Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Realitätsnahe Weltraumkampfsimulation

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Realitätsnahe Weltraumkampfsimulation

    Hallo liebe Scifi - Community!

    Ich habe schon seit längerem die Idee im Hinterkopf, eine Art Raumkampfsimulation zu erstellen.
    Denn dazu gibt es im Moment (soweit mir bekannt ist) kein Spiel, die meisten Raumkampfspiele sind Arcrade mässig und haben wenn es hoch kommt etwas Drift beim Kurven fliegen, ansonsten haben diese nicht viel mit der Realität gemeinsam.

    Was ich nun toll fände, wäre eine realitätsnahe Weltraumkampfsimulation (so realistisch wie es die Technik halt zulässt), mit Checklisten, Gravitationseinwirkungen von Planeten, realistischen Waffen (z.B. Laser so schnell wie Licht), realistischen Geschwindigkeiten, ...

    Das Spiel soll somit einen hohen Anspruch an den Spieler stellen. Vom Anspruch her stelle ich mir so etwas wie "IL2", "FSX" oder "Lock on" vor. Man stelle sich vor, man sitze in einer F-302 aus Stargate, macht das gesamte Cockpithandling und fliegt Weltraumeinsätze

    Nachdem mein letztes Projekt (3567: Project Longshot) vorerst auf Eis gelegt wurde, da wir zu wenig Leute sind und uns auch die Motivation fehlt daran weiterzuarbeiten, suche ich eine neue Herausforderung und hätte Interesse an so einem Projekt mitzuarbeiten.

    Daher meine Frage: Gibt es hier andere Leute mit ähnlichem Interesse, die bereit wären so als Hobby auch daran mitzuarbeiten ???

    Ich selbst bin von Beruf Programmierer und würde daher auch gerne den Coding-Teil und evt auch einen koordinativen Teil übernehmen (Habe auch etwas Erfahrung mit 3D-Modellierung).
    Programmieren würde ich die Simulation in C# mit dem XNA Framework und BEPUPhysics als Physic Engine. Ich selbst habe früher mal ein Grundgerüst für eine solche Simulationslastige GameEngine gelegt... Bin jedoch nie all zu weit gekommen.
    Man kann natürlich auch Teile aus der halbfertigen GameEngine von meinem alten Projekt (3567: Project Longshot) verwenden, um nicht alles neu zu coden...

  • #2
    Wenn man eine halbwegs anständige Grafik reinwill, ist dass aufwendig. Wenn du dir das antun willst, mit Ideen stehe ich gerne zur Seite.

    Kommentar


    • #3
      Die Idee ist natürlich klasse. Denn ich suche schon seit Ewigkeiten nach einer realistischen Raumsimulation. Leider habe ich keinerlei programmiertechnische Fähigkeiten und könnte nur als Ideengeber zur Verfügung stehen. Was es bisher noch nie gab, aber meiner Meinung nach längst überfällig ist, ist eine Art vollkommene OpenWorld Simulation nach folgendem Muster. Es gab noch nie ein Spiel, in dem man völlige Bewegungsfreiheit hat. Das heisst man kann ohne Unterbrechungen/Ladezeiten zB einen Planeten anfliegen, durch die Atmosphäre und dann auf der Oberfläche landen und umgekehrt. Lässt sich so etwas realisieren?

      Kommentar


      • #4
        Mmmhhhh, wenn du gut programmieren kannst, könntest du auch einfach modden, denn es gibt schon ein oder zwei Spiele, welche doch schon gute Grundvoraussetzungen dafür liefern.

        Sagt dir "Independence Wars 2: Edge of Chaos" was? Das verfügt wohl über eine der brauchbarsten Newtonschen Physik-Engines für realistische Raumkämpfe (Planeten-Schwerkraft weiss ich gerade nicht, ließe sich aber sicher noch nachrüsten) und ich glaub, die Engine unterstützt in der Tat extrem hohe (Projektil)Geschwindigkeiten bei zuverlässiger Kollisionserkennung, auch wenn es im Spiel nie so eingebaut wurde ^.^

        Für jemand mit bereits vorhandenen Programmierkenntnissen sollte es auch gut moddbar sein, die Tools müssten alle noch im Netz rumliegen samt Anleitungen dafür und einigen Mods.

