Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Unmöglich~

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Unmöglich~

    Passt wahrscheinlich sehr schlecht hierrein,aber es gibt Dinge die ich mich schon seit Jahren frage,ich guck nun seit ich etwa 8 bin Star Trek,am Anfang natürlich die alten Kirk Folgen,hab sogar mal einen Vortrag über di Enterprise gehalten =P naja dem Lehrer hats leider weniger gut gefallen.
    Ich hab mir immer Fragen gestellt,wieso zum Henker kommen solche Leute auf so eine Zukunftsversion?
    Z.b das beamen,das ist doch völlig unmöglich.
    Eins hat mich auch immer beschäftigt und zwar Udo aus DS9,das ist doch sowas wie ein Formwandler,wie zum Teufel kann man sich in etwas verwandeln was kleiner ist als die Person selbst die sich verwandelt,oder gar Grösser.
    Und ..wo bleiben seine Klamotten bei der ganzen Umwandlung? oO
    Ich denk mal es gibt wahrscheinlich n Thread drüber~eigendlich sind mir auch nur paar Fragen in den Sinn gekommen,zweifelt ihr da nicht manchmal an der ganzen Geschichte,glaubt ihr dran das es sowas irgendwann mal gibt?
    Bzw es sich so abspielt? Ich glaub eher nicht dran,denn die Menschheit wird eh in paar Jahrhunderten ausgelöscht sein von daher *-* kommt es gar nicht soweit XD..
    Ich hab mich ehrlich gesagt auch schon gefragt wieso Vulkanier nicht lügen können.Jeder kann lügen,wenn er will *_* klar ist natürlich nur eine Serie ist schon logisch aber ich muss sagen ich kanne mal vor ner lange,lange Weile n Kerl der hat sich als Romulaner gefühlt.der ist mit Spockohren rumgelaufen öo,und sogar in Uniform,ich glaub er war nicht so ganz 100 ~er meinte auch mal zu mir das er an einem Raumschiff arbeitet so nem 3 Meter ding ich hab damals nur gelacht mh,darüber hin aus hatte ich immer n Faible für Cardasianer find die einfach kewl hab ihm das auch ma gesagt und er meinte ich wär eher ne Klingonin so wie ich mich verhalten-was n geiles Kompliment *_* naja sorry jetzt weich ich total vom Thema ab.
    Ich wollte nur wissen,und das ist wohl an die total angefressenen Fans,ihr glaubt doch nicht wirklich an all das oder? Ich weiss jetzt bin ich garantiert in ein Ameisenhaufen getreten soll nicht böse klingen aber es würde mich einfach total mal interessieren,ich find so richtig eingesessene ST fans irgendwie kewl *_* keine Ahnung aber die leben so in einer anderen Welt-so auserirdisch =D.. würde mich mal freuen auf eine Rückmeldung~was ihr denkt,fühlt usw =D
    Und wär kewl wenn mich jemand die fragen beantworten könnte òò...
    Mfg =D
    Ich lese keine Betriebsanleitung, ich drücke Knöpfe bis es klappt!

    Hoffnung kostet nichts, also können wir sie uns ruhig leisten.

  • #2
    Ok, also mal Stück für Stück:

    Zitat von Zodiak Beitrag anzeigen

    Ich hab mir immer Fragen gestellt,wieso zum Henker kommen solche Leute auf so eine Zukunftsversion?
    Z.b das beamen,das ist doch völlig unmöglich.
    Das war damals die Sache mit den Budgetbeschränkungen. Man konnte es sich nicht leisten jede Folge ein Schiff oder Shuttle auf einem Planeten landen zu lassen. Lösung: Scotty, beam me uy ( was so aber niemals gesagt wurde). Ob es physikalisch möglich oder unmöglich ist- ich weiß es nicht, aber es gibt dazu mehrer Threads hier(such z.b mal unter "beamen" oder "science vs fiction")

