Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

"Die Gebrüder Wright" auf Ausserirdisch???

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • "Die Gebrüder Wright" auf Ausserirdisch???

    Hallo ihr´s,

    unsere Raumfahrt hat sich ja auf der Luftfahrt entwickelt, und ich vermute, daß das Eine sich über das Andere entwickeln MUSS!?!

    Und die meisten Raumschiffe der SF zeigen anhand ihres Designs eindeutige "Verwandtschaft" zu ihren "luftigen Vorfahren".

    Doch WARUM hat sich diese Entwicklung zwingend auch z.b. bei den Klingonen, Romulanern, Cardassianern, Narn, Centauri, Minbari, und vielen anderen, so ergeben??

    Viele Völker, wie z.b. die Romulaner haben ihre Schiff sogar mit einer Vogelzeichnung versehen, oder die nach Vögeln benannt (Bird of Prey).

    Ist der Wunsch zu Fliegen in jedem Volk auf seinem Weg der Entwicklung irgendwann selbstverständlich??

    MUSS der Weg zur Raumfahrt ZWINGEND über die LUFTfahrt führen??

    Was denkt ihr??
    Es gibt noch viele Emotionen, die ich nicht nachempfinden kann: Wut, Hass, Rache. Aber ich bin nicht verblüfft von dem Wunsch, geliebt zu werden." Data "Ich möchte lieber ein einziges Leben mit dir verbringen, als alle Zeitalter der Welt allein zu durchleben." Arwen zu Aragorn Zum Vorta-Fanclub geht es hier.
    Mehr zum Thema Dominion gibt es hier:http://www.startrek-dominion.de/

  • #2
    Nun, ich würde auf jeden Fall alle Informationen, die man über Klingonen, Centauri, Romulaner etc. etc. etc. hat, nicht ganz so ernst nehmen, da deren Erfinder ja irgendwo auch nur Menschen waren... so gesehen hat man halt außer den Menschen nichts, mit dem man das belegen könnte
    Was unterscheidet einen Pferdeschwanz von einer Krawatte? - Der Pferdeschwanz verdeckt das Ar***loch ganz.

    Für alle, die Mathe mögen

    Kommentar


    • #3
      Hallo ihr´s,

      @garakvsneelix: Natürlich ist mir klar, daß das alles nur von Menschen geschrieben wurde, doch hatte ich gehofft, das dieses auch so zu erkennen sei, das ich all dieses im Rahmen dessen meinte, es sei alles "Realität", OK??

      (Genausogut könnte ich ja auch fragen, warum die meissten Ausserirdischen wie maskierte Menschen aussehen) .
      Zuletzt geändert von Karnell; 20.06.2007, 16:50.
      Es gibt noch viele Emotionen, die ich nicht nachempfinden kann: Wut, Hass, Rache. Aber ich bin nicht verblüfft von dem Wunsch, geliebt zu werden." Data "Ich möchte lieber ein einziges Leben mit dir verbringen, als alle Zeitalter der Welt allein zu durchleben." Arwen zu Aragorn Zum Vorta-Fanclub geht es hier.
      Mehr zum Thema Dominion gibt es hier:http://www.startrek-dominion.de/

      Kommentar


      • #4
        Nun Luftfahrt ist vielleicht nicht zwingend erforderlich. Die Technologie für Raumfahrt könnte man auch unter Wasser entwickeln. Druckunterschiede, Eigenversorgung des Raumschiffs durch Erfahrungen mit monatelangen Unterwasserfahrten. Sauerstoffproblem. Geringere Schwerkraft durch Auftrieb. Problem der Energieversorgung. Temperaturunterschiede.
        Die Aerodynamik ist im Grunde nur ein Teil der Fluiddynamik bzw. Strömungslehre. Statt eines Gases hat man eine Flüssigkeit. Ist zwar schon ein Unterschied, aber es gibt auch große Ähnlichkeiten.

