Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Welche Schwarmintelligenz findet ihr am besten und welche würde wohl gewinnen?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Welche Schwarmintelligenz findet ihr am besten und welche würde wohl gewinnen?

    Welche Schwarmintelligenz/ welches Kollektiv findet ihr am besten?
    Die Borg (ST),
    die Replikatoren (SG-1),
    die Zerg (Starcraft),
    Solaris,
    die Bugs (Starship Troopers),
    Skynet (Terminator),
    die Maschinen/Computerprogramme in Matrix?

    Kennt ihr noch andere?

    Welche von ihnen ist am coolsten und welche würde wohl in einem Krieg jeder gegen jeden gewinnen?

    ---
    Wobei ich keine Ahnung habe, wie Solaris reagieren würde und warum überhaupt jemand gegen den Planeten in einen Krieg ziehen sollte. Aber ich finde die Idee eines homogenen, undurchschaubaren Planeten sehr cool. Etwa so ähnlich wie die große Verbindung der Wechselbälger. Aber ich weiß nicht, ob das zählt, schließlich können jene auch als Individuen existieren.

    Ich hätte besser mal auch im Titel "Kollektiv" geschrieben. Also es geht mir um eine kollektive Spezies, ob sie jetzt eine Schwarmintelligenz ist, oder eine übergeordnete Intelligenz wie Skynet, ist mir eigentlich egal.

  • #2
    Zitat von MetalManni Beitrag anzeigen
    Welche Schwarmintelligenz/ welches Kollektiv findet ihr am besten?
    Die Borg (ST),
    die Replikatoren (SG-1),
    die Zerg (Starcraft),
    Solaris,
    die Bugs (Starship Troopers),
    Skynet (Terminator),
    die Maschinen/Computerprogramme in Matrix?

    Kennt ihr noch andere?
    Die Conjoiners (Redemption Ark) würden IMHO alle obigen in die Tasche stecken. Ihre Feinde im gleichen Universum, die "Unterdrücker" aber noch umso mehr.

    Kommentar


    • #3
      Tyranniden gibet noch aus WH40k

      Die sind Imba dargestellt, darum weiß ich nicht wie gut man die in einem Vs Threat einsetzen kann... Aber gut, Borg und Skynet sind ja auch nicht gerade ausgewqogen gegenüber der Gegenfraktionen
      Grün is bessa!
      Tief im menschlichen Unterbewusstsein versteckt, existiert ein durchdringendes Bedürfnis, das Universum in logischer Konsequenz in seiner Gänze zu erfassen. Aber das Universum befindet sich immer einen Schritt jenseits der logischen Erfassbarkeit - Frank Herbert

      Kommentar


      • #4
        Ich würde auf jeden Fall noch die Raise zu den kollektiven Inteligenzen dazuzählen.
        Am 'coolsten' finde ich auf jeden fall die Replikatoren, kann leider nicht genau sagen warum. Aber wenn es darum geht wer gewinnen würde, dann würde ich auf jeden fall behaupten das dieses die inteligenteste Spezies schaffen würde.
        Da ja jede der aufgeführten Spezies irgendwo ihre Schwachstelle hat geht es nur darum diese richtig zu nutzen und das kann nun mal die intelligenteste Spezies am besten.
        Schwierig ist nur herauszufinden welche denn nun diese Spezies ist...
        Ich tippe auf die Borg, da sie sich sehr schnell anpassen können um die fehler der Feinde zu nutzen.
        "Unsichtbar wird der Wahnsinn, wenn er genügend große Ausmaße angenommen hat."
        Bertolt Brech
        "Ex astris scientia“ <–> "Von den Sternen kommt das Wissen"

        Kommentar


        • #5
          Da gibts natürlich noch die Posbis aus dem allgegenwärtigen PR Universum. Erfinder der Würfelförmigen Raumschiffe (als noch keiner auch nur an Borg gedacht hat) sowie der Ultimativen Vorherschaftswaffe bei PR,der Großmächtigen Transformkanone. Ihre Zahl ist Legion,ihre Waffen den meisten anderen deutlich überlegen und ihr "bewusstsein" ,das Zentralplasma auf der hundertsonnenwelt so gut wie "unsterblich",da jede Posbi Drohne ein Stückchen davon in sich trägt und es daraus neu entstehen kann...man müsste sie also wirklich ALLE völlig vernichten,was aufgrund der Zahl ziemlich unmöglich erscheint
          .>ACHTUNG, freilaufender "Linker Gutmensch"! VORSICHT BISSIG!<

          Kommentar


          • #6
            Welche Schwarmintelligenz findet ihr am besten und welche würde wohl gewinnen?
            Von den bisher genannten würde ich zu 100% auf die Replikatoren wetten.

