Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Was sind die Stärken und Schwächen aus bestimmten Sci-Fi-Universen?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Was sind die Stärken und Schwächen aus bestimmten Sci-Fi-Universen?

    Da es in diesen Forum nur so von VS-Threads wimmelt, hier mal ein Thread, der einfach mal objektiv die Stärken und Schwächen der verschiedenen Sci-Fi-Ideen untersucht.
    Da ich selbst als einzelner Mensch wohl kaum Objektiv bin, ist folgende Liste nur als subjektiver Diskussionsausgangspunkt zu verstehen.
    Ich hoffe aber einfach mal, dass ich in dne meisten Bewertungspunkten richtig liege.

    Da ich das früher schonmal gemacht habe, zitiere ich mich einfach mal selbst

    Zitat von anderes Forum
    Ich habe mir mal gedanken darum gemacht was passieren würde, wenn die Barriere zwischen allen Sci-Fi Universen zusammenbrechen würde und es Krieg gäbe, welche Seite dann gewinnen würde.

    Also habe ich mir überlegt wie gut oder schlecht Raumschiffe aus verschiedenen Sci-Fi-Genre in bestimmten Punkten sind:

    Ich habe 5 Grundlegende Technikpunkte einbezogen:
    Antrieb

    Waffen

    Verteidigung

    Sensoren

    Ausdauer


    Antrieb untergliedert sich in:

    Manövrierbarkeit
    Höchstgeschwindigkeit im Unterlicht-Bereich
    Höchstgeschwindigkeit im Überlicht-Bereich

    Waffen in:
    Stärke
    Reichweite
    Zielgenauigkeit

    Verteidigung in:
    Panzerung
    Schutzschilde
    Tarnung

    Sensoren in:
    Reichweite
    Genauigkeit
    Erfassungsvermögen (Wieviel verschiedene Ereignisse oder Stoffe können sie unterscheiden)

    Ausdauer ist im Prinzip:
    Haltbarkeit des Schiffes im Dauereinsatz
    Energiemengen an Bord (Treibstoff)

    Nach diesen Punkten habe ich ein durchschnittliches Großraumschiff beurteilt.

    Es wurden subjektive Einschätzungen von --- über 0 bis +++ vergeben

    Das Ergebnis:

    Star Trek

    Antrieb: (+)
    Manövrierbarkeit: +
    Unterlicht: 0 (voller Impuls ist 0,25c)
    Überlicht + (mit Transwarp müsste da +++ stehen, aber nur wenige Völker haben Transwarp)

    Waffen: (++)
    Stärke: ++ (Photonentorpedos haben eine Sprengkraft von 75 Atombomben)
    Reichweite: ++ (3 Mio km)
    Zielgenauigkeit: +++ (aktive Verfolgungssysteme)

    Verteidigung: (+)
    Panzerung: 0 (Die meisten Schiffe werden nur durch die Schilde geschützt, teilweise ablative Panzerung)
    Schutzschilde: +++ (aktive Gravitonfelder, beste bekannte Schilderzeugungsmöglichkeit, außerdem sehr stark)
    Tarnung: + (Außer bei den Klingonen, Romulanern sind alle Völker mit keiner oder nur schlechter Tarnung ausgestattet)

    Sensoren: (++)
    Reichweite: +++ (17 Lj)
    Genauigkeit: ++
    Erfassungsvermögen: +++

    Ausdauer: (++)
    Haltbarkeit des Schiffes im Dauereinsatz: ++
    Treibstoff: ++ (Antimaterie hält lange, ist aber nur schwer zu bekommen)
    Babylon 5

    Antrieb: (++)
    Manövrierbarkeit: ++
    Unterlicht: + (bis 0.5 c)
    Überlicht: ++ (Hyperraum von B5 liegt im Bereicht von Warp 9.9 der ST-Skala)

    Waffen: (++)
    Stärke: +++ (Meisten Schiffe haben ganze Waffenbatterie an Bord)
    Reichweite: + (unbekannt aber mit Disruptoren vergleichbar)
    Zielgenauigkeit: +

    Verteidigung: (+)
    Panzerung: ++ (Die meisten Schiffe habe eine zusätzliche Panzerung)
    Schutzschilde: + (einfache Schilde, keine Blase, aber dennoch effektiv)
    Tarnung: - (kaum Völker mit Tarnung)

    Sensoren: (+)
    Reichweite: + (einige Mrd km)
    Genauigkeit: ++
    Erfassungsvermögen: +

