Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Rüstungen der Truppen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Rüstungen der Truppen

    ich hab sowas in der Richtung noch nicht gefunden, also mach ich mal nen neuen thread auf:

    wie denkt ihr, sehen die Truppen in der Zukunft aus?

    eher so Plastikrüstungen wie bei star wars oder eher unverändert mit schusssicherer Weste und sonst halt Tarnfarben?

    postet mal eure Meinungen dazu :-)

  • #2
    Hy
    Wie weit in der Zukunft?
    Ansonsten Standard Truppen beinah wie heute, Spezial Einheiten mit Exoskeletten.

    Kommentar


    • #3
      Es gibt ja schon so manche Zukunfts Krieger, die mit Gedöns am Helm rumlaufen.
      Die kleidung wird sicherlich noch leichter und sicherer werden. Keine schweren Westen mehr, sondern eher leichte Kampfwesten, die nur noch einen Bruchteil wiegen und trotzdem noch sicher sind. Die Helme werden Nachtsicht und andere sachen integriert haben (wie teilweise schon jetzt) aber auch leichter und stossfester sein. Waffen werden eh immer auf dem neusten stand sein. allerdings denke ich eher das die Armeen kleiner werden, und das meiste über ferngelenkte Drohnen und Langreichweiten Waffen ausgetragen wird. Das spart kosten die sonst für die Bodentruppen ausgegeben werden muss. An stelle von tausenden Soldaten werden nur noch ein paar Dutzend bis Einhundert Mann vor Ort sein, der Rest Umbemannte Kampfdrohnen zu Luft zu Wasser und zu Boden.
      Inmitten des ewigen Kreislaufs der Zeit, wird aus lauem Wind ein Sturm entstehen.
      Vom Abgrund starren Dämonenaugen weit, die die Razgriz, die schwarzen Flügel sehen.

      Kommentar


      • #4
        gehen wir mal von großkampfschiffen (also über 3km), jägern, überlicht und das volle programm aus...

        zeitlich ein wenig vor star wars vielleicht...

        aber das war ja nicht die frage: glaubt ihr, solche plastikrüstungen schränken die bewegungsfreiheit zu sehr ein?

        Kommentar


        • #5
          Plastikrüstungen in der Art von SW wird es vermutlich nie geben. Wenn man die Rüstungen sieht, die Firmen für die US Army produzieren sehen die eher wie Stuntrüstungen aus. Leichte löchrige Panzerungen die in die Kleidung integriert wird und die lebenswichtigen Bereiche schützt. Die Sturmtruppen sind der reinste Fallobst. Die dinger sind so seltsam geformt das man sich darin fast nicht vernünftig bewegen kann. Soldaten der Erde würden diese Dinger vermutlich nie tragen wollen, da sie zu steif sind.
          Inmitten des ewigen Kreislaufs der Zeit, wird aus lauem Wind ein Sturm entstehen.
          Vom Abgrund starren Dämonenaugen weit, die die Razgriz, die schwarzen Flügel sehen.

          Kommentar


          • #6
            In Zukunft wird wohl alles in Richtung leicht,flexibel,möglichst kugelsicher auch gegen grösseres kaliber (mind.7.62mm) gehen,Vielleicht auch bald mit aktiver tarnung und vollgepackt mit Sensoren verschiedenster Art.
            "Eines Tages wird alles gut sein, das ist unsere Hoffnung. Heute ist alles in Ordnung, das ist unsere Illusion." Voltaire

            Kommentar


            • #7
              Moin,
              Ich könnte mir stark vorstellen, das Soldaten in ein paar hundert Jahren sehr stark auf Exoskellette setzen werden. Die vorallem um die eigene Panzerung Bewaffnung und nicht zuletzt Energieversorgung tragen zu können. Denn so Dinger werden enorm viel Energie brauchen. Die Skelette werden sich so verhalten, dass sie dem Träger ihr gesammtes Gewicht abnehmen und seine Kraft im Notfall auch deutlich verstärken können, schneller Laufen, weiter springen, vlt auch eine Automatische Zielerfassung und verbessertes Zielen durch die Rüstung. Die Panzerung bestünde überall, wo lebenswichtige Systeme sind und keine Bewegung statt findet, also z. B. der Brustkorb, aus irgendwelchen Kugelfesten Materialien bestehen, je nach auslegung des Skelettes auch unterschiedlich schwer. Für den Rest könnte ich mir vlt sowas wie flüssigen Körperschutz vorstellen, weiß eigentlich wer, wie weit in der hinsicht die Entwicklung ist? Ich stelle mir vor, dass es ein paar Grundformen des Skelettes geben könnte, also für Erkundung, für schwere Gefächte usw., die sich hauptsächlich in ihrer Leistung unterscheiden würden, und in der Panzerung. An diese Grundtypen könnte man dann Diverse Module anbauen, zusatzpanzerung, verschiedene Waffen oder Messgeräte, Kommunikationseinrichtungen, für einen Komandör usw.

