Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Die besten SF-Filme, die nie (bisher) nie gedreht wurden

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Die besten SF-Filme, die nie (bisher) nie gedreht wurden

    Es gibt Vorlagen, die sind so genial, und drängen sich gerade zu auf, ein millionenschweres Hollywood-Effektfeuerwerk zu werden, würde jemand den Produzenten ein ordentliches Drehbuch vorlegen. Manche davon haben das Potenzial für eine spannende Endlos-Serie.
    "Fiasko" von Lem würde sich auf der Kinoleinwand total gut machen (wie gesagt, mit einem ordentlichen Drehbuch), oder "Picknick am Wegesrand" von Strugatzki (den meisten bekannt als PC-Spiel-Umsetzung "Stalker) wäre als Serie ideal.

    Dann gibts andererseits Fortsetzungen von genialen SF-Filmen, wo man schier verzweifelt, dass so eine gute Idee so dermaßen aus Kommerzgründen in den Dreck gezogen wird: Alien vs. Predator (würg!), oder Matrix II+III.
    Kennt zB. jemand das allererste Drehbuch zu Alien 3? Auch nicht ein Riesenkracher, aber weit besser als das, was uns dann vorgesetzt wurde.

    Welche SF-Filme nach Vorlagen (Buch, PC-Spiel, etc) würdet Ihr gerne im Kino sehen?

    Von welcher Fortsetzung wart Ihr enttäuscht, und was hättet Ihr stattdessen lieber gesehen?

  • #2
    Von Stalker ist ja schon Film geplant. Entäuscht war ich sehr stark von Shrek 3 der war so langweilig und Starship Troopers 2 mahhhhn war der schlecht. Jetz tsoll ja Teil3 kommen. Alien VS Predator fand ich gar nicht so schlecht. mommentan freu ich mich auf Star Trek 11 und glaub das er doch bischen schwung reinbringen kann ins Franchise.

    Ich würd gerne mal wieder einen film sehen mit massenschlachten alla ds9. Muss nicht Star Trek sein Starship Troopers 1 war toll
    http://www8.file-upload.net/thumb/15.10.07/uavpq8.jpg

    Kommentar


    • #3
      Tja... der Foundation-Zyklus hätt ne Chance verdient. Wird aber garantiert nie was. Und dann WH40K, aus Damnatus wird afaik auch nie was.
      "Cross the Stars, and fight for Glory, But 'Ware the heaven's wrath. Taker yer salt and hear a shipman's story. Listen to the tales of the Gulf, Of stars that sing, and worlds that Lie beyond the ghosts of the Rim. But remember, lads, their ain't no words For every void-Born Thing....."

      Kommentar


      • #4
        The longest Journey und Dreamfall - zwei Computerspiele von Funcom - würden fantastische Filme ergeben, beide eine Mischung aus SciFi und Fantasy
        Depend upon it, sir, when a man knows he is to be hanged in a fortnight, it concentrates his mind wonderfully.
        (Dr. Samuel Johnson)

        Main problem with troubleshooting is: trouble shoots back (Quelle: Google+)

        Kommentar


        • #5
          Perry Rhodan, verfilmt in einer Tettarakontaoktalogie.
          Es ist keine Frage der Wahrheit, sondern der Wahrnehmung.

          Kommentar


          • #6
            Verschiedene Bücher aus dem StarTrek und StarWars Universum, die das Zeug hätten die Besten Filme ihres Franchise zu werden, fallen mir das Spontan ein. Sehr gelungene Werke, die ich mit Spannung verschlungen habe und gerne auf der Leinwand sehen würde. Die Schauspieler sind mitlerweile in die Jahre gekommen, was der verwirklichung natürlich im Weg steht.
            Gönne dir einen Augenblick der Ruhe und du begreifst, wie närrisch du herumgehastet bist. Laotse
            I'm just a soul whose intentions are good - oh Lord, please don't let me be misunderstood. Nina Simone

            MfG, Hazard

            Kommentar


            • #7
              Ach, eigentlich sollte es doch machbar sein, sie mittels CGI aufzufrischen. Problematisch wird es nur bei den Toten, Alec Guinness, zB.
              Es ist keine Frage der Wahrheit, sondern der Wahrnehmung.