    Ausdauer: (++)
    Haltbarkeit des Schiffes im Dauereinsatz: ++
    Treibstoff: + (Triebstoffreserven zwar gering, aber überall verfügbar)
    Stargate und Stargate Atlantis

    Antrieb: (++)
    Manövrierbarkeit: + (Goauld-Kreuzer wenig, kleinere Goauld gut)
    Unterlicht: ++ (bis fast c teilweise)
    Überlicht +++ (Hyperraum aus SG ist der schnellste bekannte)

    Waffen: (+)
    Stärke: + (Plasmawaffen, vergleichbar mit Pulsphaser)
    Reichweite: +
    Zielgenauigkeit: +

    Verteidigung: (++)
    Panzerung: + (Die meisten Schiffe habe eine zusätzliche Panzerung)
    Schutzschilde: ++ (starke Schilde, aber nicht so stark und flexibel wie in ST)
    Tarnung: ++ (Außer alte Goauld-Kreuzer haben alle anderen Schiffe eine Art Sensorentäuschung)

    Sensoren: (++)
    Reichweite: ++ (einige Mrd km; Antikersensoren mehrere Sektoren)
    Genauigkeit: +++
    Erfassungsvermögen: ++

    Ausdauer: (++)
    Haltbarkeit des Schiffes im Dauereinsatz: +++
    Treibstoff: ++ (Naquada-Reaktoren oder Kernfusion, recht effektiv und Treibstoff reichlich vorhanden)
    BattleStar Galactica

    Antrieb: (++)
    Manövrierbarkeit: +
    Unterlicht: + (lediglich Jäger und kleine Schiffe bis fast c, Großraumschiffe mit denen in ST vergleichbar)
    Überlicht ++ (Hyperraum aus BSG ist zwar schnell, aber nicht immer verfügbar (Aufladezeit))

    Waffen: (+)
    Stärke: + (Atomraketen)
    Reichweite: ++
    Zielgenauigkeit: ++ (aktive Verfolgungssysteme)

    Verteidigung: (0)
    Panzerung: ++ (Die meisten Schiffe habe eine zusätzliche Panzerung)
    Schutzschilde: -
    Tarnung: -

    Sensoren: (0)
    Reichweite: + (einige Mio km)
    Genauigkeit: 0
    Erfassungsvermögen: 0

    Ausdauer: (+)
    Haltbarkeit des Schiffes im Dauereinsatz: +++
    Treibstoff: 0 (Tyrium, hält lange, ist aber selten)
    Star Wars

    Antrieb: (+++)
    Manövrierbarkeit: ++
    Unterlicht: +++ (bis fast c teilweise)
    Überlicht: +++ (2. schnellster Hyperraum nach SG)

    Waffen: (+)
    Stärke: + (Turbolaser, Raketen, Kernfusionswaffen)
    Reichweite: +
    Zielgenauigkeit: +

    Verteidigung: (+)
    Panzerung: ++ (Die meisten Schiffe habe eine zusätzliche Panzerung)
    Schutzschilde: 0 (geringe Schilde)
    Tarnung: 0 (existiert, aber nicht gezeigt; Sensorstörvorrichtungen)

    Sensoren: (+)
    Reichweite: ++ (mittels Sonden Abdeckung großer Raumvolumina)
    Genauigkeit: +
    Erfassungsvermögen: 0

    Ausdauer: (++)
    Haltbarkeit des Schiffes im Dauereinsatz: + (häufige Wartung, außer Sternenzerstörer)
    Treibstoff: +++ (Kernfusion mittels Wasserstoff, sehr häufig und effektiv)
    Andromeda

    Antrieb: (+++)
    Manövrierbarkeit: +++
    Unterlicht: +++ (bis fast c teilweise)
    Überlicht ++ (Slipstream ist schnell, aber nicht überall gibts Eintritts- und Austrittspunkte, also ungenau)

    Waffen: (++)
    Stärke: ++ (Plasmawaffen, Raketen in größeren Mengen)
    Reichweite: ++
    Zielgenauigkeit: ++

    Verteidigung: (+)
    Panzerung: +++ (starke Panzerungen)
    Schutzschilde: - (keine echten Schutzschilde)
    Tarnung: 0

    Sensoren: (+)
    Reichweite: + (einige Mrd km)
    Genauigkeit: ++
    Erfassungsvermögen: +

    Ausdauer: (+++)
    Haltbarkeit des Schiffes im Dauereinsatz: +++ (lange Einsatzzeiten)
    Treibstoff: +++ (Kernfusion mittels Wasserstoff, sehr häufig und effektiv, unaufbrauchbarer Slipstreamkern)
    Space 2063