              Was meint ihr dazu?

              Kommentar


              • #8
                aber eine ganzkörperpanzerung (exoskellet) wäre dann ja wieder sehr unbeweglich... also meinst du, der soldat an sich müste gar keine last mehr tragen, sondern ist quasi nur noch der "weiche kern" eines elitesoldaten??? naja dann kann man ja auch gleich 2 kameras einbauen und sich den soldaten sparen und gleich drohnen kämpfen lassen... wie gesagt: zielerfassung etc. macht der computer und den rest kriegen motoren und gelenke auch hin...

                ich glaube, es wird so sein, dass die Menschen (leicht gepanzert) nur noch sachen wie kommunikation, reparatur von schwierigen teilen o.Ä im gefecht zuständig sein wird... bei einem menschen reicht ein kopfschuss (auch mit noch so guter panzerung), um ihn zu töten oder mindestens auszuschalten. ein roboter kann seinen prozessor gut versteckt im "bauch" tragen, obwohl er ohne kamera oder ohne fuß auch ausgeliefert wäre...

                was uns gleich zur nächsten frage bringt:

                sehen diese rooter-soldaten dann wie menschen aus oder anders? verbesserter mensch oder neuentwicklung?

                Kommentar


                • #9
                  Ich würde sagen Unbemannte Fahrzeuge könnten Weiterentwicklungen der Howe Brüder sein, wie der Ripsaw oder der Riptide sein. Wenn auf die Beförderung der Personen verzichtet werden kann, könnte die Bewaffnung grösser werden, oder mehr Munition aufgeladen werden.
                  Wie es in weit entfernter Zukunft sein wird, kann ich nur spekulieren. aber da wird eh nicht mehr viel mit High Tech gekämpft werden.
                  Inmitten des ewigen Kreislaufs der Zeit, wird aus lauem Wind ein Sturm entstehen.
                  Vom Abgrund starren Dämonenaugen weit, die die Razgriz, die schwarzen Flügel sehen.

                  Kommentar


                  • #10
                    Es wird da in Zukunft eine "Aufsplittung" stattfinden..einerseits den "Beweglichen" Soldaten,der solange die menschliche Komponente braucht,wie es technologisch nicht ist,möglich die geschwindigkeit menschlicher reaktionen mit deren Auffassungsvermögen zu kombinieren..die Möglichkeiten das mithilfe von technologie zu verbesseren sind schier unendlich eine Verbesserung der "Panzerung" am ganzen körper ist so gesehen fast "unendlich möglich"..
                    es gibt schon heute Materialien die "reissfest" genug sind jedes Geschoss einer heute verwendeten Waffe abzufangen..das Problem ist das abfangen/ableiten der Kinetischen Energie..was hilft einem eine Uniform die zwar verhindert das ein Geschoss durchschlägt,aber die Kinetische Energie nicht auch ableiten kann,so das man zwar kein Loch im Bauch aber jede menge gebrochene Knochen hat??

                    in der anderen Richtung wird es bestimmt sehr schnell "schwer gepanzerte" Einheiten geben...die (ähnlich der Elementare aus Battletech) beweglichkeit gegen Schutz und Feuer/Kampfkraft opfern,da wäre ein Exoskellet durchaus denkbar
                    .>ACHTUNG, freilaufender "Linker Gutmensch"! VORSICHT BISSIG!<

