWS-TV

    Ich habe mir das ganze noch nicht angesehen, bin aber beim download... bin gespannt was Daniel da auf die Beine gestellt hat...

    Im IP-TV liegt die Zukunft. Diesem Trend schließt sich nun auch das bekannte Magazin TrekNews.de an. Das Team um Daniel Räbiger, Leiter des nichtkommerziellen Science Fiction-Onlineportals, produzierte nun die erste von mehren Late-Night-Shows für das Online-Fernsehen.

    Das 40-minütige Format trägt den Namen SCIFINEWS-TV und berichtet so fundiert wie humorvoll über dieaktuellen Entwicklungen im Entertainment-Sektor.

    Wir kombinieren interessante Fakten mit einer gehörigen Portion Humor
    ganz im Stil von Harald Schmidt , so Moderator und Projektinitiator Daniel Räbiger. Hinter der professionellen Produktion in der neuartigen HDTV-Technik steht jedoch kein großer Investor das ganze wird aus privaten Mitteln finanziert. Alle Beteiligten sind einfach große Fans und wir verwirklichen uns damit einen kleinen Traum , erzählt Räbiger. Wir haben von vielen großartige Unterstützung erhalten allen voran das Möbelhaus Biller in Eching, die uns einen Drehort bereitstellen.

    Verstecken muss sich die Show vor den großen Vorbildern auf keinen Fall. Wir haben viele tausend Euro in die Produktion gesteckt, um ein möglichst professionelles Niveau zu erreichen , so Räbiger. Für die hohe redaktionelle Qualität von SCIFINEWS-TV bürgen der erfahrene Moderator Daniel Räbiger und als Sidekick Co-Moderator Markus Sampl, CvD des Münchner Radiosenders M94,5.

    Premiere feiert die erste Sendung am 01. August 2006 um 18:00 Uhr auf www.treknews.de und das mit vielen interessanten Themen sowie einem Interviewgast aus Hollywood: Schauspielerin Nana Visitor, bekannt
    aus der TV-Serie Star Trek: Deep Space Nine , stellt sich den Fragen der Moderatoren. Weitere Themen der Sendung sind Deutschlands Export-Regisseur Dr. Uwe Boll und sein neues Kino-Werk Bloodrayne, Star Trek 11 sowie ein amüsanter DVD-Vergleichstest.

    Über die Moderatoren
    Daniel Räbiger, wohnhaft in Landshut, betreibt seit Mitte 1999 das Internetportal www.treknews.de. Entstanden aus einer einfachen Fanseite zum Thema Star Trek konnte sich das Magazin mit inzwischen über sechs
    Millionen Seitenabrufen pro Monat als eines der größten Magazine für SciFi-Entertainment im deutschsprachigen Raum etablieren. Dabei bleibt das Magazin jedoch seinen Wurzeln treu: Alle Redakteure arbeiten auf freiwilliger Basis, Werbung wird nur zur Kostendeckung eingesetzt. Daniel Räbiger betreibt ein New Media Consulting-Unternehmen und ist als Kinoexperte für die Radiostation Radio Galaxy tätig.
    Markus Sampl aus München ist M. A. der politischen Wissenschaften und CvD des Münchner Radiosenders M94,5. Als Redakteur für treknews.de ist Sampl seit 2001 vorwiegend im Bereich Eventberichterstattung aktiv.
    “I don’t need a sword, because I am the Doctor…and this, is my spoon!”

  • #2
    Ich kopiere einfach mal meinen Kommentar von sf-radio:

    Schaut ganz gut aus. Gute Quali, schaut professionell aus. Allerdings hab ich irgendwann das ganze weggeschaltet und nur noch radiomäßig im Hintergrund gehört. Interessante Themen, ganz gut moderiert, aber das Bild dazu war irgendwie überflüssig. Daher nen paar Tipps:

    1. Wenn man schon in einem Möbelhaus dreht, dann haben die doch bestimmt auch stylischere Kulissen bzw. Einrichtungen oder Dekoelemente zur Auswahl und können diese zur Verfügung stellen. Die Kulisse sieht sehr dunkel und öde aus. Sieht eher aus wie die Tagesschau (ne, die ist auch peppiger gestaltet) als wie ein Entertainment-Magazin.
    2. Nen paar mehr Schnitte zwischen den beiden Moderatoren wären ganz peppig
    3. Vielleicht nen paar Soundeffekte und Einspieler um das ganze ein wenig aufzulockern. (Beim DVD-Vergleich wäre z.B. so ne Einblendung mit den Punkten ganz nett gewesen, auch wenns ja eigentlich nicht wirklich um die Punkte ging).