            Die Borg (ST): Sind so anpassungsfähig wie ein tote Taube und seit Voy nichts mehr als ein grosser Witz.

            die Zerg (Starcraft): Diese Tyraniden auf Sparflamme sind eigentlich keine Bedrohung, da sie viel zu geringe Ressourcen zur verfügung haben.

            Solaris, Skynet und Matrix-Maschienen haben jeweils nur einen einzigen Planeten und sind daher schonmal keine wirkliche Option in solch einer Debatte.

            die Bugs (Starship Troopers): Ich glaube nicht das es sich hier um eine Schwarminteligenz handelt. Zudem scheinen sie nicht besonders gefährlich zu sein wenn man grundlegende Millitärische Taktik beherscht.

            Tyraniden: Schwer zu sagen. Sie haben viele Ressourcen und scheinen sehr stark zu sein. Man sollte aber nicht vergessen das sie noch niemals einen Intelligenten Gegner hatten (im 40k Universum ist sowas auch Mangelware).

            Die Conjoiners (Redemption Ark): Kenne ich überhaupt nicht weshalb ich noch keine Aussage zu denen machen kann.

            Ich würde noch die Killik Nester und Zonama Sekot aus Star Wars aufführen.

            Killiks: Diese sind hier auch viel zu eingeschränkt was die Ressourcen anbelangt als das sie eine ernst zunehmende Fraktion darstellen könnten.

            Zonama Sekot: Ist auch nur ein einziger Plantet aber ein ganz besonderer. Nicht nur das er Hyperraumfähig ist nein er benutzt auch noch die Macht als Waffe. Letztendlich reicht das aber kaum um mit den Grossen mithalten zu können.

            Letztendlich sind die Replikatoren die einzige wirklich gefährliche Macht die hier genannt wurde. Auf dem zweiten Platz wären wohl die Tyraniden und dann die Borg.
            GOTTLOS GLÜCKLICH.... Ein erfülltes Leben braucht keinen Glauben.

            Niveau ist keine Hautcreme - und Stil kein Teil vom Besen!

            Kommentar


            • #7
              Im ersten Moment hätte ich die Tyranniden an erste Stelle gestzt und dann wäre laaaange nichts gekommen.
              Einfach, weil die Späherflotten schon so gigantisch böse und riesig sind, dann würde die GANZE Flotte ja die Galaxis mit nem fing... Sensenklauenzeig aufessen. Schließlich sind sie total overpowerd und sollen als Grund für die Vernichtung der Galaxis gut in Frage kommen können.

              dann kam ein Satz, der mir zu denken gab:

              Zitat von Darth-Xanatos Beitrag anzeigen
              Tyraniden: Schwer zu sagen. Sie haben viele Ressourcen und scheinen sehr stark zu sein. Man sollte aber nicht vergessen das sie noch niemals einen Intelligenten Gegner hatten (im 40k Universum ist sowas auch Mangelware).
              ´Die Tyranniden können angreifen, und angreifen, und angreifen, und angreifen und dann auch noch sich dem Gegner etwas anpassen - aber würde man sie sagen wir mal, in ein schwarzes Loch locken, würden die da sofort reinhüpfen und eine Schwarmflotte verlieren, einfach, weil sie ganz schön bescheuert sind. Sie sind strategisch zwar gfanz begabt, aber verstehen sich nichtmal auf die (zweit)einfachste Logik. Nur auf die eine: Da is was, das gefressen werden kann, das fressen wa
              Grün is bessa!
              Tief im menschlichen Unterbewusstsein versteckt, existiert ein durchdringendes Bedürfnis, das Universum in logischer Konsequenz in seiner Gänze zu erfassen. Aber das Universum befindet sich immer einen Schritt jenseits der logischen Erfassbarkeit - Frank Herbert

              Kommentar


              • #8
                Hier fehlen die Arachniden aus dem Starfire-Universum.

