Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

sci-fi größenvergeliche wesen/schiffe

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • sci-fi größenvergeliche wesen/schiffe

    Jeff Russell's STARSHIP DIMENSIONS
    http://www.st-minutiae.com/misc/comparison.gif
    hier kann man mal schön den größenvergleich der kreaturen und fahrzeuge aller bekannten sci-fi und fantasy filme sehen!
    allerdings sind einige schiffslängen fallsch!die moncalamari-kreuzer sind nur 1200m lang...nicht 2000-3800!
    Zuletzt geändert von tk175; 20.05.2007, 13:25.
    www.501st.de
    www.501st.com

  • #2
    die Links wurden schon in etlichen Posts erwähnt,aber gut das sie jetzt in einem Thread nochmal erwähnt werden.

    Die Überschrift hat n Rechtschreibfehler
    "Eines Tages wird alles gut sein, das ist unsere Hoffnung. Heute ist alles in Ordnung, das ist unsere Illusion." Voltaire

    Kommentar


    • #3
      Tolle Seite

      Bloss schade, dass "Perry Rhodan" da nicht berücksichtigt wird.
      Der "Klotz" würde z.B. prima neben V´Ger hinpassen.
      Der KLOTZ

      Der "Schwarm" würde allerdings alle Maßstäbe auf dieser Webseite sprengen.
      Für ihn müsste man eine ganz neue Kategorie einführen (10.000 Lichtjahre Durchmesser)

      Galaktische Grüsse aus Delmenhorst
      Starcat66
      Danger - save your ears - this thread is under prog rock: Progressiv Rock und artverwandte Musik

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Starcat66 Beitrag anzeigen
        Tolle Seite

        Bloss schade, dass "Perry Rhodan" da nicht berücksichtigt wird.
        Der "Klotz" würde z.B. prima neben V´Ger hinpassen.
        Der KLOTZ

        Der "Schwarm" würde allerdings alle Maßstäbe auf dieser Webseite sprengen.
        Für ihn müsste man eine ganz neue Kategorie einführen (10.000 Lichtjahre Durchmesser)

        Galaktische Grüsse aus Delmenhorst
        Starcat66
        Dagegen sind die terranischen Ultraschlachtschiffe mit ihren 2,5km Durchmesser ja geradezu klein.
        http://www.crest5.proc.org/_pics/cre...0lunabasis.jpg
        Zuletzt geändert von Dr.Bock; 21.05.2007, 18:01.
        Ich möchte im Schlaf sterben wie mein Großvater, nicht schreiend und heulend wie sein Beifahrer im Wagen. - Will Shriner

        Kommentar


        • #5
          Danke für diese fantastische Grafik

          Die Crest V auf Port Luna (?), halb im Dunkeln mit rot glühenden Triebswerksöffnungen.

          Doch nicht etwa selber gemacht, oder...?

          PRAETORIA würde ich gerne mal in soeiner Form sehen...

          Der Schwarm ist nur noch schwer vorstellbar - ein künstliches Gebilde mit den Ausmassen einer Kleingalaxie. Soweit ich mich erinnere, bewegt sich der Schwarm immer mit halber Lichtgeschwindigkeit fort.

          Von Zeit zu Zeit führt er Transitionen über Tausende von Lichtjahren durch. Für den Flug von der Andromeda-Galaxie zu unserer Milchstrasse, benötigte er eine Zeitspanne von 1000 Jahren.

          Insgesamt besteht der sogenannte "Lokale Schwarm", auch als "Mastra Xantomama" bezeichnet, aus ca. 380.000 Objekten, wovon wohl ein grosser Teil Sonnen und Planeten sind.

          Allein die Zentralsonne der Schaltwelt Stato 2, hat einen Durchmesser von unvorstellbaren 200.000.000.000 km, dass entspricht etwa einer Lichtwoche (!).

          Für nicht PR-Leser: Nein, Perry und seine Leute haben den "Schwarm" nicht gebaut, sondern er wurde im Auftrag höherer Mächte, sogenannter "Kosmokraten", von anderen höher entwickelten Völkern geschaffen.

          Galaktische Grüsse aus Delmenhorst
          Starcat66
          Danger - save your ears - this thread is under prog rock: Progressiv Rock und artverwandte Musik

          Kommentar


          • #6
            Naja...aber eigentlich ist der Schwarm ja kein Schiff sondern mehr eine fliegende Klein(st) Galaxie...
            .>ACHTUNG, freilaufender "Linker Gutmensch"! VORSICHT BISSIG!<

            Kommentar


            • #7
              Das größte Wesen dürfte wohl V´ger sein. Oder Hybrid aus Maschine und Leben.

              Danach kommen Sandwürmer aus Dune mit bis zu 400 Meter Länge. Das "Sando Aqua Monster" aus SW mit 200 Meter Höhe und Godzilla mit knapp 100 Meter.

              Aber vielleicht gibt es noch größere Wesen?

