Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Fiktionale Aliens intelligenter als wir?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Fiktionale Aliens intelligenter als wir?

    Als ich kürzlich meine STNG-Sammlung durchgeschaut hab, fiel mir bei der Folge "Darmok" auf, dass Captain Picard und die Föderation es dort mit einer Spezies zu tun hat, die letztendlich intelligenter ist als er/sie/wir. Der Alien-Captain riskiert und verliert sein Leben, um Picard seine Sprache beizubringen und um so eine Verständigung zu ermöglichen, wobei sich unsere Shakespeare-Glatze ziemlich doof anstellt.

    Mir würde jetzt kein SF-Film-Produkt einfallen, das eine Spezies darstellt, die intelligenter ist als der Mensch. Ok, militärisch stärkere und bösere Aliens gibt es massenweise. Aber nur, weil sie größere Kanonen haben, sind sie ja nicht intelligenter, sondern nur technisch überlegen.

    Und das stört mich an den SF-Hollywood-Produktionen am meisten: Die Überlegenheit der Aliens ist immer technologisch, und nie geistig. Wie seht Ihr das? Kennt Ihr vielleicht Sachen, die ich nicht kenne? Aliens, die als uns wirklich geistig und moralisch überlegen dargestellt werden?

  • #2
    Alleine in Stargate fallen mir sofort ein:
    -Antiker
    -Asgard
    -Nox

    Und dafür musste ich nicht einmal nachdenken. Dann gibt es noch E. T. Die Mehrheit ist uns eventuell "unterlegen" (wobei sowas auf den Standpunkt ankommt...), aber es gibt auch oft genug welche, die uns mindestens ebenbürtig sind.
    "But who prays for Satan? Who in eighteen centuries, has had the common humanity to pray for the one sinner that needed it most, our one fellow and brother who most needed a friend yet had not a single one, the one sinner among us all who had the highest and clearest right to every Christian's daily and nightly prayers, for the plain and unassailable reason that his was the first and greatest need, he being among sinners the supremest?" - Mark Twain

    Kommentar


    • #3
      Auch wenn ich mich auf die großen Franchises beschränke, kommen mir doch sofort einige Beispiele für solche Aliens in den Sinn.


      Star Trek:

      Q, Organier, Augments, Soong-Androiden (Data und Lore), Zyterianer, Borg, die Mitglieder der "Denkfabrik", die Propheten (?)

      Stargate:

      Asgard, Antiker, Replikatoren, Ori

      Babylon 5:

      Schatten, Vorlonen, andere "First Ones"
      I reject your reality and substitute my own! (Adam Savage)

      Kommentar


      • #4
        Aber nur, weil sie größere Kanonen haben, sind sie ja nicht intelligenter, sondern nur technisch überlegen.
        Wenn die Menschen so intelligent sind, warum können sie sich dann nicht mit gleichgroßen Kanonen verteidigen? Meiner Meinung nach sind in vielen SF-Filmen die Aliens intelligenter bzw. weiter entwickelt.
        "Der Überwachungsstaat der Zukunft findet dich!"
        www.alexander-merow.de.tl
        http://www.amazon.de/Beutewelt-B%C3%.../dp/3869018399
        http://www.amazon.de/Das-aureanische...889779&sr=1-11

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Alexandermerow Beitrag anzeigen
          Wenn die Menschen so intelligent sind, warum können sie sich dann nicht mit gleichgroßen Kanonen verteidigen? Meiner Meinung nach sind in vielen SF-Filmen die Aliens intelligenter bzw. weiter entwickelt.
          Naja, im 19Jh. waren die Menschen genauso Intelligent wie heute, aber nicht so weit Entwickelt. Sie hatten einfach nicht das Wissen wie wir. Bei den meisten Aliens ist das ja nicht anders.

          Kommentar


          • #6
            Meistens ist es ja auch so, dass Alien-Rassen auch physische Überlegenheit besitzen, man nehme da nur die Vulkanier, Klingonen, Predatoren, Goa'Uld (in Menschenform) usw.

            Als aber z.B. bei SGU Rush die Aliens verkloppt hat, kam mir der Mensch aber eher vor wie ein stockschwingender Affe. Ich finde es komisch, dass es umgekehrt nicht funktioniert; der Mensch als physisch überlegenes Wesen, das dabei aber nicht aussieht wie ein noch primitiverer Barbar. Bei den meisten Aliens sieht es anmutiger aus, egal, womit sie kämpfen.

            Kommentar


            • #7
              Na ja, wie soll man höhere Intelligenz auch großartig zeigen, außer durch ein größeres Wissen und (meist) daraus resultierend auch fortgeschrittenere Technologie? Die größeren Kanonen haben sie, weil sie wissen, wie man sie baut. Damit wissen sie offenbar mehr als die anderen Völker und sind somit auch als Intelligenter anzusehen.

