Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Scifi Technologie, wie weit realisierbar?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Scifi Technologie, wie weit realisierbar?

    Hallo,

    vermutlich gab es schon ähnliche Inhalte. Trotzdem wollt ich mal ein paar Theorien aufstellen.

    In wie fern ist das Reisen im Raum möglich?
    Antrieb:
    Ich denke es ist möglich einen auf Atom basierten Raum Antrieb zu entwickeln. Wir nutzen diese Technology seid Jahren in der Kriegsschiffstechnik der Marine.
    Ob große Atom- U-boote oder aber auch moderne Flugzeugträger. Natürlich müsste das Konzept dann neu ausgearbeitet werden.
    Dies wäre zumindest die zur Zeit beste Energiequelle die wir haben.

    Aber auch die noch nicht fertig entwickelte KernFusion könnte als treibende Kraft hierfür wirken.
    Besonderheit von Kernfusion ist, das man kein treibendes Material zur Verbrennung benötigt. Die Kernfusion basiert auf Atombasis. Hierbei wird eine Hitze erzeugt die sich vom Temperaturgrad der Sonne stark nähert. Diese Hitze wird durch ein extrem starkles Magnetfeld zusammengehalten.

    Schutzschild Technology:
    Besonders der Erdeintritt sollte hier mal erwähnt werden. Doch wie sieht es aus, ein Magnetfeld um ein Raumschiff zu installieren. Basierend hierbei auf das Magnetfeld bei einem Fusionsreaktor. Das Magnetfeld vehindert nicht nur den Wärmeaustritt sondern auch den Eintritt. Ich denke sowas soltle möglich sein.
    Doch hierfür ist eine ungeheure Energie nötig. Ich denke man benötigt dafür mehr als einen Reaktor.
    Magnetfelder könnten zu dem Eisengeschosse etc. abhalten.
    Aber wie sich die Magnetkraft im Raum verhält, weiß ich nicht genau. Doch eigentlich sollte sich nix ändern, oder doch?

    Waffen ( Laser ):
    Auch gerne in Scifi Filmen "Faser" gesprochen. Es ähnelt doch stark der Laser Technology.
    Ich denke auch dies ist realisierbar. Lasertechnik wird in der Groß Industrie der Leiterplattenfertigung verwedent. Besonders die Schneidetechnik, aber auch das durchkontaktieren von Löchern. Möglicherweise war es vor 10 Jahren noch möglich Löcher über Bohrer in ein Motherboard zu bohren, doch diese Steinzeit Methode ist heute bei der feinen SMD und Multy Layer Technik überhaupt nicht mehr möglich.
    Auch bei der Lasertechnik, ist ein unvorstellbarer Energieverbrauch nötig. Allein ein Industrie Laser benötigt mind. Starkstrom um ein winziges Loch in der größe einer Stecknadel zu erzeugen.

    Fazit:
    Die Technik ist soweit. Doch unsere Energiequellen lassen zu wünschen übrig.
    Selbst wenn man eiN raumschiff baut, wohin mit dem Kraftwerk der als Antrien und Co dient. Ich denke aber auch das die Schwerkraft ein weiteres Problem darestellt.
    Nagut man kann es Magnetstiefeln probieren. Doch selbst wenn der Innenraum des Raumschiffes magnetisiert ist, würde es die meiste Technik beeinträchtigen. Besonders Sensoren würden bei Magneteingenschaften verrückt spielen. Jedes Technische Bauelement müsste daher abgeschirmt werden.
    Doch selbst wenn alels klappt, wohin mit dem Kraftwerk. Wenn wir uns ein Kraftwerk anschaun, und mal seine Fläche messen. So ein Kraftwerk wäre viel zu groß um es vermutlich in einem Raumschiff unter zu bringen. Es wäre zwar machbar, aber es ist nicht nur ein kraftwerk sondern auch ein Antrieb erforderlich... Alles viel zu groß.

