Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Macht Sci-Fi Sinn?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Macht Sci-Fi Sinn?

    Warum sieht man so viel Schrott in SciFi; z.B. Painkiller Jane? Das ist doch wohl das Letzte, was man sich unter einer Sci-Fi-Serie vorstellt! Hundertmal im Monat The Boneeater! Wer sowas gut findet, scheint nicht richtig im Kopf zu sein! Da sist kein Science Fiction, das ist ist Nonsense, Kacke!

    Star Trek: Warum sieht man (wie im Moment) immer nur die Folgen 1-6, aber nie (oder nur selten) die Kinofilme mit Picard? Wenn man schon die StarTrek-Reihe nacheinander apspult, soll man doch wohl alle Teile senden, oder nicht?

  • #2
    Tut mir leid, ich habe etwas Mühe den Titel des Threads mit deinem Rant in Zusammenhang zu bringen.
    Understanding the scope of the problem is the first step on the path to true panic.

    - Florance Ambrose

    Kommentar


    • #3
      Auch wenn ich sowohl für überschwängliche Aggressivität als auch für pessimistischen Verallgemeinerungen bin, so muss ich doch zwei, dir sicher helfende Wörter an den Mann bringen:

      Cool down.

      Trash wurde schon immer produziert, und je mehr Menschen fernsehen, desto mehr sehen den Trash, hierauf wiederum wird mehr Trash produziert, um den imaginären Bedarf zu decken, dessen Eindruck erweckt wird, weil soviele Menschen den Trash schauen, um die Spreu erstmal vom Weizen trennen zu können - daher rührt wohl deine Antipatie gegen die momentane Entwicklung.

      Aber nicht alles ist dazu verurteilt, schwerster Müll zu sein, eine weit gefächerte Bandbreite von angenehmeren, besseren Serien/Filmen tauchen, gezogen von all den B, C und D-movies auf, zum Beispiel Watchmen, um nur eines zu nennen.

      Also, keep cool, chill out, und lerne, die Schmankerl herauszupicken.
      Grün is bessa!
      Tief im menschlichen Unterbewusstsein versteckt, existiert ein durchdringendes Bedürfnis, das Universum in logischer Konsequenz in seiner Gänze zu erfassen. Aber das Universum befindet sich immer einen Schritt jenseits der logischen Erfassbarkeit - Frank Herbert

      Kommentar


      • #4
        Ich mag Painkiller Jane. Ich meine gut, Sinn und Inhalt sucht man vergebens. Aber Kristanna Loken... dafür lohnt sich die Serie
        Ich bin wie ein Hund, der Autos nachjagt! Ich wüsste gar nicht, was ich tun würde, wenn ich mal eins erwische...

        http://www.youtube.com/watch?v=R9JRm3iQQak

        Kommentar


        • #5
          Zitat von adoniram Beitrag anzeigen
          Warum sieht man so viel Schrott in SciFi; z.B. Painkiller Jane? Das ist doch wohl das Letzte, was man sich unter einer Sci-Fi-Serie vorstellt! Hundertmal im Monat The Boneeater!
          Painkiller Jane und The Boneeater kenne ich gar nicht, auf welchem Sender läuft denn das?

          Kommentar


          • #6
            Genau auf diesem SciFi-Channel. Oder habe ich da einen anderen? Wohl kaum. ... Was Painkiller Jane betrifft: Natürlich sieht die Frau Cristranna Loken gut aus, aber heißt das das, dass auch die Serie gut ist? Entschuldigung, aber das ist eine mehr als mäßige Krimi-Serie; sowas gehört nicht in SciFi!

            Kommentar


            • #7
              Naja, der Scifi-Channel (bzw. nach Rebranding "SyFy") versucht im Moment, die Grätsche zu machen - auf der einen Seite wollen die nicht das Image haben, ausschließlich ein Sender nur für "Scifi-Nerds" zu sein, auf der anderen Seite ist's natürlich das eigentliche Kernthema des Senders.

              Richtige Science Fiction gibt es aktuell auf dem Sender nur noch wenig. Es kommt sehr viel Reality-Kram sowie Mystery. Andromeda, Stargate Atlantis und Battlestar Galactica sind so der letzte "harte Kern", der dort noch ausgestrahlt wurde/wird, der Rest geht eher in die andere Richtung.
              Have you seen my force lance? Star Wars: The New Era | Scifi-Space.net
              "Screams of a billion murdered stars give lie to the night's peace, while we cling in desperation to the few fragile spinning stones we call worlds"
              Wayfinder First Order Hasturi aka "The Mad Perseid" 217 AFC

              Kommentar


              • #8
                Zitat von adoniram Beitrag anzeigen
                Was Painkiller Jane betrifft: Natürlich sieht die Frau Cristranna Loken gut aus, aber heißt das das, dass auch die Serie gut ist?
                Naja an nem Tag nach der Arbeit an dem man nicht unbedingt denken will REICHT DAS VÖLLIG

                (und die Serie ist zu Mortal Combat ne echte Steigerung... und Mortal Combat habich auch nur wegen der geguckt.... )

                Entschuldigung, aber das ist eine mehr als mäßige Krimi-Serie; sowas gehört nicht in SciFi!
                Ich hätte die Serie jetzt auch nicht als "Sci Fi" eingeordnet... andererseits wo sonst... "krimiserie" wär wegen dieser genetisch andersartigen da unpassend, Mytery währe unpassend weil man das ja "Wissenschaftlich erklärt" *räusper*... letztendlich ist Sci Fi die passende bezeichnung.
                Ich bin wie ein Hund, der Autos nachjagt! Ich wüsste gar nicht, was ich tun würde, wenn ich mal eins erwische...