                Die sind ziemlich heftig und dürften in sachen Brutalität selbst die Tyraniden übertreffen.
                Als Plusspunkt: Sie verfügen über Reaktionslosen Antrieb und Antimaterie-Waffen.
                Alleridngs sind ihre Schiffe im vergleich zu anderen SciFi Universen etwas klein.
                Zudem wurden sie von der Grand Alliance fast ausgerotet.
                Understanding the scope of the problem is the first step on the path to true panic.

                - Florance Ambrose

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von MetalManni Beitrag anzeigen
                  Welche Schwarmintelligenz/ welches Kollektiv findet ihr am besten?
                  Die Borg (ST),
                  die Replikatoren (SG-1),
                  die Zerg (Starcraft),
                  Solaris,
                  die Bugs (Starship Troopers),
                  Skynet (Terminator),
                  die Maschinen/Computerprogramme in Matrix?
                  das Problem bei der Beurteilung der Borg ist: würden sie sich so verhalten wie es ihren Spezifikationen entspricht(als zusammengeschaltete Superintelligenz) hätten sie im Forschungswettlauf so weit die Nase vorn das sie binnen weniger Jahrzehnte den Q das Wasser abgraben könnten, aber nein stattdessen musste man sie zu Weltraumzombies zusammenschreiben (was eine Spitzenposition sowohl in Schlagkraft als auch in Coolness verhindert)

                  Davon ausgehend wären wohl in einem vs Vergleich die Replikatoren an der Spitze(sowie bei der Coolness)
                  I can see a world with no war and no hate.

                  And I can see us attacking that world, because they would never expect it.

                  Kommentar


                  • #10
                    naja also cool sind die Posbis nicht aber von der reinen menge sind sie klare sieger. könnten mit ihren schiffen glatt ner schwarmflotte der tyraniden das wasser reichen und haben (zumindest zum zeitpunkt ihrer entdeckung) unglaublich fortschrittliche technologie. viele der heir genannten kenne ich aber nicht genug daher maße ich mir heir nicht an zu entscheiden wer gewinnen würde.

                    am coolsten finde ich die tyraniden. zu ihrer stärke kann man aber einfach nichts sagen. man weis ja nicht wie viele es wirklich sind und bisher haben sie ja auch noch nicht so viel gemacht. sind die eigendlich mal mit den Tau zusammen gestoßen? denen würde ich am ehesten zutrauen durch taktisches geschick die tyraniden zu vernichten, der rest ist ja eher auf materialschlachten aus.
                    Die Regierung dient dem Volk und nicht umgekehrt!

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Darth-Xanatos Beitrag anzeigen
                      Von den bisher genannten würde ich zu 100% auf die Replikatoren wetten.
                      Sehe ich auch so, die würden vermutlich auch die Borg-Schiffe und das Kollektiv übernehmen. Die humanoiden Replikatoren sind mindestens so gut geeignet wie die Borg-Queen, das zu übernehmen.
                      Zitat von Darth-Xanatos Beitrag anzeigen
                      Solaris, Skynet und Matrix-Maschienen haben jeweils nur einen einzigen Planeten und sind daher schonmal keine wirkliche Option in solch einer Debatte.
                      Maschiene = Maschine (ohne e), sehe ich auch so, aber die Matrix-KIs könnte man auf eine weitere Hardware, die sich auch auf einem anderen Planeten befinden kann, kopieren.
                      Zitat von Darth-Xanatos Beitrag anzeigen
                      Zonama Sekot: Ist auch nur ein einziger Plantet aber ein ganz besonderer. Nicht nur das er Hyperraumfähig ist nein er benutzt auch noch die Macht als Waffe. Letztendlich reicht das aber kaum um mit den Grossen mithalten zu können.
                      Ja, Star Wars hat doch einiges Interessantes Eine hyperraumfähiger Planet und die Macht als Waffe, das klingt schon mal recht cool , wobei bei Perry Rhodan der Planet, von dem das Zentralplasma der Posbis stammt, gewisse Ähnlichkeiten damit aufweist (minus die Hyperraumfähigkeit).

