Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Was würdet ihr in einer Post-apokalyptischen Welt machen?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Was würdet ihr in einer Post-apokalyptischen Welt machen?

    Ich frage mich oft was ich in einer Post-apokalyptischen Welt wie in "Fallout" oder "The book of Eli" machen sollte. Was würdet ihr machen und was würdet ihr am liebsten sein (also Mensch, Mutant, usw...)?

  • #2
    mich irgendwo verschanzen und hoffen dass die Vorräte reichen.
    ggf.versuchen eine Schusswaffe in die Finger zu bekommen um mich gegen Mutanten o.ä. zu verteidigen.
    "Eines Tages wird alles gut sein, das ist unsere Hoffnung. Heute ist alles in Ordnung, das ist unsere Illusion." Voltaire

    Kommentar


    • #3
      Zitat von :_DAEDALUS_: Beitrag anzeigen
      Ich frage mich oft was ich in einer Post-apokalyptischen Welt wie in "Fallout" oder "The book of Eli" machen sollte. Was würdet ihr machen und was würdet ihr am liebsten sein (also Mensch, Mutant, usw...)?
      LKW zu einer fahrenden Festung umrüsten und so einrichten, dass man mehrere Tage/Wochen darin ohne Probleme überleben kann. Außerdem das nächstgelegene Waffendepot plündern und mal schauen, was die Bundeswehr alles zu bieten hat, was mich gegen eine Horde Zombies schützen kann.

      Sollten es Mutanten mit anderem Verhalten/Charakteristika sein, so würde ich wahrscheinlich eine bestehende Festung (Burg) umrüsten. Ansonsten wäre noch ein Leben auf einem Boot denkbar.
      "But who prays for Satan? Who in eighteen centuries, has had the common humanity to pray for the one sinner that needed it most, our one fellow and brother who most needed a friend yet had not a single one, the one sinner among us all who had the highest and clearest right to every Christian's daily and nightly prayers, for the plain and unassailable reason that his was the first and greatest need, he being among sinners the supremest?" - Mark Twain

      Kommentar


      • #4
        Die Frage hatten wir glaube ich im OffTopic-Bereich schon einmal. Aber wenn es ein bisschen SciFi-hafter sein darf, dann wäre ich gerne ein vernünftig aussehender Mutant, mit der Fähigkeit Gedanken zu manipulieren und Gegner telekinetisch durch die Gegend zu schmeißen (also Alice-mäßig). Nach der Apokalypse suche ich mir als solcher eine verlassene Klonanlage und schaffe eine Klon-Armee von mir. Anschließend säubere ich mit Hilfe meiner Abbilder die Welt von etwaigen Zombies, Mörderbanden usw. und erschaffe eine neue Zivilisation.
        I reject your reality and substitute my own! (Adam Savage)

        Kommentar


        • #5
          @Kenner der Episoden:

          Das Problem wäre, dass es dann nur Ebenbilder von dir gibt^^



          Also ich würde wahrscheinlich versuchen sowas wie eben "New Vegas" aufzubauen.
          Oder eben diese Insel des Wissens aus Book of Eli.
          Zu allererst überlebende Menschen finden und zwar jeden der noch lebt und nicht mutiert ist. Und sind sie mutiert dann schauen ob es vom Geiste her noch Menschen sind oder eben Monster. Also würden die meisten wahrscheinlich reinkommen. Und anschließend versuchen eine Zivilisation wieder aufzubauen.

          Ich glaub das wäre für mich wie ein riesiges Civilizationspiel. Einfach die Ordnung wieder herstellen, aufräumen. Genau so ein Spiel suche ich schon lange. Aus kleinen Nomanden eine Zivilisation aufbauen und zwar so dass man alles haar genau bestimmt. Wo wird was gebaut. Wo gehen menschen hin und nicht nur so oberflächlich wie CIV.


          Vermutlich würde ich die Forschung stark vorantreiben. Jeden der halbwegs schlau ist entweder forschen lassen oder Maschinen konstruieren lassen die die niederen Arbeiten übernehmen wie Ackerbau oder so. Und nach einigen Jahrzehneten(mit Hoffnung geschätzt^^) würde sich eine kleine aber feine Hochtechnozivilisation erheben und ich würde versuchen die Welt in einem Staat zu einen und währenddessen an Raumschiffen forschen sodass danach der Mars in Angriff genommen werden kann.

          Ich könnt da noch mehr schreiben aber grad nich^^

          Kommentar


          • #6
            Apokalyptische Welt erinnert mich an den Wochenendeinkauf heute Abend, und den Wunsch der Effekt aus Quiet Earth möge endlich eintreten. In der nachfolgenden Post-Apokalypse hätte ich dann endlich genug Zeit wieder ungestört ein paar Bücher zu lesen oder DVDs zu schauen.

