Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Warum bekommen eigentlich so viele Aliens Apostrophen?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Warum bekommen eigentlich so viele Aliens Apostrophen?

    Wenn ich sowas schon lese beim neuen Film Avatar: Na'vi. Hey Leute! Das Wort spricht sich genau so aus, wenn man den Apostroph einfach weglässt. Wer denkt sich sowas überhaupt aus, wenn die Aliens doch höchstwahrscheinlich nicht mal die lateinische Schrift kennen? Ist es Slang, weil etwas ausgelassen wurde? Nein, denn jeder sagt Na'vi, sie werden immer so bezeichnet und nennen sich selbst immer so. Ist es um die Betonung anzuzeigen? Nein, denn ich höre immer die erste Silbe betont.

    Wann hat der Apostrophenwahn eigentlich angefangen? Bei T'Pol? Bei Teal'c? Oder schon früher? Gibts eigentlich noch zeitgenössische Science Fiction, die auf sinnlose Apostrophen verzichtet?

    Und kommt mir jetzt nicht mit "Du Geek, das interessiert doch keine Sau!".
    Na klar ist das eigentlich piepegal, ich wollt halt nur mal wieder einen Thread aufmachen.

    PS: Wenn, denn schon: Eigentlich bräuchte Teal'c keinen Apostroph, sondern ein Trema, um anzuzeigen, dass er nicht tealc wie englisch "teal" ausgesprochen wird: Tëalc.

  • #2
    Apostrophen wirken exotisch, Aliens sind Exotisch, auserdem steht es jedem Alien frei seinen Namen so zu übersetzen wie es will. Wahrscheinlich ist die Schreibweise in Aliensprche doch ganz anders, und die Aussprache? vieleicht heist T´Pol ja Znopkek in der Vulkan Übersetzung? Ich tippe auf Exotisches Flair.

    Kommentar


    • #3
      Ich stimme GGG in seiner Behauptung zu, ich glaube das sich Autoren oder Produzenten nicht wirklich Gedanken darüber machen was logisch ist, wenn es um die Namensgebung einer fremden Spezies geht, ob man jetzt Satzzeichen aus dem griechischem, lateinischen oder Arabischenalphabet nimmt. Es soll sich einach nur für denn Zuschauer oder Leser gut anhören.


      So wäre z.B ist die Heimatwelt der Klingonen Qo’noS, wobei die Klingonen nicht wie die meisten anderen Völker eben nicht nach ihren Heimatwelt benannt sind, was sich wohl auch ziemlich komisch anhören würde ( Qo´nosianer, Qo´nosieden, Qo´nosser oder Qo´nosaner das klingt doch alles ziemlich dämlich und ist schlecht auszusprechen ) man will doch gerade für eine Serie wichtige Alienrassen kurze und treffende Namen, die sich gut anhören und für denn Durchschnittszuschauer nicht zum Zungenbrecher werden .

      Kommentar


      • #4
        Finde ich eigentlich sogar ziemlich einfallsreich, dass mal ein Volk nicht nach seinem Heimatplaneten benannt ist. Die Menschen nennen sich selbst ja auch viel lieber Menschen als Erdlinge oder Terraner.

        Kommentar


        • #5
          Also der "Apostrophen-Wahn" muss wohl irgendwann in den 1990er Jahren angefangen haben, da zumindest in älteren Serien von Filmen wie TOS, Raumpatrouillie Orion, Captain Future oder TNG das eigentlich noch nicht Gang und Gebe war.

          Einzig bei den Vulkaniern hat man die Schreibweise T'... für Frauennamen und S... für Männernamen eingeführt, aber später vor allem in VOY und ENT wieder total aufgeweicht.

          Goauld-Namen aus Stargate haben traditionell Apostrophe, genauso wie Tel'tak, Al'Kesh oder Ha'tak bei ihren Raumschiffbezeichnungen.
          Das ist wohl einfach so eine Konvention der Autoren um dem Zuschauer zu verdeutlichen, wann eine Person ein Goauld ist.

