Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Science Fiction ohne Liebesgeschichten!?!

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Science Fiction ohne Liebesgeschichten!?!

    Nachdem ich mir in letzter Zeit mal wieder ein paar Scifi -und Katastrophen -Filme angesehen habe, wie gerade gestern Avatar oder vor einiger Zeit 2012, ist mir aufgefallen, dass in den üblichen Kinofilmen ja immer irgendeine Art der Romanze eingebaut ist.

    Die meisten Scifi-Filme laufen darauf, dass sich die Story um ein Pärchen dreht, die durch irgendwelche Ereignisse betroffen werden.

    Aus persönlichen Gründen, die ich jetzt nicht nähern erläutern möchte, habe ich eine Aversion gegen die romantischen und erotischen Elemente in Filmen Allgemein und in Scifi-Filmen im speziellen entwickelt.

    Wollte daher mal fragen, ob ihr Scifi-Filme oder auch -Bücher kennt, die wirklich nur eine Scifi-Geschichte ohne irgendwelche romantischen oder erotischen Nebenplots beinhalten?

    Der einzige Film wo völlig auf erotische Elemente verzichtet wird, ist Darkstar. Ein Film der mir durchaus gefällt. Selbst in Star Trek-Filmen ist man davor ja nicht sicher... ok, in den Teilen II, V, VI, VII und X kommt soetwas nur sehr am Rande vor.
    Mein Profil bei Memory Alpha
    Treknology-Wiki

    Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

  • #2
    Da fällt mir spontan der Disney-Film Das schwarze Loch ein, der komplett ohne eine Love-Story auskommt. In dem Film taucht auch nur eine Frau auf: Yvette Mimieux als Dr. Kate McCrae.

    Kommentar


    • #3
      Da ich ihn erst heute wieder gesehen habe, fällt mir spontan "City of Ember" ein. Da sind die Hauptcharaktere zwar auch jeweils männlich und weiblich, jedoch sind diese noch 12jährige Kinder und Freunde. Hab jetzt nicht speziell darauf geachtet, aber mir ist auch bei den Nebendarstellern und Komparsen keine Szene aufgefallen, die zu deiner Einschränkung passt.

      Alien kommt soweit ich mich erinnere auch ohne Love-Story aus.
      "Boarisch - dit jeht" | #MUC2017

      Kommentar


      • #4
        Bei "I Robot" hat es mich positiv überrascht, dass völlig auf eine Romanze verzichtet wurde, obgleich der männliche und weibliche Hauptcharakter ständig miteinander interagieren und das typische "Widersprüche ziehen sich an"-Klischee erfüllen.

        Und apropos Will Smith-Filme: In "I am Legend" gibt es es auch keinerlei romantische oder sexuelle Elemente, was bemerkenswert ist, nehmen die sexuellen Frustrationen und Sehnsüchte des Hauptcharakters Robert Nevilles in der Romanvorlage doch einen größeren Raum ein.
        I reject your reality and substitute my own! (Adam Savage)

        Kommentar


        • #5
          Zitat von cybertrek Beitrag anzeigen
          Alien kommt soweit ich mich erinnere auch ohne Love-Story aus.
          Würd ich auch so meinen, lediglich bei Alien 3 wäre ich mir nicht ganz sicher, da hats doch ein ganz klein wenig zwischen Ripley und dem Arzt geknistert *grübel* aber da sind ja fast alle drauf gegangen als Ausgleich ^.^

          Predator 1+2 fiele mir noch ein, sowie Robocop 1+2, gabs in Terminator 2 was derartiges? Weiss das grad nicht genau (in 1 ,3 und 4 gabs was, aber in 2?).
          Wie stehts mit Minority Report und The 6. Day? Kann mich da auch an nix entsprechendes erinnern, wäer nur die Frage, ob die schon scifi lastig genug sind
          Jede Geschichte hat vier Seiten: Deine Seite, Ihre Seite, die Wahrheit und das, was wirklich geschehen ist.