            Kommentar


            • #7
              Meine Crew zusammentrommeln die auf diesen Fall vorbereitet ist. Waffen und Vorräte besorgen. Dann durch die Gegend streifen, auf der Suche nach weiteren Vorrräten und Überlebenden. Meine Leute und ich sind bewaffnet und organisiert, können also Schutz bieten vor Zombies, Plünderern,... Wer sich uns anschließt, wird in unsere Pseudo-militärische Struktur eingegliedert.
              Aber ich schätz mal, früher oder später würde dann die Handlung des Films beginnen. IMO kann der Weltuntergang nur Teil eines solchen sein

              P.S.: Wär eigentlich interessant, dazu ein Forums-Rollenspiel hochzuziehen. Jemand Interesse?
              Und ich blickte zu den Sternen,
              und ich wünschte mich fort.
              Wollte von ihnen lernen,
              dabei war ich längst dort.

              Kommentar


              • #8
                Hä?
                Questerer wie soll man das verstehen?
                Ich würde aber Ebenfalls Versuchen, an einen sicheren Ort, wider eine Zivilisation zu errichten.
                Und wenn man meinen Freundes Kreis Glauben kann würde es mir besser gehen (gemessen an den durchschnitts Menschen) als jetzt.

                Kommentar


                • #9
                  Lustige frage
                  erst einmal wäre ja die frage WAS die Apokalypse ausgelöst hat..ein Atomkrieg bzw.atomarer Unfall?
                  dann wäre es erstmal sinnvoll einen Ort aufzusuchen und zu "befestigen" um den Folgen der Strahlung zu entkommen..

                  grundsätzlich würde ich mir einen "Stützpunkt" suchen,einen Ort an dem ich erstmal überleben kann und von dem ich dann (nachdem ich die "Lage" kenne) weitere "Expeditionen" unternehmen kann
                  .>ACHTUNG, freilaufender "Linker Gutmensch"! VORSICHT BISSIG!<

                  Kommentar


                  • #10
                    Was ich machen würde? Natürlich strahlen - und das nicht nur übers ganze Gesicht!

                    Und mal ernsthaft: Ich würde wohl ziemlich schnell zu Grunde gehen, wenn mir erstmal mein Insulin ausgeht...
                    LOAD "SCIFI-FORUM.DE",8,1

                    Kommentar


                    • #11
                      Die meisten würden wohl nach irgendeiner form von "Obrigkeit" suchen und sich ihr anschliessen um ihr "gewohntes" leben in reduzierter Form weiterführen zu können..
                      .>ACHTUNG, freilaufender "Linker Gutmensch"! VORSICHT BISSIG!<

                      Kommentar


                      • #12
                        Ich würde versuchen mit Gleichgesinnten / Überlebenden irgendwie eine neue Zivilisation aufzubauen. Das dürfte auf Dauer einiges erleichtern.
                        "Der Überwachungsstaat der Zukunft findet dich!"
                        www.alexander-merow.de.tl
                        http://www.amazon.de/Beutewelt-B%C3%.../dp/3869018399
                        http://www.amazon.de/Das-aureanische...889779&sr=1-11

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von nightwalker Beitrag anzeigen
                          Hä?
                          Questerer wie soll man das verstehen?
                          Ach komm, die Wahrscheinlichkeit, das eine Apokalypse stattfindet, die gerade ich überlebe ist doch verschwindend gering
                          Da ist es doch wahrscheinlicher das ich nur ein Schauspieler in einem Film bin


                          [
                          Zuletzt geändert von Questerer; 06.11.2010, 19:54. Grund: Antwort auf eigenen Beitrag innerhalb von 24 Stunden!
                          Und ich blickte zu den Sternen,
                          und ich wünschte mich fort.
                          Wollte von ihnen lernen,
                          dabei war ich längst dort.

                          Kommentar


                          • #14
                            Ach komm, die Wahrscheinlichkeit, das eine Apokalypse stattfindet, die gerade ich überlebe ist doch verschwindend gering
                            Sollten wir sie beide überleben, dann können wir ja ne Runde Skat spielen...
                            "Der Überwachungsstaat der Zukunft findet dich!"
                            www.alexander-merow.de.tl
                            http://www.amazon.de/Beutewelt-B%C3%.../dp/3869018399
                            http://www.amazon.de/Das-aureanische...889779&sr=1-11

                            Kommentar


                            • #15
                              Ich wäre gerne eine Art Mad Max Verschnitt. ich würde meinen seit 2003 abgemeldeten BMW M5 wieder aus der Garage holen und durch die Gegend fahren auf der Suche nach Benzin. Ich würde vermutlich aber auch ab und zu mal anhalten um als "Antiheld" Menschen zu helfen die Hilfe benötigen!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X