Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Sind extragalaktische Weltraumreisen möglich?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Sind extragalaktische Weltraumreisen möglich?

    Ich stelle mir folgendes Scenario vor.

    Ein Raumschiff von der Erde will die 2Millionen Lichtjahre entfernte Andromeda-Galaxie erreichen.

    Wenn das Raumschiff konstant mit 1G beschleunigt wird, hat man für die Astronauten künstliche Gravitation erzeugt.

    Die hälfte das Weges wird beschleunigt, die andere Hälfte des Weges abgebremst.

    Nach der allgemeinen Relativitäts-theorie mit Berücksichtigung der Zeitdilatation (Zwillingsparadoxon) würde der Astronaut nur 28Jahre brauchen, um zur Andromeda-Galaxie zu fliegen. Erstaunlich nicht?

    Also sind solche Reisen doch physikalisch möglich.

    Allerdings ist es den Astronauten an Bord des Raumschiffes nach dem Start sehr schwierig wieder in Kontakt mit der Erde zu treten, jedenfalls werden sie ihre Familie nie wieder sehen, da auf der Erde die Zeit schneller voranschreitet und mindestens 2Millionen Jahre vergehen werden. Ausserdem würde auch jedes Funksignal 2Millionen Jahre benötigen bis es die Erde erreicht.

    Die einzige Frage die sich stellt: Wieviel Energie braucht man um ein Raumschiff konstant mit 1G beschleunigen zu können

  • #2
    Energie= m*g*h

    m = masse des zu beschleunigenden Körpers in Kg

    g = 9,81m/s*s

    h = die Strecke d.h den Weg den dasRaumschiff zurück legen soll in Metern

    Dass einfach so in nen rechner eingeben und du weißt wieviel Energie das Schiff ca benötigt!
    Ca weil man nicht genau sagen kann welche Krafte wann und wie noch auf den Körper d.h.das Raumschiff einwirken!

    Kommentar


    • #3
      Nach den Zeitunterschieden die du da angegeben hast, würde ich sagen, dass die Möglichkeit eines Handels zwischen zwei Galaxien nicht viel bringen würde. Zumindest nicht mit dieser Reisemöglichkeit. Stimmst du zu ?

      Da müsten wir uns schon was einfallen lassen. Aber ich bin mit diesen zeitlichen Aspekten noch nie gut zurechgekommen.

      Adm. Nimitz
      "Ich hätte diesen Bericht gern schnell, sonst werde ich ihren gemeinen Hintern ein bischen durch diesen Raum treten. Das ist ein Marshall Witz."

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Adm. Nimitz Beitrag anzeigen
        Nach den Zeitunterschieden die du da angegeben hast, würde ich sagen, dass die Möglichkeit eines Handels zwischen zwei Galaxien nicht viel bringen würde. Zumindest nicht mit dieser Reisemöglichkeit. Stimmst du zu ?
        nicht einmal der handel zwischen zwei sonnensystemen macht sinn, weil man immerhin die ressourcen eines ganzen sonnensystems hat.
        This post is protected by : Azatoth, demon sultan and master of illusion. ZOCKTAN!, Hiob 30, 16-17, Streichelt mein Ego,
        "I was a victim of a series of accidents, as are we all."
        Yossarian Lives!

        Kommentar


        • #5
          Na ja.. jetzt stelle man sich mal folgendes vor:
          Da die Zeit auf der Erde viel schneller vergeht.. wäre es da nicht möglich das die Menschen von der Erde sogar noch vor den Astronauten in der Galaxie ankommen würden, da sie ja viel mehr Zeit haben bessere Technologien zu erforschen... also rein theoretisch... Von daher man stelle sich die Gesichter der Astronauten vor wenn sie dort von ihren eigenen Leuten begrüßt werden, die mittlerweile ein riesiges Reich dort errichtet hätten
          Vor allem mit der Frage was da so lange gedauert hat ^^

          Gruß
          NeoCortexx
          -- Nutze die Zeit, sonst benutzt sie dich! --

          Hier gibt es Kurzgeschichten von mir! Wer lust und Zeit hat darf gerne mal vorbeischauen!
          Hier gehts zu meinem Vorstellungspost!