              Kommentar


              • #8
                Meinst du eine Art Mischmasch zwischen dem tatsächlichem Schauspieler und einem CGI? *Hust* Wie stellst du dir denn das vor? Wenn man schon CGIs einsetzt könnte man gerade die Verstorbenen wieder auf die Leinwand holen. Die Schwierigkeit dürfte darin liegen den CGI Modellen realistisch aussehende Bewegungen zu verpassen. Von der Mimik im Gesicht ganz zu schweigen.
                Gönne dir einen Augenblick der Ruhe und du begreifst, wie närrisch du herumgehastet bist. Laotse
                I'm just a soul whose intentions are good - oh Lord, please don't let me be misunderstood. Nina Simone

                MfG, Hazard

                Kommentar


                • #9
                  In dem man zB Actionszenen durch Stuntmans machen lässt und ihr Aussehen nachträglich den Schauspielern anpasst. Hat man ja damals auch in Jurassic Park gemacht. Wobei das natürlich eher klassische digitale Bildbearbeitung ist, als das was man heute unter CGI versteht.

                  Eine komplette Replizierung, zB von Alec Guinness, stelle ich mir sehr schwer vor, da man über ein ausreichendes Sortiment an entsprechenden Bildvorlagen verfügen müsste. Wobei Alec Guinness wegen seinem Bart da sicherlich eher noch ein leichterer Fall ist.
                  Es ist keine Frage der Wahrheit, sondern der Wahrnehmung.

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von conanboy Beitrag anzeigen
                    ..."Fiasko" von Lem würde sich auf der Kinoleinwand total gut machen (wie gesagt, mit einem ordentlichen Drehbuch), oder "Picknick am Wegesrand" von Strugatzki (den meisten bekannt als PC-Spiel-Umsetzung "Stalker) wäre als Serie ideal....
                    Welche SF-Filme nach Vorlagen (Buch, PC-Spiel, etc) würdet Ihr gerne im Kino sehen?
                    Boris und Arkadi Strugatzski´s "Picknick am Wegesrand" wurde bereits 1979 von Andrej Tarkowski als "Stalker" verfilmt. Diese Verfilmung ist allerdings sehr langatmig und philosophisch angelegt, eigentlich mehr ein Kunstfilm als ein SF-Thriller.

                    Ich habe vor Jahren mal den kompletten "World of Tiers-"Zyklus von Philip Jose Farmer durchgelesen. Eine temporeiche únd abenteuerliche Mischung aus SF und Fantasy mit spannenden Verfolgungsjagden durch Raum und Zeit.

                    Der Einfallsreichtum von Philip Jose Farmer ist wirklich beispiellos, ebenso seine "Flusswelt der Zeit" - Buchreihe. Dort erwachen sämtliche seit der Steinzeit gestorbenen Menschen in einer künstlich erschaffenen Welt, und versuchen gemeinsam hinter das Geheimnis ihrer Wiedergeburt zu kommen. Die TV-Verfilmung des SciFi-Channels von 2003, gibt das erste Buch leider nur stark verändert wieder.

                    Kennt ihr eigentlich "Maddrax" ? Ist eine deutsche SF/Fantasy/Horror - Heftromanreihe, in der ein Astronaut nach Jahrhunderten auf eine veränderte Erde zurückkehrt. Ein Kometeneinschlag hat das Ansicht der Welt verändert. Zu Fuss muss er das ehemalige Deutschland durchqueren und erlebt zusammen mit der Barbarin Aruula viele fantastische Abenteuer. Könnte man prima als TV-Serie umsetzen.