    Ergänzt einfach mal euer wissen zu meinem.. Korrigiert meine Hypotesen wenn da was falsches dran ist. Am Ende kann man ja das Fazit zusammen tragen

  • #2
    Zitat von mikele90 Beitrag anzeigen
    Hallo,

    vermutlich gab es schon ähnliche Inhalte. Trotzdem wollt ich mal ein paar Theorien aufstellen.
    Ja, dutzende

    In wie fern ist das Reisen im Raum möglich?
    Antrieb:
    Ich denke es ist möglich einen auf Atom basierten Raum Antrieb zu entwickeln. Wir nutzen diese Technology seid Jahren in der Kriegsschiffstechnik der Marine.
    Ob große Atom- U-boote oder aber auch moderne Flugzeugträger. Natürlich müsste das Konzept dann neu ausgearbeitet werden.
    Dies wäre zumindest die zur Zeit beste Energiequelle die wir haben.
    Warum schreibst du unter Antrieb über Energieerzeugung? Und eigentlich basiert alles auf Atomen, zumindest bis in den atomaren Bereich. Ja, ich weiß, Atome sind nicht mehr die kleinsten Dinge, aber dennoch ist aus Atomen alles aufgebaut, bis auf das, woraus Atome sind (was für ein Satz).

    Aber auch die noch nicht fertig entwickelte KernFusion könnte als treibende Kraft hierfür wirken.
    Besonderheit von Kernfusion ist, das man kein treibendes Material zur Verbrennung benötigt. Die Kernfusion basiert auf Atombasis. Hierbei wird eine Hitze erzeugt die sich vom Temperaturgrad der Sonne stark nähert. Diese Hitze wird durch ein extrem starkles Magnetfeld zusammengehalten.
    Falsch.
    Bei der Kernfusion übersteigt die Hitze die der Sonne, da man damit den fehlenden Druck, den eine Sonne zur Fusion erzeugt, ausgleicht. Auch wird nicht die Hitze, sondern das Plasma durch ein Magnetfeld zusammengehalten. Und das auch nur bei der heißen Fusion.
    Und auch bei der Kernfusion benötigt man Treibstoff, zum Beispiel die Isotope des Wasserstoffs, Deuterium und Tritium, auch Wasserstoff + Bor wären denkbar)

    Schutzschild Technology:
    Besonders der Erdeintritt sollte hier mal erwähnt werden. Doch wie sieht es aus, ein Magnetfeld um ein Raumschiff zu installieren. Basierend hierbei auf das Magnetfeld bei einem Fusionsreaktor. Das Magnetfeld vehindert nicht nur den Wärmeaustritt sondern auch den Eintritt. Ich denke sowas soltle möglich sein.
    Doch hierfür ist eine ungeheure Energie nötig. Ich denke man benötigt dafür mehr als einen Reaktor.
    Magnetfelder könnten zu dem Eisengeschosse etc. abhalten.
    Aber wie sich die Magnetkraft im Raum verhält, weiß ich nicht genau. Doch eigentlich sollte sich nix ändern, oder doch?
    Magnetismus fand ich schon immer langweilig, daher bin ich hier überfragt

    Fazit:
    Die Technik ist soweit. Doch unsere Energiequellen lassen zu wünschen übrig.
    Selbst wenn man eiN raumschiff baut, wohin mit dem Kraftwerk der als Antrien und Co dient. Ich denke aber auch das die Schwerkraft ein weiteres Problem darestellt.
    Nagut man kann es Magnetstiefeln probieren. Doch selbst wenn der Innenraum des Raumschiffes magnetisiert ist, würde es die meiste Technik beeinträchtigen. Besonders Sensoren würden bei Magneteingenschaften verrückt spielen. Jedes Technische Bauelement müsste daher abgeschirmt werden.
    Doch selbst wenn alels klappt, wohin mit dem Kraftwerk. Wenn wir uns ein Kraftwerk anschaun, und mal seine Fläche messen. So ein Kraftwerk wäre viel zu groß um es vermutlich in einem Raumschiff unter zu bringen. Es wäre zwar machbar, aber es ist nicht nur ein kraftwerk sondern auch ein Antrieb erforderlich... Alles viel zu groß.

    Ergänzt einfach mal euer wissen zu meinem.. Korrigiert meine Hypotesen wenn da was falsches dran ist. Am Ende kann man ja das Fazit zusammen tragen
    Kraftwerk? Sollte die Polywell-Fusion klappen, so wären schon Größen von 3-4m möglicherweise in der Lage, mehr Energie zu erzeugen, als reingesteckt werden würde.
    Auch schreibt man es "Technologie", nicht "Technology" - wir leben in Deutschland, Österreich und der Schweiz, hier wird Deutsch gesprochen.