          Kommentar


          • #6
            Zitat von NeoCortexx Beitrag anzeigen
            Na ja.. jetzt stelle man sich mal folgendes vor:
            Da die Zeit auf der Erde viel schneller vergeht.. wäre es da nicht möglich das die Menschen von der Erde sogar noch vor den Astronauten in der Galaxie ankommen würden, da sie ja viel mehr Zeit haben bessere Technologien zu erforschen... also rein theoretisch... Von daher man stelle sich die Gesichter der Astronauten vor wenn sie dort von ihren eigenen Leuten begrüßt werden, die mittlerweile ein riesiges Reich dort errichtet hätten
            Vor allem mit der Frage was da so lange gedauert hat ^^

            Gruß
            NeoCortexx
            Nein...

            Der Astronaut in meinem Beispiel wäre die meiste Zeit sehr nahe an der Lichtgeschwindigkeit dran. so bei 99,9%

            Schneller zu sein bedeutet Überlichgeschwindigkeit zu erreichen.

            Kommentar


            • #7
              Zitat von garfield335 Beitrag anzeigen
              Nein...

              Der Astronaut in meinem Beispiel wäre die meiste Zeit sehr nahe an der Lichtgeschwindigkeit dran. so bei 99,9%

              Schneller zu sein bedeutet Überlichgeschwindigkeit zu erreichen.
              Na ja, wer weis was die Menschen alles so erfinden.. vielleicht entwickeln sie ja einen Überlichtgeschwindigkeitsantrieb...
              -- Nutze die Zeit, sonst benutzt sie dich! --

              Hier gibt es Kurzgeschichten von mir! Wer lust und Zeit hat darf gerne mal vorbeischauen!
              Hier gehts zu meinem Vorstellungspost!

              Kommentar


              • #8
                Das problem mit der 1g raket ist das man nicht genug treibstoff mitschleppen kann damit die solange ihren antrieb benutzen kann.

                Das heist es wird aus prinzip schon mal nichts, nicht genug treibstoff.
                Ramscoops bringen da auch haar genau 0, weil.
                die brauchen eine bestimmte groesse um wirksam zu sein, dan functionieren die sogar, allerdings erzeugen die auftreffenden molekuele bei der gewaltigen groesse wiederum einen wiederstand, und das ganze erreicht dann bei knapp 12% lichtgeschwindigkeit einen zustand wos nicht schneller geht.

                Wieder nichts.

                Oder kurz gesagt, die idee ist zwar ntt, aber nicht brauchbar weil geht nicht.

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Auralis Beitrag anzeigen
                  Das problem mit der 1g raket ist das man nicht genug treibstoff mitschleppen kann damit die solange ihren antrieb benutzen kann.

                  Das heist es wird aus prinzip schon mal nichts, nicht genug treibstoff.
                  Ramscoops bringen da auch haar genau 0, weil.
                  die brauchen eine bestimmte groesse um wirksam zu sein, dan functionieren die sogar, allerdings erzeugen die auftreffenden molekuele bei der gewaltigen groesse wiederum einen wiederstand, und das ganze erreicht dann bei knapp 12% lichtgeschwindigkeit einen zustand wos nicht schneller geht.

                  Wieder nichts.

                  Oder kurz gesagt, die idee ist zwar ntt, aber nicht brauchbar weil geht nicht.
                  ich finde das ramjet-prinzip richtig cool. du scheinst da gut informiert zu sein, kannst du deine quellen in der sache mal kundtun? danke!
                  This post is protected by : Azatoth, demon sultan and master of illusion. ZOCKTAN!, Hiob 30, 16-17, Streichelt mein Ego,
                  "I was a victim of a series of accidents, as are we all."
                  Yossarian Lives!

                  Kommentar


                  • #10
                    http://www.projectrho.com/rocket/index.html sehr sehr doll zu empfehlen wenn man an realistischer scifi interesiert ist.
                    Die texte sind mehr eine zusammen fassung, wers dann genauer haben will bis die koepfe rauchen darf den ganzen links folgen

                    Kommentar


                    • #11
                      Naja es soll ja auch mit Atomexplosion gehen.
                      Ein Riesieger Feuerunempfindlicher Schirm wird aufgespannt in die Richtung in die es gehen soll, nun wird die Explosion gestartet. Da die Druckwelle in den Schirm drückt wird der Schirm und das an diesem Schirm befindliche Objekt in den Weltraum geschleudert.
                      In einem der Starwars Filme hat man so ein Flugobjekt mit eingebaut.
                      Ich glaube ein älterer Jedi der dunklen seite flüchtet damit.
                      Aber in der Wissenschaft wird dies für möglich gehalten.
                      Die Stargate technik ist auch entfernt aus der Wissenschaft bekannt.
                      Riesige Magnete können auf verschiedene Planeten aufgestellt werden, und
                      es muss ein Kasimir effekt erzeugt werden um die Magneten aufeinander abzustimmen. So wie dies erreicht ist könnten Teile von einem Planeten zum anderen geschickt werden mit weit über Lichtgeschwindigkeit.

