Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Torpedos und Raketen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Torpedos und Raketen

    Ich habe eine allgemeine Frage zu dem Unterschied zwischen Raketen und Torpedos in verschiedenen SciFi Universen.

    In StarTrek gibt es überwiegend Torpedos (Photonentorpedos, Trikobalt-, Transphasen-, ...), bei Stargate benutzen die Tauri Rakten, in Star Wars kommen beide Arten vor (Concussion Missiles, Resonanz Torpedos). In einigen Computerspielen kommen auch Raketen und/oder Torpedos vor.

    Aber gibt es einen Unterschied? Beide sind doch gleich aufgebaut, eine Hülle, die einen Sprengkopf, einen Antrieb und ein Lenksystem beinhaltet. Was unterscheidet Torpedos von Raketen?

    2 Kriterien könnte ich mir vorstellen:

    1. Torpedos sind schneller, jedenfalls kommt es mir so vor als ob das dargestellt wird. Jedoch wenn ich in eine Rakete einen Antrieb für Torpedos einbaue, habe ich dann einen Torpedo?

    2. Torpedos haben im Normalfall kein Lenksystem, oder? Bei Resonanztorpedos aus Star Wars wäre es mir nicht bekannt (eine Sonne sollte man auch so treffen ;-)), die Torpedos aus Star Trek auch nicht (bis auf die eine oder andere Folge, in der ein Torpedo modifizert wird).

    Da ich schon verschiedene PC Spiele gespielt habe, in denen es zwischen Torpedos und Raketen immer andere Unterschiede gab, oder oft auch gar keine und ich zwischen Torpedos und Raketen aus Star Wars, Star Trek, usw. nicht wirklich Unterschiede sehe wollte ich einfach mal fragen was andere Leute dazu meinen.

  • #2
    Tach!

    Photonen Torpedos udn nicht gelenkt?
    quatsch! zB. Voy in der Folge wo der Dok die Prometos erobert, da schießt das MHN 2 ausversehen nen Torpedo auf die Defiant und der fliegt ne scharfe kurve um nen Warbird rum.

    Bei SW glaub ich eigendlich auch das die gelenkt sind bin aber nich sicher.
    In Empire at war sind sies zumindest (Raketen und Torpedos).

    Was der Unterschied zwischen beiden ist? 0 ahnung.
    vieleicht die stärke? Torpedos werden (haupsächlich) gegen große Pötte eingesetzt, die Raketen gegen Jäger? Bspl. Ep.III die Buzz raketen.

    Andererseits steht im Buch zu Ep.II adn Jango Fett nen Torpedo auf Obis Fighter schießt und das is immerhin ein Delta 7 - einer der wendigsten Jäger seiner Zeit - und hat fast getroffen!

    Es gibt in SW auchnoch Protonentorpedos.
    Torpedos und net gelenkt? im 2.Weltkrieg vieleicht aber heute sind die ''Kupferdrahtgelenkt''
    Die Regierung dient dem Volk und nicht umgekehrt!

    Kommentar


    • #3
      Für mich ist ein Torpedo ein Projektil mit eigenem Antrieb unter Wasser, eine Rakete ein Projektil mit eigenem Antrieb in der Luft. Wie man ein Projektil mit eigenem Antrieb im Weltraum nennt, ist mE also Geschmacksache.
      "Mit dem ersten Glied ist die Kette geschmiedet. Wenn die erste Rede zensiert, der erste Gedanke verboten, die erste Freiheit verweigert wird, dann sind wir alle unwiderruflich gefesselt."
      -Cpt. Jean-Luc Picard

      Kommentar


      • #4
        Man sollte unterscheiden...dem sinn nach(für sci_fi) ist eine rakete ein "lenkflugkörper"..der mit einem "chemischen" Antrieb ausgestattet ist...ein "Torpedo" wiederum ist "auch" ein Lenkflugkörper"...allerdings ist der Antrieb bzw. die "lenkung" so gestaltet das er den entsprechenden Anforderungen genügt..zb. bei ST..kann ein Torpedo bei Warp abgefuert werden und behält diese Geschwindigkeit auch bei..
        im endefeckt..ist es die ein und selbe bezeichnung für das gleiche Ding...
        .>ACHTUNG, freilaufender "Linker Gutmensch"! VORSICHT BISSIG!<

        Kommentar


        • #5
          Also ich persönlich halte das mehr für ne reine Frage der Namensgebung. Die einen nennen das Gemüse Karotte, die anderen Möre (und wir Schweizer sagen Rüebli )
          Die einen nennen es Torpedo, die anderen Rakete.