        Wäre ein Vorschlag, wenn du nicht ganz vom Urschleim anfangen willst oder ein paar Inspirationen suchst
        Jede Geschichte hat vier Seiten: Deine Seite, Ihre Seite, die Wahrheit und das, was wirklich geschehen ist.

        Welten brechen auseinander, Formationen nicht.

        Kommentar


        • #5
          Zitat von -Cobra- Beitrag anzeigen
          die meisten Raumkampfspiele sind Arcrade mässig und haben wenn es hoch kommt etwas Drift beim Kurven fliegen, ansonsten haben diese nicht viel mit der Realität gemeinsam.
          Zitat von gazzman Beitrag anzeigen
          Was es bisher noch nie gab, aber meiner Meinung nach längst überfällig ist, ist eine Art vollkommene OpenWorld Simulation nach folgendem Muster. Es gab noch nie ein Spiel, in dem man völlige Bewegungsfreiheit hat. Das heisst man kann ohne Unterbrechungen/Ladezeiten zB einen Planeten anfliegen, durch die Atmosphäre und dann auf der Oberfläche landen und umgekehrt. Lässt sich so etwas realisieren?
          Ach immer diese unwissende Jugend
          Frontier (Computerspiel) ? Wikipedia

          Kommentar


          • #6
            Freut mich dass ich in diesem Forum auf so grosses Interesse stosse!

            Zitat von gazzman Beitrag anzeigen
            Die Idee ist natürlich klasse. Denn ich suche schon seit Ewigkeiten nach einer realistischen Raumsimulation. Leider habe ich keinerlei programmiertechnische Fähigkeiten und könnte nur als Ideengeber zur Verfügung stehen. Was es bisher noch nie gab, aber meiner Meinung nach längst überfällig ist, ist eine Art vollkommene OpenWorld Simulation nach folgendem Muster. Es gab noch nie ein Spiel, in dem man völlige Bewegungsfreiheit hat. Das heisst man kann ohne Unterbrechungen/Ladezeiten zB einen Planeten anfliegen, durch die Atmosphäre und dann auf der Oberfläche landen und umgekehrt. Lässt sich so etwas realisieren?
            Ein solches Spiel gibt es zur Zeit in Realisierung (ist schon seit 10 jahren in Entwicklung oder so ^^) Es heisst "Infinity: Quest for Earth". Einfach mal googeln und deren Ingame Videos anschauen, sieht wirklich toll aus.
            Also technisch machbar ist es ja, wollte ich eigentlich auch so Realisieren. Die Grafik stellt einfach einen grossen Aufwand dar, eine gute Grafik ist nur realisierbar, wenn wir genügend Leute zusammenkriegen.

            Zitat von Suthriel Beitrag anzeigen
            Mmmhhhh, wenn du gut programmieren kannst, könntest du auch einfach modden, denn es gibt schon ein oder zwei Spiele, welche doch schon gute Grundvoraussetzungen dafür liefern.

            Sagt dir "Independence Wars 2: Edge of Chaos" was? Das verfügt wohl über eine der brauchbarsten Newtonschen Physik-Engines für realistische Raumkämpfe (Planeten-Schwerkraft weiss ich gerade nicht, ließe sich aber sicher noch nachrüsten) und ich glaub, die Engine unterstützt in der Tat extrem hohe (Projektil)Geschwindigkeiten bei zuverlässiger Kollisionserkennung, auch wenn es im Spiel nie so eingebaut wurde ^.^

            Für jemand mit bereits vorhandenen Programmierkenntnissen sollte es auch gut moddbar sein, die Tools müssten alle noch im Netz rumliegen samt Anleitungen dafür und einigen Mods.

