Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Schlimmster Scifi Tod

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schlimmster Scifi Tod

    Hi ich will was wissen nämlich Welcher scifitod ist am schlimmsten?

    vorschläge:
    ausgesaugt von nem wraith sga
    vom imperator gegrillt
    ect
    bitte mehr vorschläge!!!

  • #2
    Zitat von THE SOLARHAMMER Beitrag anzeigen
    Hi ich will was wissen nämlich Welcher scifitod ist am schlimmsten?

    vorschläge:
    ausgesaugt von nem wraith sga
    vom imperator gegrillt
    ect
    bitte mehr vorschläge!!!
    Welch ein schönes Thema, dass du dir da ausgesucht hast...

    Nun denn, an sich soll der schlimmste Tod das Ertrinken und Verbrennen sein. Im Sci-Fi-Gerne ist das bestimmt nicht viel anders, wobei das, vom "imperator gegrillt" werden, sicher dem Verbrennen nahe kommt.

    Kommentar


    • #3
      gerade is mir eingefallen im Vakuum Platzen
      makaber schon aber da kann man viele erkenntnisse über serien sammeln.

      Kommentar


      • #4
        vakuum is schon böse, aber ich denke die wraith können es dir schwerer machen, da sie dich regelrecht foltern können mit ihren "Mündern"^^

        Prinzipiell ist allerdings denk ich mal, jeder tod nicht unbedingt das beste, was einem passieren kann.

        Kommentar


        • #5
          Also ich finde, dass sich der Tod durch Piranhakäfer (eingesetzt von Darth Sidious bei einer der Exekutionen von Bevel Lemelisk) absolut furchtbar und grausam anhört/liest.

          Das würde man sicher niemanden wünschen.

          Kommentar


          • #6
            Über 1000 Jahre hinweg verdaut werden in einem Sandmonstervieh - wie diverse Lakaien von Jabba the Hutt auf Tatooine. Da kann man nur hoffen, rechtzeitig zu verhungern. BRRRRR!

            Interessantes Threadthema übrigens. Bin neugierig auf weiteren Input.

            Kommentar


            • #7
              Cooles Thema

              Mir fällt spontan der Beamunfall in STAR TREK I ein.

              Keine schöne Vorstellung wenn allein deine Atome nicht am richtigen Platz sind...
              "Wir können den Wind nicht ändern, aber wir können die Segel richtig setzen"

              Kommentar


              • #8
                "Das ganze Gehirn weggelutscht" - Also vom Brainbug ausgesaugt zu werden ist sicherlich nicht so toll.

                Von der Sonne gegrillt zu werden stell ich mir auch nicht so prickelnd vor (Sunshine)

                Von nem Klingonenkrieger mit nem Batleth fachgerecht zerlegt zu werden tut bestimmt auch ganz schön weh.

                Die Volmer twins in Timecop hatten bestimmt nen schnellen, aber doch unangenehmen Abtritt, als sie gegen diese Platte gerast sind.

                Was ganz blöd ist, ist wenn so ein fieser Alien aus deinem Bruskorb springt, das tut sau weh und du überlebst es auch selten.

                Schmerzhaft dürfte das Bad das der T800 in der Schmelze nimmt auch sein, vorausgestzt man ist ein Mensch und keine Maschine.

                Ähnlich unangenehm nur länger dürften die Qualen sein die man erleidet wenn man wie Spock von Strahlung gegrillt wird,



                Zum Thema "platzen im Vakuum" muss ich dann doch was sagen.
                Ich bin zwar kein Vakuumexperte, aber ich halte das für unsinnig das man da platzt!!
                Überlegt doch mal, der Druckunterschied ist 1 bar (Verglichen mit "normalem" Außendruck).
                Das diess nicht allzuschlimm sein kann, zeigt doch z.B das "Gegenexperiment": In 10m Wassertiefe hat man zwar schon einigen Druck auf den Ohren, aber implodieren tut man auch nicht.
                Aber wies genau abgeht weiß ich nun auch nicht, habs noch nie ausprobiert.