    Generell würde ich dir den Blog eines Users hier empfehlen, Final-Frontier.ch | Startseite

    Außerdem hätte dies wohl eher ins Technik & Wissenschafts-Forum gepasst.
    "But who prays for Satan? Who in eighteen centuries, has had the common humanity to pray for the one sinner that needed it most, our one fellow and brother who most needed a friend yet had not a single one, the one sinner among us all who had the highest and clearest right to every Christian's daily and nightly prayers, for the plain and unassailable reason that his was the first and greatest need, he being among sinners the supremest?" - Mark Twain

    Kommentar


    • #3
      Was am meisten zu wünschen übrig lässt ist dein Grundwissen über Technik und Physik.

      -Das Problem beim Weltraumflug ist nicht so sehr die Energie (Konzepte für weltraumtaugliche Atomreaktoren gibt es z.B. unter dem Namen NERVA seit den 60er Jahren) als viel mehr die Reaktionsmasse.

      -Die Magnetfelder eines Fusionsreaktors halten nicht die Wärme drin, sondern ledigilich das Fusionsplasma zusammen. Elektromagnetische Felder haben auf elektromagnetische Strahlung wie zum Beispiel Infrarotstrahlung keinen nennenswerten Einfluss.

      -Was meinst du mit Fusionsreaktoren bauchen, Zitat: "kein treibendes Material" Zitat Ende?
      Erster Hauptsatz der Thermodynamik: Energie kann nicht erzeugt oder vernichtet, sondern lediglich umgewandelt und verschoben werden.
      Willst du das dein Fusionsreakotr Energie freisetzt, musst du ihm Energie in einer anderen Form zuführen.

      -Wie oben gesagt, Magnetfelder stoppen Infrarotstrahlung nicht. Ein Magnetfeld gegen die Reibungshitze beim Wiedereintritt ist Blödsinn.

      -1. es heist "Phaser", 2. Ist ein Phaser kein Laser sondern eine Partikelwaffe.

      -Ein 4kW Laser schneidet sich mit einem Vorschub von 800 Millimeter pro Minute durch 20mm Baustahl. So viel Strom ist das auch wieder nicht.

      -Was die Grösse von Reaktoren angeht, siehe oben, oder schau einfach mal in der Wikipeida unter "NERVA" und "NTR" nach.
      Understanding the scope of the problem is the first step on the path to true panic.

      - Florance Ambrose

      Kommentar


      • #4
        naja Physik hab ich ne 1 und ich bin ausgerlernter Techniker.... Aber ich muss ehrlich sagen ich befass mich auch erst seid kurzem damit. ^^

        800 Millimeter pro Minute ist nicht wirklich viel... Je nachdem ob das Militär zerstören will oder mal nur Hallo mit dem laser sagen möchte. Zudem ist das auch Material abhängig. Ich glaube durch einen dicke Titan Legierung oder etwas ähnlichem sind wohl mehr als das 100x erforderlich um in sekudnen schnelle einen möglichst großen schaden an zu richten und wer weiß ob feindliche Schiffe zudem nicht ebenfalls üebr eine Schutzschild Technology besitzen. Evtl. benutzen andere Raumschiffe sogar andere Materialien ...

        Zumal ein Kriegsraumschiff glaub ich mit einem laser sehr schlecht wäre... ^^

        das mit den Infrarotstrahlen wusst ich nicht, bin ja kein Luft und Raumfahrtexperte, das überlass ich lieber meinem Bruder... der studiert den kram nämlich mit voller Überzeugung ...

        Kommentar


        • #5
          Zitat von mikele90 Beitrag anzeigen
          naja Physik hab ich ne 1 und ich bin ausgerlernter Techniker.... Aber ich muss ehrlich sagen ich befass mich auch erst seid kurzem damit. ^^
          Physik an Schulen ist ein reiner Witz, weshalb ich das auch abgewählt habe. Da wird einem immernoch erzählt, Kernfusion wäre nieeeeeeeeeeemals möglich und Kernspaltung ist das beste, was wir kennen.
          Und es gibt auch Wissenschaftler, die dem Kreationismus anhängen