    Antrieb: (+)
    Manövrierbarkeit: ++
    Unterlicht: +++ (bis fast c teilweise)
    Überlicht -- (auf natürliche Wurmlöcher angewiesen, keinen eigenen ÜLGA)

    Waffen: (+)
    Stärke: + (Plasmawaffen, Raketen)
    Reichweite: +
    Zielgenauigkeit: +

    Verteidigung: (+)
    Panzerung: ++ (Die meisten Schiffe habe ne zusätzliche Panzerung)
    Schutzschilde: -
    Tarnung: 0

    Sensoren: (0)
    Reichweite: + (einige Mio km)
    Genauigkeit: 0
    Erfassungsvermögen: 0

    Ausdauer: (++)
    Haltbarkeit des Schiffes im Dauereinsatz: ++ (lange Einsatzzeiten)
    Treibstoff: +++ (Kernfusion mittels Wasserstoff, sehr häufig und effektiv)
    Mein Profil bei Memory Alpha
    Treknology-Wiki

    Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

  • #2
    kann mann wie in den verschieden XvsY threads gesehen nicht wirklich vergleichen...da man "Waffensysteme" nur bedingt vergleichen kann...was hilft ein bis an die Zähne mit Raketen bewaffnetes Schiff(und seinen die Sprenköpfe noch so groß)wenn der Gegner aufgrund eines völlig anderen Antriebssystems schneller wegflitzt als man gucken kann...(schon bei B ist,wenn man ihn bei A grade ankommen sieht)

    letztlich würde nach meiner meinung(gebildet aus dem Studium mehrer hier vorhandener XvsY Threads) der im endefekt "Rücksichtslosere" gewinnen..,womit (sofern man sich auf die von die beschriebenen bereiche beschränkt) die Menschen meist zu den Loosern gehören dürften...
    .>ACHTUNG, freilaufender "Linker Gutmensch"! VORSICHT BISSIG!<

    Kommentar


    • #3
      Ich betrachte diesen Thread eher als eine weitere Variation eines vs.-Thread, wo im Endeffekt wieder die genau gleichen Argumente wie in all den anderen vs.-Themen aufgewärmt werden.

      Kommentar


      • #4
        hihihi, das wird lustig.
        Leider reicht die scala vorne und hinten nicht aus. Insbesondere da Trek so stark dargestellt wird. Da ist kaum noch platz fuer die wirklichen dicken brocken.
        Im direkten vergleich wuerden sonst die dinger da unten etliche plusse mehr haben in jeder kategorie.

        The Culture

        Antrieb: +++
        Manövrierbarkeit: +++
        Unterlicht: +++
        Überlicht: +++ (Bis zu factor 1000 schneller als asgard)

        Waffen: +++
        Stärke: +++
        Reichweite: +++ (20000+ ly)
        Zielgenauigkeit: +++

        Verteidigung: +++
        Panzerung: +++
        Schutzschilde: +++
        Tarnung: +++

        Sensoren: +++
        Reichweite: +++ (einige 10000 lichtjahre)
        Genauigkeit: +++
        Erfassungsvermögen: +++

        Ausdauer: +++
        Haltbarkeit des Schiffes im Dauereinsatz: +++
        Treibstoff: +++ (Direkte energie gewinnung aus anderen dimensionen)

        Xeelee

        Antrieb: +++
        Manövrierbarkeit: +++
        Unterlicht: +++
        Überlicht: +++ (Da mit zeitreise verknuefpt kommen die vorm abflug an wenns sein
        muss)

        Waffen: +++
        Stärke: +++
        Reichweite: +++ (universumsweit)
        Zielgenauigkeit: +++

        Verteidigung: +++
        Panzerung: +++
        Schutzschilde: +++
        Tarnung: +++

        Sensoren: +++
        Reichweite: +++ (universumsweit)
        Genauigkeit: +++
        Erfassungsvermögen: +++

        Ausdauer: +++
        Haltbarkeit des Schiffes im Dauereinsatz: +++ (unendlich)
        Treibstoff: +++

        Perry Rhodan Komoskraten/Chaotarchen

        Antrieb: +++
        Manövrierbarkeit: +++
        Unterlicht: +++
        Überlicht: +++ (Ohne jeglichenzeitverlust ueberall hin, egal wo.)

