Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Special Effects in Filmen und Serien

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Special Effects in Filmen und Serien

    Wie würde eurer Fantasie zu Folge ne geile Weltraumschlacht aussehen?

    Wie sollen sich die Raumschiffe verhalten? - langsam, schnell, - wie schwere Pötte? Wie siehts mit manövrieren aus?

    Welche Zusammensetzung von Schiffen der angreifenden und verteitigenden Flotte hätte eure Aufstellung?

    Wie stellt Ihr euch Einzelgefechte während bzw in einer riesen Schlacht vor?

  • #2
    Ich denke, man sollte sich nicht an die Physik halten. Im luftleeren Raum gibt es ja keine Geräusche. Trotzdem sollte es schön laut knallen.
    Zu einer guten schlacht gehören kleine, wendige Schiffe(z.B. Defiant) und schwere "Pötte".

    Kommentar


    • #3
      Zitat von berry3 Beitrag anzeigen
      Ich denke, man sollte sich nicht an die Physik halten. Im luftleeren Raum gibt es ja keine Geräusche.
      Und eigentlich würde man mangels fokussierender Atmosphäre keine Sterne im Hintergrund sehen.

      Zum Thema: Eine gut inszenierte Schlacht sollte alle 3 Dimensionen des Raums ausnutzen. Außerdem sollten sie die Schiffe der Größe nach glaubwürdig (Ist nicht unbedingt gleichbedeutend mit realistisch) bewegen. Dh, schwere, langsame Pötte, die sich gegenseitig beharken, während kleinere Schiffe zwischen ihnen herumwuseln.


      mfg
      Dalek
      Zuletzt geändert von Dalek; 09.12.2006, 16:11.
      "The Earth is the cradle of humanity, but one can not live in a cradle forever."
      -Konstantin Tsiolkovsky

      Kommentar


      • #4
        genau, schwere pötte müssen von hinten feuerschutz geben, und kleine schiffe sollten sich in die schlacht stürzen, am besten müssten defiant klassen speerfeuer geben. und dann schiffe der sabre und miranda klassen müssten unter deckung der defiant klassen vorücken.

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Dalek Beitrag anzeigen

          Zum Thema: Eine gut inszenierte Schlacht sollte alle 3 Dimensionen des Raums ausnutzen. Außerdem sollten sie die Schiffe der Größe nach glaubwürdig (Ist nicht unbedingt gleichbedeutend mit realistisch bewegen). Dh, schwere, langsame Pötte, die sich gegenseitig beharken, während kleinere Schiffe zwischen ihnen herumwuseln.
          genau!
          das trifft zum grössten teil bei den schlachten aus babylon 5 zu.
          "The truth points to itself !" (Kosh, In the beginning)
          Wer Babylon 5 nicht kennt, kennt Science Fiction nicht !!

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Tomba Beitrag anzeigen
            genau, schwere pötte müssen von hinten feuerschutz geben, und kleine schiffe sollten sich in die schlacht stürzen, am besten müssten defiant klassen speerfeuer geben. und dann schiffe der sabre und miranda klassen müssten unter deckung der defiant klassen vorücken.
            Warum nicht gleich so wie in "Sieg oder Niederlage": Die Galaxy-Geschwader greifen die Flanken an und schützen so das Hauptfeld vor Angriffen von der Seite während die Jäger in mehreren Schüben vorstoßen und von den mittelgroßen Schiffe wie Miranda und Steamrunner gestützt werden, welche wiederum von etwas größeren Schiffen wie der Excelsior im Auge behalten werden.
            "There will be an answer, let it be..."
            USS Sutherland NCC-72015, Nebula-Klasse

            Kommentar


            • #7
              Mein Szenario sieht so aus:

              Die Sternenflottenschiffe fliegen in einer Dreiecksformation, forne an der
              Spitze sind drei Schiffe der Sovereign Klasse, dahinter folgt eine 4er Reihe aus Galaxy und Ambassador Schiffen und weiter hinten folgen Schiffe der Akira klasse und Schiffe der Intrepid klasse, ganz hinten sind die Steamrunner
              mit ihren schweren Artillerie Torpedos.
              Als gegner nehme ich jetzt die Cardassieaner. Die Steamrunner beginnen den Kampf mit Torpedosalven und dann greifen die Sovereigns und Galaxys die Feindlichen Keldons an. Wenn es zur Konfrontation kommt, werden drei getarnte Schiffe der Defiant Klasse hinter die feindliche Formaton geschickt und greifen hinterhältig mit Quantentorpedos und Pulsphasern die cardassianischen Galors und Gul Vistans an. Die Schiffe der Intrepid und Akiraklasse agieren schnell und übernehmen die mittelschweren Kreuzer.


              Kol'od baLevav penimah, nefesh yehudi homiah. Ulfatei mizrach kadima, ayin leTzion zofia.
              Kol'od avda tikvatenu, haTikvah bat shnot alpayim. "Lihyot am hofshi be Arazenu, Eretz Tzion vYerushalayim."

              Kommentar


              • #8
                die schlacht aus "sieg oder niederlage" war cool, allerdings fehlte dort ein wenig die dreidimensionalität des weltalls. ich meine, die schlacht fand zum grössten teil auf einer ebene statt. stört nicht wirklich, aber es hätte noch einen extrakick gegeben, wenn einige raumschiffe im rechten winkel zur hauptebene angegriffen hätten.
                soweit ich mich erinnern konnte, griffen die klingonen (waren es klingonen ) in einem winkel von etwa 30 grad an, und das is nich wirklich die dritte dimension
                "The truth points to itself !" (Kosh, In the beginning)
                Wer Babylon 5 nicht kennt, kennt Science Fiction nicht !!

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von chavez41 Beitrag anzeigen
                  die schlacht aus "sieg oder niederlage" war cool, allerdings fehlte dort ein wenig die dreidimensionalität des weltalls. ich meine, die schlacht fand zum grössten teil auf einer ebene statt. stört nicht wirklich, aber es hätte noch einen extrakick gegeben, wenn einige raumschiffe im rechten winkel zur hauptebene angegriffen hätten.
                  soweit ich mich erinnern konnte, griffen die klingonen (waren es klingonen ) in einem winkel von etwa 30 grad an, und das is nich wirklich die dritte dimension
                  Da kann ich dir nur zustimmen,....das Gefecht war fast alles andere als 3D.
                  Deine Vermutung mit dem halb-3D-Angriff war richtig --> waren die Klingonen unter der Führung von General Martok und Cmdr. Worf.

                  Ich finde sie hätten im Gefecht auch einige Kollisionen zeigen können. Wenn man sich die Schiffe anschaut, wie knapp die nebeneinander fliegen muss es mal vorkommen, dass eines in das andere reinknallt...würd mehr Anreiz geben.
                  "There will be an answer, let it be..."
                  USS Sutherland NCC-72015, Nebula-Klasse

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Vaughn Beitrag anzeigen
                    ...
                    Ich finde sie hätten im Gefecht auch einige Kollisionen zeigen können. Wenn man sich die Schiffe anschaut, wie knapp die nebeneinander fliegen muss es mal vorkommen, dass eines in das andere reinknallt...würd mehr Anreiz geben.
                    ja, finde ich auch. die schlacht war gut, allerdings ein wenig "zu sauber".
                    in einem gefecht dieser grösse und auf einem so engen raum, muss es zwangsläufug zu kollisionen kommen, gewollte oder ungewollte.
                    als gutes beispiel fällt mir aus babylon 5 "der grosse schlag" (season3, 21) ein, dort sieht man gut, wie der raum in allen drei dimensionen ausgenutzt wird, und auch dort kommt es zu kollisionen, trümmer fliegen umher usw.
                    "The truth points to itself !" (Kosh, In the beginning)
                    Wer Babylon 5 nicht kennt, kennt Science Fiction nicht !!