          800 Millimeter pro Minute ist nicht wirklich viel... Je nachdem ob das Militär zerstören will oder mal nur Hallo mit dem laser sagen möchte. Zudem ist das auch Material abhängig. Ich glaube durch einen dicke Titan Legierung oder etwas ähnlichem sind wohl mehr als das 100x erforderlich um in sekudnen schnelle einen möglichst großen schaden an zu richten und wer weiß ob feindliche Schiffe zudem nicht ebenfalls üebr eine Schutzschild Technology besitzen. Evtl. benutzen andere Raumschiffe sogar andere Materialien ...
          Bei 4kW? Und dann häng das mal an einen ganzen Reaktor, am besten nur den Laser.
          Schutzschilde gegen Laser wären wohl eigentlich Spiegel (Vorsicht, reiner Gedankengang meinerseits). Allerdings bräuchten diese einen Reinheitsgrad von 100%, was wohl technisch nicht möglich ist, daher wäre es eher eine Laserpanzerung.
          Richtige SciFi Schutzschilde sind meines Wissens nach nicht möglich, ich könnte mir zumindest keine Möglichkeit vorstellen, wie sowas funktionieren soll.
          "But who prays for Satan? Who in eighteen centuries, has had the common humanity to pray for the one sinner that needed it most, our one fellow and brother who most needed a friend yet had not a single one, the one sinner among us all who had the highest and clearest right to every Christian's daily and nightly prayers, for the plain and unassailable reason that his was the first and greatest need, he being among sinners the supremest?" - Mark Twain

          Kommentar


          • #6
            Zitat von tbfm2 Beitrag anzeigen
            Schutzschilde gegen Laser wären wohl eigentlich Spiegel (Vorsicht, reiner Gedankengang meinerseits). Allerdings bräuchten diese einen Reinheitsgrad von 100%, was wohl technisch nicht möglich ist, daher wäre es eher eine Laserpanzerung.
            Spiegel mit einen Reflektionsgrad von 99,9% sind heute schon kein Problem mehr. Um ein Raumschiff vor Laserbeschuss zu schützen, müsste man es mit einer gut reflektierenden Beschichtung ausstatten, die auf eine gut wärmeleitende Schicht aufgebracht wird. Natürlich bietet so etwas keinen totalen Schutz gegen Laser, immerhin wird ein Rest der Energie absorbiert. Allerdings stehen Raumschiffe für gewöhnlich nicht still, und ein feindlicher Laserstrahl würde nur sehr kurz eine bestimmte Stelle der Hülle treffen. Dabei würde die wärmeleitende Schicht die aufgenommene Wärmeenergie großflächig verteilen.
            So ein Laserschutz würde einen Gegner zwingen unverhältnismäßig viel Energie und Ressourcen in seine Laserwaffen zu stecken, weshalb er dann wohl eher andere Waffensysteme bevorzugen würde. Natürlich setzt so eine Schutzvorrichtung eine gewisse Größe voraus, Raketen und kleine Beiboote wird man damit nicht effektiv schützen können. Es wäre auch denkbar, ein so geschütztes Raumschiff mit einer Tarnhülle auszustatten, die erst bei einen Gefecht abgeworfen wird.
            Well, there's always the possibility that a trash can spontaneously formed around the letter, but Occam's Razor would suggest that someone threw it out.
            Dr. Sheldon Lee Cooper

            Kommentar


            • #7
              Zitat von tbfm2 Beitrag anzeigen
              Schutzschilde gegen Laser wären wohl eigentlich Spiegel (Vorsicht, reiner Gedankengang meinerseits). Allerdings bräuchten diese einen Reinheitsgrad von 100%, was wohl technisch nicht möglich ist, daher wäre es eher eine Laserpanzerung.
              Richtige SciFi Schutzschilde sind meines Wissens nach nicht möglich, ich könnte mir zumindest keine Möglichkeit vorstellen, wie sowas funktionieren soll.
              reinheitsgrad?
              du meinst wohl eher reflexionsgrad. und ich hab zweifel das das bei beschuss mit (nennen wir es mal) "kampflasern" was bringt. außerdem muss man bedenken das metalle die man für spiegel wie wir sie kennen benutzt, nur bestimmte wellenlängen reflektieren. (deshalb erscheint gold auch "gelblich") und ein tatsächlich realisierbarer "kampflaser" wird wohl eher ein pulslaser oder ein uv laser sein.

              ein effektiver schutz gegen jedwede art von angriffen wäre wohl eine art singularität... die einfach alles einsaugt was dem schiff zu nahe kommt. aber ob das irgendwann realisierbar wird... wer weiß.

              und @ TE ohne beleidigend sein zu wollen.. aber dafür das du ein "gelernter techniker" sein willst hast du erschreckend wenig ahnung von dem über das du da schreibst.