          Wenn ich haber in einer SciFi Story beides benutzen würde, dann wären bei mir Torpedos Kurzstreckenwaffen und Raketen Langstreckenwaffen.
          Understanding the scope of the problem is the first step on the path to true panic.

          - Florance Ambrose

          Kommentar


          • #6
            ka..denke das ist wohl so..."torpedo" hört oder liest sich allemal "intressanter" als "rakete"..weil jeder damit "ein längliches Spitzes Ding" verbindet...torpedo ist da noch bischen "geheimnissvoller...
            .>ACHTUNG, freilaufender "Linker Gutmensch"! VORSICHT BISSIG!<

            Kommentar


            • #7
              Bei Gibt es ja beides also Erschütterungsraketen und Protonentorpedos.

              Mir fällt auf, das Raketen wie unsere Raketen auch, ein Projektil mit antrieb sind.
              Torpedos sind sowohl in SW als auch in ST mit ''Energie umgeben'' oder ahnliches.

              In SW sind es sogar Projektyle in form der Apollo kapseln (die, die auf den mond flogen). mir fällt der Begriff nich einhttp://www.jedipedia.de/wiki/images/Protontorpedo.jpg
              Die Regierung dient dem Volk und nicht umgekehrt!

              Kommentar


              • #8
                Die ersten sachen wo torpedos vorkamen sind recht alt und von leuten verfasst/ausgedacht die damals in den weltkriegen mitgekaempft haben.
                Die haben sich dann an das raumschiff/uboot gehalten und die lenkwaffen auch torpedos genannt.

                Wobei grade bei starwars die autoren schlichtweg keine ahnung haben udn einfach das nehmen was sich besser in ihren ohren anhoert.

                Kommentar


                • #9
                  Mein Eindruck war immer dass die Größenordnung den Unterschied macht:

                  Raketen sind "klein" (relativ), wendig und schnell, daher in meinem Kopf eher (Anti-) Jägerwaffen.

                  Torpedos analog dazu sind eher fette Sprengkörper, schwerfällig, wenn auch nicht unbedingt langsam, dafür aber mit ner Menge Bumms dahinter.

                  Würde auch erklären, warum man bei ST zum Beispiel nie was von Raketen gehört hat (die "photonischen Raketen" des Delta Flyers bilden hier die Ausnahme), sondern immer Torpedos eingesetzt werden. Dort gibts nur "Dickschiffe", kleine Jäger für die Punktverteidigung notwendig wäre wie in SW oder WH40k sind kaum vorhanden.

                  Kommentar


                  • #10
                    Im Honorverse gibt es mit Ausname der "Energietorpedos" keine Torpedos, sondern Raketen (Missiles). Und klein sind sie auch nicht (eine Zerstörer-Klasse Anti-Schiffs Rakete wiegt ca. 75 Tonnen).
                    Wie gesagt, der eine Autor nennt es Torpedo, der andere Rakete.
                    Understanding the scope of the problem is the first step on the path to true panic.

                    - Florance Ambrose

                    Kommentar


                    • #11
                      Also in der heutigen Zeit sind Torpedos IMO ausschließlich Waffensysteme während Raketen verschiedenen Zwecken dienen können. Der einzige Unterschied, wenn beide als Waffe verglichen werden, ist, dass Torpedos ihr Ziel unter Wasser erreichen und Raketen im Luftkampf eingesetzt werden.
                      Wie man das auf Raumkämpfe überträgt? Keine Ahnung, ist wahrscheinlich wirklich ein und das selbe und eher ne Namenswahl...

                      Zitat von HMS Fearless Beitrag anzeigen
                      Wenn ich haber in einer SciFi Story beides benutzen würde, dann wären bei mir Torpedos Kurzstreckenwaffen und Raketen Langstreckenwaffen.
                      Das hört sich gut an, würde ich auch so machen. Obwohl die Entfernungen, die Torpedos während Raumkämpfen bei ST zurücklegen eigentlich auch nicht ohne sind. Raketen könnten dann eben bis in ein andreres System geschossen werden.