        Also wäre es vermutlich schon möglich ohne Luftfahrt Raumfahrt zu entwickeln. Allerdings liegt die Luftfahrt näher, da zwischen Erde und Weltall nun einmal die Atmosphäre liegt.
        Ooh, and here, out of the mists of history, the legendary Esquilax, a horse with the head of a rabbit and the body of a rabbit.
        "Wie? Kein Blut, keine Innereien? Und trotzdem führt ihr Krieg? - Diese sinnlose Verschwendung von Gewalt stimmt mich traurig..."
        „Ich seh nix, Ich hör nix, Ich weiß nix! - gar nix!“

        Kommentar


        • #5
          Hallo ihr´s,

          @Esquilax: Eine interessante Ansicht. Spezies, die im Wasser heimisch sind, und sich dort entwickelt haben, hätten dann nicht nur ihre normale Lebensumgebung, das Wasser eben, überwinden müssen, sondern auch das für sie wohl tödliche / gefährliche, trockene Land PLUS der Luft. Damit hätten sie auf dem Weg zum All eine weitere Barriere überwunden, die bei uns wegfällt. Allerdings wären sie mit der Schwerelosikeit vertrauter.
          Es gibt noch viele Emotionen, die ich nicht nachempfinden kann: Wut, Hass, Rache. Aber ich bin nicht verblüfft von dem Wunsch, geliebt zu werden." Data "Ich möchte lieber ein einziges Leben mit dir verbringen, als alle Zeitalter der Welt allein zu durchleben." Arwen zu Aragorn Zum Vorta-Fanclub geht es hier.
          Mehr zum Thema Dominion gibt es hier:http://www.startrek-dominion.de/

          Kommentar


          • #6
            Wieso eine Barriere mehr? Luft und Weltall ist vür sie doch sehr ähnlich. tödlich. luft hat Widerstand änlich dem Wasser.
            Ein Unterschied, der keinen Unterschied bewirkt, ist er ein Unterschied ?

            Kommentar


            • #7
              Hallo ihr´s,

              @Christopher1992: Wenn Luft und Weltall für DICH sehr ähnlich sind, möchte ich mal sehen, wie du im All, so ohne alles, einen tiefen Lungenzug machst . Von Esquilax Variante ausgehend, sind sich ein Wasserambiente und der luftleere Raum aufgrund der in beiden Umgebungen vorhandenen Schwerelosigkeit ähnlich, und eine Spezies, die sich im Wasser, also IN SCHWERELOSIGKEIT entwickelt hat und dort lebt, müsste doch zwangsläufig auf ihrem Weg ins All die Luftschicht ebenso zwangsläufig überwinden / durchdringen. Und daher wäre die Luftschicht, also der atmosphärische "Mantel" jenes Planet, mit seiner Luft UND Schwerkraft doch wohl DURCHAUS eine Barriere, die es zu überwinden / durchdringen gälte, oder??
              Es gibt noch viele Emotionen, die ich nicht nachempfinden kann: Wut, Hass, Rache. Aber ich bin nicht verblüfft von dem Wunsch, geliebt zu werden." Data "Ich möchte lieber ein einziges Leben mit dir verbringen, als alle Zeitalter der Welt allein zu durchleben." Arwen zu Aragorn Zum Vorta-Fanclub geht es hier.
              Mehr zum Thema Dominion gibt es hier:http://www.startrek-dominion.de/

              Kommentar


              • #8
                Ich dachte eigentlich mehr an Landlebewesen, die sich mehr auf die Erforschung der Meere gestürtzt haben statt auf die Erkundung des Luftraums.
                Reine Meeresbewohner hätten noch ein paar weitere Probleme Raumfahrt zu entwickeln.
                Da Wasser elektrischen Strom leitet, ist die Erfindung von Elektrizität für Wasserbewohner bestimmt kompliziert und sehr gefährlich.
                Dann wird das starten des Raumschiffs auch noch komplizierter. Man benötigt extrem viel Schubkraft um ein Raumschiff zu starten in dem sich Wasser als Lebensraum für die Raumfahrer befindet. Wasser hat im vergleich zu Luft doch eine deutlich höhere Dichte.

                Aber möglich wäre es vermutlich trotzdem.
                Ooh, and here, out of the mists of history, the legendary Esquilax, a horse with the head of a rabbit and the body of a rabbit.
                "Wie? Kein Blut, keine Innereien? Und trotzdem führt ihr Krieg? - Diese sinnlose Verschwendung von Gewalt stimmt mich traurig..."
                „Ich seh nix, Ich hör nix, Ich weiß nix! - gar nix!“

                Kommentar


                • #9
                  Wenn Luft und Weltall für DICH sehr ähnlich sind
                  Nee, für die Wasserviecher. Die würden weder in der Luft noch im All auf die Idee kommen zu atmen.