                    Kommentar


                    • #11
                      Weitere gute Beispiele gibt's in Between the Darkness and the Light/Das Werkzeug der Vergeltung und Lines of Communication/Die Stimme des Widerstands.

                      Ich finde die Raumkampfchoreographien in B5 genial. Erstens sind sie dreidimensional, zweitens gibt es Trägheit, d.h. ein Schiff, das sich dreht, hält dadurch nicht an, sondern fliegt rückwärts weiter.
                      B5-Musikvideo gefällig?
                      Oder auch BSG?

                      Kommentar


                      • #12
                        jau, kann ich nur zustimmen
                        man hat in b5 stets das gefühl, dort bewegen sich wirklich riesige, kilometerlange schiffe durchs all, z.b. wenn sie sich in bewegung setzen oder wenn sie abbremsen. während die kleineren schiffe (z.b. die whitestar schiffe) schnell und wendig sind und weniger mit ihrer masse zu kämpfen haben, müssen die zerstörerer und andere pötte immer ihre registertonnen mit sich rumschleppen, und das wird in den szenen meist gut dargestellt gell
                        Zuletzt geändert von chavez41; 09.12.2006, 19:57.
                        "The truth points to itself !" (Kosh, In the beginning)
                        Wer Babylon 5 nicht kennt, kennt Science Fiction nicht !!

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von chavez41 Beitrag anzeigen
                          ja, finde ich auch. die schlacht war gut, allerdings ein wenig "zu sauber".
                          in einem gefecht dieser grösse und auf einem so engen raum, muss es zwangsläufug zu kollisionen kommen, gewollte oder ungewollte.
                          als gutes beispiel fällt mir aus babylon 5 "der grosse schlag" (season3, 21) ein, dort sieht man gut, wie der raum in allen drei dimensionen ausgenutzt wird, und auch dort kommt es zu kollisionen, trümmer fliegen umher usw.
                          Nun ja, die drei Dimensionen waren zwar vetreten, aber ich fand es doof, dass immer nur Ivanovas "White Star" Treffer eriltt.
                          z.B. ein Schattenkampflieger wird zerstört und es fliegen "White Stars" durch die Trümmer, aber nur ihr Schiff knallt dagegen.

                          Kommentar


                          • #14
                            Hmmm...

                            Ivanova = Russin = Vodka = Trümmertreffer???
                            O' mein Gott!....es ist voller Sterne.
                            ----------------------------------------
                            Streite nie mit Idioten. Erst ziehen sie dich auf ihr Niveau herab, dann machen sie dich mit ihrer Erfahrung nieder!

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von NCC-1701 Beitrag anzeigen
                              Nun ja, die drei Dimensionen waren zwar vetreten, aber ich fand es doof, dass immer nur Ivanovas "White Star" Treffer eriltt.
                              z.B. ein Schattenkampflieger wird zerstört und es fliegen "White Stars" durch die Trümmer, aber nur ihr Schiff knallt dagegen.
                              naja, also -immer- is ein bissel übertrieben.
                              in einer schlacht herrscht oft das chaos und sie sind mittendrin, is halt ein bewertes mittel die dramatik und action einer szene zu steigern.
                              nach dem motto: selbst die hauptdarsteller können im kampf verletzt werden oder gar sterben.
                              bestes beispiel: "das werkzeug der vergeltung", season 4, 19. dort wird die whitestar von trümmern getroffen (auch andere ws-schiffe), dabei wird ivanova lebensgefährlich verletzt.
                              man hatte in babylon5 immer das gefühl, die hauptdarsteller konnten jederzeit sterben. und die kollisionsszenen steigerten das gefühl.
                              Zuletzt geändert von chavez41; 10.12.2006, 19:56.
                              "The truth points to itself !" (Kosh, In the beginning)
                              Wer Babylon 5 nicht kennt, kennt Science Fiction nicht !!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X