Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

SF zum Mitdenken

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • SF zum Mitdenken

    So, hätte da eine einfache Frage: Ich schätze solche anspruchsvolleren bzw wirklich gut gemachten Serien wie Babylon 5 und Firefly (Babylon 5 schon seit sicher 12 Jahren, als es bei uns damals im Fernsehen lief, hab seit dem Zeitpunkt nie wieder ST:TNG angesehen, Firefly kenne ich erst seit kurzem, war aber sofort begeistert, nur leider gibts von der Serie nicht viel, das man sich ansehen kann)... da ich jetzt Lust auf etwas Neues im Bereich SciFic habe, aber leider aufgrund Berufstätigkeit nicht Zeit genug besitze um alle Serien durchzusehen ...ihr, die euch Babylon 5 und Firefly gefallen hat welche weitere SciFic Serie würdet ihr mir vorschlagen, anzusehen?

  • #2
    Stargate:
    - geniale Schauspieler/Charaktere
    - gute Story

    ST- DS9:
    -am Anfang etwas lamm, wie alle Serien
    -viel action
    -gute Story, die auch mal was tiefer geht (Sinnlosigkeit des Krieges, war der Krieg zu verhindern, wer war schuld....

    http://www.scifi-forum.de/science-fi...onsthread.html


    ST-TNG:
    -gute Schauspieler
    -zum Teil erstklassige Geschichten

    ist natrülich alles geschmackssache

    Kommentar


    • #3
      Ich würde Dir Tripods, Dr. Who und V empfehlen. Das sind alles Serien mit langen/längeren durchgehenden Handlungsbögen. Besonders "V, die außerirdischen Besucher" ist toll, "Tripods" ist auch großartig, aber leider wurde diese Serie nie beendet und endet leider, wenn ich mich recht erinnere mit einem Cliffhanger. Zu Dr. Who muss man wohl nichts sagen.
      This post is protected by : Azatoth, demon sultan and master of illusion. ZOCKTAN!, Hiob 30, 16-17, Streichelt mein Ego,
      "I was a victim of a series of accidents, as are we all."
      Yossarian Lives!

      Kommentar


      • #4
        Farscape könnte noch etwas für dich sein. Die Serie beginnt (wie fast alle Serien) ein bisschen langsam, aber nachdem sie ihren Stil gefunden hat ist sie einfach großartig. Vorallem die dritte Staffel ist absoluter Wahnsinn.
        Um zu sehen ob das Setting dir gefällt, hier der Vorspann zur dritten Staffel (keine Spoiler):
        YouTube - Farscape Introduction

        Ansonsten ist BSG 2003 derzeit eine der besten Sci Fi Serien auf dem Markt:
        YouTube - Battlestar Galactica Fan Trailer
        "Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren."

        Kommentar


        • #5
          "Anspruchsvoll" und "gut"? Da fällt mir natürlich sofort die neue Battlestar Galactica Serie ein. Drama-SF vom Feinsten!

          Kommentar


          • #6
            SF zum Mitdenken mit Annäherung an Babylon 5...da wäre die erste Wahl wohl Gene Roddenberry's Andromeda

            Grober Handlungsbogen:
            Das intergalaktische Commonwealth, eine über tausende Jahre andauernde Vereinigung, die drei Galaxien umspannt, wird von einem Bürgerkrieg fast vollkommen vernichtet. Auslöser: Eine scheinbar kulturlose Rasse namens Magog attackiert Mitgliedswelten des Commonwealth, können aber auf herkömmlichem Wege nicht besiegt werden. Als das Commonwealth einen Nichtangriffspakt schließt um den Frieden zu sichern, ruft dies die Rasse der Nietzscheaner auf den Plan. Diese durch genetische Verbesserung entstandene Ablegerrasse der Menschheit, die nach den Prinzipien von Nietzsche lebt, sieht das Handeln des Commonwealth als pure Schwäche an und sorgt durch einen Bürgerkrieg für die totale Vernichtung des Commonwealth - mit dem Ziel, ein eigenes, stärkeres Imperium im Kampf gegen die Magog aufzustellen.