          Genauso wie es den "X-Wahn" in der Scifi gab und gibt, kam später halt der "'-Wahn" hinzu.
          Mein Profil bei Memory Alpha
          Treknology-Wiki

          Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

          Kommentar


          • #6
            Zitat von McWire Beitrag anzeigen

            Goauld-Namen aus Stargate haben traditionell Apostrophe, genauso wie Tel'tak, Al'Kesh oder Ha'tak bei ihren Raumschiffbezeichnungen.
            Das ist wohl einfach so eine Konvention der Autoren um dem Zuschauer zu verdeutlichen, wann eine Person ein Goauld ist.
            Ich glaube eher dass das Apostroph die Trennung der 2 Verben ist, die aus der ägyptischen Sprache hervorgehen.

            Z.B. könnte Ha großes heißen und Tak Raumschiff. (Nurn Beispiel, nicht hauen^^)

            Aber bei den Na'vi wäre das ja völlig irrelevant...

            Edit/ Obwohl, wenn man davon ausgeht dass ihre Sprache auch aus Silben besteht, die gleich ganze Wörter bedeuten, dann könnte man das so schreiben...
            When I feed the poor, they call me a saint.
            When I ask why the poor are hungry, they call me a communist.


            ~ Hélder Câmara

            Kommentar


            • #7
              Ich muss GGG zustimmen, ich glaube auch, dass es mit dem Apostroph einfach fremdartig und exotisch wirken soll. Nur bei den Goa`uld meine ich mal gelesen zu haben, das die Namen sich anders ausprechen lassen würden, wenn kein Apostoph vorhanden wäre, wie bei Ba`al, den man Ba-Al spricht, nicht Baal.

              Kommentar


              • #8
                Naja, im Englischen steht das Apostroph ja für weggelassene, nicht gesprochenen Buchstaben. Also gehe ich davon aus, daß das dann auch für von englisch- Mutterprachlern auch für diese Alienworte mit Apostrophen angenommen wird

                Also zB

                I'll go

                I will go.

                Das Deutsche nutzt Apostrophen einfach nicht in dieser Weise, von daher ergeben sie im Deutschen auch keinen Sinn.


                .
                EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :

                shootingstar schrieb nach 1 Minute und 11 Sekunden:

                Zitat von Serano Beitrag anzeigen
                wie bei Ba`al, den man Ba-Al spricht, nicht Baal.
                Dann kann man ihn aber auch Ba Al schreiben...
                Zuletzt geändert von shootingstar; 10.01.2010, 14:58. Grund: Antwort auf eigenen Beitrag innerhalb von 24 Stunden!

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von MetalManni Beitrag anzeigen
                  Finde ich eigentlich sogar ziemlich einfallsreich, dass mal ein Volk nicht nach seinem Heimatplaneten benannt ist. Die Menschen nennen sich selbst ja auch viel lieber Menschen als Erdlinge oder Terraner.
                  Der Meinungbin ich jedenfalls auch, immerhin bekommt man in ST und auch in denn SG-Serien meistens Völker vorgesetzt die sich nach ihrer Welt benannt haben, was aber auch daran liegen kann, das die meisten fremden Zivilisationen nicht soviele Länder und Kontinente haben wie die Erde, somit lassen sich auch kleinere Einwohnerzahlen leichter zusammenfassen, wenn man auch nur eine Bezeichnung für ein Volk, hat besonders dann wenn man nicht gerade soviel über eine Rasse in Erfahrung bringt wie bei denn Vulkaniern oder Klingonen die in jeder ST-Serie in irgend einer Form auftauchen, da man doch spontan auch als Serien-Leie an einer der beiden Völker denkt, wenn man denn Begriff "Star Trek" hört.