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von redeze Beitrag anzeigen
                      aber eine ganzkörperpanzerung (exoskellet) wäre dann ja wieder sehr unbeweglich... also meinst du, der soldat an sich müste gar keine last mehr tragen, sondern ist quasi nur noch der "weiche kern" eines elitesoldaten??? naja dann kann man ja auch gleich 2 kameras einbauen und sich den soldaten sparen und gleich drohnen kämpfen lassen... wie gesagt: zielerfassung etc. macht der computer und den rest kriegen motoren und gelenke auch hin...
                      Nicht ganz. Die Berechnungen die hinter dem Aufrechten Gang stecken, mögen einem Menschen nicht sonderlich schwer fallen, wir sind sie gewöhnt, aber wenn du dir mal Roboter ansiehst, wie die über total ebene Böden humpeln... Na ich weis nicht. Die Idee des Exoskellets wird sich wohl zumindest in Näherer Zukunft durchsetzten. Bereits jetzt gibt es Exoskellette die einem die Last abnehmen, und so die die Beine Stärken. Soweit ich weis gibt es auch varianten für den Oberkörper. In der Beweglich einschränken tun dich die Dinger kein Stück. Bis man beide Versionen, also für beine und Oberkörper vereint, ist es wohl nicht mehr allzu weit, dann noch ein wenig Panzerung dran, etwas modernes Aufklärungs schnick schnack, und man hat den absoluten Super Rambo.
                      Lelouch of The Rebelion
                      For the Zero Requiem!


                      InterStella To boldly do

                      Kommentar


                      • #12
                        Meine haben Rüstungen aus Stahlplatten und Hartplastik (oder sowas in der Richtung). Insgesamt ist es schwer zu sagen, wie die Zukunftstruppen aussehen werden, aber ich tippe mal auf Rüstungen aus irgendwelchem Metall. In meinem neuen SF-Roman (Das aureanische Zeitalter) habe ich ihnen jedenfalls Rüstungen aus einer Art von Stahl verpasst, die Sache spielt etwa 15000 n. Chr.
                        "Der Überwachungsstaat der Zukunft findet dich!"
                        www.alexander-merow.de.tl
                        http://www.amazon.de/Beutewelt-B%C3%.../dp/3869018399
                        http://www.amazon.de/Das-aureanische...889779&sr=1-11

                        Kommentar


                        • #13
                          Zum Thema der Unbeweglichkeit:
                          Ich denke mal, das hängt stark von der Konstruktion der Rüstungen ab. Man könne beispielsweise bei leicheren Panzerungen, die mehr wert auf Bewegungsfreiheit legen an bestimmten Stellen Lücken in der Panzerung lassen, so dass die Beweglichkeit erhalten bleibt. Die Lücken selber würden dann nur von Textilien oder flüssigem Körpersschutz abgedeckt, die im normalfall einfach weich sind.

                          Kommentar


                          • #14
                            Ich glaube nicht das Stahl die bevorzugte Art der Körperpanzerung sein wird. Schließlich entwickeln die Firmen ihre Westen immer weiter, und diese bestehen aus Kevlar und Keramik. Diese Materialien haben den Vorteil das sie leicht sind. Je leichter die Ausrüstung eines Soldaten, desto besser und länger kann er kämpfen. Was nützt einem ein Soldat der bereits nach wenigen Metern entkräftet zu Boden fällt. Er ist gut gepanzert, aber unbeweglich und langsam.
                            Ich denke mal das IBA (Interceptor Body Armor) der US Streitkräfte wird weiter verfeinert, vielleicht sogar in die Uniform integriert, sodass die Truppen nur noch eine Weste brauchen um ihre Ausrüstung dort anzubringen, und nicht um sich zu schützen. Die komplette Uniform dient dann dem Schutz vor Granatensplittern und Projektilen.
                            Auch kann ich mir vorstellen das die Regulären Truppen erst recht spät zum Einsatz kommen. Nämlich erst, nachdem das Führungskommando die Verteidigung per Cyberangriff ausgeschaltet hat. Netzwerkzentrierte Angriffe gibt es ja jetzt bereits, auch wenn offiziell nur ein paar gelangweilte Hacker am Werk sind.
                            Exoskelette werden wohl nur bei Heavys zum Einsatz kommen. Also bei Soldaten mit Großkalibrigen Waffen. Durch einen mit einem Exoskelett bedecktem Arm kann er die schwere Waffe mühelos halten und abfeuern.
                            Inmitten des ewigen Kreislaufs der Zeit, wird aus lauem Wind ein Sturm entstehen.
                            Vom Abgrund starren Dämonenaugen weit, die die Razgriz, die schwarzen Flügel sehen.

                            Kommentar


                            • #15
                              so könnte in etwa in Zukunft eine Rüstung aussehen...

                              http://upload.wikimedia.org/wikipedi...ered_armor.jpg

                              neben dem Soldaten ist links unten eine kleine Tafel mit Angaben zu drei verschiedenen Stufen der Rüstung bzw.Panzerung.
                              "Eines Tages wird alles gut sein, das ist unsere Hoffnung. Heute ist alles in Ordnung, das ist unsere Illusion." Voltaire

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X