          Welten brechen auseinander, Formationen nicht.

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Suthriel Beitrag anzeigen
            Predator 1+2 fiele mir noch ein, sowie Robocop 1+2, gabs in Terminator 2 was derartiges? Weiss das grad nicht genau (in 1 ,3 und 4 gabs was, aber in 2?).
            In der verlängerten Fassung von T2 begegnet Sarah Connor im Traum Kyle Reese, aber nur für einen sehr kurzen Moment. Im weiteren Verlauf von T2 kann ich mich an keine Love-Story o.ä. erinnern.

            Kommentar


            • #7
              Carl Sagans Roman "Contact" kommt ohne Love-Story aus (die zugehörige Verfilmung leider nicht). Außerdem fallen mir spontan A.C. Clarkes Romane ein, z.b. Rendez-vous with Rama. In Cordwainer Smiths Geschichten spielen Romanzen auch allenfalls am Rande eine Rolle.

              Kommentar


              • #8
                Stanislaw Lem ist weitestgehend romanzen-frei.

                Kommentar


                • #9
                  Eben falls bei der original Buchfassung der Geschichten sammlung von I Robot wurdeauf jegliche Liebesgeschichte verzichtet, was wohl daran liegt, dass die einzige weibliche Hauptfigur, Dr. Susan Calvin sich eher suspect benimmt und noch mehr Robothaft als in der Verfilmung (in der es ja auch um etwas anderes geht). Die Foundation triologie kommt auch völlig ohne aus.

                  Kommentar


                  • #10
                    Mir fallen hier spontan die Riddick-Filme ein, ebenso kann ich mich nicht erinnern das in "Space Prey" und/oder "Enemy Mine" eine Liebesgeschichte vorkam.

                    Kommentar


                    • #11
                      In "StarWars: A new Hope" und "The Pantom Menace" gibt es ebenfalls keine Romantik, sofern man die Filme für sich alleinstehend betrachten will.

                      Im Film Cargo gibt es eine kurze und für die Handlung absolut irrelevante Romantik-Szene. Ansonsten ist der Film auch frei von Romantik.

                      Da man Roboter als Geschlechtsneutral bezeichnen kann, gibt es auch in Wall-E keine Romantik.
                      Was ist Ironie?
                      Nachdem Kirks Leben 30 Jahre lang bestimmt wurde von "Captain auf der Brücke"
                      endete es schließlich mit einer Brücke auf dem Captain.

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von caesar_andy Beitrag anzeigen
                        Da man Roboter als Geschlechtsneutral bezeichnen kann, gibt es auch in Wall-E keine Romantik.
                        Wall-E hat sich aber in diesen anderen Roboter verliebt und das ist schon eine Liebesgeschichte, auch wenn es sich hier nur um Roboter handelt.

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von human8 Beitrag anzeigen
                          Wall-E hat sich aber in diesen anderen Roboter verliebt und das ist schon eine Liebesgeschichte, auch wenn es sich hier nur um Roboter handelt.
                          Ich kann mich diesbezüglich nicht an echte "Romantik" erinneren. Eine platonische Freundschaft sicher. Oder eine Beziehung wie unter Geschwistern. Aber "Liebe" finde ich als bezeichnung für die gezeigte beziehung doch ein wenig hochgegriffen.
                          Was ist Ironie?
                          Nachdem Kirks Leben 30 Jahre lang bestimmt wurde von "Captain auf der Brücke"
                          endete es schließlich mit einer Brücke auf dem Captain.

                          Kommentar


                          • #14
                            Und noch einer fällt mir ein:
                            "World Invasion: Battle Los Angeles" hatte auch keine, was ich SEHR gut fand...

                            Kommentar


                            • #15
                              Mor fallen noch Planet 51 Lilo und Stitch, der Schatzplanet und MIB ein.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X