        Waffen: +++
        Stärke: +++
        Reichweite: +++ (universumsweit)
        Zielgenauigkeit: +++

        Verteidigung: +++
        Panzerung: +++
        Schutzschilde: +++
        Tarnung: +++

        Sensoren: +++
        Reichweite: +++ (universumsweit)
        Genauigkeit: +++
        Erfassungsvermögen: +++

        Ausdauer: +++
        Haltbarkeit des Schiffes im Dauereinsatz: +++ (unendlich)
        Treibstoff: +++

        Perry Rhodan Cappins/KDZ

        Antrieb: +++
        Manövrierbarkeit: +++
        Unterlicht: +++
        Überlicht: +++ (etliche hundermal schneller als asgard)

        Waffen: +++
        Stärke: +++
        Reichweite: +++ (universumsweit)
        Zielgenauigkeit: +++

        Verteidigung: +++
        Panzerung: +++
        Schutzschilde: +++
        Tarnung: +++

        Sensoren: +++
        Reichweite: +++
        Genauigkeit: +++
        Erfassungsvermögen: +++

        Ausdauer: +++
        Haltbarkeit des Schiffes im Dauereinsatz: +++ (hunderttausende von jahren)
        Treibstoff: +++

        Perry Rhodan Menschen

        Antrieb: +++
        Manövrierbarkeit: +++
        Unterlicht: +++
        Überlicht: +++ (Bis zum trillionfachen ueberlicht)

        Waffen: +++
        Stärke: +++
        Reichweite: +++ (Tausende von lichtjahren)
        Zielgenauigkeit: +++

        Verteidigung: +++
        Panzerung: +++
        Schutzschilde: +++
        Tarnung: +++

        Sensoren: +++
        Reichweite: +++ (Tausende von lichtjahren)
        Genauigkeit: +++
        Erfassungsvermögen: +++

        Ausdauer: +++
        Haltbarkeit des Schiffes im Dauereinsatz: +++ (zehntausende von jahren)
        Treibstoff: +++

        Kommentar


        • #5
          @ Makaan

          Hier geht es nicht um VS sondern um Stärken und Schwächen.

          Ich will nicht die Stärken von A gegen die Schwächen von B vergleichen, sondern einfach mal eine Meinung von euch hören, was ihr an A gut und schlecht und was ihr an B gut und schlecht findet..

          Am Ende kann durchaus herauskommen, dass A vielleicht mehr Stärken als B hat, aber darum ist A noch lange nicht besser als B.
          Mein Profil bei Memory Alpha
          Treknology-Wiki

          Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Charan Beitrag anzeigen
            @ Makaan

            Hier geht es nicht um VS sondenr um Stärken und Schwächen.

            Ich will nicht die Stärken von A gegen die Schwächen von B vergleichen, sondern einfach mal eine Meinung von euch hören, was ihr an A gut und schlecht und was ihr an B gut und schlecht findet.
            Dann darfst du aber nicht eine solche "aufstellung" machen..die diverse techniken...und dabei vor allem "Waffen" miteinander vergleicht....denn damit landest du automatisch beim "VS" thema...

            Wenn ein Universum nicht auf "War" ausgelegt ist...weil es einen ganz anderen Anspruch hat....wird es in deiner aufstellung immer schlechter abschneiden..also ist dein vergleich schon gar keiner...
            .>ACHTUNG, freilaufender "Linker Gutmensch"! VORSICHT BISSIG!<

            Kommentar


            • #7
              Ich empfehle ja fuer sowas das forum auf www.spacebattles.com

              Kommentar


              • #8
                Naja das Ganze ist nur ein Beispielvergleich, man müsste noch eine Latte mehr Punkte hinzufügen, deshalb habe ich diesen Thread mal aus dem verstaubten Keller eines anderen Forum hierher geholt, da hier doch viele begeisterungsfähige Diskussionspartner zu finden sind

                Was noch hinzukommen könnte:

                Versorgung der Mannschaft
                Effektivität der Energiequellen
                Transportfähgkeiten (Stichwort Beamen)
                wissenschaftliche Ausstattung
                Automatisierung
                Effiziens des Computersystems
                Medizinische Möglichkeiten

                usw
                kann man noch weiter fortsetzen.

                Das ganze sollte ja nur ein Anfang werden.

