Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Konzept der Erbauer / Konstrukteure

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Konzept der Erbauer / Konstrukteure

    Hallo Scifi-Forum Community.

    Ich mag Science Fiction, habe mich aber nie mit Hintergründen, Storylines etc. befasst.

    Letztens habe ich mir Prometheus angeschaut und der Film hat mich vom optischen und auch von der Story her beeindruckt.

    Nun meine Fragen:

    1. Das Konzept der Erbauer / Konstrukteure / Architekten kam mir bekannt vor. Vielleicht nicht unbedingt das die Menschheit von Ihnen geschaffen wurde aber das Konzept einer überlegenen, uralten Zivilisation die im Universum Meilensteine bzw. überragende Infrastruktur geschaffen hat (Stargates zB)

    In welchen Filmen, Serien ist dieses Konzept noch zu finden?

    2. Wie werden eigentlich Zivilisationen korrekt bezeichnet die in "antikem" Mantel überlegene hochentwickelte Technologien besitzen? Bei Prometheus zB ist es ja auch so, der Tempel, das Schiff, alles sehr mythische und altertümliche Designs aber Hochtechnologie darunter.

    Ich könnte es auch mit Eve Online beschreiben. Dort meine ich die Amarr, sehr stabile Strukturen, schwere, langsamere Schiffe im Gegensatz zu den Caldari, die auf leichte Strukturen setzen aber hochentwickelte Schilde etc. einsetzen oder Minmatar die auf Geschwindigkeit setzen.

    Ich meine im Prinzip das Gegenteil von Bleeding Edge Technology.

    3. Das ich Alien gesehen habe ist schon ziemlich lang her und ich kann mich kaum noch daran erinnern. Besteht die Alien Reihe in den Filmfassungen nahezu ausschliesslich aus Action oder wird auch viel Story & Hintergrund transportiert? Und sind die Filme vom optischen her heutzutage noch gut anzuschauen (auf BluRay) oder wirkt alles eher ein wenig altbacken?

    Euch allen einen guten Rutsch!

  • #2
    Aus Serien in Filmen aber auch aus Games kenne ich es.
    Halo: Blutsväter
    Mass Effekt: Reaper
    Star Gate: Antiker
    Babylon 5: der aller erste (lorieen)
    Das sind die, die mir sofort durch den Kopf schoßen.
    Naja der Baustil hat ja im Grunde nichts mit den Technischen Fortschritt zu tun.
    Könntest ein sehr elegantes Schiff von äußeren habn das gerade herausschreit das es von einer Hochentwickelten Zivilisation kommt, aber im innern könnte man altertümliche Technologie und eine (nach Menschlichen Masstäben{lol}gemeßen) babarische unterentwickelte Rasse vorfinden.
    Gehe nie nach den äußeren aus, altertümlich anmutender Baustil brutal wirkendendes Außehn könnten täuschen, dahinter verbirgt sich vieleicht eine Hochentwickelte Friedliebende Zivilisation.
    Ergo es gibt eigendlich keine bezeichnung einer Zivilisation anhand ihres Baustils den Baustil als alleiniges zu bezeichen ist wiederum kein Problem.

    Kommentar


    • #3
      Diese superschlauen Uraltaliens gibt es ja in vielen SF-Systemen. Bei Warhammer 40000 sind es die "Alten" oder auch die Eldar, in gewisser Hinsicht.
      Gibt es bei Star Wars auch so etwas?
      "Der Überwachungsstaat der Zukunft findet dich!"
      www.alexander-merow.de.tl
      http://www.amazon.de/Beutewelt-B%C3%.../dp/3869018399
      http://www.amazon.de/Das-aureanische...889779&sr=1-11

      Kommentar


      • #4
        Naja gibt scheinbar viele Uralt Spezies aber keine die besonders wie die genannten heraussticht, aber ich bin kein Star wars Fan. ;D

        Kommentar


        • #5
          Gibt es bei Star Wars auch so etwas?
          Aber natürlich gibt es da soetwas. Celestial - Wookieepedia, the Star Wars Wiki

          Dort nennt man sie Celestials oder auch die Architekten.

