Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Terminator: T-1000 und TX zeitreise

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Terminator: T-1000 und TX zeitreise

    weiß nicht ob das schonmal gefragt wurde,die "suche" hat jedenfalls nichts ergeben,aber wie konnte der T-1000 und der TX die zeitreise machen?es geht doch nur lebende materie durch.die T-800 und 850 waren ja mit menschlichem gewebe überzogen(warum waren die dann nicht so schlau das auch mit waffen zu machen?),der T-1000 und TX waren das aber nicht.also dürften die eigentlich nicht in die vergangenheit reisen können!?
    www.501st.de
    www.501st.com

  • #2
    Irgendwo tauchte das schonmal auf, frag mich aber nicht wo ^.^ allgemein kann man wohl sagen, das, was immer das menschliche Gewebe liefert und was nötig ist, um die Zeitmaschine in Gang zu setzen, diese tolle mimetische Polylegierung des T-1000 und der T-X es simulieren können.

    Erst beim T-X schien man ja auf die Idee zu kommen, Waffen da drunter zu verstecken, warum au immer erst so spät aber da alle Terminatoren in America landeten, hatten die ja eh keine Pobleme sich auszurüsten *grins*
    Jede Geschichte hat vier Seiten: Deine Seite, Ihre Seite, die Wahrheit und das, was wirklich geschehen ist.

    Welten brechen auseinander, Formationen nicht.

    Kommentar


    • #3
      Bei den Terminatoren bis einschließlich dem T-850 hatten die Endos eine Gummipelle bzw. einen organischen Überzug. Projektilwaffen hätten raumfressende Magazine erfordert, Plasma/Energiewaffen vermute ich, erzeugen mehr Abwärme als der Umhüllung gutgetan hätte
      Eine mimetischen Polylegierung kann nach Bedarf das Waffensystem freilegen und nach dem Abfeuern wieder einhüllen.

      Bei den Endos bin ich mir gar nicht sicher ob die wirklich auf Skynets Mist gewachsen sind. Nach dem DVD-Extra von T3 mit Sgt. Candy bzw. das was an Gerüchten vom Cyborg Marcus (T4) umgeht, glaub ich langsam das US-Millitär hat die grundlegenden Entwürfe selbst fabriziert, mit dem Ziel Cyborg-Soldaten zu schaffen (Ganzkörperprothesen) oder humanoide ferngelengte Dronen aufs Schlachtfeld zu schicken. Und die hätte man praktischerweise mit den gleichen Waffen versorgt wie die regulären Truppen.
      Korvettenprojekt 3435 A.D.
      Korvetten-Basismodellreihe des späten Solaren Imperiums (Perry Rhodan-Serie)

      Kommentar


      • #4
        gummihaut hatten die nur bis zur 600er serie.T-800 und T850 hatten menschliches gewebe.
        was die waffen anghet: na und?ist doch scheixx egal.wozu nocht haut auf den waffen lassen,nachdem man die zeitreise hinter sich hat.die würde man danach eh sofort entfehrnen.der terminator soll die knarre ja nicht im körper tragen,er kann sie bei der zeitreise einfach in die hand nehmen...oder man stopft dem terminator einfach ne nuklearwaffe in den bauch und sobald er sarah identifziert hat: BUMM. 100% erfolgschance!

        aber meine eigentliche frage betreffend:
        eine mimetische polyligierung ist immer noch metal und kein organisches gewebe und kann somit die zeitmaschiene nicht benutzen...
        www.501st.de
        www.501st.com

        Kommentar


        • #5
          nur mal so dumm gefragt: Was ist der unterschied zwischen t 800 und t 850?
          Ich bin wie ein Hund, der Autos nachjagt! Ich wüsste gar nicht, was ich tun würde, wenn ich mal eins erwische...

          http://www.youtube.com/watch?v=R9JRm3iQQak

          Kommentar


          • #6
            Zitat von DarthRevan Beitrag anzeigen
            nur mal so dumm gefragt: Was ist der unterschied zwischen t 800 und t 850?
            Eigentlich nur, dass er über eine zweite Energiezelle im Brustkorb verfügt.

            Kommentar


            • #7
              Zitat von MFB Beitrag anzeigen
              Eigentlich nur, dass er über eine zweite Energiezelle im Brustkorb verfügt.
              Ahso. Nunja ich dachte immer das alle 3 schwarzenegger-Ts dasselbe model sind. Zumal das doch gesagt wurde (gerade im 3. "Ich wurde ausgewählt wegen der vertrautheit mit diesem Model" oder so...