                OK ich mach mal eine Aufstellung für Star Trek:
                Automatisierung: ++
                Effiziens des Computersystems: ++
                Effektivität der Energiequelle: - (Antimaterie muss aufwändig gelagert werden und ist nicht leicht herzustellen)
                Transportfähigkeit: + (Beamen ist zwar universell einsetzbar, aber Reichweite und Effektivität ist begrenzt (40.000 km/ kein Beamen durch Schilde oder bei Warp, leicht störbarer Transporter)
                wissenschaftliche Ausstattung: +++
                Versorgung der Mannschaft: ++ (Replikatoren, jedoch energieintensiv)
                Medizinische Möglichkeiten: ++ (gute Ausrüstung, notfalls MHN verfügbar, viele heilbare Krankheiten)

                Stargate:
                Automatisierung: +
                Effiziens des Computersystems: +
                Effektivität der Energiequelle: +++ (ZPM, Naquada-Reaktoren)
                Transportfähigkeit: +++ (Asgard-Transporter besser als die Transporter in Star Trek, Ringtransporter mit sehr hoher Reichweite, Aschentransporter sehr schnell)
                wissenschaftliche Ausstattung: +
                Versorung der Mannschaft: 0 (Lebensmittelreserven als Konserven oder Astronautenessen, Notrationen)
                Medizinische Möglichkeiten: + (Goauld-Heilspange, Asgard-Technologie)
                Zuletzt geändert von McWire; 08.03.2007, 16:46.
                Mein Profil bei Memory Alpha
                Treknology-Wiki

                Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

                Kommentar


                • #9
                  wie schon Makaan schrieb...ein weiterer "VS" thread..weil natürlich jeder seinen Liebling "besser" dastehen lassen will....und sei es das du am ende darüber diskutierst...ob man sich mit ner "Forcelance" aus andromeda im Nahkampf gegen ein Lichtschwert verteidigen kann....die am besten noch beide von "robotern" oder irgendwelchen anderen künstlichen lebensformen benutzt werden(androiden,avatare,Posbis,Borg etcetc)
                  .>ACHTUNG, freilaufender "Linker Gutmensch"! VORSICHT BISSIG!<

                  Kommentar


                  • #10
                    Solange irgendwer daraus einen "VS"-Thread macht, wird es auch immer ein "VS"-Thread bleiben.

                    Aber ich sage hier ja nicht: "Die Enterprise-E hätte keine Chance gegen ein Ori-Schiff weil das das und das"

                    Ich sage einfach: "Enterprise-E hat gute Schutzschilde, gute Bewaffnung, geringe ÜLG", "Ori-Schiff hat sehr gute Schutzschilde, sehr gute Bewaffnung und Hyperantrieb"

                    Ich finde jeder sollte sich seinen Teil dazu denken und nicht damit anfangen
                    X hat gegen Y keine Chance weil...
                    Dann kommt ein anderer an und sagt z.B. Ori-Schilde sind keine Gefahr für Ent-E, da die Föderation die besseren Sensoren hat und irgendwann die Frequenz herausbekommen wird.

                    Hier geht es nur um technische Stichworte und den 7 Bewertungspunkten, was ihr dann aus den gemachten Angaben macht, darüber kann ich nichts sagen...
                    Ich bin genausogut Star Trek wie auch Stargate-Fan und ich will das weder noch verliert, aber wenns hart auf hart kommt und es wirklich um objektives Vergleichen geht, dann haben halt Star Trek-Raumschiffe keine Chance, weil sie irgendeinen dämlichen Schwachpunkt haben.
                    Das stört mich als Fan ja eigentlich garnicht, weil die anderen auch einen Schwachpunkt haben und es insgesamt keinen absoluten Sieger geben wird, da alle SciFi-Universen einzigartig sind.

                    Und weil es keinen Sieger geben wird, bleibt nur die objektive Bewertung der Technologien ohne sie direkt miteinander zu vergleichen.
                    Mein Profil bei Memory Alpha
                    Treknology-Wiki

                    Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

                    Kommentar


                    • #11


                      Wie willst du Technologien "objektiv" bewerten...ohne sie zu vergleichen....also entweder bist du auf dem ganz falschen dampfer...oder ich steh grade mit beiden füssen auf der leitung
                      .>ACHTUNG, freilaufender "Linker Gutmensch"! VORSICHT BISSIG!<

                      Kommentar


                      • #12
                        Natürlich muss man die Technologie vergleichen, aber nicht gegeneinander sondern mit einem festen Bezugspunkt, der für alle SciFi-Universen canon sein sollte... und da kommt unsere reale Physik und deren Hypothesen und Grenzen ins Spiel.

