Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Der Hyperraum

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Der Hyperraum

    Also mich würde mal das schnelle fortbewegend der Schiffe im Weltall interessieren! Also das mit den Hyperraum hab ich glaub ich schon ein bisschen kapiert! Aber irgendwie wird das immer so kompliziert erklärt!!!
    Ich hoffe ihr könnt das besser!!
    Also wie sieht es nun mit der Andromeda aus? Die benutzt doch so es wie nen Slipstream oder? Aber wie funktioniert das?
    Und was ist mit Hyperwürfel und Tesserakt????
    Und da ist doch auch noch Star Trek? Die haben doch so was wie Subraum, den Slipstream und Transwarp-Kanäle?
    Und bei Battlestar Galactica? Die "Springen" doch irgendwie zu anderen Koordinaten oder? Und vorallem wie schnell ist man mit den Hyperraum und den anderen "Dingen"? Also ich blicke da nicht durch!!!
    Vielleicht blickt da ja einer besser durch als ich, würde mich freuen!!!

    Lg Jordan

  • #2
    Zitat von Jordan Beitrag anzeigen
    Also mich würde mal das schnelle fortbewegend der Schiffe im Weltall interessieren! Also das mit den Hyperraum hab ich glaub ich schon ein bisschen kapiert! Aber irgendwie wird das immer so kompliziert erklärt!!!
    Ich hoffe ihr könnt das besser!!
    Also wie sieht es nun mit der Andromeda aus? Die benutzt doch so es wie nen Slipstream oder? Aber wie funktioniert das?
    ...
    Und da ist doch auch noch Star Trek? Die haben doch so was wie Subraum, den Slipstream und Transwarp-Kanäle?
    Und bei Battlestar Galactica? Die "Springen" doch irgendwie zu anderen Koordinaten oder? Und vorallem wie schnell ist man mit den Hyperraum und den anderen "Dingen"? Also ich blicke da nicht durch!!!
    Vielleicht blickt da ja einer besser durch als ich, würde mich freuen!!!

    Lg Jordan
    Diese Dinge sind den Gehirnen von Autoren entsprungen und in etwa so real wie "Ringe der Macht", "Elfen", "Vampire" oder der Osterhase.

    Und ja, es gibt hunderte Seiten dicke wissenschaftliche Abhandlungen darüber, wie "Herr der Ringe" funktioniert.

    Kommentar


    • #3
      Die Slipstream-Theorie findest du hier erklärt: http://www.scifi-forum.de/science-fi...ml#post1643774

      Beim Hyperraum überlasse ich den Star Trek Experten den Vortritt, ich meine, dazu gäbe es aber schon einen FTL-Thread...

      Zum Thema Tesserakt: Der Tesserakt als solcher ist eigentlich nichts weiter als ein vierdimensionaler Würfel. Bei Andromeda wurde der Begriff genutzt, um ein Raumphänomen zu beschreiben - so etwas wie eine verworfene Ausdehnung in der Raumzeit, in der sich verschiedene Punkte in der Zeit sowie im Raum überkreuzen. Daher gelangt man dort mittels eines Tesserakts an alle möglichen Stellen im Raum sowie zu jedem erdenklichen Zeitpunkt.
      Der Haken an der Sache: Dieses Raumphänomen ist in der Fiktion vollkommen unvorhersehbar, du könntest praktisch sonstwo landen.
      Have you seen my force lance? Star Wars: The New Era | Scifi-Space.net
      "Screams of a billion murdered stars give lie to the night's peace, while we cling in desperation to the few fragile spinning stones we call worlds"
      Wayfinder First Order Hasturi aka "The Mad Perseid" 217 AFC

      Kommentar


      • #4
        http://www.scifi-forum.de/science-fi...universen.html

        Ansonsten verweise ich mal auf Warp- und Transwarpantriebssysteme
        In der allerletzten Tabelle habe ich mal einige Geschwindigkeiten von Schiffen aus bekannten Scifi-Universen ausgerechnet, in der 3. letzten Tabelle sind die errechneten Geschwindigkeiten der Star Trek Raumschiffe.
        Mein Profil bei Memory Alpha
        Treknology-Wiki

        Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

        Kommentar


        • #5
          Eigentlich werden diese Phänomene alle so erklärt: Da es unmöglich ist, dass wir uns mit Lichtgeschwindigkeit (oder darüber) durch den Weltraum bewegen, müssen wir den Raum um uns verändern.
          Dazu gibt es mehrere Möglichkeiten: Entweder wir "springen" in eine Art Paralleluniversum, in dem andere Naturgesetze gelten, fliegen da an unser Ziel und "springen", dort angekommen, wieder zurück. Das wäre Andromeda, Battlestar Galactica oder Star Wars.
          Zweite Möglichkeit: Wir verändern die Raumstruktur und "falten" den Raum zwischen uns und dem Ziel, so dass er (nur aus unserer Sicht, natürlich) kürzer wird. Das ist der Warp - also Verzerrungs - antrieb aus Star Trek.
          Eine dritte Möglichkeit wäre, ein Wurmloch zwischen uns und dem Ziel zu öffnen, das ja den Raum zwischen uns und ihm umgeht; siehe Wikipedia zu "Wurmloch". Das ist die Stargate-Methode.

          Such dir die heraus, die dir am besten gefällt
          Zuletzt geändert von Gortos; 01.04.2008, 00:14. Grund: Rechtschreibfehler
          Versucht mal, euch vorzustellen, wie seltsam und unwahrscheinlich wir eigentlich sind - riesige Molekülketten, pro Körper jede gleich, doch von Lebensform zu Lebensform verschieden, schließen sich zu selbstreproduzierenden "Zellen" zusammen, wo sie sich die Arbeit teilen - und diese schließen sich zu Milliardenverbänden zusammen, wo sie hunderte von Unterfunktionen erfüllen, Augäpfel, Knochen, Organe und sogar ein Gehirn, das alles koordiniert, bilden - und dann anfangen, sich über das alles Gedanken zu machen...

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Pyromancer Beitrag anzeigen
            Diese Dinge sind den Gehirnen von Autoren entsprungen und in etwa so real wie "Ringe der Macht", "Elfen", "Vampire" oder der Osterhase.

            Und ja, es gibt hunderte Seiten dicke wissenschaftliche Abhandlungen darüber, wie "Herr der Ringe" funktioniert.
            Mag sein, allerdings interessiert mich nicht wie HdR funktioniert!!!!

            Aber bei so SciFi Serien kriegt man das ja immer erklärt wie die Dinge funktionieren, allerdings blicke ich da nie so durch!!!

            Lg Jordan

            Kommentar


            • #7
              Kannst auch das lesen Wiki Hyperraum, was den Rest betrifft wurde alles bereits sehr gut bzw. einfach wie du es wolltest erklärt. Wenn du allerdings wissen willst wie man diese Räume erreicht, so musst du dich mit den Filme u. Serien selbst beschäftigen. In denen werden dann immer irgendwelche Geräte erfunden welche das Springen, Warpfeld usw. möglich machen.

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Gortos Beitrag anzeigen
                Dazu gibt es mehrere Möglichkeiten: Entweder wir "springen" in eine Art Paralleluniversum, in dem andere Naturgesetze gelten, fliegen da an unser Ziel und "springen", dort angekommen, wieder zurück. Das wäre Andromeda, Battlestar Galactica oder Star Wars.
                Ich glaube nicht.
                Hyperraum und Paralleluniversen sind meiner Meinung nach zwei Paar Schuhe.
                Bei Perry Rhodan z.B. wird davon ausgegangen, dass unser Universum in den
                fünfdimensionalen Hyperraum eingebettet ist, zusammen mit einer Anzahl anderer
                Universen.