            Captain Dylan Hunt, Befehlshaber des Ehrengarde-Flaggschiffs 'Andromeda Ascendant' wird Zeuge des ersten Nietzscheaner-Hinterhalts und kann sein Schiff nur durch ein Slingshot-Manöver um ein schwarzes Loch retten. Durch Sabotage an seinem Schiff gerät dies zu nahe an den Ereignishorizont und friert so 300 Jahre lang in der Zeit ein, bis es von Schatzjägern an Bord des Bergungsschiffs Eureka Maru befreit wird. Dylan muss feststellen, dass die Nietzscheaner so geschwächt aus dem Konflikt hervorgingen, dass ein Machtvakuum entstand. Vom Commonwealth ist nichts mehr übrig, die drei Galaxien sind in Kriege, Anarchie und Chaos versunken.
            Mit einiger Überzeugungsarbeit rekrutiert er die Crew der Eureka Maru und startet eine zweifelhafte Mission, die Überbleibsel des Commonwealth ausfindig zu machen und will dieses sogar wieder aufbauen.


            Weitere Infos
            Von Gene Roddenberry und Robert Hewitt Wolfe (The 4400, The Dresden Files) entwickelt, ist die Serie praktisch die Umkehr von Star Trek: Die Idealvorstellung einer multikulturellen Gesellschaft ist zerstört und ein von Idealismus getriebener Captain versucht auf verlorenem Posten, das wiederherzustellen, was in seinem früheren Leben selbstverständlich war.

            Bald stellt sich aber heraus, dass der Fall des Commonwealth nicht bloß aus einem Bürgerkrieg heraus kam, sondern die Ursachen bei viel größeren Mächten liegen, von denen zuvor niemand eine Vorstellung hatte. Ein Crewmitglied der Eureka Maru spielt dafür eine Schlüsselrolle und ist die mysteriöseste Person der gesamten Crew.

            Da Andromeda einige Konzeptänderungen durchmachen musste, kommt nicht alles vom Plot so rüber wie ursprünglich angedacht. In der Serie wird die Geschichte nicht zu Ende erzählt. Sehr lesenswert ist die Lektüre zu Andromeda, die einem erst die Augen für viele kleine Details der Serie öffnet, die insbesondere in den ersten beiden Staffeln für sehr viel Mystery sorgen, indem immer wieder Hinweise gestreut werden.
            Mit der dazugehörigen Lektüre ist Andromeda nicht nur ein Werk mit den großen SciFi-Themen à la Roddenberry, sondern erhält philosophische Charakterzüge, die sogar die Essenz der gesamten menschlichen Existenz in Frage stellen.


            Eine äußerst sehenswerte Serie, die auch mit der beispiellosen Chemie zwischen den Charakteren überzeugen kann. Besonders empfehlenswert auf englisch zu schauen. Wichtig: Man muss Folge für Folge dabei bleiben, sonst versteht man den Plot nicht und übersieht Details, die für die Story wichtig sind.
            Have you seen my force lance? Star Wars: The New Era | Scifi-Space.net
            "Screams of a billion murdered stars give lie to the night's peace, while we cling in desperation to the few fragile spinning stones we call worlds"
            Wayfinder First Order Hasturi aka "The Mad Perseid" 217 AFC

            Kommentar


            • #7
              Wenn du Babylon 5 schätzt, dann kann ich dir Star Trek: Deep Space Nine wärmstens empfehlen. Es spielt ebenfalls auf einer Raumstation und hat bald einen folgenübergreifenden Handlungsbogen zu bieten, der manchmal auch an den von B5 heranreichen kann. Ab und zu mal gibt es auch einige Aussetzer in diesem, aber das wird wettgemacht durch die sehr guten Charaktere. Ich würde beide Serien etwa auf die gleiche Stufe setzen, auch wenn B5 meinen Geschmack noch etwas mehr getroffen hat, aber das ist nur noch eine Frage des Geschacks, keine Frage der Qualität.
              Was unterscheidet einen Pferdeschwanz von einer Krawatte? - Der Pferdeschwanz verdeckt das Ar***loch ganz.

              Für alle, die Mathe mögen

              Kommentar


              • #8
                Zitat von garakvsneelix Beitrag anzeigen
                Wenn du Babylon 5 schätzt, dann kann ich dir Star Trek: Deep Space Nine wärmstens empfehlen. Es spielt ebenfalls auf einer Raumstation und hat bald einen folgenübergreifenden Handlungsbogen zu bieten, der manchmal auch an den von B5 heranreichen kann. Ab und zu mal gibt es auch einige Aussetzer in diesem, aber das wird wettgemacht durch die sehr guten Charaktere. Ich würde beide Serien etwa auf die gleiche Stufe setzen, auch wenn B5 meinen Geschmack noch etwas mehr getroffen hat, aber das ist nur noch eine Frage des Geschacks, keine Frage der Qualität.
                Für viele Leute ist ja DS9 eine Star Trek kopie von Babylon 5, aber das muss ja nicht unbedingt schlecht sein. Für mich als B5er ist es die beste Star Trek Serie die es gibt, ok auch die 4. Staffel von Star Trek ENT kann bis auf 3 Folgen da mithalten (die 3 schlechtesten folgen sind Strumfront 1+2 und die letzte Holodeck Folge)
                Klimaerwärmung einmal positiv
                Der deutsche Rechtsstaat in Aktion.