                http://www.youtube.com/watch?v=R9JRm3iQQak

                Kommentar


                • #9
                  Da ich die klassischen privaten Sender wie RTL oder Sat1 so gut wie nie einschalte, weil mir die Werbung jede Freude vergällt, bin ich als SciFi-Fan fast ausschließlich auf SciFi oder dem History Channel "zuhause" (außer mal ein paar Nachrichten auf ZDF). Ganz abgesehen davon sitze ich mehr am PC als vor dem Fernseher. Ich bin nur immer wieder enttäuscht, wenn man z. B. auf Tele5 bessere SciFi-Filme zu sehen bekommt als auf SciFi selbst (z.B. Abyss, Alien, Odysse im Weltraum, 2010 usw). Stattdessen sieht man viel zu viele durchschnittliche Serien wie Stargate, bei denen nur wenig SciFi-Phantasie spürbar ist, denn zumeist stehen Action, Waffen und Gewalt im Vordergrund (es gibt natürlich einige Folgen, die recht gut sind, aber leider zu wenig). Ich frage mich oft, warum man z.B. bei der Gestaltung außerirdischer Kulturen so wenig Phantasie beweist und viel zu oft nur auf die eigene menschliche Geschichte zurückgreift, wie diese Pseudoägypter in Stargate; Apophis etc.!? Das ist doch einfallslos.

                  Ich erinnere mich gerade im Moment an einen Film, den ich vor Jahren sah und recht gut fand; der hieß "Fünf vor Zwölf" oder so ähnlich. Der Protagonist war da irgendwie in einer Zeitschleife gefangen, soweit ich mich erinnern kann. Leider hab ich den Film nie wieder gesehen. Kennt den jemand?
                  Zuletzt geändert von adoniram; 21.03.2009, 14:36.

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von adoniram Beitrag anzeigen
                    Ich erinnere mich gerade im Moment an einen Film, den ich vor Jahren sah und recht gut fand; der hieß "Fünf vor Zwölf" oder so ähnlich. Der Protagonist war da irgendwie in einer Zeitschleife gefangen, soweit ich mich erinnern kann. Leider hab ich den Film nie wieder gesehen. Kennt den jemand?
                    Ich glaube, du meinst den FIlm "12:01".

                    Wikipedia.de| 12:01

                    Solche Anfragen gehören allerdings eigentlich in diesen Thread.
                    Waldorf: "Say, this Thread ain't half bad."
                    Stalter: "Nope, it's all bad."

                    Kommentar


                    • #11
                      "12:01"? - Ja, gut möglich, dass der Film so hieß. Ist schon Jahre her, dass ich den mal gesehen habe. Ich fand ihn recht spannend. (Den Hinweis mit dem "Frage"-Thread nehm ich zur Kenntnis. In Zukunft werde ich mich danach richten )

                      Irgendwie vermisse ich auch alte Klassiker wie die Filme von Fritz Lang: "Metropolis" u.ä. Die hatten irgendwie einen gewissen "düsteren Charme".

                      Kommentar


                      • #12
                        Mit seinem nächsten Zug überrascht mich SciFi ja enorm: Sie wagen es tatsächlich, Babylon 5 zur Primetime zu zeigen, und zwar in Doppelfolgen. Ansonsten muss man zu dem Sender aber sagen, dass ich es unheimlich schade finde, dass gerade die "Star Trek"-Serien so unglaublich vernachlässigt werden. Gerade ENT würde ich jetzt sehr gerne mal ohne Werbung und in einem Rutsch sehen - damals auf Sat.1 habe ich mir ja lange nicht alle Folgen angeschaut.
                        Was unterscheidet einen Pferdeschwanz von einer Krawatte? - Der Pferdeschwanz verdeckt das Ar***loch ganz.

                        Für alle, die Mathe mögen

                        Kommentar


                        • #13
                          Genau. Und ich konnte mich darüber ärgern, dass ich den Start der letzten Staffel nicht mitbekommen habe und ich deswegen ein paar Folgen verpasst habe. :-(

                          Kommentar


                          • #14
                            Daß in erster Linie aus finanziellen Gründen (Erwerb von Lizenzen und Rechten) der deutsche Sci-Fi Ableger nicht mit dem US Original verglichen werden kann, ist ja mittlerweile sattsam bekannt.
                            Trotzdem möchte ich auch mal eine Lanze brechen für unsern deutschen Sci-Fi Channel.
                            Immerhin gehen auf sein Konto beispielsweise die deutschen Erstausstrahlungen der 3. Season von Lexx, der letzten Andromedastaffeln, Farscape 4. Staffel mit dt. UT. Ältere Serienklassiker wie Kampfstern Galactica, aktuell V - Die Außerirdischen .. ect. ect. auch im Zeichentrickbereich wird so manche schöne Kindheitserinnerung wiederbelebt.
                            Ich denke als Serienfan kann man sich einiges herauspicken und durchaus auf das eine oder andere Schmankerl hoffen.

                            Grottig bleibt dagegen - wie schon angesprochen - der Filmsektor. Teilweise wirklich unterste Schublade.
                            Ärgerlich auch technische Aspekte wie teilweise mieseste Bildqualität, geringe Bitraten, kein anamorphes Material.
                            Ich sag's mal positiv ..... da ist noch jede Menge Luft nach oben ...

                            Kommentar


                            • #15
                              Ich könnte auch etwas Positive sagen:
                              Wenn sie andauernd nur tolles Programm bringen würden, käme man gar nicht mehr weg von der Glotze.

                              Aber ich wünsch mir dennoch mehr SciFi a la Babylon5 und Battlestar Galactica. Da diese Sächelchen aber Geld kosten, produzieren die Sender lieber billige Livedokus und Kochunterhaltung, wo man kein Drehbuch benötigt und kein teures Set.
                              Ach ja, und kein Talent und kein Können und und und...

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X