    Eins hat mich auch immer beschäftigt und zwar Udo aus DS9,das ist doch sowas wie ein Formwandler,wie zum Teufel kann man sich in etwas verwandeln was kleiner ist als die Person selbst die sich verwandelt,oder gar Grösser.
    Und ..wo bleiben seine Klamotten bei der ganzen Umwandlung?
    Seine Klamotten sind vermutlich Teil seines Körpers. Größer als die Person selbst macht er sich nicht weil seine natürliche Form nicht die einer humanoiden Person ist.

    zweifelt ihr da nicht manchmal an der ganzen Geschichte,glaubt ihr dran das es sowas irgendwann mal gibt?
    Bzw es sich so abspielt? Ich glaub eher nicht dran,denn die Menschheit wird eh in paar Jahrhunderten ausgelöscht sein von daher *-* kommt es gar nicht soweit XD..
    Niemande kann 360 Jahre in die Zukunft schauen. So wie Star Trek wird sie sicher nicht aussehen. Das die Menschheit sich selbst auslöschen wird halte ich für nicht wahrscheinlich, aber da gibt es halt Optimisten und Pessimisten.

    Ich hab mich ehrlich gesagt auch schon gefragt wieso Vulkanier nicht lügen können.Jeder kann lügen,wenn er will *_*
    Urbaner Trek-Mythos. Vulkanier können durchaus lügen, sie tun es normalerweise nur nicht. Ausnahmen findet man aber genug( Star Trek VI oder die DS9 Doppelfolge der Maquis sind 2 Beispiele).

    Ich wollte nur wissen,und das ist wohl an die total angefressenen Fans,ihr glaubt doch nicht wirklich an all das oder?
    Öhm nein. Was meinst du mit daran glauben. Star Trek ist(noch ) keine Religion, und auch Fans kennen den Unterschied zwischen Welt und Fernsehwelt.
    I reject your reality and substitute my own! (Adam Savage)

    Kommentar


    • #3
      Asow *_* ok XD danke für die schnelle Antwort ^^
      Nach deiner Antwort zu urteilen laufen hier also auch normale Fans rum =P
      Gruss
      Ich lese keine Betriebsanleitung, ich drücke Knöpfe bis es klappt!

      Hoffnung kostet nichts, also können wir sie uns ruhig leisten.

      Kommentar


      • #4
        Zitat von KennerderEpisoden Beitrag anzeigen
        Ok, also mal Stück für Stück:



        Das war damals die Sache mit den Budgetbeschränkungen. Man konnte es sich nicht leisten jede Folge ein Schiff oder Shuttle auf einem Planeten landen zu lassen. Lösung: Scotty, beam me uy ( was so aber niemals gesagt wurde). Ob es physikalisch möglich oder unmöglich ist- ich weiß es nicht, aber es gibt dazu mehrer Threads hier(such z.b mal unter "beamen" oder "science vs fiction")

        Seine Klamotten sind vermutlich Teil seines Körpers. Größer als die Person selbst macht er sich nicht weil seine natürliche Form nicht die einer humanoiden Person ist.



        Niemande kann 360 Jahre in die Zukunft schauen. So wie Star Trek wird sie sicher nicht aussehen. Das die Menschheit sich selbst auslöschen wird halte ich für nicht wahrscheinlich, aber da gibt es halt Optimisten und Pessimisten.

        Urbaner Trek-Mythos. Vulkanier können durchaus lügen, sie tun es normalerweise nur nicht. Ausnahmen findet man aber genug( Star Trek VI oder die DS9 Doppelfolge der Maquis sind 2 Beispiele).



        Öhm nein. Was meinst du mit daran glauben. Star Trek ist(noch ) keine Religion, und auch Fans kennen den Unterschied zwischen Welt und Fernsehwelt.