                        Man kann z.B. einfach Sagen für Waffenstärke:
                        --- ist alles unter sagen wir 10 kW
                        -- 10 bis 100 kW
                        - 100kW bis 10 MW
                        0 10-100 MW
                        + 100MW-1GW
                        ++ 1-100 GW
                        +++ >100 GW

                        In Star Trek ist der Wert bekannt, 1 Hauptphaser der Galaxy-Klasse besteht aus 200 Emittersegmenten des Typ X.
                        Typ X Segmente haben eine Einzelleistung von 5,1 MW
                        eh voila eine ST-Föderations-Sternenflotten-Galaxy-Klasse-Hauptphaserbank hat eine Stärke von ca 1 GW.
                        Das wäre nach der Charanschen Skala eine + bis ++
                        Da man onscreen gesehen hat welche Auswirkungen ein Schuß hat, kann man auch für die anderen Schiffe innerhalb Star Trek ungefähr ein Bild machen.
                        Da es gute und schlechte Schiffsklassen in ST gibt und die schlechten überwiegen, aber die guten richtig gut sind, kommt im Endeffekt ein Durchschnitt in der Größenordnung einer Galaxy-Klasse-Bewaffnung heraus.

                        In SG z.B. wissen wir das die Goauld-Plasmakanonen der Mutterschiffe auf der Oberfläche Gebäute und anderen ungeschützte Schiffe relativ schnell zerstören.
                        Um ein Stahlbeton-Gebäute zu zerstören, dürften 1 GW für paar Minuten etwa ausreichen.
                        Somit liegt die Durschnittsraumschiffwaffe aus SG auch in diesem Bereich und bekommt ebenbfalls ein + bis ++ beim Stärke-Index.

                        Indirekt habe ich die Waffen miteinander verglichen, aber über den Umweg Schadensbild und Leistungsangaben.

                        Bevor der Einwand kommt... ich weiß auch, das diese Vergleiche nicht sehr genau sind und das die Waffen je nach Storie unterschiedliche Schadensbilder liefern und somit einheitliche technische Angaben aus Bücher eigentlich nicht immer zum canon-Gezeigten passen.
                        Je nachdem worauf die Autoren bei ihren Stories wert legen, ändern sich die Technologien, werden mal leicht abgeschwächt oder überdimensioniert.
                        Auch ist eine Rakete aus ST nicht unbedingt einer Rakete aus SW gleichzusetzen.
                        Man kann aber in etwa onscreen erkennen, anhand der visuellen Effekt wie stark die Rakete vom Autor "gemeint" war.
                        Dann kann man der Sprengkraft dieser Rakete auch einen Bereich zuordnen und damit wiederrum eine Note geben.

                        Genauso geht das mit allen technischen Belangen, nur bei subjektiven Wahrnehmungen wie z.B. "Intelligenz der KI" muss man auf richtige Vergleiche zurückgreifen.
                        Mein Profil bei Memory Alpha
                        Treknology-Wiki

                        Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

                        Kommentar


                        • #13
                          naja..aber dennoch belieben dann jede menge "einwände".....wie zb. der vergleich Phaser und Laser,,,wie er grade im "XX thread"zugange ist...du kannst jetzt jeden menge begründungen leiefern aufgrund dessen scih die "Schadensmodelle§ der beiden genannten "vergleichen" lassen...ohne auf die zugrunde liegende technik einfluss zu nehmen...aber wenn dann der einwand von "userx! kommt...das es ja "schilde,Schirme,Panzerung" dagegen gibt....verleiert dein vergeleich jed wende substanz...
                          .>ACHTUNG, freilaufender "Linker Gutmensch"! VORSICHT BISSIG!<

                          Kommentar


                          • #14
                            Die bandbreite der moeglichkeiten ist bei weitem nicht ausreichend.
                            Dazu sind de unterschiede in der scifi universen zu gross.
                            Versuchs mal mit A-Z und A amd staerksten.

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Auralis Beitrag anzeigen
                              hihihi, das wird lustig.
                              Leider reicht die scala vorne und hinten nicht aus. Insbesondere da Trek so stark dargestellt wird. Da ist kaum noch platz fuer die wirklichen dicken brocken.
                              Im direkten vergleich wuerden sonst die dinger da unten etliche plusse mehr haben in jeder kategorie.

                              The Culture
                              Yep, die Culture hat in der Tat ein paar nette Spielzeuge: Effektoren für praktisch alles und Grid-Energy waffen. Und vor allem schön zynische KIs.





                              mfg
                              Dalek
                              "The Earth is the cradle of humanity, but one can not live in a cradle forever."
                              -Konstantin Tsiolkovsky

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X