Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wie sieht für euch der perfekte SciFi - Film aus?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wie sieht für euch der perfekte SciFi - Film aus?

    Hallo zusammen!
    Ne ganze Weile nicht hier gewesen... Meine Frage habe ich eigentlich schon im Titel formuliert: "Wie sieht für euch der perfekte SciFi - Film aus?"
    Es geht mir nicht darum, hier irgendwelche Drehbücher zu veröffentlichen, sondern eher um die grundsätzlichen Dinge: Auf welchem technischen Level bewegt sich das Ganze, sollten die Schiffe aussehen, wie sollten sie sich bewegen, welchen intellekuellen, welchen ideologischen Background hat eine solche Gesellschaft usw. Ihr dürft natürlich hemmungslos überall klauen

    Vlg Letant
    "You see the primitive rage in his eyes, the uncontrolled brutality?
    Klingons can be quiet entertaining, can`t they? Every Romulan zoo should have a pair!"

  • #2
    das gebrauchte universum hat sich in star wars bewährt. dagegen ist auch das moderne universum wie in star trek beim publikum gut angekommen. ich glaube nicht das es nur auf die technik ankommt, wie gut ein scifi film ist. hauptsache die story stimmt. guck dir nur die filme an: die alten star wars teile waren besser besucht als die neuen, wegen der story. die star trek filme zur tos und zur tng waren gut besucht, weil beide generationen genug stoff für gute filme lieferten.
    sqrt(x^2) = Frieden

    Kommentar


    • #3
      Ich finde, Quentin Tarantino sollte einen SF-Film machen. Er sagte mal, er könne sich vorstellen, eine Spielverfilmung von HalfLife zu produzieren. Das wäre doch ein guter Ausgangspunkt.
      Man könnte das ganze irgendwie mit einer Space Opera-artigen Story kombinieren... zum Bsp. der Physiker aus Half Life wird bei einem Experiment mehrere Jahrtausende in die Zukunft katapultiert oder so...

      Was das Design angeht, gefallen mir eher Star Wars-artige Schiffe als die aus Star Trek (bitte nicht schlagen, all ihr Trekkies )
      Mir gefallen halt im allgem. Schiffe, die etwas "benutzt" aussehen und nicht so geschleckt und neu... man könnte sich auch mal ein ganz neuartiges Design einfallen lassen und Raumschiffe (oder andere technische Apparate) in einer Form präsentieren, die den Zuschauer erst mal rätseln läßt, um was es sich eigentlich handelt: z. Bsp. organisch erscheinende Strukturen (Einzeller, Insekten, Fische etc...) mit metallischen Konstruktionen oder einer Art von "Energiewolken" kombinieren u. ä... eben etwas, was wirklich unheimlich aussieht.


      Eine andere Idee, die mir gerade einfällt, wäre, mal wieder eine Kombination aus Realfilm und Zeichnetrick zu produzieren, in der Art von "Roger Rabbit".
      Als SF-Film wäre das doch mal was neues.

      Kommentar


      • #4
        Hmmm, Raumschiffe. Viele Raumschiffe. und GROSSE Raumschiffe. Richtig Action aufm Schirm. Am liebsten militärisch (warum muss ich grad an SW denken? ).

        Bloß keine Knutscherei

        Mal noch ein bissel überlegen

        Gruß Michael
        "Du lächelst wie ein zerquetschter Kürbis mit Mumps" Lucy van Pelt

        Wenn du einen Hammer hast, sieht jedes Problem wie ein Nagel aus.

        Kommentar


        • #5
          @chrysi
          Selbstverständlich stimme ich Dir dabei zu, das es bei einem guten Film in erster Linie auf eine gute Geschichte ankommt - das war aber nicht meine Frage: Gerade bei SciFi wird nun mal die Story sehr stark vom technichen Background unterstützt. Und genau hierauf wollte ich hinaus!
          Wie sähe der geeignete technische Support für einen guten Plot aus!
          @ unbekannter affe
          GEILE IDEE!!!!
          Tarantino mit nem Space- Film...
          Zuletzt geändert von Letant; 11.12.2006, 23:58.
          "You see the primitive rage in his eyes, the uncontrolled brutality?
          Klingons can be quiet entertaining, can`t they? Every Romulan zoo should have a pair!"

          Kommentar


          • #6
            Ach, was ich übrigens noch gut fände, wäre wenn man statt der ewigen "Laserwaffen" (Gewehre, die mit pfeifendem/heulendem Geräusch einen grünen/roten Farbblitz verschießen) Projektilwaffen einsetzen würde.

            Das sonore "Kra-WUMM" einer Desert Eagle ist einfach respekteinflößender als diese pfeifenden Spezialeffektwaffen bei Star Wars die scheinbar selbst bei einem Volltreffer R2D2 nur leicht versengen (bei dem Flug durch den Trench in "A New Hope" - R2 kriegt so einen Strahl voll ab und hat danach nur leichte Verbrennungen auf seinem Gehäuse).