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Radick Beitrag anzeigen
                und @ TE ohne beleidigend sein zu wollen.. aber dafür das du ein "gelernter techniker" sein willst hast du erschreckend wenig ahnung von dem über das du da schreibst.

                Er sagte ja nicht was für ein Techniker.
                Könnte ein Tontechniker beim Radio oder ein Beleuchtungstechniker beim Theater sein.

                Ich bin auch gelernter Mechaniker aber frag mich nichts über Autos, den ich bin eben nicht Automechaniker.
                Understanding the scope of the problem is the first step on the path to true panic.

                - Florance Ambrose

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von mikele90 Beitrag anzeigen
                  Hallo,

                  vermutlich gab es schon ähnliche Inhalte. Trotzdem wollt ich mal ein paar Theorien aufstellen.
                  Willkommen hier im SFF, mikele90.
                  Wie Du richtig vermutest, gibt es hier schon ähnliche Inhalte. Wenn Du magst, schau doch mal hier rein
                  http://www.scifi-forum.de/science-fi...raumfl-ge.html

                  Falls Du dich auch für FTL-Antriebe interessierst, habe ich hier noch einen sehr interessanten Thread
                  http://www.scifi-forum.de/science-fi...universen.html

                  Zitat von mikele90 Beitrag anzeigen
                  In wie fern ist das Reisen im Raum möglich?
                  Antrieb:
                  Ich denke es ist möglich einen auf Atom basierten Raum Antrieb zu entwickeln. Wir nutzen diese Technology seid Jahren in der Kriegsschiffstechnik der Marine.
                  Ob große Atom- U-boote oder aber auch moderne Flugzeugträger. Natürlich müsste das Konzept dann neu ausgearbeitet werden.
                  Dies wäre zumindest die zur Zeit beste Energiequelle die wir haben.
                  So ein Atomantrieb wäre m. E. nur für interplanetare Raumfahrt innerhalb unseres Sonnensystems geeignet.

                  Zitat von mikele90 Beitrag anzeigen
                  Aber auch die noch nicht fertig entwickelte KernFusion könnte als treibende Kraft hierfür wirken.
                  Besonderheit von Kernfusion ist, das man kein treibendes Material zur Verbrennung benötigt. Die Kernfusion basiert auf Atombasis. Hierbei wird eine Hitze erzeugt die sich vom Temperaturgrad der Sonne stark nähert. Diese Hitze wird durch ein extrem starkles Magnetfeld zusammengehalten.
                  Mit Hilfe von Kernfusion könnte ein Raumschiff AFAIK etwa 10% der Lichtgeschwindigkeit erreichen, damit könnte man also innerhalb von Dekaden die Nachbarsterne erreichen. Für interplanetare Raumfahrt im Sonnensystem wäre das IMHO ideal.
                  Erkenntnishorizont

                  Wie schon richtig erwähnt wurde, wird das Plasma durch die Magnetfelder zusammengehalten. Dies ist deshalb möglich, weil sich im Plasma die Atomhüllen (Elektronen) von den Atomkernen gelöst haben und somit Plasma aus geladenen Teilchen besteht. Innerhalb des Plasmaringes bewegen sich die Eletronen einfach in die entgegengesetzte wie die Atomkerne.
                  Allerdings ist die Fusion sehr schwer technisch umzusetzen. Hier verweise ich mal auf einen Beitrag von Bynaus
                  http://www.scifi-forum.de/off-topic/...ml#post2364502

                  Zitat von mikele90 Beitrag anzeigen
                  Schutzschild Technology:
                  Besonders der Erdeintritt sollte hier mal erwähnt werden. Doch wie sieht es aus, ein Magnetfeld um ein Raumschiff zu installieren. Basierend hierbei auf das Magnetfeld bei einem Fusionsreaktor. Das Magnetfeld vehindert nicht nur den Wärmeaustritt sondern auch den Eintritt. Ich denke sowas soltle möglich sein.
                  Doch hierfür ist eine ungeheure Energie nötig. Ich denke man benötigt dafür mehr als einen Reaktor.
                  Magnetfelder könnten zu dem Eisengeschosse etc. abhalten.
                  Aber wie sich die Magnetkraft im Raum verhält, weiß ich nicht genau. Doch eigentlich sollte sich nix ändern, oder doch?
                  Magnetfelder können das Entstehen einer Reibungshitze nicht verhindern, weil das Gasgemisch Luft nicht magnetisch ist.