                Wenn schon sterben, dann nach einer ausgendehnten Matratzengymnastik mit Sil (Species)
                Das Schicksal beschütz Kinder, Narren und Schiffe namens Enterprise

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Sinclair_ Beitrag anzeigen
                  Über 1000 Jahre hinweg verdaut werden in einem Sandmonstervieh - wie diverse Lakaien von Jabba the Hutt auf Tatooine.
                  Ja, das dürfte auch schlimm sein.
                  Die Mission in einem Sarlacc in "Force Unleashed" war schon sehr grausig und atmosphärisch imo richtig gut umgesetzt. Da konnte man schon mit seinem Spielehelden mitfühlen und die Gefahr dort nicht wieder rauszukommen war mit jeden Schritt greifbar.
                  Habe in Spielen wenige Orte erlebt, die sich ähnlich gefährlich angefühlt haben.

                  Da kann man nur hoffen, rechtzeitig zu verhungern. BRRRRR!
                  Sieht schlecht aus, der Sarlacc hat die Fähigkeit seine Beute während des Verdauungsprozesses am Leben zu halten.

                  Die 1000 Jahre dürften eher eine Legende sein, aber einige Jahre können es schon durchaus sein.

                  Kommentar


                  • #10
                    Naja ich glaube "Airlocking" also aus einer Luftschleuse geworfen zu werden, dürfte eines der schlimmsten Methoden sein. Man stirbt nicht sofort. Durch die Kälte frieren einen flott die Pupillen ein, durch den Unterdruck fängt das Blut an zu kochen, die Lungen kollabieren und irgendwann hat man es endlich geschafft. Aber bis es soweit ist, können das endlose zwanzig bis dreißig Sekunden sein, bis man es hinter sich hat. Vielleicht ein bisserl weniger, aber trotzdem, das muss wiederlich unschön sein.

                    Kommentar


                    • #11
                      Schlimme Todesursachen gibt es viele, aber ich glaub von einem Handphaser aus Star Trek vaporisiert zu werden, ist eine von der härteren Sorte. Man hat sich zwar recht schnell aufgelöst, es sieht aber ganz schön schmerzhaft aus, wenn quasi der komplette Körper brennt.

                      Kommentar


                      • #12
                        ich schwanke noch zwischen
                        -einer Jahrzehntelangen Folter in Phlox Folterkammer(Spiegeluniversum) mit anschließender Exekution
                        und
                        -einer Infektion mit der Fresszelle(Vidiianer) incl mehreren Jahren Siechtum und ständigen Transplantationen(vom schlechten Gewissen ganz zu schweigen)
                        I can see a world with no war and no hate.

                        And I can see us attacking that world, because they would never expect it.

                        Kommentar


                        • #13
                          Wie wäre es von den Reepern aus Firefly erwischt zu werden. Zerschneiden erst ihr Gesicht dann ihre Mitmenschen. Auch erbaulich bei Babylon 5 in einen Raumjäger im Hyperaum verloren gehen Ersticken Verdursten Wahnsinn was Tritt zuerst ein ?

                          Kommentar


                          • #14
                            Als Futter an Insektenlarven verfüttert zu werden (Kampfstern Galactica, Am Ende des ersten [klassischen] Films) hat sicher auch gute Chancen auf den ekligsten Tod ...
                            Depend upon it, sir, when a man knows he is to be hanged in a fortnight, it concentrates his mind wonderfully.
                            (Dr. Samuel Johnson)

                            Main problem with troubleshooting is: trouble shoots back (Quelle: Google+)

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Eagleeye Beitrag anzeigen
                              Als Futter an Insektenlarven verfüttert zu werden (Kampfstern Galactica, Am Ende des ersten [klassischen] Films) hat sicher auch gute Chancen auf den ekligsten Tod ...
                              Brrr stimmt, in Saga of the stars, ähnlich wie bei einer Setzwespe hier auf der Erde, andererseits, wird man dabei normal mit einem Nervengift betäubt, ob man was bei spürt ist die andere Sache.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X