Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Meinungen zum neuen Geek!-Magazin

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Meinungen zum neuen Geek!-Magazin

    Hey,

    ich wollt mal euer Meinungen zum am 20.06.12 zum ersten mal erschienenen Geek!-Magazin hören.
    Ich weiß ja nicht wieviele von euch es schon gelesen oder gekauft haben aber ich bin sehr angetan davon.
    Es enthält viele spannende Artikel, Interviews mit Regisseuren und eine Menge Hintergrundlektüre über Themen aus der SciFi Szene.

    Ich frag mich ob ihr meine Meinung teilt.

    Noch etwas über das Magazin für welche die noch nichts davon gehört haben:
    Geek!
    Sind wir nicht alle ein bisschen Geek?

    In der grauen Vorzeit des Prä-Internet-Zeitalters ein Schimpfwort, ist das Geektum heute ein stolzes Lebensgefühl. Geek! vereinigt das ganze Universum der Science Fiction, ob in Filmen, TV-Serien, Romanen, Comics, Games, der Wissenschaft oder dem Internet. Das Magazin bietet einen umfangreichen Genreüberblick in Form unzähliger Rezensionen, News, Ausblicke, Hintergrundartikel, Interviews, Reportagen und Analysen. Dazu gibt es ausgewählte Highlightthemen aus den Bereichen Fantasy und Horror.

    Erstellt wird das Magazin von Kennern der Materie: Autoren, Verlegern, Künstlern, Genregrößen - von Geeks für Geeks!
    Geek! als Serie bei PaniniComics.de
    Die Grenzen meiner Vorstellungskraft sind die Grenzen meiner Welt.

  • #2
    Hab mir die erste Ausgabe von GEEK! mal geholt, nettes Magazin, dessen Titelstory über PROMETHEUS mir aber ein wenig zu ausführlich dafür ist, dass der Film hier erst in zwei Monaten erscheint. Ansonsten gibt's eine unterhaltsame und informative Mixtur aus Film, Comics, Romanen (deren Kurzrezis leider einen ziemlich geringen Informationswert haben), Games und, Überraschung, Wissenschaft, serviert in einem ganz attraktiven Layout. 6,90€ ist aber natürlich ein recht stolzer Preis für so eine mainstreamtaugliche Zeitschrift.

    Kommentar


    • #3
      Auch ich fand den Preis sehr happig, aber dafür hat die Geek! auch viel Inhalt.
      Besonder gut hat mir der wissenschaftliche Artikel zur Nano-Techik gefallen und daer wirklich ausführliche Essay-Teil über die Alien-Trilogie. Eine Zeitschrift, auf der man auch ein bisschen rumlesen kann und nicht erst nach dem ersten Durhblättern weglegt.

      Ich verstehe, wenn viele sagen sie können sich die News wo anders holen. Das tue ich auch.
      Die Stärke eines solchen Magazins liegt eben in solchen Beiträgen wie dem Alien-Essay. Von kompetenten Autoren geschrieben, sind solche Artikel dazu geeignet, dass man auch mal in einem alten Heft nachschlägt. Die Erfahrung und Einsicht der Autoren gibt dem Heft einen Wert, den viele internet-Seiten missen.
      Viele Geheimtipps gehen im Internet auch gerne unter und werden von den größeren Hits verdrängt. Ein Heft kann Hype und Geheim-Tipp in einer Ausgabe besser nebeneinanderstellen. Diese Eigenschaft, die ich schin bei der Space View schätzte.
      Ich muss zugeben, dass ich bei Print-Medien insgesamt sehr Oldschool bin. Der Gerucht der Druckerschwärze!!!

      Ich werde mein ehemaliges Space View-Abo kündigen. Das Kochbuch war noch lustig, aber die neuen Star Wars-Comic sind Grütze.
      Ob ich für Geek! ein Abo bestellen würde.. mal sehen.
      Ich versuche meinen Status und meine Beitragszahl in diesem Forum durch sinnvolle Beiträge zu erhöhen.
      Neues Ziel: Weniger Tippfehler...Das geht so nicht weiter!

      Kommentar


      • #4
        Space View wurde doch sowieso eingestellt, oder wird

        Das Magazin habe ich bei uns leider noch nicht bekommen, so konnte ich es noch nicht probelesen. Aber der Preis ist schon recht happig, wenn man bedenkt daß ich meine dicken "Fachmagazine" für "nur" 5 Euro bekomme. Zumindest war es mal so, ich hab schon lange keins mehr gekauft, fällt mir da gerade auf.
        "There's coffee in that nebula"

        Kommentar


        • #5
          @T'san
          Ja, die Space View wurde schon eingestellt. Abonnenten so wie ich, bekammen den Restwert ihres Jahres-Abos in Form eines Star Wars-Kochbuchs. Abos, die nicht eigenständig gekündigt wurden, laufen weiter, nur bekommt man statt der Space View jetzt die Star Wars-Comichefte.
          Eigentlich ein ziemlich schmieriger Trick um die Abo-Einnahmen nicht zu verlieren. Die wissen schließlich das viele so faul sind, dass Abo zu kündigen, so wie ich zuerst. Aber die Star Wars Comics sind echt schlecht. Das kann ich mir nicht mehr reintun.
          Ich versuche meinen Status und meine Beitragszahl in diesem Forum durch sinnvolle Beiträge zu erhöhen.
          Neues Ziel: Weniger Tippfehler...Das geht so nicht weiter!

          Kommentar

          Lädt...
          X