Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Gute Literatur

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Gute Literatur

    Hallo!
    Ich schreib demnächst eine Hausarbeit zum Thema Zeitschleifen in Serien (da bietet sich natürlich Science Fiction am ehesten an).
    Bei meinen Recherchen bin ich auf ein Forum gestoßen, in dem es hieß "zum Thema Zeitschleifen in Serien gibt es ja massenhaft Literatur".
    Nun hab ich das Problem, dass ich diese Massen an Literatur nicht finden kann.
    Kann mir da jemand einen Tipp geben. Braucht auch nur ein Aufsatz sein oder ne Homepage!

    Der Titel meiner Hausarbeit heißt:
    "Die Zeitschleife in der Serie und ihre Auswirkungen auf die Persönlichkeit/den Charakter/die Identität der Protagonisten"

    Folgende Serien habe ich ausgewählt, von denen ich im speziellen eine, und als Beispiele zwei weitere heranziehen möchte:
    Emergency Room: Dream Runner
    Eureka: Die Zeitschleife
    Outer Limits: Gefangen in der Zeitschleife
    Total Genial: Die Zwitschleife
    Star Trek: The next Generation - Deja vu
    außerdem such ich noch Dr. Who, Andromeda und Star Gate mit Zeitschleifen...

    Ich glaube, dass diese Hausarbeit echt spannend wird, will aber nicht ganz ohne Literatur anfangen...

    Könnte mir da jemand helfen?

  • #2
    Besorg Dir mal von Ken Grimwood "Replay - Das zweite Spiel" und schau den Film "täglich grüßt das Murmeltier"

    TP

    Kommentar


    • #3
      Zitat von tepe Beitrag anzeigen
      Besorg Dir mal von Ken Grimwood "Replay - Das zweite Spiel" und schau den Film "täglich grüßt das Murmeltier"
      Das sind aber keine Serien. Wobei ich diese beiden Werke für das private Vergnügen auch sehr empfehlen würde.

      Die Zeitschleifenfolge aus Stargate heißt "Kein Ende in Sicht" / "Window of Opportunity" und findet sich in der 4.Staffel von SG1.
      I reject your reality and substitute my own! (Adam Savage)

      Kommentar


      • #4
        Nun gibt es Zeitschleifen ja nicht nur in Form von Wiederholungen, sondern in der Hinsicht, dass Zeitreisende sich zwar aktiv in ihrer objektiven Vergangenheit betätigen können, dies vom Raum-Zeit-Kontinuum aber bereits so vorgesehen war.
        Beispiele in der SF sind z.B. der Film "Terminator", wo Kyle Reese von John Connor in die Vergangenheit geschickt wird und dort zu John Connors Vater wird.
        Ein anderes Beispiel ist in "Babylon 5" zu finden, die drei Episoden "Babylon Squared" und "War without End, Part 1+2".

        Den dt. Wiki-Artikel zu Zeitschleifen dürftest du schon gelesen haben, der ist auch relativ kurz und nicht sonderlich tiefgehend. Interessanter dürfte der englische Wiki-Artikel "Time Loop" sein, wo übrigens auch eine Auflistung von TV-Serien, Filmen, Romanen und Videospielen mit dieser Thematik zu finden ist. Natürlich sind hier gute Englischkenntnisse vonnöten.
        Waldorf: "Say, this Thread ain't half bad."
        Stalter: "Nope, it's all bad."

        Kommentar


        • #5
          Wow, danke!

          Serien hab ich ja im Endeffekt schon zu genüge... ich such halt Literatur zur Interpretation von "Time Loops" (Danke @ Kai "the spy"!!), und bin mir ziemlich sicher, dass es da was im Science Fiction Bereich gibt. Vor Englisch schreck ich nicht zurück...

          Also, danke schon mal für den Tipp! Wenn jemand was von ner Interpretation waeiß, nur her damit.
          Ich schau auch noch weiter und werd meine Ergebnisse auch nochmal reinstellen. Vielleicht interessierts ja jemanden. Ich find das Thema schon sehr interessant!!!

          PS: Wiederholte Träume zählen auch zu Zeitschleifen!

          Kommentar

          Lädt...
          X