                    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: bas_maddrax_001.jpg
Ansichten: 1
Größe: 43,0 KB
ID: 4210369Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: KoelnHerbst1.jpg
Ansichten: 1
Größe: 28,4 KB
ID: 4210370Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: mm01.jpg
Ansichten: 1
Größe: 23,2 KB
ID: 4210371

                    Maddrax - Wikipedia

                    Galaktische Grüsse aus Delmenhorst
                    Starcat66
                    Danger - save your ears - this thread is under prog rock: Progressiv Rock und artverwandte Musik

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Morrison Beitrag anzeigen
                      Meinst du eine Art Mischmasch zwischen dem tatsächlichem Schauspieler und einem CGI? *Hust* Wie stellst du dir denn das vor? Wenn man schon CGIs einsetzt könnte man gerade die Verstorbenen wieder auf die Leinwand holen. Die Schwierigkeit dürfte darin liegen den CGI Modellen realistisch aussehende Bewegungen zu verpassen. Von der Mimik im Gesicht ganz zu schweigen.
                      Das Problem scheint wohl generell die Augen zu sein. Es ist wohl mit dem jetztigen Stand der Technik nicht zu machen vor allem menschlichen Augen etwas lebendiges einzubringen. (Tiere, Ausserirdische und Gollums mal ausgenommen ) Es heißt ja so schön, "Das Auge ist das Fenster zur Seele". Der Mensch als Zuschauer lässt sich da wohl "noch" nicht überlisten.
                      Aber hat hier jemand den Trailer zu Beowulf gesehen? Die sind schon na drann, am realistischen CGI-Menschen.

                      Mein Wunschfilm den ich gern hätte wurde schon angekündigt: Battle Angel Alita, von James Cameron. YES

                      Ausserdem würde ich gern die Buchreihe von Christoph Marzi als Film sehen: Lycidas, Lilith und Lumien.
                      Time... lines??? Time is not made out of lines, it is made out of circles. That is wy Clocks are round

                      Kommentar


                      • #12
                        Obwohl nicht menschlich wirkten die Augen von General Grievous im Film StarWars 3 doch sehr realistisch und Furcht einflößend in der Szene, als sein Gesicht in einer Großaufnahme gezeigt wurde. Das Verziehen der Haut um die Augen war sehr schön animiert. Ich denke nicht, daß es die Augen sind, sondern tippe doch eher auf die Bewegungen. Nicht umsonst ist es so, daß man für die Animation Menschen mit Punkten an den Gelenken versieht und ihre Bewegungen filmt, die dann als Vorlage im Computer auf das Modell übertragen werden, weil dies das Ergebnis realistischer wirken läßt.

                        Ansonsten würde ich die Augen auch zur Kategorie Mimik zählen.
                        Gönne dir einen Augenblick der Ruhe und du begreifst, wie närrisch du herumgehastet bist. Laotse
                        I'm just a soul whose intentions are good - oh Lord, please don't let me be misunderstood. Nina Simone

                        MfG, Hazard

                        Kommentar


                        • #13
                          Wie man an meinem Usernamen unschwer erkennen kann bin ich ein absoluter Fan von William Gibsons Neuromancer.
                          Die "Mutter" allen Cyberpunks und meiner Meinung nach der beste SciFi Roman den ich je gelesen hab.

                          Neuromancer - Wikipedia
                          "Wir weinen wenn ein Vogel singt, aber nicht wenn ein Fisch blutet. Gesegnet sind die, die eine Stimme haben. Wenn die Puppen sprechen könnten, würden sie mit Sicherheit schreien: Ich will aber kein Mensch sein!" (Kusanagi / Ghost in the Shell 2: Innocence)

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Starcat66 Beitrag anzeigen
                            Boris und Arkadi Strugatzski´s "Picknick am Wegesrand" wurde bereits 1979 von Andrej Tarkowski als "Stalker" verfilmt. Diese Verfilmung ist allerdings sehr langatmig und philosophisch angelegt, eigentlich mehr ein Kunstfilm als ein SF-Thriller.