                  Die "Luftschicht" wäre eine barriere, ja, aber das ist nicht groß anders als das druchdringen oberer Atmosphärenschichten für Menschen. Eine schicht mehr - ja, dafür hat man mit dieser aber auch mehr Erfahrungen. Und Schwerkraft gibts auch da wo es lange keine Luft mehr gibt. Der Widerstand ist auch nicht höher als im Wasser - auch kein Problem. Wind ist wie Strömungen - auch kein Problem.

                  Kommentar


                  • #10
                    vieleicht meint der verfasser dieses thread es vieleicht ungefähr so ....:

                    ich denke der ursprung vom wunsch des fliegens liegt ganz woanders...
                    hat von euch nicht jeder den traum gehabt zu fliegen,das es praktisch keine schwerkraft gibt ?...also ich (als kind jedenfalls schon)
                    zumindest den traum des fallens kennt sicher jeder...
                    es würde mich nicht überraschen wenn einige ihre träume als ursprung für ihre ideen benutzen,und nachdem die erste hürde-der amtosphärische luftraum,erobert wurde,ist es wohl auch naheliegend das,beim streben nach höheren zielen,den weltraum zu durchfliegen.
                    da sämtliche spezien,wie klingonen,romulaner,vulkanier (?) des träumen mächtig sind,warum sollten sie nicht alle ähnliche haben?
                    Wash: "Telepathie?!...Klingt für mich wie ScienceFiction!"- Zoe: "häh...du,lebst auf einem Raumschiff,liebling!"

                    Kommentar


                    • #11
                      Hallo ihr´s,

                      @C´tair: Auch wenn die anderen Einträge sehr interessant sind / waren, meinte ich meinen Text im Aufmacher so, wie du ihn verstanden hast.
                      Es gibt noch viele Emotionen, die ich nicht nachempfinden kann: Wut, Hass, Rache. Aber ich bin nicht verblüfft von dem Wunsch, geliebt zu werden." Data "Ich möchte lieber ein einziges Leben mit dir verbringen, als alle Zeitalter der Welt allein zu durchleben." Arwen zu Aragorn Zum Vorta-Fanclub geht es hier.
                      Mehr zum Thema Dominion gibt es hier:http://www.startrek-dominion.de/

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Karnell Beitrag anzeigen
                        Von Esquilax Variante ausgehend, sind sich ein Wasserambiente und der luftleere Raum aufgrund der in beiden Umgebungen vorhandenen Schwerelosigkeit ähnlich, und eine Spezies, die sich im Wasser, also IN SCHWERELOSIGKEIT entwickelt hat und dort lebt, müsste doch zwangsläufig auf ihrem Weg ins All die Luftschicht ebenso zwangsläufig überwinden / durchdringen. Und daher wäre die Luftschicht, also der atmosphärische "Mantel" jenes Planet, mit seiner Luft UND Schwerkraft doch wohl DURCHAUS eine Barriere, die es zu überwinden / durchdringen gälte, oder??
                        Wieso herrscht unter Wasser Schwerenlosigkeit? Laut meinen Physik-Kenntnissen würde ich sagen, es handelt sich hierbei um Auftrieb, kontra Gravitation, oder sieht man es sein der Rechtschreibreform jetzt auch anders?
                        Aber zurück zum Thema: ich denke, es läuft, egal in welcher Zivilisation, egal auf welchem Planeten, zu 99,9% über die Luftfahrt. Ich kann mir nicht vorstellen, daß eine Zivilisation, die gerade Rad und Wagen erfunden hat, gleich daran denkt, mit der neuen >kutsche< zu den Sternen zu fliegen.
                        Selbst bei den Aztheken wird berichtet, daß der Weg zu den Sternen über die Schwingen des Condors führt. Lassen wir mal Däniken´s Ausserfrische Beweise (Grabplatte mit >eindeutigen< Raketenmotiven) aussen vor...
                        ...womit ich nicht sagen will, daß mir die Theorien des Aushilfswissenschaftlers gefallen!
                        "...wir kamen aus der Dämmerung der Zeit, und wanderten unerkannt durch die Jahrhunderte..."
                        Juan Villalobos Ramirez

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X