Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Allzweckschiffe?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Allzweckschiffe?

    Hallo Sci fi Forum!

    Folgendes: Ich habe vor langer Zeit einen Sci Fi gesehen wo die Raumschiffe der Außerirdischen normal im Weltraum und dazu noch in der Atmosphäre eines Planeten fliegen können.

    Zusätzlich konnten die aber noch wie "echte" Schiffe auf dem Wasser schwimmen und sogar noch wie ein U Boot in beachtliche Tiefen tauchen.

    Der Überlichtantrieb konnte überall aktiviert werden, sowohl unter Wasser als auch in der Atmosphäre.

    Nun meine Frage: Ist es überhaupt möglich so ein Allzweckschiff zu bauen und wer würde das tun??

  • #2
    In dem Moment, wo du sagst, ein Überlichtantrieb ist möglich, in dem Moment kannst du genauso gut sagen: Alles ist möglich.

    Wer so ein Allzweck-Schiff bauen würde? Ich z.B.!

    Kommentar


    • #3
      Da es noch keinen Überlichtantrieb gibt, kränkelt jedes aktuelle Designkonzept bereits an dieser Stelle...

      Zur Frage nach dem Sinn:
      Gesetzt dem Fall man hätte eine Spezies oder einen wichtigen Planeten, auf dem es kein Land gibt, wäre ein Schiff mit Wassertauglichkeit natürlich durchaus denkbar.
      Allerdings ist generell ganz allgemein die Frage, wieso große Schiffe überhaupt auf den Planeten runter sollten. Der Energieaufwand für das Erreichen der Fluchtgeschwindigkeit ist ja ziemlich hoch und die Versorgung könnte sicherlich durch Shuttles realisiert werden.

      Aber wenns unbedingt sein soll, bräuchte man eine Lösung für den Moment des Auftreffens auf die Wasseroberfläche.
      Direktes Eintauchen bei hoher Sinkgeschwindigkeit würde entweder starke Kraftfelder oder noch stärkere und sinnigerweise regenerative Panzerung erfordern. Oder das Schiff müsste fast zum Stillstand kommen, bevor es tatsächlich auf der Wasseroberfläche aufsetzt.
      Schwimmfähigkeit wiederum wäre nur eine Frage des Desings. Tauchfähigkeit hingegen erfordert wieder bestimmte Belastungskapazitäten und ein spezielles Rumpfdesign. Oder natürlich die bereits genannten Kraftfelder.
      Und solche Designelemente gehen immer Zulasten anderer Komponenten, weswegen ein derartiger Hybrid wohl weniger sinnvoll wäre, als eine Kombination aus planetengebundenem Schiff/U-Boot + atmosphäretauglichem Raumschiff bzw. + Transfer-Schuttle + Raumschiff.

      Eine ganz nette und nicht völlig unsinnige Zwischenlösung sind die Schuttles von STargate Atlantis, die tauchfähig sind.
      Never take a look into old Coyotes eyes without being prepared to loose yourself inside.

      Ich habs geschafft meinen Traum zu verwirklichen: Gothic-Castle
      Schaut mal vorbei und seht euch um!

      Kommentar


      • #4
        ?allroundschiffe

        Mit momentaner Technologie unrealisierbar, Mit vorstellbaren Technologien zwar vorstellbar jedoch eher unpraktisch weil damit auch immer die maximale einzellfähigkeit eingeschränkt wird.
        Damit meine ich ein Frachtschiff brauch zuladefähigkeit die durch strukturelle erwägungen um es Tauchfähig zu machen die maximale Zuladung einschränkt.
        Oder ein Trägerschiff das kleine Kampfeinheiten transportiert würde an Hangarkapazität verlieren.
        Demzufolge ein Kriegsschiff auch an Waffenbuchten.
        Möglich wär es aber es würde maximal Jachten oder Forschungseinheiten sein nie jedoch Schiffe mit speziellen Aufgaben mit zielsetzung.
        don´t take scifi too searious,there is always a Phule around-they take space by storm and leave laughter in there wake.- von Asprin´s Phule me twice(frei interpretiert.