                            Ich habe vor Jahren mal den kompletten "World of Tiers-"Zyklus von Philip Jose Farmer durchgelesen. Eine temporeiche únd abenteuerliche Mischung aus SF und Fantasy mit spannenden Verfolgungsjagden durch Raum und Zeit.

                            Der Einfallsreichtum von Philip Jose Farmer ist wirklich beispiellos, ebenso seine "Flusswelt der Zeit" - Buchreihe. Dort erwachen sämtliche seit der Steinzeit gestorbenen Menschen in einer künstlich erschaffenen Welt, und versuchen gemeinsam hinter das Geheimnis ihrer Wiedergeburt zu kommen. Die TV-Verfilmung des SciFi-Channels von 2003, gibt das erste Buch leider nur stark verändert wieder.

                            Kennt ihr eigentlich "Maddrax" ? Ist eine deutsche SF/Fantasy/Horror - Heftromanreihe, in der ein Astronaut nach Jahrhunderten auf eine veränderte Erde zurückkehrt. Ein Kometeneinschlag hat das Ansicht der Welt verändert. Zu Fuss muss er das ehemalige Deutschland durchqueren und erlebt zusammen mit der Barbarin Aruula viele fantastische Abenteuer. Könnte man prima als TV-Serie umsetzen.

                            [ATTACH]36326[/ATTACH][ATTACH]36327[/ATTACH][ATTACH]36328[/ATTACH]

                            Maddrax - Wikipedia

                            Galaktische Grüsse aus Delmenhorst
                            Starcat66
                            Ah Maddrax...entstanden aus einigen ideen aus den früheren Storm Comics
                            .>ACHTUNG, freilaufender "Linker Gutmensch"! VORSICHT BISSIG!<

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von [OTG]Marauder Beitrag anzeigen
                              Ah Maddrax...entstanden aus einigen ideen aus den früheren Storm Comics
                              Und nicht zu vergessen : Andrax, ein SF/Fantasy/Endzeit-Comic aus den 70ern. Kann man auch als Vorlagen für Maddax sehen

                              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Primo_1973-27.jpg
Ansichten: 1
Größe: 89,8 KB
ID: 4210473Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: andrax.jpg
Ansichten: 1
Größe: 151,3 KB
ID: 4210474

                              Zehnkämpfer Michael Rush tritt erfolgreich bei den Olympischen Spielen 1976 in Montreal an. Der verrückte Wissenschaftler Professor Magor lässt ihn kidnappen und führt an ihm ein grausiges Experiment durch: Er lässt ihn 2000 Jahre schlafen, um ihn in einer vermeintlich perfekten Zivilisation wieder aufwachen zu lassen - stattdessen findet sich Rush in einer Alptraumwelt wieder. Ein atomarer Krieg hat die Erde verwüstet, es herrscht ein katastrophales Nebeneinander vergangener, gegenwärtiger und zukünftiger Epochen. Nur mit einem Schwert und dem Wissen aus seiner Zeit bewaffnet, kämpft sich Rush als Andrax durchs Chaos und überwindet dank seiner körperlichen Fähigkeiten zahlreiche Gefahren. Zu seinem Begleiter auf der Suche nach der Vergangenheit wird Holernes, der kampflustige König der Kaunas
                              Habe gerade festgestellt, dass "Andrax" komplett neu aufgelegt wird. Der erste Band ist im Oktober 2007 erschienen. Im Gegensatz zur farbigen Ausgabe in den alten Primo-Heften, ist die neue Ausgabe komplett in sw. Dafür werden aber neue Andrax-Geschichten mit drin sein, die bisher nie in Deutschland erschienen sind.

                              Eine TV-Serie um einen Zehnkämpfer, der sich 2000 Jahre in der Zukunft auf einer postapokalyptischen Erde behaupten muss....träum...

                              Zur Infos - was ist Andrax : Andrax - Kaukapedia

                              Galaktische Grüsse aus Delmenhorst
                              Starcat66
                              Danger - save your ears - this thread is under prog rock: Progressiv Rock und artverwandte Musik

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X