                Kommentar


                • #9
                  *lol*
                  "Ok, ein Suchender betritt das Forum und fragt nach guten Serien. Was macht ihr?" - "Ich biet ihm meine Lieblingsserie an!" - "Nein meine!" - "Meine!!!" ... ;-)

                  Also, ich kenn mich mit den verschiedenen Serien nicht so gut aus, aber ich denke, alles was hier genannt wurde, ist durchaus sehenswert.
                  Da Babylon 5 und Firefly zufällig die einzigen SF-Serien sind, die ich jeweils komplett gesehen habe, bin ich da aber auch nicht auf einem viel weiteren Kenntnisstand als du.

                  Spontan würde ich dir noch die Anime-Serie "Cowboy Bebop" empfehlen, die erinnert mich vom Gefühl und Aufbau her sehr an Firefly, und ich liebe beide.
                  Gibt auch nicht soviele Folgen, ist also nicht soviel Zeitaufwand.
                  Ist halt nur Zeichentrick.

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Taschenmogul Beitrag anzeigen
                    Spontan würde ich dir noch die Anime-Serie "Cowboy Bebop" empfehlen, die erinnert mich vom Gefühl und Aufbau her sehr an Firefly, und ich liebe beide.
                    Gibt auch nicht soviele Folgen, ist also nicht soviel Zeitaufwand.
                    Ist halt nur Zeichentrick.
                    Naja, paarundzwanzig Episoden und ein Kinofilm würde ich schon als ganz anständig bezeichnen. Hat außerdem einen coolen Soundtrack.

                    Kommentar


                    • #11
                      @R34p3r:

                      Auf diese einfache Frage wirst du hier soviele Antworten bekommen, dass du am Ende vor einem Riesenberg Vorschläge stehst und genauso schlau bist wie am Anfang.

                      Trotzdem 3 Tipps von mir:
                      1. Battlestar Galactica (2003)
                      2. Battlestar Galactica (2003)
                      3. Battlestar Galactica (2003)

                      Kommentar


                      • #12
                        @stormking: Ja, ich glaub, so 24-26 Episoden sind Anime-Standard, im Vergleich mit den dutzenden Folgen anderer Serien ist das aber immer noch wenig.
                        Das macht auch den Unterschied zu den meisten anderen Vorschlägen hier - Cowboy Bebop kann man sich einfach mal reinziehen; jeden Tag eine Folge, und in nicht mal einem Monat ist man durch.
                        Stargate, Andromeda, DS9, ich glaub, sogar die neue BSG sind da schon ein sehr viel zeitaufwendigerer und teurerer Spaß.

                        Und, ja, der Soundtrack ist auch wirklich was besonderes, ich glaube, jede einzelne Folge hat ihren eigenen.

                        Kommentar


                        • #13
                          Aber leider sind die Cowboy Bebop DVD's ziemlich teuer.
                          Klimaerwärmung einmal positiv
                          Der deutsche Rechtsstaat in Aktion.

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Taschenmogul Beitrag anzeigen
                            *lol*
                            "Ok, ein Suchender betritt das Forum und fragt nach guten Serien. Was macht ihr?" - "Ich biet ihm meine Lieblingsserie an!" - "Nein meine!" - "Meine!!!" ... ;-)
                            Na ja, meine Lieblingsserie ist Babylon 5, das hat er aber schon gesehen

                            Nein, wenn einer Babylon 5 gesehen hat und es hat ihm gefallen, dann ist es naheliegend, Deep Space Nine zu empfehlen, weil sich die Serien in vielen Punkten ähneln (aber in genauso vielen Punkten unterscheiden ).
                            Was unterscheidet einen Pferdeschwanz von einer Krawatte? - Der Pferdeschwanz verdeckt das Ar***loch ganz.

                            Für alle, die Mathe mögen

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Oberst-Snake Beitrag anzeigen
                              Aber leider sind die Cowboy Bebop DVD's ziemlich teuer.
                              Lohnt sich aber. Allein schon wegen der Alien-Persiflage und der Magic-Mushroom-Episode.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X