              Kommentar


              • #8
                raumschnecke(da wo han solo mit den falken reingeflogen war) über 900m.
                V´ger war soweit ich weiß nur maschiene!?
                www.501st.de
                www.501st.com

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Skymarshall Beitrag anzeigen

                  Aber vielleicht gibt es noch größere Wesen?
                  Great A'Tuin?


                  mfg
                  Dalek
                  "The Earth is the cradle of humanity, but one can not live in a cradle forever."
                  -Konstantin Tsiolkovsky

                  Kommentar


                  • #10
                    Suprahet (supraheterodynamisches Wesen)

                    Es handelte sich um ein halb vier-, halb fünfdimensionales "Ungeheuer" von unüberschaubaren Ausmaßen, das vor ca. 1,2 Millionen Jahren in der Milchstraße auftauchte und ganze Sternensysteme zu "verschlingen" begann. Als Überlagerungsempfänger vermochte das Suprahet, vierdimensionale Materie in Hyperenergien zu verarbeiten, von denen es in letzter Konsequenz lebte. Es war in keiner Weise intelligent, zerstörte jedoch halbe Milchstraßensysteme...
                    mehr Details : Suprahet - Perrypedia

                    Marschiere-Viel (sind riesige extraterrestrische Tiere, siehe Bild)

                    Sie haben eine etwa dreieckige Grundform mit einer Seitenlänge von ca. 520 Metern und einen etwa 640 Meter langen, 50 Meter durchmessenden, hoch aufgerichteten Schwanz, mit dem sie ihre benötigte Energie von der Sonne abzapfen. Ihre 36 Beine sind etwa zehn Meter lang und ihr Körper etwa 90 Meter dick. Ansonsten gleicht der Körper dem einer Schildkröte mit flachem, zerklüftetem Panzer. Von oben betrachtet kann man sie nicht von ihrer stark zerklüfteten Umgebung unterscheiden. Um möglichst lange im Sonnenlicht zu sein, marschieren sie ihr ganzes Leben lang mit einer Geschwindigkeit von etwa 80 km/h nach Westen, zum Sonnenuntergang...


                    mehr Details : Marschiere-Viel - Perrypedia

                    Galaktische Grüsse aus Delmenhorst
                    Starcat66
                    Zuletzt geändert von Starcat66; 22.05.2007, 17:52.
                    Danger - save your ears - this thread is under prog rock: Progressiv Rock und artverwandte Musik

                    Kommentar


                    • #11
                      Es giebt auch noch die Zwei Wessen aus ST TNG. Die aus den ersten zwei Folgen die waren auch ganz schön groß zumindestens größer als die Enterprise.
                      "Die Welt wird nicht bedroht von den Menschen, die böse sind, sondern von denen, die das Böse zulassen." (Albert Einstein)
                      Star Trek unsere eigene Story mit eigenen Bilder: Dies sind die Abenteuer...
                      Und hier könnt ihr eure Meinung dazu Äusern: [Diskussion] Dies sind die Abenteuer...

                      Kommentar


                      • #12
                        Witzig! Am besten gefällt mir der "Warrior Bug" aus dem "Volkswagen Hive". Zu sehen rechts unten in der Zoom-Stufe x10
                        Lass Dich nie auf eine Diskussion mit Idioten ein - sie ziehen Dich nur auf ihr Niveau herab und schlagen Dich dort mit ihrer grösseren Erfahrung

                        Kommentar


                        • #13
                          Mir ist noch eine "Riesenkreatur" aus dem Perryversum eingefallen:

                          Mobys - Es handelt es dabei sich um eine planetengroße kristalline Lebensform.

                          Ein Moby hat die Form einer abgerundeten Scheibe oder einer extrem abgeplatteten Kugel. Typische Größen für einen Moby sind ein Durchmesser von rund 14.000 Kilometern, eine Höhe von 5.000 Kilometern, eine Eigenschwerkraft von 0,7 Gravos und eine Körperwärme von -3 °C. Am Rand des riesigen Körpers befinden sich ringsumher tausende bis zu 400 Kilometer lange, bewegliche Fäden, die der Energieaufnahme durch Anzapfung einer Sonne und der Fortbewegung durch energetischen Rückstoß dienen. Mobys haben einen Konvertermagen, in dem sie während des Fluges zwischen den Sternen gespeicherte Materie in Energie umwandeln. Die Aufnahme von Materie (zB. Asteroiden) erfolgt durch eine breite Mundöffnung an der Vorderseite des Mobys. Die Oberfläche dieser Giganten ist tiefschwarz und von kleinen Gebirgen überzogen. Der Körper des Mobys selbst enthält gigantische Hohlräume....
                          Infos: Moby - Perrypedia

                          Sehr spannend ist in diesem Zusammenhang der PR-Roman "Die drei Sternenbrüder", indem aus abgestorbenen Resten eines "Mobys" drei Intelligenzwesen entstehen.

                          Galaktische Grüsse aus Delmenhorst
                          Starcat66
                          Danger - save your ears - this thread is under prog rock: Progressiv Rock und artverwandte Musik

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von tk175
                            raumschnecke(da wo han solo mit den falken reingeflogen war) über 900m.
                            Stimmt. Den "Space Slug" gibt es ja auch noch.

                            V´ger war soweit ich weiß nur maschiene!?
                            Ich habe mal gehört das es auch organisch gewesen sein soll.


                            Zitat von Dalek Beitrag anzeigen
                            Great A'Tuin?


                            mfg
                            Dalek
                            Was datt?


                            @Starcat: Ok, das Rhodan Universum hat mal wieder die Nase ungeschlage vorne.


                            Aber hier noch ein schönes Bild zum Thema Größenvergleich



                            Wobei der alte King-Kong ja größer gewesen ist. Ich schätze die Hälfte von Godzilla.

                            Kommentar


                            • #15
                              godzilla ist auf dem bild vieeeel zu klein!!!
                              soweit ich weiß ist der neue godzilla über 100m hoch!!
                              www.501st.de
                              www.501st.com

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X