        Beamen ist möglich österreichische wissenschaftler haben ein Atom von einen luftdichten Glaskasten in den anderen gebeamt....
        Ich suche verschiederne Schriftarten(Runen,....) ,also wer welche kennt der soll mir bitte eine privat Nachricht schreiben. Schon vorhanden sind diese Beiträge: Antiker Text selbst übersetzen....,

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Zodiak Beitrag anzeigen
          Ich hab mir immer Fragen gestellt,wieso zum Henker kommen solche Leute auf so eine Zukunftsversion?
          Ich glaube nicht mal GR persönlich wird daran geglaubt haben, dass die Zukunft der Menschheit so aussieht. TOS war wohl einfach eine Serie, zwar eine außergewöhnliche, aber sicherlich keine ganz ernst zu nehmende Aussicht auf die Zeit in 300 Jahren.

          Zitat von Zodiak Beitrag anzeigen
          Z.b das beamen,das ist doch völlig unmöglich.
          Zitat von Salomon Beitrag anzeigen
          Beamen ist möglich österreichische wissenschaftler haben ein Atom von einen luftdichten Glaskasten in den anderen gebeamt....
          Darüber wurde im Technik&Wissenschaft-Unterforum schon häufiger diskutiert. Und Begriffe wie "völlig unmöglich" sollte man bei solchen Themen wohl vermeiden. Siehe z.B.:

          Beamen - ein Szenario
          "Beam uns Hoch" - Forscher feiern erste Erfolge beim Beamen.

          Zitat von Zodiak Beitrag anzeigen
          Ich wollte nur wissen,und das ist wohl an die total angefressenen Fans,ihr glaubt doch nicht wirklich an all das oder? Ich weiss jetzt bin ich garantiert in ein Ameisenhaufen getreten soll nicht böse klingen aber es würde mich einfach total mal interessieren,ich find so richtig eingesessene ST fans irgendwie kewl *_* keine Ahnung aber die leben so in einer anderen Welt-so auserirdisch =D..
          Ich denke nicht, dass viele ernsthaft daran glauben, dass sich alles genau so entwickelt, wie ST es "prophezeit", und die wenigen, die es vielleicht tun, sind genau die, die das Bild der "verrückten Trekkies" in der Öffentlichkeit prägen, und damit dafür sorgen, dass man als ST-Fan von manchen gleich als uniformtragender Verrückter gesehen wird, sobald man das Wort Star Trek auch nur erwähnt.
          Aber um eine klare Antwort auf deine Frage zu geben: Nein, ich glaube nicht daran, dass ST jemals Wirklichkeit wird, einzelne Elemente der Technik, oder vielleicht sogar der menschliche Entwicklung möglicherweise, aber das ganze Konzept ist einfach zu utopisch, als dass es jemals Wirklichkeit werden könnte.

          P.S.: Falls du solche fanatischen Fans suchst, die tatsächlich daran glauben, dass ST Realität wird, schau am 5. April 2063 mal nach Bozeman, Montana, dort wirst du sie wahrscheinlich alle auf einmal treffen.
          Es gibt Leute, die haben sich schon totgemischt.
          Nur durch gründliches Mischen wird der Verdacht des Falschspielens ausgeräumt.
          Das hoffe ich sehr!
          (Pokern beim Stammtisch Süd... Déjà Vu? :-D)
          Das bin ich: Master DJL ...and the sky is the limit!

          Kommentar


          • #6
            Natürlich glaube ich an das alles!