          Hier habe ich schon mal einiges zu dem Thema geschrieben: http://www.scifi-forum.de/science-fi...laxis-usw.html
          GOTTLOS GLÜCKLICH.... Ein erfülltes Leben braucht keinen Glauben.

          Niveau ist keine Hautcreme - und Stil kein Teil vom Besen!

          Kommentar


          • #6
            oh, in zig Space Operas gibt es ursprungrasse, Alter, Archithekten.

            ich würde im Forum Scifinet nachschauen weil es Buchlastiger ist. Alles zu rescherschieren wäre mir hier zuviel.

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Epoch Beitrag anzeigen
              Das Konzept der Erbauer / Konstrukteure / Architekten kam mir bekannt vor. Vielleicht nicht unbedingt das die Menschheit von Ihnen geschaffen wurde aber das Konzept einer überlegenen, uralten Zivilisation die im Universum Meilensteine bzw. überragende Infrastruktur geschaffen hat (Stargates zB)
              Das Konzept von uralten Vorgängerzivilisationen, lässt sich in der Phantastik bis hin zu Lovecrafts "Cthulhu-Mythos" zurückverfolgen. Das ist ein sehr altes erzählerisches Motiv, das schon sehr früh von SF-Autoren eingesetzt wurde.
              - Bei Edmond Hamilton (Captain Future) waren es Menschen vom Deneb, die einst das Sonnensystem besiedelten.
              - In Larry Nivens "Known Space" stammt die Menschheit von den Pak ab, welche auch die Ringwelt erbauten.
              - Sehr beliebt ist das Motiv in der deutschen SF: Rerry Rhodan, Ren Dhark, Scheers ZBV-Serie.
              Die Liste lässt sich eigentlich beliebig fortführen.
              Well, there's always the possibility that a trash can spontaneously formed around the letter, but Occam's Razor would suggest that someone threw it out.
              Dr. Sheldon Lee Cooper

              Kommentar


              • #8
                Ok damit wären es auch bei Star Wars nun bekannt.
                In Andromeda dürften evtl. die Vedraner zu dieser Reihe gehören,
                aber das ist nur eine Vermutung.

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Darth-Xanatos Beitrag anzeigen
                  Aber natürlich gibt es da soetwas. Celestial - Wookieepedia, the Star Wars Wiki

                  Dort nennt man sie Celestials oder auch die Architekten.

                  Hier habe ich schon mal einiges zu dem Thema geschrieben: http://www.scifi-forum.de/science-fi...laxis-usw.html
                  Wobei Star Wars es ja vermutlich als einzige Reihe geschafft hat - wen wundert's bei der inkonsistenten Lizenzvergabe - das Konzept zweimal mit zwei verschiedenen Rassen zu verwenden. Man hat dann die Celestials/Architekten sozusagen per Canon-Bescheid zu den älteren erklärt und vor die Rakata/Erbauer gesetzt. Ob das 100% so bleibt, sollte man abwarten. Besonders die Essential Guides verbeiten da total unterschiedliche Informationen - Essential Chronology nennt die Rakata als Ursprung, Essential Guide to Alien Species nennt die Rakata dann Architekten und nicht Erbauer (mixt also einmal alles schön durch) und eine Notiz im Essential Guide to Warfare verweist auf geschnittenen/zurückgenommenen Inhalt, der beide Rassen in die gleiche Zeit setzt und sogar Krieg miteinander führen ließ

                  Hauptsache, der Rubel rollt - mal sehen, ob Disney aufräumt
                  Karl Ranseier ist tot. Der wohl erfolgloseste Foren-Autor aller Zeiten wurde heute von einem Bus auf der Datenautobahn überfahren.

                  "Ich mag meine Familie kochen und meinen Hund" - Sei kein Psycho. Verwende Satzzeichen!

                  Star Wars 7? 8? Spin-Offs? Leute, das Haftmittel für meine Dritten macht bessere Filme!

                  Kommentar


                  • #10
                    Hallo. Vielen dank für die umfangreichen Antworten. Wie sieht es mit der Alien Reihe aus, kann man das 2013 noch ertragen oder wirkt es einfach zu altbacken? Und wird dort viel Hintergrund / Story transportiert? Hab es noch dunkel als ziemlich actionlastig in Erinnerung.

