Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

SF-Fans sind alles Spinner *Vorurteil*

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • SF-Fans sind alles Spinner *Vorurteil*

    Sorry, falls es so eine Umfrage schon mal gab hier, aber meine Frage lautet:
    wie erklärt ihr einem wildfremden menschen, warum ihr euch für sf interessiert?

    ich werd oft angeglotzt, als würd ich an geister, horoskope, und fliegende untertassen glauben, bloß weil ich gern star trek schaue. kennt ihr das?
    da unterhält man sich nett in einer runde über frauen, fußball und fernsehen, alles kein problem, aber im rahmen des TV-themas sagt man, man schaue auch gerne star trek, verstummt plötzlich das gespräch, als hätte man ein tabu angerührt.
    Und dann immer die "neue Freundin", mit der es erstmal keine Probleme gibt, die dich dann aber nach ein paar Wochen unvermeidlich fragt "Was findest du bloß an diesen Spinner-Serien?", weil du Trek oder Gate schaust.

    Wie macht man es einem Non-SF-Menschen deutlich, was einen an SF interessiert?

  • #2
    Zitat von conanboy Beitrag anzeigen
    Sorry, falls es so eine Umfrage schon mal gab hier, aber meine Frage lautet:
    wie erklärt ihr einem wildfremden menschen, warum ihr euch für sf interessiert?
    Warum sollte ich das einem wildfremden Menschen erklären?
    Die Hauptsache ist doch, das mich mein Roboter versteht.


    Kommentar


    • #3
      Ich glaube, der Titel müsste heißen "Trekkies sind alles Spinner".
      Mir ist nämlich aufgefallen, daß es eher zu Augenbrauenhochziehen kommt, wenn es um Star Trek geht (wobei ich das weder gucke, noch mag, ergo nicht "betroffen").
      Anderes SciFi oder halt allgemein das Genre ist eigentlich weniger ein Problem.

      Kommentar


      • #4
        Hab ich jetzt eigendlich keine Probleme mit.
        Das was eher Stirnrunzeln verursacht ist, wenn ich erzähle das ich Animes gucke. Da kommt dann immer die Frage, ob ich da nicht bischen zu alt währe.

        Ich glaube, der Titel müsste heißen "Trekkies sind alles Spinner".
        Wenn ich mir da "TREKIES" ansehe würd ich fast zustimmen.

        Das könnte man aber auch von Fantasy oder Fluch der Karibik Fans sagen, wenn ich mich da an die Premieren erinnere, da gings auch zu wie beim Kostümfest.
        Aber im grunde sind das alles nette Menschen.
        „When I hear of Schrödinger's cat, I reach for my gun.“ – Stephen Hawking

        Kommentar


        • #5
          Tja, bei den Menschen in meinem Umkreis wissen eigentlich alle, dass ich SF-Fan bin. Das nehmen die an sich auch ganz gut auf, erst wenn sie dann tatsächlich mal damit konfrontiert werden (sehen mich mit Superman-Comic in der Hand, oder ähnliches) werden manche dann etwas abweisend, die meisten meiner langjährigen Freunde und meine Familie können damit aber ganz gut leben (ist halt auch ein Stück weit Normalität geworden). Im Grunde geht es vor allem um Aufklärungsarbeit und Charakter. Wenn deine neue Freundin dich fragt, was du an diesen "Spinnerserien" findest, solltest du das zu einem gewissen Grad begründen können. Wenn sie dann immer noch ein Problem damit hast, solltest du dich fragen, ob das die einzige unangenehme Seite an ihr ist (schließlich wird Intoleranz bei sowas bereits angedeutet. Vorurteilsfrei ist niemand, aber wer nach Aufklärung immer noch auf diesen beharrt ... ).
          Waldorf: "Say, this Thread ain't half bad."
          Stalter: "Nope, it's all bad."

