Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

HENSHIN!!! Ultraman, Kamen Rider und andere japanische Superhelden

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • HENSHIN!!! Ultraman, Kamen Rider und andere japanische Superhelden

    Hallo, allerseits!

    Nachdem sich im Filme-Forum ja bereits einige als Godzilla- und Gamera-Fans geoutet haben, möchte ich ein verwandtes Genre ansprechen: Henshin (jap.=Verwandlung) ist das Genre, in dem die japanischen Superhelden die TV-Schirme unsicher machen. Zwar gab es schon in den 1950ern erste japanische Superhelden, diese orientierten sich allerdings noch ziemlich stark an den amerikanischen Vorbildern. Erst, als Eiji Tsuburaya, der SFX-Meister hinter den frühen Godzilla- und Toho-Filmen, 1966 seinen gigantischen Ultraman aus der Galaxis Nebula M78 gegen ebenso gigantische Monster antreten ließ, kam das Genre ins Rollen. Was anfangs lediglich von Ultraman-Imitationen ausgeschöpft wurde gipfelte 1971 dann in der Toei-Serie Kamen Rider, in der ein menschengroßer Cyborg gegen menschengroße Monster kämpfen und auch so manche düstere Seiten zeigen durfte. Dies prägte das Genre erneut und zog ebenfalls viele Imitate (aber auch gute Serien wie Kikaider) nach sich. Und schließlich kam 1976 mit GoRanger die erste Sentai-Serie, in welcher ein Team aus bunt kostümierten Superhelden gegen fiese Monster kämpfen sollten. Seit Anfang der 90er werden die Sentai-Serien von den Amis übrigens als "Power Rangers" verbraten, was so manchen abschreckt, den man an das Genre heranführen möchte. Die japanischen Originale sind weit besser als die US-Versionen, und Ultraman und Kamen Rider sind sogar noch ein Stück besser (zumindest aus meiner Sicht).

    Gibt es noch weitere Fans der Helden mit Helmen hier im Forum?
    Waldorf: "Say, this Thread ain't half bad."
    Stalter: "Nope, it's all bad."

  • #2
    Finally! Hier ist einer. Ich liebe SF generell, doch wenn es aus Asien kommt, dann um so mehr. Ultraman und Kamen Rider rocken.
    http://www-sf-films-db.blogspot.ch/

    Kommentar


    • #3
      Ach, der gute alte Ultraman, der grösste Held der Welt (wortwörtlich). Ich bekenne mich selbstverständlich ebenfalls dazu.

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Kai "the spy" Beitrag anzeigen
        Seit Anfang der 90er werden die Sentai-Serien von den Amis übrigens als "Power Rangers" verbraten, was so manchen abschreckt, den man an das Genre heranführen möchte. Die japanischen Originale sind weit besser als die US-Versionen, und Ultraman und Kamen Rider sind sogar noch ein Stück besser (zumindest aus meiner Sicht).

        Gibt es noch weitere Fans der Helden mit Helmen hier im Forum?
        Also ich muss mich auch mal als Fan von Henshins outen, wobei ich allerdings der Meinung bin dass gerade die Morphing-Szenen in der amerikanisierten Power Rangers Fassung wesentlich spektakulärer aussehen, als im Sentai-Original.

        Das mag allerdings auch mit meiner Vorliebe für CGI-Effekte einhergehen, die bei PR ja geradezu inflationär benutzt werden

        Was die Genre-Definition angeht: Fiele einer meiner alten Favoriten, Winspector, ebenfalls in die Henshin-Serien-Kategorie?

        Kommentar


        • #5
          Aha, sind wohl doch noch ein paar!

          Zitat von Draco90831 Beitrag anzeigen
          Also ich muss mich auch mal als Fan von Henshins outen, wobei ich allerdings der Meinung bin dass gerade die Morphing-Szenen in der amerikanisierten Power Rangers Fassung wesentlich spektakulärer aussehen, als im Sentai-Original.