            Wenn man 1969 zum Mond fliegen konnte, dann ging da auch noch mehr. Gerüchten nach ist Gene Roddenberry mit einer selbstgebauten Zeitmaschine in die Zukunft geflogen, hat geguckt, wie es da aussieht und hat dann genau daraus eine Fernsehserie gemacht. William Shatner ist natürlich nur ein Schauspieler, aber Spock ist ein echter Vulkanier, nur hat er sich entschieden hier zu bleiben und die Ohren hat er sich operativ verändern lassen. Er war dann auch Berater für die Serie und die Beam - Effekte sind gar keine - das ist alles echt! Von wegen "Beamen geht nicht". Da könnte ich mich immer kringeln. Ich bin absolut überzeugt davon, dass das alles wahr ist - zumindest bis zum Ende von TNG. Die neueren ST - Serien waren ja dann auch nicht mehr so gut, weil man nur noch auf Aufzeichnungen zurückgreifen konnte. Roddenberry lebt ja schließlich nicht mehr. Also, wer ernsthaft an so einer plausiblen Zukunft zweifelt, ist doch selber schuld.

            Ok, Ok, ich höre ja schon auf, aber die Vorlage war einfach zu verlockend und ich konnte nicht widerstehen.

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Master DJL Beitrag anzeigen
              P.S.: Falls du solche fanatischen Fans suchst, die tatsächlich daran glauben, dass ST Realität wird, schau am 5. April 2063 mal nach Bozeman, Montana, dort wirst du sie wahrscheinlich alle auf einmal treffen.
              Mal überlegen.
              Falls ich dann noch lebe vielleichtt,aber bin dann eh so alt und vertrocknet das ich nichtmal mehr weiss wo unten und oben ist von daher lass ich es mal besser sein.Ich hatte ja schon mal das Vergnügen mit einem Romulaner
              Danke für die Antworten =D


              @ Logan5 Zum Glück riech ich Sarkasmus meilenweit gegen den Wind.
              Ich lese keine Betriebsanleitung, ich drücke Knöpfe bis es klappt!

              Hoffnung kostet nichts, also können wir sie uns ruhig leisten.

              Kommentar


              • #8
                @Zodiak

                Nattürlich sind viele Sachen aus Star Trek noch völlig utopisch.
                Aber ich bin nicht der Meinung, daß die von dir beschriebenen Sachen (Beamenvöllig) in der Zukunft völlig ausgeschlossen sind.
                Schau dir nur an wieviele damals völlig utopischen Techniken, heutzutage völlig veraltet sind.
                Mir fallen da auf anhieb die Kommunikatoren, Speichermedien und Bildschirme ein.

                Kommentar


                • #9
                  Naja schon,aber ~es gibt dinge die unlogisch erscheinen also beamen ok vielleicht ist das in paar hundert Jahren ja möglich,aber das von einigen Rassen,wie Formwandler ist doch irrglaube.Darüber kann ich auch nur lachen und mir fiel da letztens was auf, wie soll das mit dem Holodeck gehen? Bin ich da richtig in der Annahme das sich nur das Bild um die Person die sich im Holodeck befindet bewegt?
                  Und nicht die Person selbst,dann läuft man also auf der Stelle?
                  Seltsam.Aber interessant,das Holodeck fand ich schon immer auf irgend eine weise ansprechend wenns das mal geben dann hui ^^..würde ich ins Mittelalter reisen =P
                  Schade das ich wahrscheinlich bis dahin eh nicht mehr leben werde.
                  An anderes Leben glaube ich das im Universum rumwuselt,allerdings glaube ich nicht dran das die so "hässlich" aussehen wie die Leute die auf DS9 rumgammeln..*Auf Quark deut*
                  Ich lese keine Betriebsanleitung, ich drücke Knöpfe bis es klappt!

                  Hoffnung kostet nichts, also können wir sie uns ruhig leisten.