          Kommentar


          • #6
            Jeder Fan eines bestimmten Genres Film, einer bestimmten Musikrichtung oder was auch immer wird von Kritikern eben dieser Sache im günstigsten Fall belächelt und im Extremfall verurteilt.
            Es gibt bestimmt Leute die mich für einen potentiellen Massen/Serienmörder, Terroristen und was weiß ich noch alles halten würden, wenn sie wüssten, dass ich Horrorfilme schaue, Ego-Shooter spiele und DeathMetal höre

            Aber so ist das, was der Mensch nicht versteht macht ihm Angst, oder so ähnlich

            Kommentar


            • #7
              Lieber ein SF Spinner zu sein als hinter einen Ball hinterher zu rennen...
              :/

              Kommentar


              • #8
                Ich denke es hängt schon davon ab wie weit man est geht. Der Geschmack was Fensehserien, Spielk oder Bücher angeht kann ja auseinandergehen aber die Leute die sich aufwändige Kostüme anziehen und auf Cons gehen werden wohl schon oft belächtelt...

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Archon Beitrag anzeigen
                  ... aber die Leute die sich aufwändige Kostüme anziehen und auf Cons gehen werden wohl schon oft belächtelt...
                  Kann ich gut verstehen. Ich interessiere mich ja echt für jede Bandbreite der SciFi, aber wenn ich sowas sehe, kann ich auch nicht anders, als müde lächeln. Denn letztlich sind Star Trek, BSG, usw. für mich nur TV-Serien. Sowas bestimmt nicht mein Leben, genauso wenig wie ein Roman mein Leben bestimmt... wobei Bücher da vielleicht eher einen Einfluss haben.
                  Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
                  Makes perfect sense.

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Archon Beitrag anzeigen
                    aber die Leute die sich aufwändige Kostüme anziehen und auf Cons gehen werden wohl schon oft belächtelt...
                    Naja, meine große Schwester rennt an jedem Wochenende mit Indianerklamotten rum und pennt irgendwo in ihrem Tipi und mein Schwager sieht aus wie ein Trapper. Das iss ja auch ne Spinnerei, besonders wenn man Ende Fünfzig ist...
                    Solche Leute sind mir aber immer noch lieber, als irgendwelche spießigen Gartenzwergputzer.

                    Kommentar


                    • #11
                      Meinen Freunden habe ich auch versucht zu erklären, warum ich gerne Star Trek schaue, aber ausser blöden Sprüchen wie: "Star Dreck" oder "Captain Kork" ist dabei nichts herausgekommen.
                      Aber bei James Bond kommt soetwas wie "Oh, das ist cool, schau ich auch als!" Deshalb würde mich von euch interessieren, wie ihr auf solche Sprüche reagieren würdet, und was ich nächstes Mal vielleicht argumentieren könnte.

                      Kommentar


                      • #12
                        Nun, wenn ich jemandem erkläre, warum ich Science Fiction mag, fallen mir da eine ganze Menge an Gründen ein:
                        • Ich interessiere mich für Technik und Wissenschaft. In vielen Dingen (Handy, Touchscreen-Displays) war Science Fiction Vorreiter und hat die Entwicklung neuer Technologien inspiriert
                        • Ich interessiere mich für Astronomie (nicht zu verwechseln mit Astrologie, das wäre nämlich der Horoskop-Unfug). Science Fiction beleuchtet nunmal sehr viel an Erkenntnissen über unser Universum
                        • Scifi ermöglicht es, einfach mal die Gedanken schweifen zu lassen und zeigt eine Realität, wie sie tatsächlich mal sein könnte. Und sich diese Visionen anzuschauen, ist ziemlich spannend
                        • Auf's TV bezogen: Gute Scifi-Serien wie Star Trek oder Andromeda haben einen wesentlich höheren Anspruch und deutlich mehr Tiefgang als viele der Serien, die man sonst so im TV sieht.
                        • Die Themen: Scifi zeigt ja nicht nur eine mögliche Zukunft, sondern nutzt gerade das, um Themen der Gegenwart zu überspitzen und damit herauszustellen oder zu kritisieren. Schaut man sich Star Trek an, so kann man einen Eindruck davon bekommen, wie eine ideale Gesellschaft ausschauen könnte. Andromeda, um ein anderes Beispiel zu nennen, zeigt in ganz drastischer Form was passiert, wenn die unzähligen sinnlosen Konflikte auf dieser Welt nicht aufhören. Alles in allem ist Science Fiction gerade wegen der vermittelten Werte interessant. Es ist halt kein Verdummungs-TV à la Big Brother
                        Have you seen my force lance? Star Wars: The New Era | Scifi-Space.net
                        "Screams of a billion murdered stars give lie to the night's peace, while we cling in desperation to the few fragile spinning stones we call worlds"
                        Wayfinder First Order Hasturi aka "The Mad Perseid" 217 AFC

