Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Die Zeit an sich

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Die Zeit an sich

    Da es einen Thread über Zeitreisen gibt, möchte ich einen Thread über die Zeit an sich eröffnen. Also zum Beispiel temporale Anomalien, Zeitfelder/blasen und alles drumherum. Und das Wichtigste, darüer nachdenken, was sie bedeutet.

    Die Zeit ist relativ(nicht absolut). Bei hoher Geschwindigkeit/Gravitation vergeht die Zeit langsamer als in Ruhe/Schwerelosigkeit. Aber wer hat recht? Ein Betrachter außerhalb oder der "Betroffene"?
    Anwort: beide haben Recht. Das ist zwar verwirrend, aber Einstein(und viele nach ihm) haben es bewiesen.
    Zuletzt geändert von Perry-Rhodan 3.40; 09.09.2007, 21:06.

  • #2
    Heute ist mir auch mal so ein Gedanke durch den Kopf gegangen so einen Thread zu erstellen aber zum glück hat sich das auf angeneheme Weise erledigt

    Zeit liegt immer im Auge des Betrachters würde ich sagen allerdings sieht der Beobachter wie es wirklich ist und der betroffene erlebt das verfälscht würde ich meinen
    Scotty Tribute muss man gesehen haben Motobi in Graz
    Graz Autowerkstatt

    Kommentar


    • #3
      Ja aber was, wenn beide betroffen sind? dann sind beide Zeiten richtig? Nein Ich glaube, beide Zeiten sind richtig. egal für wen.

      Kommentar


      • #4
        Wäre es nicht sinnvoller Threads wie diesen oder "das Ende des Universums" im Off-Topic Bereich zu eröffnen oder dahin zu verschieben?
        Mag sein das ich damit vielleicht alleine stehe, doch ich würde sie eher dort (Technik & Wissenschaft) einordnen.
        Auch weil die Eröffnung dieser und ähnlicher Threads im Sci-Fi Bereich gerade etwas überhand nimmt (zumindest meiner Meinung nach ).
        "Not born. SHIT into existence." - Noman the Golgothan
        "Man schicke dem Substantiv zwanzig Adjektive voraus, und niemand wird merken, daß man einen Haufen Kot beschreibt. Adjektive wirken wie eine Nebelbank."
        Norman Mailer

        Kommentar


        • #5
          Naja Zeit ist realativ , Perspektiven sind Subjektiv , so gesehen ist nichts wahr was beide erleben
          Scotty Tribute muss man gesehen haben Motobi in Graz
          Graz Autowerkstatt

          Kommentar


          • #6
            Ich finde, das das sehr gut hier reinpasst. besonders wenn man mal bei SG,ST, und anderen serien schaut, gibt es sehr viel, das mit der Zeit zu tun hat. (, Zeitreisen, Zeitblasen, usw.)

            Kommentar


            • #7
              Zeit ist ja der Faktor der uns alle beeinflusst und betrifft,

              Zeit ist ein Gefährte der uns ein Leben lang begleitet und uns daran erinnert jeden Moment unsere Lebens zu genießen , denn er kehrt nicht wieder ....


              das hängt bei mir immer im Hinterkopf weil das unheimlich weise ist...
              Scotty Tribute muss man gesehen haben Motobi in Graz
              Graz Autowerkstatt

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Perry-Rhodan 3.40 Beitrag anzeigen
                Ich finde, das das sehr gut hier reinpasst. besonders wenn man mal bei SG,ST, und anderen serien schaut, gibt es sehr viel, das mit der Zeit zu tun hat. (, Zeitreisen, Zeitblasen, usw.)
                Find ich auch zum Beispiel kommt der Nexus in ST7 vor und spielt dort eine wesentliche Rolle oder Picard gerät in einer Folge in eine alternative Zeitlinie, also würd ich schon sagen, dass das Thema etwas mit dieem Bereich zu tun hat.
                Das wichtigste ist, dass man sich noch selbst im Spiegel ansehen kann
                Jetzt auch mit eignem PolitBlog!
                Und Twitter-Account
                STBC die Star Trek Rollenspiel Community

                Kommentar


                • #9
                  das ist das ganze Zitat , muss ich nochmal anbringen weils so genial ist..

                  ....Jemand hat mir mal gesagt, die Zeit würde uns wie ein Raubtier ein Leben lang verfolgen. Ich möchte viel lieber glauben, dass die Zeit unser Gefährte ist, der uns auf unserer Reise begleitet und uns daran erinnert, jeden Moment zu genießen, denn er wird nicht wiederkommen. Was wir hinterlassen ist nicht so wichtig wie die Art, wie wir gelebt haben. Denn letztlich [...] sind wir alle nur sterblich...