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Kid Beitrag anzeigen
                    Ich glaube eher dass das Apostroph die Trennung der 2 Verben ist, die aus der ägyptischen Sprache hervorgehen.

                    Z.B. könnte Ha großes heißen und Tak Raumschiff. (Nurn Beispiel, nicht hauen^^)
                    In der Tat.

                    Tok = gegen (Verb)

                    Ra = Name

                    Tok'ra heißt übersetzt "gegen Ra"
                    www.planet-scifi.eu
                    Euer Scifi-Portal mit Rezensionen und Kritiken zu aktuellen Büchern und Hörspielen.
                    Besucht meine Buchrezensionen:
                    http://www.planet-scifi.eu/category/rezension/

                    Kommentar


                    • #11
                      Zuviel Linguistikbücher gelesen.

                      Kommentar


                      • #12
                        "Gegen" ist doch kein Verb. Wäre es ein Verb, könnte man ja vom Wort "gegen" ableiten, wann die Handlung stattfindet.

                        Aber die Übersetzung "gegen Ra" stimmt natürlich, wurde auch in der Serie so gesagt.

                        Kommentar


                        • #13
                          Bei den irdischen Xhosa (Südafrika) stehen Apostrophe, Akzente etc für Klick-, Schnalz- und Hauchlaute.

                          @ Tindalos Shumways #4
                          Es gibt mehrere irdische Völker, deren Name "Mensch" bedeutet, u.a. die Inuit (bitte nicht "Eskimo" ->rohen Fisch Esser) und Ägypter.

                          In der "üblichen" klingonischen Umschrift pIqaD wird klingonisch ebenso wie Klingone "tlhIngan" geschrieben und ungefähr -> tetlingad <- ausgesprochen.
                          Das klingonische Alphabet: a, b, ch, D, e, gh, H, I, j, l, m, n, ng, o, p, q, Q, r, S, t, tlh, u, v, w, ´.
                          Zuletzt geändert von Thomas W. Riker; 21.05.2011, 19:01.
                          \\// Dup dor a´az Mubster
                          TWR www.labrador-lord.de
                          United Federation of Featherless
                          SFF The 6th Year - to be continued

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Thomas W. Riker Beitrag anzeigen
                            u.a. die Inuit (bitte nicht "Eskimo" ->rohen Fisch Esser)
                            Kommt drauf an, wen du als "Inuit" bezeichnest. So nennt sich auch nur ein Stamm der Eskimos, die anderen bevorzugen da durchaus schon eher "Eskimo" oder eben ihre jeweilige Stammesbezeichnung. (Ist ähnlich wie bei den "Zigeunern": die einen bestehen drauf, so genannt zu werden, die anderen würden jeden umbringen, der sie so nennt.)


                            Was die Apostroph angeht: mich haben die noch nie genervt oder sonst wie gestört, mir gefällts mit besser als "normal".

                            Bei Baku/Ba'ku z.B. weiß ich so: ists ohne Apostroph, ist wohl die Stadt gemeint. Mit wird eine außerirdische Rasse draus.

                            Oder Navi/Na'vi: ohne denke ich da auch eher an was anderes. *g*
                            Nothing is forgotten, nothing is ever forgotten!

                            Kommentar


                            • #15
                              Klingt blöd, aber ich denke es soll einfach "cooler" ausschauen... (die meisten Sci-Fi Serien sind nun mal aus Amerika ), G'Kar wirkt einfach "galaktischer" als Gkar usw. usf.
                              Ob es sinnvoll ist oder nicht, ist eig. irrelevant, soviel Einfluss hat es auch nicht wie man einen Namen schreibt.
                              Man kann es sich aber - wenn man auf Logik steht - so erklären dass die Menschen der jeweiligen Serien die Namen und Rassen der außerirdischen nun mal so schreiben, während sich die Außerirdischen selbst ja auch anders schreiben könnten.
                              Space is the Place!

                              www.last.fm/user/Zaphbot

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X