              Nicht umsonst wird der Intelligenzquotient (unter anderen) auch (aber afaik nicht nur) aus dem Allgemeinwissen sowie erlerntem Schulwissen bestimmt. Insofern halte ich die Menschen heute auch für intelligenter als im Mittelalter. Schon allein deshalb, da sie heutzutage fortgeschrittenere Dinge lernen können (schon in der Schule).

              Wobei es natürlich viele verschiedene Modelle zur Erklärung von "Intelligenz" gibt, und obiges nicht auf alle zutreffen muss.

              Wenn man davon ausgeht, gibt es jedenfalls viele Alienrassen, die vermeintlich intelligenter sind als die Menschen. Ob nun Vorlonen/Schatten, Vulkanier (höhere Logik etc.) etc. pp.

              Andererseits werden die Menschen oft als sehr "schnell lernend" gezeigt, die durch Tricks auch vermeintlich überlegene Völker immer wieder ausspielen können. Was beides auch wiederum für eine hohe Intelligenz steht.

              Intelligenz lässt sich eben nicht an einer Sache festmachen, Aber ich würde sagen, auch wenn eine "höhere" Art von den Menschen mal überrumpelt wird, ist das noch kein Anzeichen dafür, dass sie nicht trotzdem intelligenter sein könnte. Denn das heißt ja nicht, dass man nicht trotzdem - vor allem in neuen Situationen - noch mal hier und da Fehler machen kann.

              Kommentar


              • #8
                Vielleicht ist es aber auch aus Sicht vieler Filmproduzenten und Autoren einfach interessanter, wenn die Aliens technologisch überlegen sind, hässlich aussehen und alle Menschen zu Wurst verarbeiten wollen - oder ähnliches. Dann ist zumindest die Unterhaltung gesichert
                "Der Überwachungsstaat der Zukunft findet dich!"
                www.alexander-merow.de.tl
                http://www.amazon.de/Beutewelt-B%C3%.../dp/3869018399
                http://www.amazon.de/Das-aureanische...889779&sr=1-11

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Alexandermerow Beitrag anzeigen
                  Vielleicht ist es aber auch aus Sicht vieler Filmproduzenten und Autoren einfach interessanter, wenn die Aliens technologisch überlegen sind, hässlich aussehen und alle Menschen zu Wurst verarbeiten wollen - oder ähnliches. Dann ist zumindest die Unterhaltung gesichert
                  Dem stimme ich absolut zu. Ein Roman/Film muss irgendwie Spannung erzeugen. Und das funktioniert schon fast automatisch wenn der menschliche Held erstmals der "Depp" ist. Wobei diese Rezept nicht auf die SF beschränkt ist, man denke nur an "Stirb langsam"
                  StFWiki, die Wiki zu Sternenfaust

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von keepshowkeeper Beitrag anzeigen
                    Als ich kürzlich meine STNG-Sammlung durchgeschaut hab, fiel mir bei der Folge "Darmok" auf, dass Captain Picard und die Föderation es dort mit einer Spezies zu tun hat, die letztendlich intelligenter ist als er/sie/wir. Der Alien-Captain riskiert und verliert sein Leben, um Picard seine Sprache beizubringen und um so eine Verständigung zu ermöglichen, wobei sich unsere Shakespeare-Glatze ziemlich doof anstellt.
                    War der Captain in "Darmok" wirklich intelligenter? Aus der Folge geht nur hervor, dass seine Spezies eine auf Metaphern basierende Sprache spricht. Das kann vielleicht darauf hindeuten, dass sie eine längere oder "intensivere" Kulturentwicklung hinter sich hat, in der sie erst ihre Sprache "normal" verwendete, sie dann aber in eine reine Metaphern-Sprache zu entwickeln. Das deutet aber nicht auf eine höhere Intelligenz dieser Spezies hin.
                    "Unterdrücke nie mit Gewalt Überzeugungen, die du für verderblich hälst, sonst unterdrücken diese Überzeugungen dich. " - B. Russell, 10 Gebote eines Liberalen.

                    Kommentar


                    • #11
                      Ausnahme Aliens sind intelligenter oder weniger intelligent. Die meisten sind genauso intelligent wie wir Menschen auch. Jedoch haben sie in den alten StarTrek filmen meistens als Motivation nur einen Aspekt der menschlichen Verhaltensweise.
                      Die Klingonen haben gefallen an Krieg und Kampf, die Ferengi sind einfach nur geldgeil und andere hatten andere Aspekte der Menschen.
                      Loriot: Kraweel, kraweel. Taub-trüber Ginst am Musenhain, trüb-tauber Hain am Musenginst. Kraweel, kraweel.