                      Was die Gefährlichkeit angeht, stimme ich für die Replikatoren aus Stargate, was die Coolness angeht, jedoch für die Matrix-Agenten.

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Kaptain Kork Beitrag anzeigen
                        am coolsten finde ich die tyraniden. zu ihrer stärke kann man aber einfach nichts sagen. man weis ja nicht wie viele es wirklich sind und bisher haben sie ja auch noch nicht so viel gemacht. sind die eigendlich mal mit den Tau zusammen gestoßen? denen würde ich am ehesten zutrauen durch taktisches geschick die tyraniden zu vernichten, der rest ist ja eher auf materialschlachten aus.
                        Jap, die Coolniss ist auf Seiten der Tyranniden. Únd: Jap, die Tau haben schon kleine Scharmützel gehabt mit den Tyranniden. Und ich meine was ich sage: Scharmützel. Die Schwarmflotte wollte drumrum, weil die Späher gesehen haben, dass die Tau: a.) keine Psioniker haben, was den Bugs aber wichtig ist, und b.) wenig Biomasse auf weiten Räumen haben, die zusätzlich noch überdurchschnittlich gut geschützt ist.
                        Also wollten sie die Ork- und Menschenplaneten drumrum angreifen. Klar sind se etwas zerstreut geworden, haben ein paar ihrer Leute unabsichtlich zu den Tau manövriert und dort mit ganz wenig Tyranniden GANZ viel Schjaden angerichtet, wurden allerdings dann besiegt. Die Tau würden einer ganzen Schwarmflotte nie das Wasser reichen.
                        Grün is bessa!
                        Tief im menschlichen Unterbewusstsein versteckt, existiert ein durchdringendes Bedürfnis, das Universum in logischer Konsequenz in seiner Gänze zu erfassen. Aber das Universum befindet sich immer einen Schritt jenseits der logischen Erfassbarkeit - Frank Herbert

                        Kommentar


                        • #13
                          Also ist ne´schwierige Frage die Zerg wahrscheinlich nicht.
                          Ich glaube die Borg oder die Replikatoren würden gewinnen.
                          Die anderen haben einfach nicht genug Macht.

                          Kommentar


                          • #14
                            Bin kein Fachmann in Sachen BSG, aber sind die Zylonen keine solche "Schwarmintelligenz" respektive ein Kollektiv?

                            Die Borg beeindrucken mich nach Voyager nicht mehr wirklich.

                            Die Tyranniden kenne ich nur grob seit dem ich mal WH40k: Dawn of War, Dark Crusade angespielt hatte. Lasse mich aber gerne umfangreich über sie aufklären.

                            Die Bugs aus Starshiptroopers sind jetzt auch nicht so eindrucksvoll, da sie sich ja auch mit genug Militär in Schach halten lassen. Dann wohl noch eher die Zerg, die ja am Ende von StarCraft: Broodwar als Sieger hervorgingen. Müsste man aber auch erst gucken, wie es mit denen im zweiten Teil und mit den neuen Hybriden weitergeht.

                            Die synchronisierten Welten und Omnius aus KJA&BH-Dune letztlich auch durch die Menschen bei Corrin besiegt.

                            Replikatoren sind noch eine gute Möglichkeit...
                            aber eigentlich kann man das alles nicht miteinander vergleichen, da es völlig verschiedene Universen sein. Was die einen in WH40k übermächtig erscheinen lässt, muss in Star Trek noch lange nicht so sein. Nur das eigene, subjektive Empfinden und Erstaunen im Sinne.. "Boar, sind die krass" kann kaum eine Vergleichsbasis für die Potenziale in anderen Geschichten sein.
                            Bestes Beispiel sind doch die Laser in Star Wars, die dort zwar jede Menge Power haben, aber Laser in Star Trek gerade mal oberhalb von Projektil-Waffen sind und im Duniverse schon wieder eine ganz andere Auswirkung haben.
                            Man vergleicht ja auch kein gutes Bier mit einem guten Lied. Beides löst zwar Wonne aus, aber basiert auf völlig verschiedenen Grundlagen. ;-)
                            Torleq, Sohn des Ro'vagh aus dem Haus des Kurak
                            Captain der IKC Krempeq

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X