                  Wärme ist im Grunde Bewegungsenergie von Molekülen und Atomen. Dadurch werden auch die Elektronen angeregt, welche diese Energie in Form von EM-Strahlung wieder abgeben (i. d. R. Wärmestrahlung). Erst wenn die Temperatur einen gewissen Punkt übersteigt, lösen sich die Elektronen von den Kernen.
                  Plasma (Physik) ? Wikipedia

                  Die Reibungshitze kann zwar über 3000° überschreiten, aber ich bezweifle, dass dies Ausreicht, damit ein Plasma entsteht, welches mit Magnetfeldern regiert.
                  Aber hier muss ich einräumen, dass mir leider nicht bekannt ist, bei welcher Temperatur Stoffe vom gasförmigen Aggregatzuständ in den Plasmazustand übergehen.

                  Zitat von mikele90 Beitrag anzeigen
                  Waffen ( Laser ):
                  Auch gerne in Scifi Filmen "Faser" gesprochen. Es ähnelt doch stark der Laser Technology.
                  In Star Trek verwendete man Phaser, weil der bereits damals existierende Laser einfach nicht futurisch genug war.
                  AFAIK wären Diodenlaser recht leistungsfähig.

                  Zitat von mikele90 Beitrag anzeigen
                  Ich denke aber auch das die Schwerkraft ein weiteres Problem darestellt.
                  Nagut man kann es Magnetstiefeln probieren. Doch selbst wenn der Innenraum des Raumschiffes magnetisiert ist, würde es die meiste Technik beeinträchtigen. Besonders Sensoren würden bei Magneteingenschaften verrückt spielen. Jedes Technische Bauelement müsste daher abgeschirmt werden.
                  Magnetstiefel könnten einen helfen, sich im Schiff zu bewegen, aber dennoch hätte man kein Gewicht. Die Knochen und Muskeln würden dennoch schwinden
                  Okdy, das Gehen mit Magnetstiefeln erforderd ja auch Kraft, aber dies dürfte den Muskelschwund nur verlangsamen.

                  Zitat von mikele90 Beitrag anzeigen
                  Doch selbst wenn alels klappt, wohin mit dem Kraftwerk. Wenn wir uns ein Kraftwerk anschaun, und mal seine Fläche messen. So ein Kraftwerk wäre viel zu groß um es vermutlich in einem Raumschiff unter zu bringen. Es wäre zwar machbar, aber es ist nicht nur ein kraftwerk sondern auch ein Antrieb erforderlich... Alles viel zu groß.
                  Wie bereits von tbfm2 erwähnt, wäre das Kraftwerk das kleinere Problem. Das größere ist: Wohin mit dem Treibstoff? Am besten nimmt man ihn gar nicht erst mit
                  Der Bussard-Ramjet

                  Zitat von tbfm2 Beitrag anzeigen
                  Ja, ich weiß, Atome sind nicht mehr die kleinsten Dinge, aber dennoch ist aus Atomen alles aufgebaut, bis auf das, woraus Atome sind (was für ein Satz).


                  Zitat von tbfm2 Beitrag anzeigen
                  Außerdem hätte dies wohl eher ins Technik & Wissenschafts-Forum gepasst.
                  Vielleicht wird der Thread ja von einem Moderator verschoben.

                  Kommentar


                  • #10
                    EM-Felder (Elektromagnetische Felder) können in der näheren Zukunft für die Raumfahrt von großer Bedeutung sein. Ähnlich wie das Feld um die Erde, kann es das Raumschiffinnere vor kosmischer Strahlung schützen. Zumindest bis zu einem gewissen Grad. Man bräuchte allerdings eine Energiequelle, die sowas zulässt. Da wäre die altbewährte Kernspaltung oder auch die Fusionstechnik nützlich.

                    Kommentar


                    • #11
                      naja das Physik was ich hatte ist nicht das normale Schulphysik. Sondern es war bei meienr schulsichen Ausbildung ein Teil des Ausbildungsanteil

                      Ich bin übrigens Elektrotechniker. Kein Physiker und Co. Ich kenn überwiegend mit Bauelemnten aus. Aber der Bereich Scifi hat in erster Linie meines Erachtens nach mit Physik zu tun. Auch wenn die Technik meines erachtens nach so weit ist, fehlen imemr noch die entwickelten Konstruktionen gewisser Raum und Luftfahrt Elemente. Antriebe gibt es, aber wurden sie schon produziert.