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Zodiak Beitrag anzeigen
                    ... mir fiel da letztens was auf, wie soll das mit dem Holodeck gehen? Bin ich da richtig in der Annahme das sich nur das Bild um die Person die sich im Holodeck befindet bewegt?
                    Und nicht die Person selbst,dann läuft man also auf der Stelle?
                    Seltsam.Aber interessant,das Holodeck fand ich schon immer auf irgend eine weise ansprechend wenns das mal geben dann hui ^^..würde ich ins Mittelalter reisen =P
                    Einfach ausgedrückt: Auf dem Holodeck befindet sich am Boden eine Art Kraftfeld, die verhindert, dass man beim Laufen den Rand des Raums erreicht. Die Simulation passt sich dann immer so an, dass man glaubt, sich bewegt zu haben.
                    Es gibt Leute, die haben sich schon totgemischt.
                    Nur durch gründliches Mischen wird der Verdacht des Falschspielens ausgeräumt.
                    Das hoffe ich sehr!
                    (Pokern beim Stammtisch Süd... Déjà Vu? :-D)
                    Das bin ich: Master DJL ...and the sky is the limit!

                    Kommentar


                    • #11
                      Asow,cool,wär sowas überhaupt möglich?Real?
                      Ich lese keine Betriebsanleitung, ich drücke Knöpfe bis es klappt!

                      Hoffnung kostet nichts, also können wir sie uns ruhig leisten.

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Zodiak Beitrag anzeigen
                        Asow,cool,wär sowas überhaupt möglich?Real?
                        So, wie wir es aus ST kennen, wird das mit dem Holodeck in absehbarer Zeit sicher nicht möglich sein, da fehlen uns dann doch noch ein paar hundert Jahre Technologie.
                        Aber Hologramme an sich gibt es doch jetzt schon, wenn auch bei weitem nicht so ausgereift wie die, die wir aus dem 24. Jahrhundert kennen.
                        Es gibt Leute, die haben sich schon totgemischt.
                        Nur durch gründliches Mischen wird der Verdacht des Falschspielens ausgeräumt.
                        Das hoffe ich sehr!
                        (Pokern beim Stammtisch Süd... Déjà Vu? :-D)
                        Das bin ich: Master DJL ...and the sky is the limit!

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Zodiak Beitrag anzeigen
                          .Eins hat mich auch immer beschäftigt und zwar Udo aus DS9,das ist doch sowas wie ein Formwandler,wie zum Teufel kann man sich in etwas verwandeln was kleiner ist als die Person selbst die sich verwandelt,oder gar Grösser.
                          Sorry,der hieß ODO.
                          Ist übrigens kein fantsy-name sondern gibts wirklich,ist eine andere form von Otto.

                          Zitat von Salomon Beitrag anzeigen
                          Beamen ist möglich österreichische wissenschaftler haben ein Atom von einen luftdichten Glaskasten in den anderen gebeamt....
                          Kannst dur bitte mal deine Quelle durchgeben ?
                          Laut meiner Info haben die nicht wirklich "gebeamt",sondern lediglich den zustand eines bereits vorhanden moleküls umgedreht.
                          Soviel ich weiß haben die nicht wirklich materie bewegt,nur weil dabei ein laser benutzt wurde,wurde es als "beamen" bekannt.Klar,daß trekkies da helle ohren bekommen.
                          Aber ich laß mich ja gerne eines besseren belehren,falls daß anders sein sollte...
                          Zuletzt geändert von C´tair; 15.07.2007, 21:18.
                          Wash: "Telepathie?!...Klingt für mich wie ScienceFiction!"- Zoe: "häh...du,lebst auf einem Raumschiff,liebling!"

                          Kommentar


                          • #14
                            So ist es..es wurde keine Atom sondern ein einzelnes Photon übertragen...und das auch nicht "wirklich" sondern lediglich die Polaristionsinformationen