              Wann wurd denn gesagt das der/die anderen nur eine Zelle haben?
              Ich bin wie ein Hund, der Autos nachjagt! Ich wüsste gar nicht, was ich tun würde, wenn ich mal eins erwische...

              http://www.youtube.com/watch?v=R9JRm3iQQak

              Kommentar


              • #8
                Zitat von tk175 Beitrag anzeigen
                aber meine eigentliche frage betreffend:
                eine mimetische polyligierung ist immer noch metal und kein organisches gewebe und kann somit die zeitmaschiene nicht benutzen...
                Menschen können die Zeitmaschine benutzen weil organisches Gewebe ein entsprechendes bioelektrisches Feld erzeugt. Alle Reese bekannten Maschinen waren dazu nicht in der Lage.
                Die mimetische Polylegierung ist eine völlig neue Art von Maschine, und mit einiger Wahrscheinlichkeit handelt es dabei auch nicht um eine Legierung im klassischen Sinne. Ich gehe von einen Verbund von Nanomaschinen aus (wie die humanoiden Replikatoren aus Stargate und Atlantis), die durchaus in der Lage sein könnten ein gemeinsames Feld zu erzeugen das in den Charakteristiken dem bioleketrischen Feld ähnlich ist. Die einzelnen Naniten müssen schließlich miteinander kommunizieren können und sollten sich nicht bei jedem Luftzug in eine Wolke Staub zerlegen.
                Zuletzt geändert von logman; 16.03.2009, 19:47.
                Korvettenprojekt 3435 A.D.
                Korvetten-Basismodellreihe des späten Solaren Imperiums (Perry Rhodan-Serie)

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von DarthRevan Beitrag anzeigen
                  Ahso. Nunja ich dachte immer das alle 3 schwarzenegger-Ts dasselbe model sind. Zumal das doch gesagt wurde (gerade im 3. "Ich wurde ausgewählt wegen der vertrautheit mit diesem Model" oder so...
                  Rein optisch ist es schon die gleiche Modellserie. Das Endoskelett eines T-888 unterscheidet sich auch kaum von einem T-800. Ausschlaggebend für die Aussage über die Vertrautheit ist wohl eher das optische Erscheinungsbild.

                  Wann wurd denn gesagt das der/die anderen nur eine Zelle haben?
                  Wird nicht im Film, aber angeblich in den DVD-Extras erwähnt. Hab's noch nicht nachgeprüft, aber ich habe auch nur die Singel-Disc-Variante von T3.

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von logman Beitrag anzeigen
                    Menschen können die Zeitmaschine benutzen weil organisches Gewebe ein entsprechendes bioelektrisches Feld erzeugt. Alle Reese bekannten Maschinen waren dazu nicht in der Lage.
                    Die mimetische Polylegierung ist eine völlig neue Art von Maschine, und mit einiger Wahrscheinlichkeit handelt es dabei auch nicht um eine Legierung im klassischen Sinne. Ich gehe davon von einen Verbund von Nanomaschinen aus (wie die humanoiden Replikatoren aus Stargate und Atlantis), die durchaus in der Lage sein könnten ein gemeinsames Feld zu erzeugen das in den Charakteristiken dem bioleketrischen Feld ähnlich ist. Die einzelnen Naniten müssen schließlich miteinander kommunizieren können und sollten sich nicht bei jedem Luftzug in eine Wolke Staub zerlegen.

                    Oder es wurde einfach nachdem reese weg war eine zeitmaschiene erfunden die das Problem nicht hatte; was zur Frage zurückführt: Warum keine waffen?

                    Der T 1000 hätte sich zur not nur um eine waffe herumbilden müssen um sie mitzunehmen wenn er das feld erzeugen kann
                    Ich bin wie ein Hund, der Autos nachjagt! Ich wüsste gar nicht, was ich tun würde, wenn ich mal eins erwische...

                    http://www.youtube.com/watch?v=R9JRm3iQQak

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von DarthRevan Beitrag anzeigen

                      Wann wurd denn gesagt das der/die anderen nur eine Zelle haben?
                      In T2, als John den T-800 nach seiner Lebensdauer fragt. Der antwortet mit Verweis auf die Haltbarkeit seiner Energiezelle.