                      Ok das wars vorerst

                      Kommentar


                      • #12
                        Was für ein interessanter Thread. Ist wirklich mal was zum nachdenken, leider bin ich nicht allzu versiert in der Quantenphysik um nun hier mächtig starke Worte zu machen- und es passt jetzt vielleicht nicht ganz zu deiner Frage @garfield335, aber das Zeitreisen hatte mich schon immer fasziniert und vor allem ob die Drehbucheffekt bei ST oder SW auch umsetzbar sind. Mit Einsteins E=mc² habe ich auch schon so meine Erfahrungen- allerdings ging er davon aus, das es nichts schnelleres als das Licht zu geben scheint.


                        Zitat von garfield335 Beitrag anzeigen
                        Schneller zu sein bedeutet Überlichgeschwindigkeit zu erreichen.
                        Neulich meinte ein Kumpel, es wäre unmöglich schneller als das Licht zu reisen. Ich war anderer Meinung. Keine Ahnung warum, aber ich denke, dass die Menschheit eines tages Überlichtgeschwindigkeit reisen wird. Licht ist meiner Meinung nicht das schnellste was es gibt. Die Frage bleibt natürlich, wo kommt die Energie dafür her.

                        Kommentar


                        • #13
                          Von der Logik her ist es gut möglich, über Lichtgeschwindigkeit zu kommen.
                          Lichtgeschwindigkeit ist die schnellste narurgegebene Geschwindigkeit.
                          Schall und Lichtgeschwindigkeit werden nicht vom Menschen erzeugt.
                          Nur gemessen und/oder mit Hilfsmitteln wird versucht diese Geschwindigkeit zu erreichen.
                          Es wurde bereits geschafft um ein mehrfaches die Schallgeschwindigkeit
                          zu überbieten. Nicht mit einem Geräusch sondern mit einem festen Gegenstand, einem Flugzeug. Warum sollte es nicht möglich sein die Lichtgeschwindigkeit mit einem Flugobjekt zu erreichen.
                          Eine Strecke die frei von hindernissen ist und sehr sehr lang, ist natürlich vorraussetzung. Ansonsten sind die Verhältnisse wie Temperatur und Luftwiederstand im Weltall optimal.

                          Die Frage ist nur welche Energie und welche Art von Antrieb.
                          Oder den Weg gleich durch Raumkrümmung abkürzen und schneller am nächsten Ort sein wie jeder andere mit Hyperantrieb.

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Snakeshit Beitrag anzeigen
                            Energie= m*g*h

                            m = masse des zu beschleunigenden Körpers in Kg

                            g = 9,81m/s*s

                            h = die Strecke d.h den Weg den dasRaumschiff zurück legen soll in Metern

                            Dass einfach so in nen rechner eingeben und du weißt wieviel Energie das Schiff ca benötigt!
                            Ca weil man nicht genau sagen kann welche Krafte wann und wie noch auf den Körper d.h.das Raumschiff einwirken!
                            Tut mir leid, wenn ich dir widerspreche, deine Formel beschreibt nur die potentielle Energie eines angehobenen ruhenden Körpers... in der "Nähe" der Erdoberfläche....

                            Ich hoffe, dass ich mich jetzt nicht geistig wieder knote:
                            Die Formel die man derzeit ansetzen muss ist leider (!)* Einsteins
                            E=mc² mit c-Ausbreitungsgeschwindigkeit elektromagnetischer Wellen/Photonen

                            Wie die Formeln der Zeit- und Raumdillatation aussehen weis ich aus dem Stehgreif nicht mehr, aber im Endeffekt kommt man mit den klassischen Bewegungsgleichungen zu dem Ergebniss, dass mit steigender Geschwindigkeit des bewegten Körpers m (Raumschiff), der notwendige Energieaufwand um weiter beschleunigen zu können immer mehr wächst...