          Das mag allerdings auch mit meiner Vorliebe für CGI-Effekte einhergehen, die bei PR ja geradezu inflationär benutzt werden
          Naja, wenn ich daran denke, was PoRa in Hinsicht auf die Vorlage verhunzt hat, sind die Morphing-Szenen auch nicht wirklich das erste, was mir einfällt.
          Vor allem Disney hat schwer daran gearbeitet, aus den coolen Sentai weichgespültes, lahmes Unterdurchschnitts-TV zu machen. Saban hat sich in den späteren Serien dem Original ja erfreulicherweise angenähert. Und MMPR ist zwar nicht sonderlich gelungen, aber trotzdem irgendwie Kult, der Spaß macht!

          Was die Genre-Definition angeht: Fiele einer meiner alten Favoriten, Winspector, ebenfalls in die Henshin-Serien-Kategorie?
          Tja, da ich Winspector leider nie gesehen habe, kann ich das schwer beurteilen. Aber immerhin gibt es ja noch den Oberbegriff Tokusatsu, zu dem dann so ziemlich alles gezählt, wo Effekte angewandt werden (also auch Kaijus wie Godzilla und Gamera oder reine SF-Filme wie "Ufos zerstören die Erde" oder "Sinking of Japan").
          Waldorf: "Say, this Thread ain't half bad."
          Stalter: "Nope, it's all bad."

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Kai "the spy" Beitrag anzeigen
            Aha, sind wohl doch noch ein paar!



            Naja, wenn ich daran denke, was PoRa in Hinsicht auf die Vorlage verhunzt hat, sind die Morphing-Szenen auch nicht wirklich das erste, was mir einfällt.
            Vor allem Disney hat schwer daran gearbeitet, aus den coolen Sentai weichgespültes, lahmes Unterdurchschnitts-TV zu machen. Saban hat sich in den späteren Serien dem Original ja erfreulicherweise angenähert. Und MMPR ist zwar nicht sonderlich gelungen, aber trotzdem irgendwie Kult, der Spaß macht!
            Dass die Story von PR mies ist muss man nicht groß erwähnen, aber mangels Kenntnis von Sentai kann ich nicht beurteilen, ob und inwiefern das Original jetzt besser oder schlechter wäre.

            Das einzige was ich von Sentai wirklich gesehen habe sind vereinzelte Youtube-Clips. Eben von den Henshins, die mich nicht so sehr beeindruckt haben.

            Allerdings hat mich die 25-Jahre-Jubiläumsfolge vom Hocker gehauen, in der auf einmal 25 Ranger (Begriff korrekt?) auf einer Klippe auftauchen. Dagegen wirken die 10 Red Rangers der ameriakanischen Fassung "Forever Red" echt mikrig.

            Tja, da ich Winspector leider nie gesehen habe, kann ich das schwer beurteilen. Aber immerhin gibt es ja noch den Oberbegriff Tokusatsu, zu dem dann so ziemlich alles gezählt, wo Effekte angewandt werden (also auch Kaijus wie Godzilla und Gamera oder reine SF-Filme wie "Ufos zerstören die Erde" oder "Sinking of Japan").
            Vom Setting dürfte Winspector ne Kreuzung aus Sentai und Knight Rider sein. Wenn du's noch nie gesehen hast ist es definitiv einen Blick wert finde ich.

            Kommentar


            • #7
              Im Vergleich zu den meisten anderen Henshin-Serien ist Sentai (zumindest in den jüngeren Staffeln) schon relativ simpel und kindisch, aber es ist irgendwie noch immer um einiges erwachsener und origineller als die PR-Pendats.

              Eine eher erwachsene und komplexere Variation des Sentai-Themas hat vor einigen Jahren Godzilla-Heimat Toho mit den Serien "Gransazer", "Justiriser" und "Sazer X" produziert. Neben den Stories und Charakteren sind auch die Effekte und Ausstattungen um einiges besser, so sehen die Kostüme z.B. mal nach richtigen Rüstungen aus.


              Wer will, dem kann ich ein paar Links zu Fansub-Sites per PN zuschicken (obwohl auch schon vieles bei YouTube aufgetaucht ist, allerdings wird das dann immer nach einiger Zeit wegen Copyrightverletzung gelöscht).
              Waldorf: "Say, this Thread ain't half bad."
              Stalter: "Nope, it's all bad."