            Wäre ein Vorschlag, wenn du nicht ganz vom Urschleim anfangen willst oder ein paar Inspirationen suchst
            Ich wollte eigentlich von vorne Anfangen, da die GameEngines die es zur Zeit gibt und zeitgemässe Grafik bieten entweder nicht geignet sind für solche riesen Distanzen oder grosse Geschwindigkeiten, geschweige denn von komplexen Simulationen. Ausserdem bietet eine GameEngine, welche für diese Anwendung optimiert ist wesentlich bessere Performance + modding Freundlichkeit.

            Ich hatte vor möglichst wenig Funktionalität in die GameEngine zu packen, und möglichst viel durch Lua-Scripts moddbar zu machen, um die Engine so dynamisch wie möglich zu halten. Dann kann auch die Community ihren Content erstellen und es bleibt nicht alles am Entwicklerteam hängen.

            Für so ein Entwicklerteam bräuchten wir Programmierer, 3D-Moddellierer, Scripter ,Texturierer und ein paar kleinere Nebenjobs (wie Communitymoderatoren, ...)

            Kommentar


            • #7
              Zitat von -Cobra- Beitrag anzeigen
              Ich wollte eigentlich von vorne Anfangen, da die GameEngines die es zur Zeit gibt und zeitgemässe Grafik bieten entweder nicht geignet sind für solche riesen Distanzen oder grosse Geschwindigkeiten, geschweige denn von komplexen Simulationen. Ausserdem bietet eine GameEngine, welche für diese Anwendung optimiert ist wesentlich bessere Performance + modding Freundlichkeit.
              Naja, I-Wars 2 ist eben kein aktuelles Produkt, es ist genau wie Frontier ein ziemlich altes Spiel, hat aber trotzdem noch gute Grafik (welche sich problemlos besser modden lässt dank besserer Computer, die das verkraften)

              Aaaaber ich fürchte, hier treiben sich nicht gerade viel Leute rum, die sich mit scripten oder coden auskennen, da dürfte es auch einschlägigere Foren geben, speziell für Lua (kenn ich z.B. nur von WoW-Addons).

              Ein anderer Gedanke, sozusagen als Plan B, wenn deine Idee nicht so ganz klappt, warum nicht dem bereits bestehenden Infinity Projekt da anschließen?
              Jede Geschichte hat vier Seiten: Deine Seite, Ihre Seite, die Wahrheit und das, was wirklich geschehen ist.

              Welten brechen auseinander, Formationen nicht.

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Wolf4310 Beitrag anzeigen
                Ach immer diese unwissende Jugend
                Frontier (Computerspiel) ? Wikipedia
                Ist eigentlich ziemlich gut gemacht und bezieht orbitale Parameter (Masse und Geschwindigkeit, Gravitation der Planeten und Sterne) in die Bewegung der Schiffe mit ein. Die aktuelle Version ist glaube ich X^3 oder X^4. Macht im Großen und Ganzen einen sehr realitätsnahen Eindruck.
                "En trollmand! Den har en trollmand!"

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Wolf4310 Beitrag anzeigen
                  Ach immer diese unwissende Jugend
                  Frontier (Computerspiel) ? Wikipedia
                  Ahhh Elite 2 - Frontier......
                  Was habe ich dieses Spiel geliebt.
                  Ich hatte es mir zu Geburtstag gekauft als es rauskam. Ich weiß noch wie ich es ausgepackt habe. Da können sich heutige Spiele nur eine Scheibe von abschneiben. Nix DVD Hülle und PDF! Ein richtiger Karton, Handbuch, Hintergrundroman und eine große Ausklapbare Sternenkarte die die Sternensystem zeigt die man anfliegen kann.
                  http://www.gamer.ru/system/attached_...jpg?1261737105
                  Man konnte tun und lassen was man wollte. DAS war Open World.

