Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Eure Sci Fi Ideen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Eure Sci Fi Ideen

    Habt ihr euch schon mal ein eigenes Sci Fi Universum oder Story zusammengestellt?

    Meine wäre folgendes:

    Zwei Mächte in der Galaxis sind im Krieg. Die eine ist eine Koalition aus vielen Völkern die andere eine beinahe unaufhaltsame Kriegerrasse.

    Die Koalition ist in Bedrängniss - vorallem da die Krieger eine neues Offensive starten. Diese verläuft nur wenige LJ von der Erde. Also denkt sich die Koalition: Hey lenken wir unsere Feinde doch auf diesen primitiven Planeten und benutzen die Einwohner als Kanonenfutter. Das verschafft uns ein paar Wochen ruhe und vielleicht fügen diese Wilden unseren Feinden noch ein paar Verluste zu.

    Die Krieger werden also zur Erde gelockt und starten eine Invasion welche jedoch in einer absoluten Katastrophe endet. Die Menschen erweisen sich als die stärkste und skrupelloseste Rasse der Galaxis. Mit der Technologie der Invasoren bauen die Menschen überlichtschnelle Schiffe und machen sich daran die Invasoren zu vernichten.

    Die Koalition und die Krieger denken sich jetzt: Oh scheiße.......
    Sie wissen dass sie gegen so einen Gegner keine Chance haben.

    Also verstecken sich Galaxisweit alle Völker und hoffen dass die Menschen wenn sie niemanden finden mit der Zeit ihre Rachelust verlieren.

    Wie findet ihr die Story??

  • #2
    Es ist halt ein wenig unglaubwürdig, dass sich die Koalition vor den Menschen versteckt nur weil die jetzt mit ein paar Kriegsschiffen im Weltraum rumtuckern.

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Grandadmiral Beitrag anzeigen
      Habt ihr euch schon mal ein eigenes Sci Fi Universum oder Story zusammengestellt?

      Meine wäre folgendes:

      Zwei Mächte in der Galaxis sind im Krieg. Die eine ist eine Koalition aus vielen Völkern die andere eine beinahe unaufhaltsame Kriegerrasse.

      Die Koalition ist in Bedrängniss - vorallem da die Krieger eine neues Offensive starten. Diese verläuft nur wenige LJ von der Erde. Also denkt sich die Koalition: Hey lenken wir unsere Feinde doch auf diesen primitiven Planeten und benutzen die Einwohner als Kanonenfutter. Das verschafft uns ein paar Wochen ruhe und vielleicht fügen diese Wilden unseren Feinden noch ein paar Verluste zu.

      Die Krieger werden also zur Erde gelockt und starten eine Invasion welche jedoch in einer absoluten Katastrophe endet. Die Menschen erweisen sich als die stärkste und skrupelloseste Rasse der Galaxis. Mit der Technologie der Invasoren bauen die Menschen überlichtschnelle Schiffe und machen sich daran die Invasoren zu vernichten.

      Die Koalition und die Krieger denken sich jetzt: Oh scheiße.......
      Sie wissen dass sie gegen so einen Gegner keine Chance haben.

      Also verstecken sich Galaxisweit alle Völker und hoffen dass die Menschen wenn sie niemanden finden mit der Zeit ihre Rachelust verlieren.

      Wie findet ihr die Story??
      Ein paar Fragen
      1.) Wenn die Menschen die Krieger-Invasion so einfach abzuwehren imstande sind - warum sind sie dann im Vorfeld dieser Invasion in der Galaxis noch nicht in Erscheinung getreten?
      2.) Warum sind sie auf die die erbeutete Technologie der Krieger angewiesen, um eigene FTL-Schiffe zu bauen?
      3.) Zeichen für die Anwesenheit/Existenz einer interstellar raumfahrenden Zivilisation vor den Sensoren einer anderen interstellar raumfahrenden Rasse zu verbergen stelle ich mir extrem schwierig vor - wie willst Du das sicherstellen?
      4.) Wäre es nicht viel logischer, wenn es eine Art Zweckbündnis zwischen den Kriegern und der Koalition gäbe, um gemeinsam die Menschen als Bedrohung zu eliminieren?