                      Ich will immer gerne wissen, in wie fern man das grobe Denken und die reine Physik vereint, in die Praxis umsetzen kann. Un gerade der Breich Raumfahrt ist hierbei mehr als ideal dafür geeignet.

                      Ich bin leider kein Ingeneur für Atomkraft oder Fusionskraft. Und diese Themen gehören eig. auch gar nicht zum ET Profil. Aber schön das ich hier auch mal aufgeklärt werde -.-

                      Wissen eigenet man sich besonders dadurch an, wenn Leute einen aufklären.

                      Nunja das mit dem Spiegel stimmt schon, aber ob man einen Spiegel als Ausenhülle eines Raumschiffes verwenden kann. Das bezweifel ich auch noch.

                      Nunja 4kW sind nicht viel. Allerdings muss man ja das ganze Schiff mit Power versorgen.
                      Ich gehe immer davon aus wie viel eiN Schiff verbraucht wenn das Schiff 110% an Energie benötigt. Soll heißen: Schutzschildenergie ( für welches Schutzschild auch immer ^^ ) Laser Energie, Antrieb, ...

                      nunja da fällt mir ein Lebenerhaltung fehlt noch. Woher der sauerstoff?
                      0,8% Sauerstoff enthält das Weltall... Man müsste ein Filter System im Riesenformat entwickeln, welches das Sauerstoff aus dem All rausfiltert, und ins Raumschiff hinein pumpt, pustet, wie auch immer... oder gibt es da schon eine Erfindung?

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von mikele90 Beitrag anzeigen
                        Nunja das mit dem Spiegel stimmt schon, aber ob man einen Spiegel als Ausenhülle eines Raumschiffes verwenden kann. Das bezweifel ich auch noch.
                        Dir ist schon klar, das es Spiegel jenseits der allgemein bekannten Glasspiegel gibt. Was spricht dagegen, auf gut wärmeleitenden Hüllenelementen eine hauchdünne glatte Metallschicht (bevorzugt Kupfer) aufzubringen. Kupferspiegel verwendet man gerne bei CO2-Lasern, wegen ihrer guten Reflexionseigenschaften im Infraroten Bereich.
                        Well, there's always the possibility that a trash can spontaneously formed around the letter, but Occam's Razor would suggest that someone threw it out.
                        Dr. Sheldon Lee Cooper

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von mikele90 Beitrag anzeigen
                          nunja da fällt mir ein Lebenerhaltung fehlt noch. Woher der sauerstoff?
                          0,8% Sauerstoff enthält das Weltall... Man müsste ein Filter System im Riesenformat entwickeln, welches das Sauerstoff aus dem All rausfiltert, und ins Raumschiff hinein pumpt, pustet, wie auch immer... oder gibt es da schon eine Erfindung?
                          Ist hier versteckte Kamera, verspäteter Aprilscherz?
                          Korvettenprojekt 3435 A.D.
                          Korvetten-Basismodellreihe des späten Solaren Imperiums (Perry Rhodan-Serie)

                          Kommentar


                          • #14
                            lol, nee is kein April Scherz ^^
                            aber da smit dem Kupfer würd ich mir mal genau überlegen. Das Kupfer für eine komplette Rumpflegierung würde ein Vermögen Kosten.

                            Und das mit dem Sauerstoff sollte doch auch irgendwie machbar sein oder nicht. Man kann doch keiN Raumschiff entwickeln, hoch modernem Antrieb, laser Waffen, und Schutzschildtechnology aber als Lebenserhaltung Sauerstoff Tanks rein basteln. Wär doch irgendwie bissel dumm.

                            Kommentar


                            • #15
                              Wofür Sauerstofftanks?
                              Einfach ein gesamtes Ökosystem im Raumschiff emulieren. Auf einem Raumschiff geht doch nichts verloren, für Notfälle könnte man dann kleinere Tanks haben. Und was wäre an den Tanks denn so dumm?
                              "But who prays for Satan? Who in eighteen centuries, has had the common humanity to pray for the one sinner that needed it most, our one fellow and brother who most needed a friend yet had not a single one, the one sinner among us all who had the highest and clearest right to every Christian's daily and nightly prayers, for the plain and unassailable reason that his was the first and greatest need, he being among sinners the supremest?" - Mark Twain

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X