                  Für diejenigen die ein ähnliches Spiel mit aktuellerer Grafik haben wollen den kann ich Freelancer ans Herz legen.
                  Freelancer - Review - GamePlaySession - German - YouTube

                  Was das Thema hier betrifft.
                  Jemand hat bei uns im Forum eine Spiele Programmierer Software names Unity3D vorgestellt. Die soll ziemlich gut sein und ist auch als Kostenlose Version erhältlich.
                  Vielleicht hilft es ja.....
                  Unity 3D
                  www.sf3dff.de das Deutsche SciFi Forum für 2D/3D Artworks und FanFictions

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Liopleurodon Beitrag anzeigen
                    Die aktuelle Version ist glaube ich X^3 oder X^4.
                    Das X-Universum hat nichts mit Elite zu tun!

                    Zitat von sven1310 Beitrag anzeigen
                    Ahhh Elite 2 - Frontier......
                    Was habe ich dieses Spiel geliebt.
                    Vor allem wenn der Autopilot bei Interplanetaren Flügen mal wieder hops gegangen ist und man beim Versuch manuell in den Orbit zu kommen, wie ein Komet X-mal am Planeten vorbeigeschossen ist

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Wolf4310 Beitrag anzeigen
                      Vor allem wenn der Autopilot bei Interplanetaren Flügen mal wieder hops gegangen ist und man beim Versuch manuell in den Orbit zu kommen, wie ein Komet X-mal am Planeten vorbeigeschossen ist
                      Ich habe nicht gesagt das es perfekt war.
                      Aber damals, und das ist nunmal ein paar Tage her, war es schlicht der Hammer.
                      Wir reden hier von Amiga 500 zeiten.
                      Ich habe jedenfalls viel Spaß damit gehabt.
                      www.sf3dff.de das Deutsche SciFi Forum für 2D/3D Artworks und FanFictions

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von sven1310 Beitrag anzeigen
                        Ahhh Elite 2 - Frontier......
                        Was habe ich dieses Spiel geliebt.
                        Ich hatte es mir zu Geburtstag gekauft als es rauskam. Ich weiß noch wie ich es ausgepackt habe. Da können sich heutige Spiele nur eine Scheibe von abschneiben. Nix DVD Hülle und PDF! Ein richtiger Karton, Handbuch, Hintergrundroman und eine große Ausklapbare Sternenkarte die die Sternensystem zeigt die man anfliegen kann.
                        http://www.gamer.ru/system/attached_...jpg?1261737105
                        Man konnte tun und lassen was man wollte. DAS war Open World.

                        Für diejenigen die ein ähnliches Spiel mit aktuellerer Grafik haben wollen den kann ich Freelancer ans Herz legen.
                        Freelancer - Review - GamePlaySession - German - YouTube

                        Was das Thema hier betrifft.
                        Jemand hat bei uns im Forum eine Spiele Programmierer Software names Unity3D vorgestellt. Die soll ziemlich gut sein und ist auch als Kostenlose Version erhältlich.
                        Vielleicht hilft es ja.....
                        Unity 3D
                        Unity 3D habe ich mir schon früher mal angeschaut, diese eignet sich gut um Ego-Shooter, StrategieGames oder andere solche Games zu erstellen, mit Flug- oder Weltraumsimulationen kommst du dort nicht weit, die GameEngines sind einfach nicht dafür ausgelegt eine grosse Welt zu simulieren, man kann sie wie gesagt gut für Games mit kleineren "Welten" benutzen.

                        Frontier kenn ich nicht, da war ich noch zu jung um überhaupt eine Tastatur zu bedienen

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Wolf4310 Beitrag anzeigen
                          Das X-Universum hat nichts mit Elite zu tun!
                          Vielleicht ist es auch abgekupfert, das weiß ich nicht. Ändert auch nichts daran, dass die X-Spiele aus meiner Sicht sehr überzeugend realitätsnah - bezogen auf die Bewegungen und Manöver der Objekte im Weltraum - ist.


                          Zitat von Wolf4310 Beitrag anzeigen
                          Vor allem wenn der Autopilot bei Interplanetaren Flügen mal wieder hops gegangen ist und man beim Versuch manuell in den Orbit zu kommen, wie ein Komet X-mal am Planeten vorbeigeschossen ist
                          Ja, genau das.
                          "En trollmand! Den har en trollmand!"