              Kommentar


              • #8
                Gibt es von "Infra Superman - Invasion aus dem Inneren der Erde" (1975) eigentlich irgendwelche Fortsetzungen oder Gastauftritte ?

                Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: introsuper.jpg
Ansichten: 1
Größe: 50,3 KB
ID: 4217465

                ...allen Godzilla-, Ultraman- und anderen SF-Fans ein frohes neues Jahr !

                Galaktische Grüsse aus Delmenhorst
                Starcat66
                Danger - save your ears - this thread is under prog rock: Progressiv Rock und artverwandte Musik

                Kommentar


                • #9
                  Nicht wirklich. Der Film "Der Krieg der Infras" wurde zwar als Quasi-Fortsetzung zu "Invasion aus dem Inneren der Erde" vermarktet im Deutschen Sprachraum, doch besteht er aus früher gedrehtem Material und hat im Grunde genommen nichts damit zu tun.
                  http://www-sf-films-db.blogspot.ch/

                  Kommentar


                  • #10
                    Trotzdem ist "Krieg der Infras" einen Blick wert, handelt es sich dabei immerhin um einen nichtjapanischen Film (woher der kommt, weiss ich jetzt nicht genau, ob Hongkong, Thailand oder sonstwas), welcher auf der Story der ersten "Kamen Rider"-Serie basiert und deren Effektszenen verwendet. Somit ist der Film (neben der unsäglichen Saban-Serie "Masked Rider") die einzige deutschsprachige Auswertung von Kamen Rider.

                    P.S.: Wünsche ebenfalls allen hier ein frohes Neues Jahr!
                    Waldorf: "Say, this Thread ain't half bad."
                    Stalter: "Nope, it's all bad."

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Kai "the spy" Beitrag anzeigen
                      Trotzdem ist "Krieg der Infras" einen Blick wert, handelt es sich dabei immerhin um einen nichtjapanischen Film (woher der kommt, weiss ich jetzt nicht genau, ob Hongkong, Thailand oder sonstwas), welcher auf der Story der ersten "Kamen Rider"-Serie basiert und deren Effektszenen verwendet. Somit ist der Film (neben der unsäglichen Saban-Serie "Masked Rider") die einzige deutschsprachige Auswertung von Kamen Rider.
                      Wahrscheinlich stammt er aus Taiwan, doch nachweisbar korrekte Daten dazu sind bisher noch nirgends aufgetaucht . Sicher ist, dass er eine neu gedrehte Rahmenhandlung aufweist, die zwei frühe japanische "Kamen Rider"-Kinofilme ("Kamen Rider Vs Shocker/仮面ライダー対ショッカー", 1972, 32 Minuten) sowie ("Kamen Rider Vs Hell's Ambassador/仮面ライダー対じごく大使, 1972, 36 Minuten) miteinander verbindet.

                      Nicht zu vergessen sein Pendant-Film "Frankensteins Kung Fu-Monster", der hierzulande zwar früher erschien, doch aus den etwas späteren "Kamen Rider"-Kinofilmen "Kamen Rider V3/仮面ライダーV3" (1973, 24 Minuten) sowie "Kamen Rider V3 Vs the Destron Monsters/仮面ライダーV3対デストロン怪人" (1973, 32 Minuten) zusammengebastelt wurde.
                      http://www-sf-films-db.blogspot.ch/

                      Kommentar


                      • #12
                        Neuer Kinofilm vereint acht( !!! ) Ultramen

                        Nachdem zuletzt die beiden eher kurze TV-Serien ULTRASEVEN X und ULTRA GALAXY das Franchise fortführten, steht demnächst wieder ein neuer Kinofilm an. GREAT DECISIVE BATTLE ! THE SUPER 8 ULTRA BROTHERS vereint gleich acht Ultras, nämlich ULTRAMAN, ULTRASEVEN, JACK, ACE, TIGA, DYNA, GAIA und MEBIUS. Inhaltlich geht es darum, dass Mebius einen Schurken durch Zeit und Raum verfolgt und dabei in ein Parallel-Universum gelangt, in welchem er auf die anderen Ultras trifft.