        Kommentar


        • #5
          Da wir hier im Sci-Fi-Bereich sind (sofern dies tatsächlich beabsichtigt ist), würde ich glatt behaupten, dass ein solches Allroundschiff gibt.
          Die Anspielung auf Stargate Atlantis war dahingehend schon ein Wink mit dem Zaunpfahl, denn Atlantis selbst ist schon eine Art Allround-Schiff.
          Es kann tauchen, schwimmen, durch Atmosphäre fliegen und erreicht im All dank Hyperantrieb sogar mehrfache Lichtgeschwindigkeit. Im Serienfinale wurde sogar ein Wurmlochantrieb eingesetzt, wobei sehr interessant ist, dass Stargates selbst unter Bedingungen wie unter Wasser oder im All Wurmlochverbindungen herstellen konnten, also wieso sollte dieses Prinzip nicht auch bei Atlantis selbst möglich sein?
          Zu dem, was hier schon über ein Allround-Schiff erwähnt wurde, käme zudem, dass Atlantis auch als Trägerschiff für andere Raumschiffe dienen kann. Wie viele Raumschiffe Atlantis aufnehmen kann, weiß ich nicht, aber zumindest sollten auf den entsprechenden Docks mindestens 3 Schiffe von der Größe der Aurora oder X-304 landen können.
          Dazu kämen noch die Puddle-Jumper, die im zentralen Turm ihren Hangar haben und verteidigungsfähig ist die Stadt selbst ebenfalls durch seine Schilde, Tarnung und nicht zuletzt die Drohnen.

          Aber wie schon erwähnt, zählt dies natürlich nur für den Bereich Science Fiction.
          Die Wahrheit entgeht dem, der nicht mit beiden Augen sieht. Wähle den Weg, der recht und wahr ist.
          Wenn Du erkennst, dass das Kerzenlicht Feuer ist, dann wurde das Mahl vor langer Zeit bereitet.
          Skylaterne vor der Haustür (Youtube Video) - ich bin ein Mitglied der Kirche Jesu Christi. Die USS Vergissmeinnicht nimmt wieder ihren Dienst auf und heißt alle interessierten Crewmitglieder willkommen.

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Denorius Beitrag anzeigen

            Nun meine Frage: Ist es überhaupt möglich so ein Allzweckschiff zu bauen und wer würde das tun??
            Ich liebe diese Art der Fragen.

            Antwort zu Teilfrage 1: JA


            Antwort zu Teilfrage 2: Weil man es kann.

            Willkommen in einem SF-Forum!
            StFWiki, die Wiki zu Sternenfaust

            Kommentar


            • #7
              Wie schon in Schiffsklassen - SciFi-Forum bis zum Erbrechen diskutiert, sind die meisten großen Sternenflottenkreuzer in Star Trek Allroundschiffe. Dazu gehören die Excelsior-, Ambassador-, Nebula-, Galaxy- und Sovereign-Klasse.

              Allerdings hat man wohl erkannt, dass Allzweckkreuzer keine Aufgabe wirklich gut lösen können, sondern von allen Aufgaben nur die grundlegenden Dinge.

              Darum gibt es später mit der Defiant- oder Intrepid-Klasse spezialisierte Raumschiffstypen, die nur auf wenige Aufgabengebiete getrimmt sind, diese aber besser erfüllen als die Allzweckraumschiffe. So ist die 170 m kleine Defiant ist offensiver Kampfkraft wohl einer 640 m großen Galaxy-Klasse überlegen, während die Intrepid-Klasse als Langstreckenforschungsschiff die besseren Sensoren und einen deutlich besseren Warpantrieb hat... dafür natürlich nur eine sehr geringe Kapazität an Crew und Passagieren (Crew: 150 vs. 1000).

              Auch in anderen Scifi-Serien hat man doch eine relativ klare Trennung der Aufgabengebiete auf verschiedene Raumschiffsklassen. In Stargate hat man dagegen eher Einheitsschiffe, was aber auch daran liegt, dass die Tauri nur eine stark begrenzte Raumschiffbaukapazität haben.
              Mein Profil bei Memory Alpha
              Treknology-Wiki

              Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

              Kommentar

              Lädt...
              X