                        Kommentar


                        • #13
                          mag ja alles sein, liebe freunde

                          darth hunter hat im prinzip recht, mit den argumenten, die er aufzählt, mehr oder weniger mögen wir alle aus den gleichen gründen sf.
                          trotzdem ist es sehr schwer, sich dafür zu rechtfertigen, weil es im prinzip auf philosophie hinausläuft, nämlich die frage "was wäre, wenn...?" und das ist vielen leuten schon zu hoch.
                          Was wäre, wenn wir tatsächlich ein Gesellschaftssystem hätten, in der Geld keine Rolle spielt, sondern nur noch die Weiterentwicklung des Menschen? (Star Trek)
                          Was wäre, wenn wir tatsächlich eines Tages auf eine Lebensform stoßen, ob hier auf unserem Planeten, oder auf einem anderen, die so fremdartig und desktruktiv ist, dass unsere Art von Verteidigung versagt? (Alien)
                          Was wäre, wenn wir eines Tages mit Schiffen unter Wasser fahren könnten? (20.000 Meilen unter dem Meer)
                          Was wäre, wenn wir ein Gerät hätten, wie die Kommunikatoren in Star Trek, mit dem wir jederzeit mit allen Menschen auf der Welt sprechen könnten? (Realität, Handy genannt)

                          Vor ein paar Jahren musste ich mal ein Gruppenreferat über Blade Runner halten, und meine Referatsgruppe bestand aus mir und 2 Mädels, die den Prüfungs-Schein brauchten, mit SF und Blade Runner aber absolut nix zu tun hatten, und haben wollten. In einer unserer Besprechungen wurde die eine ärgerlich, und sagte "das ist doch eh nur alles Spinnerei, wer glaubt denn an UFOs?!" Ich fragte sie, warum sie sich dann überhaupt für dieses Referat gemeldet hätte. Sie sagte, sie brauchte halt den Schein.
                          Sollte ich der jetzt anfangen, zu erklären, dass in Blade Runner keine UFOs drin vorkommen? Dass Blade Runner eine Anti-Utopie ist, die die Frage nach der ethischen Beurteilung von echtem und künstlichem Leben aufwirft, also, nach heutiger Sicht, Stammzellenforschung? Und dass es in dem Referat nur darum ging, zu beurteilen, inwieweit Ridley Scott das gelungen war?

                          DAS meine ich mit "Problemen mit Leuten, die nicht kapieren, worum es in SF geht".
                          Jene dumme Schlampe dürfte inzwischen ihr Berufziel erreicht haben: Lehrerin. Ich hoffe, sie unterrichtet nicht eure Kinder ;-)

                          Kommentar


                          • #14
                            Was wäre, wenn wir eines Tages mit Schiffen unter Wasser fahren könnten? (20.000 Meilen unter dem Meer)
                            *räusper* darf ich dich Korrigieren? ich glaube du meintest bis zum tiefsten Grund des Meeres, weil unter Wasser können wir schon
                            "Eine Gesellschaft, die ihre Freiheit zugunsten von Sicherheit opfert, hat beides nicht verdient." - Benjamin Franklin
                            "Wenn Tyrannei und Unterdrückung in dieses Land kommen, so wird es in der Verkleidung des Kampfes gegen einen äußeren Feind sein." -John Adams

                            Kommentar


                            • #15
                              trotzdem ist es sehr schwer, sich dafür zu rechtfertigen,
                              Man muß sich ja eben nicht rechtfertigen Scifi und/oder Star Trek-Fan zu sein.

                              Meine Taktik ist deshalb die Selbstverständlichkeit: Nicht in die Defensive gehen; feststellen, dass man einen Asimov(mindestens) genau wie einen Tolstoi kennen muß, Benutzung von Star Trek-"Gleichnissen" etc.

                              Und wenn das nicht funktioniert( was meistens der Fall ist)kann man ja immer noch das Thema wechseln.

                              Also ich hab da noch nie Probleme gehabt- laufe aber auch nicht mit Uniform und Tricorder durch die Gegend.
                              I reject your reality and substitute my own! (Adam Savage)

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X