                      Kommentar


                      • #12
                        Aus den SW-Flugsimulatoren kenn ichs auch so, Raketen sind die schnelleren udn wesentlich wendigeren Wafen von beiden, dafür aber acuh mit weniger Sprengkraft udn deswegen für Jägerabwehr benutzt. Torpedos sind zwar acuh gelenkt aber aufgrund ihrer wesentlich größeren Sprengladung auch schwerfälliger und gegen große und schwer gepanzerte Ziele ideal.
                        Aber eigentlich gibts den Unterschied zwischen Raketen und Torps doch nur, weil damals Torpedos die einzigen Waffen waren, die von U-Boten aus unter Wasser eingesetzt werden konnten (+evtl Minen) und sie gänzlich anders aufgebaut waren als Raketen. Aber auch die alten Torps ausm 2. WK waren schon gelenkt, nicht die aller ersten aber spätere Modelle. ZB der hier:

                        Zaunkönig (Torpedo)

                        weiter unten in der Beschreibung: das Modell "Geier" ist auch sehr interessant.

                        Im Weltraum gibts da keinen Unterschied mehr, da kann mans wirklich nennen wie man will.
                        Zuletzt geändert von Suthriel; 17.04.2007, 10:13.
                        Jede Geschichte hat vier Seiten: Deine Seite, Ihre Seite, die Wahrheit und das, was wirklich geschehen ist.

                        Welten brechen auseinander, Formationen nicht.

                        Kommentar


                        • #13
                          Eine andere Art der Herangehensweise: In der heutigen Zeit wird meiner Meinung nach zwischen Raketen und Torpedos durch die Antriebsart unterschieden. Eine Rakete hat ein Triebwerk, welches durch Rückstoß von erhitzten Stoffen seine Schubleistung entfaltet. Ein Torpedo beschleunigt durch eine Schraube im Wasser und drückt dieses hinter sich. Es tritt aus dem Torpedo kein Stoff aus, der für die Beschleunigung sorgt.
                          Überträgt man dieses Konzept nun auf die SF-Serien, so funktioniert das auch. Man muss sich nur von der "Schraube" des Torpedos lösen und diese dann durch modernere Dinge wie "Warpfelderhaltungsspulen" o. ä. ersetzen.
                          Was meint ihr?

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Plempe Beitrag anzeigen
                            Eine andere Art der Herangehensweise: In der heutigen Zeit wird meiner Meinung nach zwischen Raketen und Torpedos durch die Antriebsart unterschieden. Eine Rakete hat ein Triebwerk, welches durch Rückstoß von erhitzten Stoffen seine Schubleistung entfaltet. Ein Torpedo beschleunigt durch eine Schraube im Wasser und drückt dieses hinter sich. Es tritt aus dem Torpedo kein Stoff aus, der für die Beschleunigung sorgt.
                            Überträgt man dieses Konzept nun auf die SF-Serien, so funktioniert das auch. Man muss sich nur von der "Schraube" des Torpedos lösen und diese dann durch modernere Dinge wie "Warpfelderhaltungsspulen" o. ä. ersetzen.
                            Was meint ihr?

                            Das wäre auch das, was ich mir gedacht ahbe. SSchließlich sieht man z.B. bei ST keie "Ausstoßladung" um Vortrieb zu erzeugen.

                            Das Raketen weiter fliegen ist auch logisch, denn: Der Torpedo (ST) nutzt die Energie der Antimaterie/Materie zum Vortrieb, die auch die Spregladung darstellt, somit is irgendwann nix mehr da. Eine Rakete beschleunigt und wennse leer ist fliegt sie unverändert weiter mit hrem Sprengkopf (Weltraum = keine bremsende Kraft)

                            Kommentar


                            • #15
                              Da Torpedos i.d.R.von Schiffen (und Ubooten) abgefeuert werden und Raumschiffe ja auch eine Art "Schiff" sind,hat man sich wohl für Photonentopedos und nicht für Photonenraketen entschieden.
                              der Logik halber
                              "Eines Tages wird alles gut sein, das ist unsere Hoffnung. Heute ist alles in Ordnung, das ist unsere Illusion." Voltaire

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X