                  Das ist auch noch gut, das vermittelt in einem Satz unendlich viel über die Zeit

                  ...Das Merkwürdige an der Zukunft ist wohl die Vorstellung, daß man unsere Zeit einmal die gute alte Zeit nennen wird...
                  Scotty Tribute muss man gesehen haben Motobi in Graz
                  Graz Autowerkstatt

                  Kommentar


                  • #10
                    @all^^

                    Es ging mir auch nicht darum ob in diesem Forum darüber diskutiert werden sollte, sondern ob dieses Unterfprum dafür der richtige Bereich ist. Denn wir haben hier wie ich schon schrieb, einen Technik und Wissenschaftsbereich in dem über ähnliche (evtl. auch schon dieses) Themen diskutiert wird.

                    Ich wäre jedenfalls dafür diesen und ähnliche hier in diesem Unterforum eröffnete Threads in das entsprechende Subforum hier im SFF zu verschieben.
                    "Not born. SHIT into existence." - Noman the Golgothan
                    "Man schicke dem Substantiv zwanzig Adjektive voraus, und niemand wird merken, daß man einen Haufen Kot beschreibt. Adjektive wirken wie eine Nebelbank."
                    Norman Mailer

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Tordal Beitrag anzeigen
                      Wäre es nicht sinnvoller Threads wie diesen oder "das Ende des Universums" im Off-Topic Bereich zu eröffnen oder dahin zu verschieben?
                      Mag sein das ich damit vielleicht alleine stehe, doch ich würde sie eher dort (Technik & Wissenschaft) einordnen.
                      Auch weil die Eröffnung dieser und ähnlicher Threads im Sci-Fi Bereich gerade etwas überhand nimmt (zumindest meiner Meinung nach ).
                      Mein Bauchgefühl sagt mir das auch.

                      Zitat von Frederic Johnson Beitrag anzeigen
                      Find ich auch zum Beispiel kommt der Nexus in ST7 vor und spielt dort eine wesentliche Rolle oder Picard gerät in einer Folge in eine alternative Zeitlinie, also würd ich schon sagen, dass das Thema etwas mit dieem Bereich zu tun hat.
                      Nun, für Zeitreisen(und damit verbunden-alternative Zeitlinien) sind gerade erst 2 Threads im Scifi-Allemein-Unterforum angelaufen.
                      Und hier soll es ja um "die Zeit an sich" gehen, wobei eine solche Beschreibung schon eher einen philosophischen Anklang hat.

                      Weil zu Beginn Einstein angeführt wurde: Für den war Zeit einfach das was die Uhr anzeigt, weil er nämlich auch keinen Schimmer hatte, was die Zeit "an sich" ist.
                      I reject your reality and substitute my own! (Adam Savage)

                      Kommentar


                      • #12
                        Ich find das hier irgendwie gemütlich , philosophiern wir vor uns hin das ist doch mal was schönes
                        Scotty Tribute muss man gesehen haben Motobi in Graz
                        Graz Autowerkstatt

                        Kommentar


                        • #13
                          Zum Thema : Das Ende des Universums. Ich meine schon das es auch hirher passt. Wir werden das Ende in der Zukunfnt und nur mit Raumschiffen erreichen können. Von daher passt es schon in Scifi Algemein. Aber nun zum eigentlichen Themea.
                          Die Zeit ist etwas kostbares. Hört sich vielleicht etwas geschwollen an, ist es aber nicht. Die Zeit ist wirklich so etwas wie ein Begleiter. Sie ist solange bei uns bis wir sterben. Wenn es danach noch weiter geht, was ich hoffe, wird sie uns auch in die dann Gegenwärtige Zukunft begleiten. Ich denke dass die Zeit die wir haben immer so als normal angesehen wird. Dabei schafft man es nicht mal alles zu sehen, in einem Leben.

                          Kommentar


                          • #14
                            Die Summe unseres Lebens sind die Stunden, in denen wir lieben. (Wilhelm Bush)


                            Dieses Zitat nenne ich eine nüchtere Betrachtung , wenn man es genau betrachtet ist die Zeit das einzige was wir nie verlieren können denn es läuft uns von sich aus nach und man wird es einfach nicht los
                            Scotty Tribute muss man gesehen haben Motobi in Graz
                            Graz Autowerkstatt

                            Kommentar


                            • #15
                              Man sollte jeden Augenblick geniesen, da er vielleicht nie wieder kommt. Oder man hat irgendwann keine Gelegenheit dazu.
                              Wer weiß, ob ich morgen noch so eine Gelegenheit zum philosophieren habe.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X