    Halt das ganze irgendwie ansprechender machen fürs Auge, so dass man eben nicht wie ich, nur Radio hört

    Aber trotz alledem eine gute Sendung. Und für die erste Sendung sowieso klasse.
    "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

    Kommentar


    • #3
      Würde es mir auch gerne anschauen aber der Download bricht ständig ab oder ist extrem langsam. Mal schauen, vielleicht hab ich später mehr glück…
      "...To boldly go where no man has gone before."
      ...BASED UPON "STARTREK" CREATED BY GENE RODDENBERRY...

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Scotty
        Würde es mir auch gerne anschauen aber der Download bricht ständig ab oder ist extrem langsam. Mal schauen, vielleicht hab ich später mehr glück…
        hmm komisch, wir haben extra für downloads nen seperaten server gekauft gestern nacht um 4 - ich bekomm davon 1,9 mb/s gerade. kannste nochmal testen bitte?
        Daniel Räbiger
        http://www.treknews.de
        Webmaster

        Kommentar


        • #5
          Hab den DL in etwa ner halben Stunde durch gehabt.

          Interessante Sendung, hat spaß gemacht zu schauen, nur dieser "Kuschelfaktor" beim DVD test, also wirklich
          Ich kuschel mit meinen ST Boxen irgendwie nie

          Ansonsten kann ich mich da Dr.Bock nur anschließen.
          Banana?


          Zugriff verweigert
          - Treffen der Generationen 2012
          SFF: Ankündigungen | Regeln | Support | Historie

          Kommentar


          • #6
            Zitat von DReffects
            hmm komisch, wir haben extra für downloads nen seperaten server gekauft gestern nacht um 4 - ich bekomm davon 1,9 mb/s gerade. kannste nochmal testen bitte?
            Ich weiß nicht was es war, es ging einfach nicht weiter oder die speed brach halt ein. Hab vorhin noch mal probiert und da ging’s, hab es nun komplett (die 400MB Version) und schau es mir gerade an .
            "...To boldly go where no man has gone before."
            ...BASED UPON "STARTREK" CREATED BY GENE RODDENBERRY...

            Kommentar


            • #7
              Die Sendung war ziemlich schwach - schade eigentlich... ich dachte die machen eine ernsthafte Sendung, mit echten Fakten zu ST 11 oder echten ernsthaften DVD vergleiche und so...

              Das einzigste was Coool war war der ZerStoiber LOL
              Schwule dürfen weder Blut noch Organe Spenden http://www.schwulst.de/content/SchwuleBlutspende
              Liebe ist ein Menschenrecht - Niemand sollte anderen DAS verwehren! :)[/CENTER]

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Dominion
                Die Sendung war ziemlich schwach - schade eigentlich... ich dachte die machen eine ernsthafte Sendung, mit echten Fakten zu ST 11 oder echten ernsthaften DVD vergleiche und so...

                Das einzigste was Coool war war der ZerStoiber LOL
                Danke für das Feedback. Bitte bedenke: das ganze war weniger als Nachrichten und Informationssendung sondern eher als Late-Night Format gedacht. Daher ist der Informationsgehalt nicht ganz so hoch wie in einer art Tagesschau.

                Danke für euer ausführliches Feedback
                Daniel Räbiger
                http://www.treknews.de
                Webmaster

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von DReffects
                  Danke für das Feedback. Bitte bedenke: das ganze war weniger als Nachrichten und Informationssendung sondern eher als Late-Night Format gedacht. Daher ist der Informationsgehalt nicht ganz so hoch wie in einer art Tagesschau.

                  Danke für euer ausführliches Feedback
                  Kein Problem... Ich habe kein püroblem gegen Lustige einlagen Aber stellt euch das vor ich lade das "Grosse" Video herunter und denke "Wow, endlich eine Ernste Berichts Sendung von den Treknews.de machen ! Geil, die Seite ist Informativ und so weiter..." und ihr hättet einfach in mein Freund und mein Gesichts schauen sollen...

                  Ein Lob allerdings, die Untertitel waren gut lesbar, da nicht sofort verschwunden, den natürlich gibt es leute die nicht so schnell lesen

                  Das einzigste was ich anders Machen würde wäre die Untertitle nicht ein und auszublenden sondern einfach an und aus zu stellen, wie bei DVDs, aber die länge war okay

                  Und nocht ein Tipp, bei euch sah das geschräch z.B wie folgt aus :
                  Nana : Ich und Siddig stehen gut zueinander...
                  Daniel Räbinger : Das ist schön zu hören !