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Anson Argyris Beitrag anzeigen
                  Ich glaube nicht.
                  Hyperraum und Paralleluniversen sind meiner Meinung nach zwei Paar Schuhe.
                  Bei Perry Rhodan z.B. wird davon ausgegangen, dass unser Universum in den
                  fünfdimensionalen Hyperraum eingebettet ist, zusammen mit einer Anzahl anderer
                  Universen.
                  Gut, dann nennen wir es ein "anderes Universum", eine "andere Existenzebene" oder ein "anderes Raum-Zeit-Kontinuum". Ist eigentlich egal. Das Resultat ist das gleiche. Du springst an einen Ort, wo andere Naturgesetze gelten und wo du schneller fliegen kannst. Wenn du angekommen bist, springst du ins normale zurück.
                  Versucht mal, euch vorzustellen, wie seltsam und unwahrscheinlich wir eigentlich sind - riesige Molekülketten, pro Körper jede gleich, doch von Lebensform zu Lebensform verschieden, schließen sich zu selbstreproduzierenden "Zellen" zusammen, wo sie sich die Arbeit teilen - und diese schließen sich zu Milliardenverbänden zusammen, wo sie hunderte von Unterfunktionen erfüllen, Augäpfel, Knochen, Organe und sogar ein Gehirn, das alles koordiniert, bilden - und dann anfangen, sich über das alles Gedanken zu machen...

                  Kommentar


                  • #10
                    Es gibt da mehrere Dinge die man nicht durcheinander werfen sollte:

                    1. Als Hyperraum oder in manchen Scifi-Universen auch als Subraum wird ein um mindestens eine Dimension erweiterter Überraum bezeichnet. Der Subraum kann dabei auch ein Teil des übergeordneten Hyperraum sein.
                    Sub- und Hyperraum haben mindestens eine Dimension mehr als das Raum-Zeit-Kontinuum und das RZ-Kontinuum ist im Hyperraum eingebettet.
                    Im Hyperraum können jeweils dann um eine Dimension erweitert die gleichen physikalischen Gesetze wie im Normalraum gelten, es können aber auch völlig andere physikalische Gesetze gelten.
                    Der Hyperraum kann prinzipiell auch mehr als 5 Dimensionen besitzen.

                    2. Paralleluniversum, Alternativuniversum, anderes Universum wird ein eigenständiges Universum/Raum-Zeit-Kontinuum bezeichnet, welches unserem eigenen ähnelt, aber von dem unsrigen völlig abgeschlossen ist und sich eigenständig entwickelt.
                    Es können die gleichen physikalischen Gesetze wie in unserem Universum gelten, es können aber auch ganz andere physikalische Gesetze gelten.

                    3. Alternativrealität, Quantenrealität, andere Realität ist ein Teilzustand/Teilraum eines übergeordneten Multiversum, zu dem auch die Ausgangsrealität zählt. Alternative Realitäten befinden sich allesamt in einem einzigen Multiversum und sind quasi nur verschiedene Quantenkombinationen ein und desselben Raum-Zeit-Kontinuum. Es kann also zwei alternative Realitäten geben, die sich nur dadurch unterscheiden, dass in Realität 1 das Elektron eines bestimmten Atoms einen Zustand A besitzt und das gleiche Elektron des gleichen Atomss in Realität 2 den Zustand B, ansonsten sind beide Realitäten identisch.
                    Alles was man in so Serien wie "Sliders" gesehen hat oder auch durch den Quantenspiegel in "Stargate SG" oder in der TNG-Folge "Parallelen" sind Quantenrealitäten und keine Paralleluniversen, da sie sich nur aus einer anderne Kombination der Quantenzustände unserer eigenen Realität ergeben, sie also keine abgeschlossenen eigenen Universen sind.


                    .
                    EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :

                    McWire schrieb nach 2 Stunden, 1 Minute und 40 Sekunden:

                    Ich hab mir gerade mal den Spaß gemacht und einige Threads zu diesem Thema im Offtopic-Wissenschafts-Forum mal zusammengestellt:

                    http://www.scifi-forum.de/off-topic/...hyperraum.html

                    http://www.scifi-forum.de/off-topic/...dimension.html

                    http://www.scifi-forum.de/off-topic/...usbreiten.html

                    http://www.scifi-forum.de/off-topic/...raum-zeit.html

                    http://www.scifi-forum.de/off-topic/...-wurmloch.html

                    http://www.scifi-forum.de/off-topic/...-wurmloch.html

                    http://www.scifi-forum.de/off-topic/...raum-zeit.html

                    http://www.scifi-forum.de/off-topic/...raum-zeit.html

                    http://www.scifi-forum.de/off-topic/...r-dachten.html

                    http://www.scifi-forum.de/off-topic/...tet-kennt.html

                    http://www.scifi-forum.de/off-topic/...indigkeit.html


                    .
                    EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :

                    McWire schrieb nach 18 Minuten und 2 Sekunden:

                    Im SciFi-Allgemein gibts außerdem noch folgende Threads zum Thema:

                    http://www.scifi-forum.de/science-fi...hyperraum.html

                    http://www.scifi-forum.de/science-fi...universen.html

                    http://www.scifi-forum.de/science-fi...er-reisen.html

                    http://www.scifi-forum.de/science-fi...prungtore.html

                    http://www.scifi-forum.de/science-fi...ne-regeln.html

                    Ansonsten wäre noch im Star Trek-Forum zu empfehlen:

                    http://www.scifi-forum.de/science-fi...ml#post1324342

                    (Ich frage mich manchmal echt, warum kein Mensch sich die Mühe macht mal die Suchfunktion zu benutzen, bei einem Forum was mehr als 7 Jahre alt ist und mehrere 10.000 User hat, sollte man doch erwarten, dass es zu so einem allgemeinen Thema schon Threads gibt )
                    Zuletzt geändert von McWire; 01.04.2008, 14:58. Grund: Antwort auf eigenen Beitrag innerhalb von 24 Stunden!
                    Mein Profil bei Memory Alpha
                    Treknology-Wiki

                    Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

                    Kommentar


                    • #11
                      Cool Super hat mir geholfen!!!!!
                      Danks

                      Kommentar


                      • #12
                        Ich hab da auch ne Frage zu : also The Cube is ja noch zu verstehen , doch hypercube ist meiner meinung nach schon ein stück komplexer, was ist nicht verstehe alex stirbt im ersten teil und den cube hat sie schon selbst " designt" aber hypercube , der ist ja noch stufen höher, obwohl alex ja schon als naja genie galt. oder erinnere ich mich nicht mehr genau??? wie soll dann jemand noch was viel komplexeres auf dem aufbauen ??? naja in filmen ist alles möglich , aber den "erfinder" des hypercube ( der ihn im film gebaut hätte) erscheint nicht , oder???

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Tand Beitrag anzeigen
                          Ich hab da auch ne Frage zu : also The Cube is ja noch zu verstehen , doch hypercube ist meiner meinung nach schon ein stück komplexer, was ist nicht verstehe alex stirbt im ersten teil und den cube hat sie schon selbst " designt" aber hypercube , der ist ja noch stufen höher, obwohl alex ja schon als naja genie galt. oder erinnere ich mich nicht mehr genau??? wie soll dann jemand noch was viel komplexeres auf dem aufbauen ??? naja in filmen ist alles möglich , aber den "erfinder" des hypercube ( der ihn im film gebaut hätte) erscheint nicht , oder???
                          Doch, eigentlich.
                          Alle im Hypercube hatten etwas mit der Erbauung des Hypercube zu tun gehabt (der Detektiv nur indirekt, er suchte eine Person, die etwas damit zu tun hatte). Der Programmierer z.b. hat eine Art Computerspiel geschrieben, dass wie der Hybercube aufgebaut war.
                          "Unterdrücke nie mit Gewalt Überzeugungen, die du für verderblich hälst, sonst unterdrücken diese Überzeugungen dich. " - B. Russell, 10 Gebote eines Liberalen.

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von DragoMuseveni Beitrag anzeigen
                            Doch, eigentlich.
                            Alle im Hypercube hatten etwas mit der Erbauung des Hypercube zu tun gehabt (der Detektiv nur indirekt, er suchte eine Person, die etwas damit zu tun hatte). Der Programmierer z.b. hat eine Art Computerspiel geschrieben, dass wie der Hybercube aufgebaut war.

                            naja aber ich glaube kaum , dass sich die beteiligten von alleine dazu bewegt hätten einen hypercube zu erstellen , ich meine der auftraggeber gibt sich nicht zu erkennen ...

                            Kommentar


                            • #15
                              Oh Mein Gott - ich kapier mal gar nichts!!!

                              Was ist das den jetzt schon wieder neues??

                              Lg Jordan

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X