                            .....Teilchen, die klein genug sind, um den Gesetzen der Quantenmechanik zu folgen, können einen besonderen Zustand einnehmen, den man entanglement ("Verschränkung") nennt. Ein Paar von Teilchen kann in einem unbestimmten Quantenzustand sein. Dieser Zustand wie Spin oder Polarisation offenbart sich erst mit seiner Messung. Das besondere an einem verschränkten Paar: Wenn der Zustand des einen Teilchens gemessen wird, geht auch das zweite Teilchen unmittelbar in einen bestimmten Zustand über, egal, wie weit es von seinem Partner entfernt ist (Mikrometer oder Lichtjahre).
                            Über ein drittes Teilchen (das dabei verschwindet) kann man so dem weit entfernten Teilchen eine Innformation geben, die dieses dritte Teilchen hatte. Es ist eine Kopie, wie sie exakter nicht sein könnte. Das ist nichts neues und theoretisch seit den 30er Jahren bekannt. Anton Zeilinger aus Innsbruck hat es erstmals experimentell nachgewiesen, dass durchaus makroskopische Entfernungen so zum Beamen genutzt werden können.

                            Zeilinger ist oft gefragt worden, ob man auf diese Weise auch Menschen über große Entfernungen beamen könnte. Seine Antwort war immer: "Nein!" Denn es wäre noch ein weiter Weg, bis es gelingen könnte, nicht nur einzelne Photonen, bestenfalls eine Handvoll Atome zu beamen, geschweige denn einen ganzen Menschen. Doch jetzt ist es gelungen, 1012, also Trillionen, Teilchen in einen verschränkten Zustand zu versetzen. Damit ist die entscheidende Grundlage für das Beamen nicht nur über makroskopische Entfernungen, sondern auch von makroskopischen Objekten geschaffen worden. Dieses Kunststück gelang Physikern um Prof. Eugene S. Polzik an der Universität Aarhus in Dänemark an Cäsiumatomen. Die Trillionen Teilchen verharrten - für quantenmechanische Verhältnisse ungewöhnlich lang, über 0,5 Millisekunden in einem verschränkten Zustand. Das ist zwar noch kein Beamen, aber ein wesentlicher Schritt hierzu.

                            Wenn Physiker beamen, dann heißt das nicht, dass Materie durch den Raum saust, sondern dass Informationen, Quantenzustände übertragen werden, die es erlauben, am anderen Ende mit dort vorhandener Materie - eine exakte Kopie zu erstellen. Prof. Polzik erläutert das mit einem einfachen Beispiel: "Eine Münze hat zwei Seiten. Wenn wir zwei miteinander verknüpfte Münzen so starten, und dann eine Messung machen bei der einen und dadurch auch bei der anderen, dann sollte, wenn sie verknüpft sind, immer wenn die eine Münze Kopf zeigt, die andere Zahl zeigen. Immer."

                            "Es wird wohl darauf hinauslaufen, dass wir die Verknüpfung für Teleportations-Versuche nutzen werden. Das heißt nicht, dass wir in naher Zukunft einen Menschen beamen werden. Nicht wegen der vielen Billionen Atome, sondern wegen der schieren Zahl der möglichen Kombinationen dieser Atome, die einen menschlichen Körper bilden. Das ist einfach eine enorme Menge an klassischen Informationen, die übertragen werden müssten. Aber wir werden versuchen, diese Verknüpfung und die Teleportation für neue Kommunikationstechniken zu nutzen, für Quantencomputer und für deren Speicher."
                            .>ACHTUNG, freilaufender "Linker Gutmensch"! VORSICHT BISSIG!<

                            Kommentar


                            • #15
                              Nun also, wenn das so ist dann verstehe ich Pille, dass er das nicht so mag. Am Zielort von vorhandener Materie einfach nach bekanntem Muster zusammengesetzt werden. Und was ist wenn man auf nen Planeten beamt? Wird da einfach was so rumliegt dafür genutzt?
                              *Würg* es liegt nicht nur Gold rum.

                              Odo könnte sich verkleinern, indem der Abstand der Atome zueinander verringert wird, er behält Masse und Gewicht, aber ändert die Grösse. Warum auch immer. Und umgekehrt natürlich auch. Wie das geht weiss ich nicht, sonst wäre ich reich. Vielleicht ein dilletantischer Beitrag, aber bin kein Physiker.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X