            Da es in der Zukunft spielen soll, könnte man ja "futuristischere" Varianten von Projektilwaffen einsetzen, z. Bsp. mit zielsuchenden Raketengeschossen o. ä.

            Kommentar


            • #7
              Zitat von USS Park Avenue Beitrag anzeigen
              Hmmm, Raumschiffe. Viele Raumschiffe. und GROSSE Raumschiffe. Richtig Action aufm Schirm. Am liebsten militärisch (warum muss ich grad an SW denken? ).

              Bloß keine Knutscherei

              Mal noch ein bissel überlegen

              Gruß Michael
              Also, bei "Viele Raumschiffe. und GROSSE Raumschiffe. Richtig Action aufm Schirm" denke ich weniger an Star Wars als viel mehr an Perry Rhodan oder Honor Harrington. Ich meine, denkt doch nur mal an die "klassischen" Schlachten, von Perry (wie im MdI- oder M87-Zyklus) - oder bei Honor Harrington an die Schlacht um Sidemore (im Buch War of Honor - das ist auf deutsch in die beiden Bücher "Honors Krieg" und "Ein neuer Krieg" aufgeteilt worden). Oder - noch eine Stufe gewaltiger gefällig? David Weber: Das Armageddon-Vermächtnis - wo er ganze Monde und Planetoiden in die Schlacht schickt ...

              Und warum keine Knutscherei? Raumfahrer oder Raumkampfsoldaten sind auch Menschen - mit allen Problemen, die sowas nun mal mit sich bringt. So was hilft dem Zuschauer dabei, sich mit den Protagonisten zu identifizieren. Marionettenhafte Holzschnitzfiguren ohne Charakter gibt es auch so schon genug, vielen Dank auch!
              Depend upon it, sir, when a man knows he is to be hanged in a fortnight, it concentrates his mind wonderfully.
              (Dr. Samuel Johnson)

              Main problem with troubleshooting is: trouble shoots back (Quelle: Google+)

              Kommentar


              • #8
                Ein perfekter Scifi-Film wäre für mich die Fortsetzung von Deep Space Nine.

                Antworten auf die Fragen, wie es Dukat bei den Pah-Geistern, Sisko bei den Propheten und Odo bei den Gründern ergehen würde und ob einer von ihnen wieder zurück auf die Station kommen wird.
                Außerdem eine Antwort darauf, wie Kira die Station leitet, wer neuer Chief wird und wie sich Cardassia entwickelt.

                Und ich hätte ja so gerne mal das Baby von Kassidy gesehen. Das wäre einfach süß gewesen.

                DAS WÄRE EIN PERFEKTER SCIFI-FILM!
                "Es ist etwas weit, weit Besseres, was ich tue, als was ich je getan habe, und es ist eine weit, weit bessere Ruhe, der ich entgegen gehe, als ich je gekannt habe."

                Kommentar


                • #9
                  Völlige Zustimmung hier!
                  Bin auch für einen Kinofilm von Deep Space Nine.
                  Die Serie hat es verdient.
                  Und dieses kleine goldene Ding das ist für dich, der Ehering!
                  Ach, der ist doch schwul der Ball!
                  He could read the yellow pages and i'd be thrilled!
                  HIS EYES ARE EVEN BLUER THAN TEXAS SKIES ABOVE

                  Kommentar


                  • #10
                    der prfekte film k.p.
                    hauptsache viel kampf und so dann bin ich schn zufrieden

                    Kommentar


                    • #11
                      Es gibt so viele Universen die man verfilmen könnte.
                      zb. Iain Banks Kultur-universum

                      Was macht einen perfekten SCI-fi film aus?

                      a. die kulissen düfen nicht wie kulissen aussehen (ein großer makel an and zb.)
                      b. die schauspieler müssen die rassen/rollen glaubwürdig rüberbringen (also ich hab jetzt genug von moralisch perfekten hauptchars, Farscape und BSG:TNS waren ne echte erlösung)
                      c. glaubhaftes universum (die techs müssen zu den rassen passen)
                      d. glaubhaftes technobabble
                      e. realismusgrad muss hoch sein
                      f. packende, tiefe und dennoch actionreiche story
                      g. Space Opera
                      h. vielfältiges universum und rassen

                      und wenns nach mir geht:

                      viele große raumschlachten, möglichst viele technologien, möglichst vielfältige rassen (also nicht alles humanoide mit ner anderen hautfarbe)

                      Ich würd ja so gerne nen film drehen
                      Later, AdamTM
                      Isaac Newton once said, he felt like picking shells at the beach of the great ocean of wisdom as he discovered his theories. Then Einstein came and went swimming..

                      Kommentar


                      • #12
                        Es sollte einen fast mystischen Hintergrund geben (Die Antiker bei SGA) und es sollte relativ viel Action geben.
                        Außerdem sollte alles physikalisch einen relativen sinn geben und nicht so wie es in vielen Serien ist: alle werfen sie mit Fachbegriffen um sich und nix davon giebt Sinn!!!
                        Baal: "Warum habt ihr mich warten lassen?"
                        Jack: "Das Mittagessn war einfach zu gut!
                        Baal: "Frechheit!!!"
                        Jack: "Nein, Thunfisch...

