Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Kommunikation Mensch und Alien über Computer

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kommunikation Mensch und Alien über Computer

    Hallo,

    Ich schreibe gerade an einer Geschichte, in der es um die Kommunikation zwischen einem Menschen und einem Alien geht. Die Geschichte spielt zu unserer Gegenwart, also ~ 2010. Die "Aliens" haben sich in unsere Kommunikation eingeschaltet bzw. durch einen "Zufall" gelang der Kontakt, der über einen Computer, d.h. "Chat" (d.h. Schrift) und später schließlich über "Voice-Chat" bzw. "Videochat" stattfindet.

    Weiter gehen wir davon aus, dass die Aliens uns technisch - zumindest auf dem Gebiet der IT weit voraus sind. Doch die Frage wäre nun: WIE kann die Kommunikation nun stattfinden? Es sei dazu gesagt, der Mensch hat keine Regierung o.ä hinter sich, er ist quasi "Einzelkämpfer."

    Mir würde spontan zum einen eine Symbolkommunikation einfallen, außerdem dann eine Schritt-für-Schritt Verständigung, z.B. man schickt das Bild eines Kreises oder eines Berges und jede Seite schreibt dann in seiner Sprache den Begriff hin.

    Klar, das ist eine absolut primitive Kommunikation, aber was gäbe es noch für eine Möglichkeit? Als Möglichkeit zwei habe ich die einfache, wenn auch nicht zufriedene Möglichkeit, dass die Aliens quasi durch ihre IT Überlegenheit den Computer des Menschen quasi auslesen und das dortige Bild- und Schreibmaterial quasi als Anleitung nutzen und daraus dann "die Sprache" der Menschen (oder zumindest jene, in der das meiste auf dem Computer ist) zu "lernen."

    Mir ist bewußt, das dies normal realistisch ein Jahrelanger Prozess sein würde (außer man hat Star Trek Translatoren) aber das wäre eben Plotmäßig nicht wünschenswert: Die "Berechnung" würde nun durch Supercomputer innerhalb von Tagen erfolgen.

    Was gäbe es noch für Möglichkeiten, die Kommunikation von zwei verschiedenen Spezies, von denen zumindest eine über entsprechendes technisches Know How verfügt, zu ermöglichen?

    Oder würdet ihr das "Sprachproblem" in einer Geschichte als nicht wichtig genug ansehen, um es realistisch komplex als eines der Grundprobleme einzubauen?

    Danke und lg

  • #2
    Zitat von Lyrao Beitrag anzeigen
    Oder würdet ihr das "Sprachproblem" in einer Geschichte als nicht wichtig genug ansehen, um es realistisch komplex als eines der Grundprobleme einzubauen?
    David I. Masson(war auch Linguist) hat dieses Problem sehr gut in seiner Kurzgeschichte Weniger sicher(Not so certain) beschrieben(hier mal der Schluß der Geschichte) SF Experten Quiz - SF-Netzwerk .

    Kommentar


    • #3
      IMHO eins der ganz spannenden Geschichten der SF, die von den meisten Autoren durch Translatoren einfach übergangen wird.

      Momentan bekommen es unsere Rechner ja nichtmal hin irdische Sprechen richtig zu übersetzen, obwohl beide Sprachen den Programmierern bekannt sind und dazu auch noch die grammatikalischen Regeln!

      IMHO ist der Bild-Wort Ansatz der einfachste. Allerdings kommt dann spätestens bei "Gefühlen" ein Problem auf.

      Aber ich bin kein Linguistiker, könnte mir vorstellen, dass hierzu durchaus Aufsätze und Arbeiten vorliegen, immerhin wurden ja auch die afrikanischen und ozeanischen Sprachen irgendwie mal übersetzt, oder gar altägyptische Schriftsybolschriften, von daher...wo ein Wille da sicher auch ein Weg.
      StFWiki, die Wiki zu Sternenfaust

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Gnarrader Blek Beitrag anzeigen
        Aber ich bin kein Linguistiker, könnte mir vorstellen, dass hierzu durchaus Aufsätze und Arbeiten vorliegen, immerhin wurden ja auch die afrikanischen und ozeanischen Sprachen irgendwie mal übersetzt, oder gar altägyptische Schriftsybolschriften, von daher...wo ein Wille da sicher auch ein Weg.
        Die ägyptischen Hieroglyphen konnte man erst entziffern, nachdem man den Stein von Rosette (Stein von Rosette ? Wikipedia) fand, da man hier bekannte Sprachen UND die Hieroglyphen fand, welche alle den gleichen Inhalt hatten, konnte man hiermit erstmal richtige Fortschritte bei der Entzifferung machen.

        Ansonsten hast du schon recht, mit einfachen Ansätzen kann man das womöglich schaffen. Vorausgesetzt, man kann dem Gegenüber überhaupt die eigene Intention verdeutlichen.
        "But who prays for Satan? Who in eighteen centuries, has had the common humanity to pray for the one sinner that needed it most, our one fellow and brother who most needed a friend yet had not a single one, the one sinner among us all who had the highest and clearest right to every Christian's daily and nightly prayers, for the plain and unassailable reason that his was the first and greatest need, he being among sinners the supremest?" - Mark Twain

        Kommentar


        • #5
          Zitat von tbfm2 Beitrag anzeigen
          Vorausgesetzt, man kann dem Gegenüber überhaupt die eigene Intention verdeutlichen.
          Das ist ja der Witz an der aktuellen literatur (den Fernseh-serien) da spricht imemr erst der Colt, dann wird verhandelt!

          Von daher kommt die Weltbevölkerung momentan richtg schlecht weg
          StFWiki, die Wiki zu Sternenfaust

          Kommentar


          • #6
            Also gibt es hier eigentlich nur zwei Ansätze:

            Das Stück für Stück, Bild für Bild Vokabelbuch aufbauen über einen längeren Zeitraum, zum einen.

            Oder aber, die etwas Sci-Fi mäßigere Variante, in der Technologie diesen Prozess beschleunigt. Sei es nun ein Translator (der ja aber auch erst mal Imput bräuchte, oder?) oder aber eine Möglichkeit, den "Lernprozess" beim Gegenüber mittels Hypnose oder Suggestion oder Tiefenimplentation wahnsinnig zu intensivieren.

            Sprich ein "Ich brenne dir zumindest einen 10.000 Wörter Grundschatz mittels Technologie X ins Unterbewußtsein, das entfaltet sich dann langsam Stück für Stück. Und noch mal Sorry, wenns nach der Prozedur etwas aus den Augen oder Ohren blutet, das ist äh normal."

            Dies wäre, um bei Perry Rhodan zu bleiben, eine Art "Hypnoschulung.


            lg

            Kommentar


            • #7
              Oder man macht es so wie in Contact. Wenn ich mich recht erinnere wurde dort anhand von Beispielen erklärt was was ist.
              Also:
              Drei Punkte + drei Punkte = sechs Punkte und dann kam ein Zeichen

              Drei Punkt + drei Punkte = fünf Punkte und danach ein anderes Zeichen.

              Mit Mathematik als Beispiel geht es einfach, einfacher.

              Kommentar

              Lädt...
              X