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Liopleurodon Beitrag anzeigen
                            Vielleicht ist es auch abgekupfert, das weiß ich nicht. Ändert auch nichts daran, dass die X-Spiele aus meiner Sicht sehr überzeugend realitätsnah - bezogen auf die Bewegungen und Manöver der Objekte im Weltraum - ist.
                            In der X-Reihe (zumindest die neueren Titel) ist die Steuerung nicht wirklich realistisch. Es gibt einem veilleicht etwas das Gefühl von Realität, da die Schiffe relativ stark driften.
                            Wenn du mal eine realistisch Raumflugsimulation ausprobieren willst, schau dir mal das Programm "Orbiter" an. Ist eine Freeware Simulation in der Raumflüge im Sonnensysteme simuliert werden (unter anderem mit Raketen von der Oberfläche, oder mit Raumfähren von der ISS).

                            Aber schau dir nur schonmal die Geschwindigkeiten in der X-Reihe an, der schnellste Jäger erreicht eine Geschwindigkeit von 1km/s, das entspricht 3600km/h. Ein Satelitt fliegt im Weltall (relativ zur Erde) um mehrere Faktoren schneller als das! Wo würden wr den mit 1km/s hinkommen? (Mit dieser Geschwindigkeit bräcuhte man über 3.5 Tage nur schon bis zum Mond; Beschlunigungsphase nicht einberechnet)

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von -Cobra- Beitrag anzeigen
                              Aber schau dir nur schonmal die Geschwindigkeiten in der X-Reihe an, der schnellste Jäger erreicht eine Geschwindigkeit von 1km/s, das entspricht 3600km/h. Ein Satelitt fliegt im Weltall (relativ zur Erde) um mehrere Faktoren schneller als das! Wo würden wr den mit 1km/s hinkommen? (Mit dieser Geschwindigkeit bräcuhte man über 3.5 Tage nur schon bis zum Mond; Beschlunigungsphase nicht einberechnet)
                              Andererseits musst du auch bedenken, das man die tatsächliche Geschwindigkeit im Spiel auch nicht zu hoch schrauben kann, wenn man als Mensch noch kämpfen will, denn irgendwann kann kein Mensch mehr reagieren

                              Ich habs grade mal bei I-War 2 getestet, dort liegt die Höchstgeschwindigkeit im Normalflug bei 9,999 km/s , könnte auch noch schneller sein, allerdings wird dann nicht mehr angezeigt, wieviel schneller man ist. Kämpfe finden allerdings bei weitaus geringeren Geschwindigkeiten statt denn wenn du bei 10km/s ein kleines sich bewegendes Schiffchen treffen willst, viel Glück ^.^ da bist du schneller dran vorbei gerauscht als du blinzeln kannst, zumal die Triebwerke auch nicht so schnell abbremsen können.

                              Immerhin kann man dort auch jedes Sonnensystem sowie jede Station auch mit ganz normalem Antrieb anfliegen, wenn man denn Lust hat, bei 9,9 km/s mehrere Millionen Kilometer weit zu fliegen Es ist alles in einem großen Level aufgebaut und der FTL beschleunigt nur ungemein, um die großen Entfernungen in akzeptabler Zeit zu überbrücken, anstatt den Spieler in eine neue Instanz zu werfen.
                              Einzig auf Planeten landen kann man nicht und deren Schwerkraft ist auch nicht vorhanden, aber das wäre mit nem Mod sicher nachrüstbar ^.^

                              Wenn du es dir mal kurz anschauen magst: Space Simulator - Independence War 2: Edge Of Chaos - YouTube

                              Mh, seh grade, das der den FTL auch ohne bestimmten Sprungpunkt einschalten kann, muss mal schauen, ob das bei mir auch geht, oder ob das ein Mod ist ^.^
                              Jede Geschichte hat vier Seiten: Deine Seite, Ihre Seite, die Wahrheit und das, was wirklich geschehen ist.

                              Welten brechen auseinander, Formationen nicht.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X