                        Die menschlichen Wirte der Ultras sind teilweise natürlich auch vertreten, und natürlich werden die auch wieder von den Originaldarstellern gespielt. Außerdem wird Takami Yoshimoto wieder ihre Rolle der Rena aus ULTRAMAN TIGA übernehmen.

                        Der Film soll im September in Japan starten, auf DVD wird er dann wahrscheinlich Anfang 2009 zu haben sein.
                        Waldorf: "Say, this Thread ain't half bad."
                        Stalter: "Nope, it's all bad."

                        Kommentar


                        • #13
                          Auf der offiziellen Website ist jetzt der Trailer zum neuen Ultra-Film zu sehen!

                          Ultra2008.jp| Trailer
                          Waldorf: "Say, this Thread ain't half bad."
                          Stalter: "Nope, it's all bad."

                          Kommentar


                          • #14
                            Direct-to-DVD-Serie: EVOLVER

                            Neben Tsuburaya, Toei und Toho gibt es in den letzten Jahren auch immer mehr kleinere Produktionsfirmen, welche eigene Tokusatsu-Projekte verwirklichen.
                            Eines dieser Projekte ist die Direct-to-DVD-Serie EVOLVER.

                            YouTube.com| EVOLVER Intro

                            Laut der JapanHero.com| Evolver Vol.1 Review handelt es sich um eine ziemlich gelungene Serie.

                            Bisher sind drei DVDs erschienen, welche über optionale engl. Untertitel vefügen.

                            Evolver - Official English Web
                            Waldorf: "Say, this Thread ain't half bad."
                            Stalter: "Nope, it's all bad."

                            Kommentar


                            • #15
                              Neue Bilder zum neuen ULTRAMAN-Film:


                              Außerdem hat der TokuAsia-User Kay ein Zitat von Fanlegende Jim Ballard (TokyoMonsters; SciFi Japan) gepostet, leider ohne Quellenangabe, aber eine ausführliche Review dürfte uns wohl bald bei SciFi Japan erwarten.
                              Hier das Zitat:
                              I attended the premiere screening Saturday morning in Shinjuku, ticket courtesy of the ever-gracious Yagi-san (I was sat with his mother). Unfortunately, due to the actors appearing, no photos were allowed inside.

                              I don't want to post spoilers, but here are some general thoughts...

                              I have to admit I was really expecting a rehash of the MEBIUS & BROTHERS movie, but I was thankfully proven wrong. The screenplay has some Hasegawa cliches (mainly at the end of the movie) but works overall. The parallel world scenario also works better than I had expected; these are very much the characters we know and love. They are in fact all very compelling, and my first thoughts upon leaving the theatre was that this was a great human drama story (usually the last thing I think after a kaiju movie).

                              While a kids movie through and through, it is a little darker. There are some mass hospital panic scenes which reminded me of GODZILLA: GMK, a certain co-star is also hospitalized in critical condition, large groups of Yokohama residents are made homeless during the attacks and take up shelter at rescue stations around the city. After the kaiju first attack Daigo's world, the streets are covered in debris throughout most of the movie. The soundtrack throughout the film is generally servicable, but there are also some really outstanding pieces. The music during the film's opening scene is especially nice. The movie acts almost as a direct sequel to MEBIUS & BROTHERS, and there are a couple of flashbacks to that movie (Daigo is also taken into the final battle of that movie in one of his visions). While I've always enjoyed Konaka's films, Yagi's direction is a little breath of fresh air. Lots of interesting shots and lighting as expected - certainly a visual treat. Not as ''edgey'' as his work on shows like DARK FANTASY and SEVEN X, but still this kind of kinetic feel to it.

                              I will certainly try to catch it again soon.
                              TokuAsia Board| Super Decisive Battle! Super Ultra 8 Brothers!

                              So wie Ballard es beschreibt klingt es ziemlich cool. Jetzt freu ich mich sogar noch mehr auf den Film.
                              Waldorf: "Say, this Thread ain't half bad."
                              Stalter: "Nope, it's all bad."

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X