                        Kommentar


                        • #13
                          Ähm, okay:

                          - mindestens ein männlicher Schauspieler, den ich zum knuddeln finde (egal of Gut oder Böse )
                          - KEINE kleinen Bratzen !!! (Oder welche, die allesamt schlauer sind als der Rest)
                          - viel Weltraum
                          - keine "Weibchen" (Frauen, die knappe Kostümchen anhaben und nur blöd umher grinsen)
                          - viele Sterne, Planeten, Galaxien
                          - eine gute, durchdachte Story mit vielen glaubwürdigen FX
                          - Aliens, die wirklich fremdartig wirken und nicht wie Menschen mit Knubbeln auf der Stirn oder Nase
                          - ein paar Raumschlachten
                          - tolle Raumschiffe, Gleiter...
                          - absolut KEIN Technobabble (es interessiert mich überhaupt nicht, ob gerade die stoistische kupferlegierte Leitung im Arsch ist oder nicht)
                          - kein Friede, Freude, Eierkuchen und am Ende haben sich alle lieb Scheiß
                          - wenn was zerstört wird oder Krieg ist, dann muss danach auch aufgeräumt werden
                          - and last but not least: ein bißchen Humor und ein absolut genialer Soundtrack

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Bethany Rhade Beitrag anzeigen
                            Ähm, okay:

                            - mindestens ein männlicher Schauspieler, den ich zum knuddeln finde (egal of Gut oder Böse )
                            - KEINE kleinen Bratzen !!! (Oder welche, die allesamt schlauer sind als der Rest)
                            - viel Weltraum
                            - keine "Weibchen" (Frauen, die knappe Kostümchen anhaben und nur blöd umher grinsen)
                            - viele Sterne, Planeten, Galaxien
                            - eine gute, durchdachte Story mit vielen glaubwürdigen FX
                            - Aliens, die wirklich fremdartig wirken und nicht wie Menschen mit Knubbeln auf der Stirn oder Nase
                            - ein paar Raumschlachten
                            - tolle Raumschiffe, Gleiter...
                            - absolut KEIN Technobabble (es interessiert mich überhaupt nicht, ob gerade die stoistische kupferlegierte Leitung im Arsch ist oder nicht)
                            - kein Friede, Freude, Eierkuchen und am Ende haben sich alle lieb Scheiß
                            - wenn was zerstört wird oder Krieg ist, dann muss danach auch aufgeräumt werden
                            - and last but not least: ein bißchen Humor und ein absolut genialer Soundtrack
                            Dann solltest Du darauf hoffen, daß sich irgendein Studio bereitfindet, "In Fury Born" von David Weber zu verfilmen. Das Buch hat alle diese von Dir angesprochenen Zutaten (sofern sie vom Buch abhängen - die Auswahl der Schauspieler ist dann natürlich Sache des Studios. Oder Deine, sofern Du rechtzeitig vor Drehbeginn den richtigen Studioboss/Produzent/Regisseur heiratest/adoptierst oder Dich von besagter Person heiraten/adoptieren läßt )
                            Depend upon it, sir, when a man knows he is to be hanged in a fortnight, it concentrates his mind wonderfully.
                            (Dr. Samuel Johnson)

                            Main problem with troubleshooting is: trouble shoots back (Quelle: Google+)

                            Kommentar


                            • #15
                              Filme, die halbwegs nahe dran sind, finde ich, sind:

                              - 2001 - Odyssey in Space
                              - Star Trek The Motion Picture
                              - Star Trek: Insurrection
                              - Alien (künstlerisch), Alien 3
                              - Outland
                              - Event Horizon
                              - Dark City
                              - Blade Runner
                              - Matrix
                              - X-Men 2
                              - K-Pax
                              - Frequency
                              - Zurück in die Zukunft

                              Raumschlachten müssen darin gar nicht vorkommen, die Atmosphäre des Films kann ruhig düster sein, muss aber nicht. Die Effekte sollen sehr gut sein, die Kulissen, usw. d.h. kein Trash. Dafür ein Minimum an Technobabble und plot holes und plot devices, was natürlich nicht so einfach ist. Die Filme sollten auch möglichst wenig Klamauk enthalten, mit Ausnahmen wie "Zurück in die Zukunft" . Im Moment fällt es mir aber schwer zu sagen, was ich damit meine, ein Film soll "rund" sein, d.h. stimmig, und nicht einfach nur unterhaltsam, und was genau der Grund ist, dass ich hier und da ein Auge zudrücke. Perfekt ist ja kein Film. In Filmen wie "Aliens - Die Rückkehr" oder "Star Trek VI" werden mir schon wieder zu viele Witzchen gemacht, auch wenn ich das unterhaltsam finde, aber es schadet irgendwie auch dem Film. Dann lieber eine reine Komödie wie "Zurück in die Zukunft".

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X