      Achso, last but not least - was Du als Sujet entworfen hast, gibt es (nahezu 1:1 umgesetzt) bereits in Buchform zu kaufen
      Zuletzt geändert von Eagleeye; 18.10.2011, 13:24.
      Depend upon it, sir, when a man knows he is to be hanged in a fortnight, it concentrates his mind wonderfully.
      (Dr. Samuel Johnson)

      Main problem with troubleshooting is: trouble shoots back (Quelle: Google+)

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Grandadmiral Beitrag anzeigen
        Habt ihr euch schon mal ein eigenes Sci Fi Universum oder Story zusammengestellt?

        Meine wäre folgendes:

        Zwei Mächte in der Galaxis sind im Krieg. Die eine ist eine Koalition aus vielen Völkern die andere eine beinahe unaufhaltsame Kriegerrasse.

        Die Koalition ist in Bedrängniss - vorallem da die Krieger eine neues Offensive starten. Diese verläuft nur wenige LJ von der Erde. Also denkt sich die Koalition: Hey lenken wir unsere Feinde doch auf diesen primitiven Planeten und benutzen die Einwohner als Kanonenfutter. Das verschafft uns ein paar Wochen ruhe und vielleicht fügen diese Wilden unseren Feinden noch ein paar Verluste zu.

        Die Krieger werden also zur Erde gelockt und starten eine Invasion welche jedoch in einer absoluten Katastrophe endet. Die Menschen erweisen sich als die stärkste und skrupelloseste Rasse der Galaxis. Mit der Technologie der Invasoren bauen die Menschen überlichtschnelle Schiffe und machen sich daran die Invasoren zu vernichten.

        Die Koalition und die Krieger denken sich jetzt: Oh scheiße.......
        Sie wissen dass sie gegen so einen Gegner keine Chance haben.

        Also verstecken sich Galaxisweit alle Völker und hoffen dass die Menschen wenn sie niemanden finden mit der Zeit ihre Rachelust verlieren.

        Wie findet ihr die Story??
        Ganz ehrlich...??
        Hinsetzen und was Neues ausdenken...
        Das war mein erster Gedanke dazu. Das ist kein Konzept, welches über dem Niveau von knallbunten Comics liegt...

        Das klingt mir alles irgendwie an den Haaren herbei gezogen, und unrealistisch.
        Dabei ließe sich aus der Grundidee (Invasoren versuchen die Menschen ihrem Reich einzuverleiben) auch wenn sie konventionell ist, etwas herausholen. (oder warum nicht ein raumfahrendes menschliches Großreich, dass später in mehrere Machtblöcke zerfiel und sich nun gegenseitig an die Wäsche will...)

        Dieses "Die Menschheit ist zwar technisch/wissenschaftlich haushoch unterlegen - kriegt aber auf wundersame Weise die fiesen Invasoren klein" ohne auch nur die Spur eines interessanten UND realistisch klingenden Ansatzes, war in meinen Augen noch nie ein gelungenes Konzept - da sollte sich auch Hollywood mal langsam was Neues ausdenken...
        Deutsches BABYLON5 Forum || STAR TREK - ICICLE || STAR TREK - BREAKABLE
        Mein Fan-Fiction und Original-Fiction WIKI

        STAR TREK EXPANDED - WIKI || SONS OF ANARCHY - WIKI || FAN-FICTION TOTAL || SPACE 2063 WIKI

        Kommentar


        • #5
          gabs das hier nicht schon? also einen Thread in dem man eigene Scifi ideen Vorstellt...
          Ach ja genau:
          http://www.scifi-forum.de/science-fi...nes-scifi.html
          Lelouch of The Rebelion
          For the Zero Requiem!