                            Das Dumme ist, dass die notwendige Energie ins UNENDLICHE wächst, egal wie groß oder klein die zu beschleunigende Masse m ist ... selbst ein einziges massebehaftetes Teilchen, ein Elektron, Neutron oder Positron würde eine UNENDLICH großen Energieaufwand benötigen um auf Lichtgeschwindigkeit beschleunigt werden zu können!

                            Ich bin aber überzeugt, dass es möglich sein wird solche Entfernungen sinnvoll zu bewältigen... irgendwann ... wenn wir den Abhängigkeiten von Raum, Zeit und Energie verstanden haben (Masse zählt nicht... ist eh nur Energie).

                            mit fröhlichen Grüßen
                            Mic

                            * "leider" weil wir noch keine "Erkenntnisse" haben, die eine Technologie ermöglicht die nicht an Masse und elektromagnetische Wellen/Partikel gebunden ist...
                            Zuletzt geändert von Mic-Re; 14.11.2006, 03:12. Grund: * vergessen!
                            -=Wir sind alle einmalig, für alle Zeiten... sollten wir uns nicht auch so behandeln?=-
                            -= ... warum das so ist? ...weis Gott, oder weis der Geier!... ich bete nur, dass es sich dabei um zwei verschiedene Instanzen handelt!=-

                            Die seltsame Welt des Herrn B.

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Raumkrümmung Beitrag anzeigen
                              Von der Logik her ist es gut möglich, über Lichtgeschwindigkeit zu kommen.
                              Lichtgeschwindigkeit ist die schnellste narurgegebene Geschwindigkeit.
                              Schall und Lichtgeschwindigkeit werden nicht vom Menschen erzeugt.
                              Nur gemessen und/oder mit Hilfsmitteln wird versucht diese Geschwindigkeit zu erreichen.
                              Es wurde bereits geschafft um ein mehrfaches die Schallgeschwindigkeit
                              zu überbieten. Nicht mit einem Geräusch sondern mit einem festen Gegenstand, einem Flugzeug. Warum sollte es nicht möglich sein die Lichtgeschwindigkeit mit einem Flugobjekt zu erreichen.
                              Eine Strecke die frei von hindernissen ist und sehr sehr lang, ist natürlich vorraussetzung. Ansonsten sind die Verhältnisse wie Temperatur und Luftwiederstand im Weltall optimal.

                              Die Frage ist nur welche Energie und welche Art von Antrieb.
                              Oder den Weg gleich durch Raumkrümmung abkürzen und schneller am nächsten Ort sein wie jeder andere mit Hyperantrieb.
                              Aua!

                              "Lichtgeschwindigkeit ist die schnellste naturgegebene Geschwindigkeit."

                              EBEN DARUM Kann man nicht schneller fliegen...
                              ... es sei denn sie ist es NICHT! Nach unserem Erkenntnissstand ist sie es für MASSELOSE Teilchen und für Teilchen mit Massecharakter erst recht! (zumindestens hat noch niemand etwas Gegenteiliges bewiesen... )

                              "Eine Strecke die frei von Hindernissen ist und sehr sehr lang, ist natürlich vorraussetzung. Ansonsten sind die Verhältnisse wie Temperatur und Luftwiederstand im Weltall optimal."

                              Nööö... sind sie nicht! Mal abgesehn vom Unsinn des "Luftwiederstandes im Weltall" ... Partikel, Staub, freie Wasserstoffatome gibt es ÜBERALL, ... wenn auch mit einer unglaublich geringen Verteilungsdichte... so doch da. Aber das Gesetz E=m/2 v² gilt auch für ein stehendes Wasserstoffatom auf das ein schnell fliegendes Objekt (zum Beispiel ein Raumschiff) aufschlägt.

                              Mein Physik Prof. sagte mal: "Es spielt keine Rolle wer oder was sich bewegt, Schiff oder H-Atom/ Staub / Sandkorn/ klitzekleine Steinchen. Kleine Geschwindigkeit = Kleines BOOM ... hohe Geschwindigkeit = großes BOOM! Mordsmäßige Geschwindigkeit = unvorstellbar großes BOOM!"
                              (ein Fakt den Autofahrer oft vergessen... )


                              Grüße
                              Mic
                              -=Wir sind alle einmalig, für alle Zeiten... sollten wir uns nicht auch so behandeln?=-
                              -= ... warum das so ist? ...weis Gott, oder weis der Geier!... ich bete nur, dass es sich dabei um zwei verschiedene Instanzen handelt!=-

                              Die seltsame Welt des Herrn B.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X