                  Einfacher zu lesen wäre es wie folgt :
                  Ich und Siddig stehen gut zueinander...
                  - Das ist schön zu hören !


                  Das ist einfacher zu lesen, man hört ja an den Stimmen wer was Spricht.

                  Dieser Trennstrich ist dafür da, das eben jetzt der andere Spricht... Wi bei normalen Untertiteln von DVDs und so

                  Der Vorspann war Cool

                  Ich würde mir jedoch wünschen echte Fakten aus dem Fandom zu hören und echte Nachrichten... Echte DVD Vergeleichs - Interviews ein wenig Schalicher gestalten, natürlich aujch mal solche Humor einlagen bringen wie der "ZerStoiber" LOL Halt informativer wie z.b so ne Sendung wie CtMagazin oder so

                  "Wenn es schön ist gehe ich in den Garten und richte ein paar Blumen hin !"

                  Ich hoffe das war noch ausführlicher
                  Schwule dürfen weder Blut noch Organe Spenden http://www.schwulst.de/content/SchwuleBlutspende
                  Liebe ist ein Menschenrecht - Niemand sollte anderen DAS verwehren! :)[/CENTER]

                  Kommentar


                  • #10
                    Nachdem ich gestern endlich ein wenig Zeit hatte, konnte ich mir die Erste Sendung von SCIFINEWS-TV ansehen.
                    Die Idee an sich finde ich sehr gut. Die Idee Informationen zum Thema SciFi und Star Trek an die Leute zu bringen ist schon immer da, was man an den vielen Radiosendungen sehen kann. Nun haben wir hier den Versuch das ganze über bewegte Bilder an den Mann zu bringen.
                    Nun gut, kommen wir zur Sendung an sich. Das "Studio" war nicht ganz so mein Fall, auch wenn immer wieder das Argument kommt, es soll eine Late Night Show wiederspiegeln. Das Studio war für das Thema SciFi und Star Trek nicht passend. Die ersten zehn Minuten fand ich noch spannend, da alles neu war. Als dann aber abzusehen war, das die Sendung in diesem monotonen hin und her der beiden "Moderatoren" weiter geht, wurde mir schnell Langweilig. Ich hätte mir mehr Einblendungen in das aktuelle Bild gewünscht. Bei den Punkten für den (viel zu langen) DVD Vergleich könnte man schon eine Grafik einblenden. Auch wenn über Personen gesprochen wird, könnte man ein Foto einblenden. Das versucht wurde die Harald Schmidt Show zu kopieren fand ich auch nicht gut, selbst ist der Mensch und muss nicht kopieren um gut zu sein.
                    Ich denke ich werde mir die zweite Folge ansehen, wenn diese aber im gleichen Style weitergeführt wird, ist das Thema für mich gelaufen.
                    “I don’t need a sword, because I am the Doctor…and this, is my spoon!”

                    Kommentar


                    • #11
                      Ich fand die Sendung weder witzig noch informativ. Die Academy-Witze waren sogar richtig nervig. Die Kulisse war... nicht vorhanden? Sah nach einem ganz normalen Zimmer aus. Da könnte man wenigstens ne UFP-Flagge aufhängen oder sowas. Der Versuch Harald Schmidt zu imitieren war eher peinlich. Das Pseudo-Puplikum (Verwandtschaft?) sollte man auch besser weglassen. Einziger interessanter Punkt: Der Ausschnitt von diesem Paramount-Typen der meinte Star Trek DVD-Boxen sollten teuer sein weil er es nicht ertragen könnte wenn seine Lieblingsserie verramscht wird. Den zu verarschen war schonmal richtig.
                      DA SIND VIER LICHTER!!!

                      Kommentar


                      • #12
                        Also so im ganzen wars ganz ok gemacht.
                        Was mir nicht gefällt ist:

                        - der Humor
                        - wie das Interview mit Nana geführt wurde
                        (lacht der kerl wie son kleinkind bei der ersten Frage XD )
                        - die düsteren kulissen
                        (schaut aus als ob ne Birne kaputt gegangen ist)
                        - der Co Moderator ist unnötig
                        - zuwenig videoeinspieler


                        Gut fand ich hingegen den Daniel Räbiger der sich sehr sicher Artikulieren kann.
                        Man sollte den Late-Night Style über Board werfen und liebe ne Informative News Sendung zusammen wurschteln.
                        Zb. Giga TV ist ja auch ganz vernünftig anzusehen.
                        Star Trek 1966-1991
                        Wiedergeburt von Star Trek 2009
                        Resistance is futile - STXI is fantastic

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X