          InterStella To boldly do

          Kommentar


          • #6
            Nichts gegen knallbunte Comics.

            Aber ich halte die Geschichte auch nicht für sonderlich originell.

            Kommentar


            • #7
              Warum genau sollten die Krieger-Aliens die Erde überhaupt angreifen?

              "Sie locken sie dahin" und plötzlich starten die Krieger dann eine Invasion gegen einen unbeteiligten Planeten erscheint mir wenig plausibel.
              Was ist Ironie?
              Nachdem Kirks Leben 30 Jahre lang bestimmt wurde von "Captain auf der Brücke"
              endete es schließlich mit einer Brücke auf dem Captain.

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Grandadmiral Beitrag anzeigen
                Die Krieger werden also zur Erde gelockt und starten eine Invasion welche jedoch in einer absoluten Katastrophe endet. Die Menschen erweisen sich als die stärkste und skrupelloseste Rasse der Galaxis. Mit der Technologie der Invasoren bauen die Menschen überlichtschnelle Schiffe und machen sich daran die Invasoren zu vernichten.
                diesen Aspekt haben ja schon mehrere angesprochen: wie wehren die anfangs ja technisch unterlegenen Menschen die Invasion ab? Wann fällt ihnen die Technologie der Invasoren in die Hände, erst nach erfolgreicher Abwehr der Invasion oder ganz zu Anfang, so dass sie sie zur Abwehr der Invasion selbst nutzen können?

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Agent Scullie Beitrag anzeigen
                  diesen Aspekt haben ja schon mehrere angesprochen: wie wehren die anfangs ja technisch unterlegenen Menschen die Invasion ab? Wann fällt ihnen die Technologie der Invasoren in die Hände, erst nach erfolgreicher Abwehr der Invasion oder ganz zu Anfang, so dass sie sie zur Abwehr der Invasion selbst nutzen können?
                  Die Masse macht es. Selbst 100.000 Aliens mit modernerer Technik hätten gegen 6 Mrd. Menschen keine Chance diese effektiv zu kontrollieren. Und wenn nur ein Alien seine Gerätschaften verliert und die Menschen sie kontrollieren können. kann die Invasion irgendwann im Desaster enden.

                  Gutes Beispiel ist da Star Wars Episode VI, wo die Ewoks mit einfachen mechanischen Fallen die modernen AT-ST kaputt bekommen. Was nützt den imperialen Soldaten ihre moderne Laserwaffentechnik, wenn ihre Fahrzeuge so instabil sind?

                  Es reicht eine substanzielle Schwäche zu finden und ausnutzen, um die überlegene Technik lahmzulegen.

                  Bei Stargate gabs da eine schöne Szene in der 4-fach-Episode "Die Invasion":

                  O'Neill und Bratac stehen über den Schildgeneratoren eines Hatak-Mutterschiffs und Bratac hält einen Vortrag wie man dort eindringen, die Wachen töten und dann den Generator lahmlegen kann. Währenddessen holt O'Neill zwei Handgranaten von seinem Gürtel und lässt sie einfach in den Schildgenerator fallen. Die Explosion beschädigt dann die Mechanik und Elektrik, sodass der Generator ausfällt.

                  Bei Star Trek reicht eine stärkere chemische Sprengladung an der Antimaterieeindämmung oder dem Warpkern und schon in die Enterprise Geschichte... siehe TNG "Terror auf Rutia IV".
                  Mein Profil bei Memory Alpha
                  Treknology-Wiki

                  Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

                  Kommentar


                  • #10
                    Ein weiteres beispiel wäre, dass man Borg mit Projektilknarren umlegen kann - auch wenns etwas dauert

                    Es handelt sich bei den Invasoren um eine Kriegerrasse, die eine Niederlage sicher nicht akzeptieren. Mit ihrer Raumflotte können die sicher einen großangelegten genozid veranstalten und weite Teile der menschlichen Zivilisation zerschlagen. Eine Expansion in den Weltraum ist dann nicht mehr möglich.

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X