                      Zur Zeitmaschine: Es muss ja nicht wirklich so sein, dass man damit ausschließlich organische Materie transportieren kann. Die einzige Quelle für diese Annahme ist soviel ich weiß Reese und der ist weder Ingenieur noch hat er Ahnung von der Zeitmaschine (wie er selbst zugibt).

                      Vielleicht ist es so, dass bestimmte Metalle oder Legierungen eben doch durchkommen. Die T-800 und T-850'er Reihe bestand nicht daraus, die T-1000-Reihe und der T-X schon.
                      I reject your reality and substitute my own! (Adam Savage)

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von DarthRevan Beitrag anzeigen
                        Oder es wurde einfach nachdem reese weg war eine zeitmaschiene erfunden die das Problem nicht hatte; was zur Frage zurückführt: Warum keine waffen?
                        Ich glaube, es liegt auch an der Masse. Bei einer Zeitreise sollte die Masse zur Sicherheit so gering wie möglich gehalten werden. Daher auch keine Kleidung. Muss wohl wirklich immer eine recht knappe Angelegenheit sein. Immerhin verursacht ein Terminator ja bereits unnötig Aufsehen, wenn er sich auf die Suche nach Bekleidung macht.

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von MFB Beitrag anzeigen
                          Ich glaube, es liegt auch an der Masse. Bei einer Zeitreise sollte die Masse zur Sicherheit so gering wie möglich gehalten werden. Daher auch keine Kleidung. Muss wohl wirklich immer eine recht knappe Angelegenheit sein. Immerhin verursacht ein Terminator ja bereits unnötig Aufsehen, wenn er sich auf die Suche nach Bekleidung macht.
                          Naja als grund für die fehlende Kleidung habich immer angesehen das zumindest an der "oberfläche" lebende materie sein müsste. Finde ich irgendwie sinniger.

                          (Wobei es eh unsinn ist das sich der T1000 auf die suche nach kleidung machen musste, der war anfangs auch nackt)
                          Ich bin wie ein Hund, der Autos nachjagt! Ich wüsste gar nicht, was ich tun würde, wenn ich mal eins erwische...

                          http://www.youtube.com/watch?v=R9JRm3iQQak

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von DarthRevan Beitrag anzeigen
                            (Wobei es eh unsinn ist das sich der T1000 auf die suche nach kleidung machen musste, der war anfangs auch nackt)
                            Wobei der die Kleidung ja imitiert hat. Er ist halt nach seiner Zeitreise gleich den beiden Polizisten über den Weg gelaufen und hat dann deren Outfit gewählt. Sehr intelligente Strategie übrigens, sich als Polizist auszugeben.

                            Das mit der Masse wurde - wenn ich mich recht erinnere - im Pilotfilm von "The Sarah Connor Chronicles" gesagt.

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von DarthRevan Beitrag anzeigen
                              Wann wurd denn gesagt das der/die anderen nur eine Zelle haben?
                              T2 Garagenszene:
                              John: "How long do you live? I mean, last?"
                              Terminator: "A hundred and twenty years on my existing power cell"

                              In einem TV-Making of zu T2 wurden vier Blueprints von einem CSM-101 Schädel eingeblendet, auf einem davon bei der Schädelpartie mit den zwei Deckeln (unter einem sitzt die CPU) ein "Lifecycle Power Package" angegeben.

                              Die Unterschiede zwischen T-800 und T-850 sind hier angeben. Ich weis aber nicht was davon Kanon ist, was nicht.


                              .
                              EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :

                              logman schrieb nach 14 Minuten und 27 Sekunden:

                              Zitat von MFB Beitrag anzeigen
                              Das mit der Masse wurde - wenn ich mich recht erinnere - im Pilotfilm von "The Sarah Connor Chronicles" gesagt.
                              Glaube nicht das es an der Masse liegt, im TSCC-Pilotfilm wurden Cameron, John und Sarah mit einem einzigen Transportfeld versetzt, einige Folgen später waren es auf einem Sitz Derek und seine Kumpels (vier-fünf Mann).
                              Zuletzt geändert von logman; 16.03.2009, 19:58. Grund: Antwort auf eigenen Beitrag innerhalb von 24 Stunden!
                              Korvettenprojekt 3435 A.D.
                              Korvetten-Basismodellreihe des späten Solaren Imperiums (Perry Rhodan-Serie)

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X