                      Kommentar


                      • #12
                        Alleine in Stargete fallen gibt es genügend:

                        -Antiker
                        -Aschen
                        -Asgard
                        -Nox
                        -Tollaner
                        -Ori
                        -Alltairaner
                        -Orbaner
                        -...
                        "Gestern war es noch Science-fiction, heute eine Tatsache, und morgen schon ist es veraltet."
                        (Otto Oskar Binder)

                        "The greatest lesson in life is to know that even fools are right sometimes." (Sir Winston Churchill)

                        Kommentar


                        • #13
                          Also ich finde Aliens a la "Krieg der Welten" irgendwie schon witzig und vor allem eben unterhaltsam. Sicherlich gibt es auch andere Varianten, sogar "dümmere" (Orks und Tyraniden bei Warhammer 40000 usw.). Aber erstere Version finde ich da noch am lustigsten. Fiese Aliens aus den Tiefen des Weltalls, die die armen Menschlein drangsalieren - man denke auch an Peter Jacksons "Bad Taste"
                          "Der Überwachungsstaat der Zukunft findet dich!"
                          www.alexander-merow.de.tl
                          http://www.amazon.de/Beutewelt-B%C3%.../dp/3869018399
                          http://www.amazon.de/Das-aureanische...889779&sr=1-11

                          Kommentar


                          • #14
                            Da in vielen SF-Produkten nur bekannte Motive aus Märchen usw. durch den Wolf gedreht und wieder verwendet werden, findet man beides. Gerade in SF-Welten, die keine "einmal"-Produkte mehr sind, sondern ausgearbeitet viele Rassen im Gepäck haben (Star Trek, Star Gate, Star Wars) werden diese eben auch der Einfachheit halber mit Stereotypen versehen (zB Intelligenz überentwickelt, darum körperlich nicht mehr kräftig -> zB Asgaard (SG) gegenüber Körperlich stark entwickelt, mindere Intelligenz -> zB Gamorreaner (SW)).

                            Wichtig ist auch immer die Rolle, die die Alien-Rasse (oder das einzelne Alien) im Kontext spielen soll. Ein Wesen, daß zum Schutz vor der eigenen Dummheit der Menschheit eben diese besucht (Der Tag, an dem die Erde stillstand) muß technisch wie geistig überlegen wirken. Eine Gruppe stumpfer Aggressoren aus niederen Motiven (Independence Day) darf technologie-abhängig sein.

                            Dazu kommt natürlich noch die Beschränkung der Menschheit selbst: Wie soll jemand etwas als "intelligenter" darstellen, wenn er selbst zur Gruppe der "nicht so intelligenten" Menschen gehört?
                            Karl Ranseier ist tot. Der wohl erfolgloseste Foren-Autor aller Zeiten wurde heute von einem Bus auf der Datenautobahn überfahren.

                            "Ich mag meine Familie kochen und meinen Hund" - Sei kein Psycho. Verwende Satzzeichen!

                            Star Wars 7? 8? Spin-Offs? Leute, das Haftmittel für meine Dritten macht bessere Filme!

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Lord Yu Beitrag anzeigen
                              Alleine in Stargete fallen gibt es genügend:

                              -Antiker
                              -Aschen
                              -Asgard
                              -Nox
                              -Tollaner
                              -Ori
                              -Alltairaner
                              -Orbaner
                              -...
                              Ich möchte noch auf einen Teil der Fragestellung des Threadstarters hinweisen:

                              Zitat von keepshowkeeper Beitrag anzeigen
                              Mir würde jetzt kein SF-Film-Produkt einfallen, das eine Spezies darstellt, die intelligenter ist als der Mensch.[...]Aber nur, weil sie größere Kanonen haben, sind sie ja nicht intelligenter, sondern nur technisch überlegen.
                              Bei den Antikern oder Asgard kann man darüber streiten, ob sie wirklich ein Verhalten gezeigt haben, das intelligenter ist als das der Menschen (bei den Antikern ist das eher zweifelhaft). Die Aschen gehören eher in die Kategorie "größere Kanonen", wobei ihre taktisch gut ausgearbeiteten Pläne auch auf eine größere Intelligenz hinweisen könnten, bzw. man das so interpretieren könnte.
                              Aber die Tollaner z. B. wurden eigentlich nicht wirklich als intelligenter dargestellt als die Menschen, sie waren nur technisch überlegen.
                              "Unterdrücke nie mit Gewalt Überzeugungen, die du für verderblich hälst, sonst unterdrücken diese Überzeugungen dich. " - B. Russell, 10 Gebote eines Liberalen.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X