                    Kommentar


                    • #11
                      @Epoch: Natuerlich ist das letztlich eine Geschmacksfrage, aber ich denke, "altbacken" passt zu keinem der 4 Alien-Filme.
                      Allerdings lassen die 4 Filme auch nur bedingt miteinander vergleichen. Waehrend beim ersten Film "Alien" das Attribut "Monster-Horror" noch am ehesten passt, ist der zweite Film "Aliens" deutlich actionlastiger - was viele Fans uebel genommen haben. In Alien-3 wird gar nicht geschossen, stattdessen geht es um Religion und um die Ueberlebensfaehigkeiten der Menschen. Und der 4. Teil? Naja, ueber dessen Sinn und Unsinn wurde wohl am meisten diskutiert

                      Auf jeden Fall lohnt es sich aber, die Filme wieder anzusehen.

                      Ueber die Inhalte findest bei Wikipedia einiges - oder hier:
                      http://www.scifi-forum.de/science-fi...-davon-13.html
                      .

                      Kommentar


                      • #12
                        Also tatsache ist das man in Alien 1 einen toten Konstruktör zu sehen kriegte aber es war nicht der aus Prometheus der ist schließlich am Ende aus den Schief gesprungen um die Wissenschafftlerin Shaw zu töten und in den Rettungsmodul der Prometheus von der Tentakel Form des (Xenomorph?) gefangen und infiziert wurde.

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Epoch Beitrag anzeigen
                          Das Konzept der Erbauer / Konstrukteure / Architekten kam mir bekannt vor. Vielleicht nicht unbedingt das die Menschheit von Ihnen geschaffen wurde aber das Konzept einer überlegenen, uralten Zivilisation die im Universum Meilensteine bzw. überragende Infrastruktur geschaffen hat (Stargates zB)

                          Wo ist dieses Konzept noch zu finden?
                          Die Weisen
                          in
                          Gary Gibson
                          Shoal-Zyklus
                          Gary Gibson (Autor) - Verlagsgruppe Random House

                          -Namenlos-
                          in
                          Patrick Lee
                          Travis Chase-Zyklus
                          Rowohlt Autoren :: Patrick Lee

                          Die Erbauer
                          in
                          Charles Sheffield
                          Heritage-Zyklus
                          http://www.phantastik-couch.de/charles-sheffield.html

                          Heechee
                          in
                          Frederik Pohl
                          Gateway-Zyklus
                          http://www.randomhouse.de/Autor/Frederik_Pohl/p1375.rhd

                          Die Progenitoren
                          in
                          David Brin
                          Uplift-Zyklus
                          http://de.wikipedia.org/wiki/Uplift-Universum

                          Die Wanderer
                          in
                          Arkadi & Boris Strugatzki
                          Mittag-Zyklus
                          http://de.wikipedia.org/wiki/Welt_des_Mittags

                          -Namenlos-(Dafür haben diese Stammväter der Menschheit 163 verschiedene Wörter für Mord)
                          in
                          Warren Ellis / Chris Sproose
                          Ocean
                          http://en.wikipedia.org/wiki/Ocean_(comics)
                          http://www.phantastik-news.de/module...ontent&id=1328

                          Quarn
                          in
                          Gregory Benford
                          Die Asche des Imperiums
                          http://www.scifinet.org/scifinetboar...ost__p__232372

                          -Namenlos-
                          in
                          George Zebrowski
                          Fremdere Sonnen
                          http://www.fantasticfiction.co.uk/z/...anger-suns.htm

                          Spinner
                          in
                          Timothy Zahn
                          Astra
                          http://www.sf-hefte.de/Details.php?i...ihe=Heyne%20SF

                          Die Ahnen
                          in
                          Piers Anthony
                          Cluster-Zyklus
                          http://www.phantastik-couch.de/piers-anthony.html

                          Die Riesen
                          in
                          James P. Hogan
                          Riesen-Zyklus
                          http://www.sf-hefte.de/Details.php?i...he=Moewig%20SF
                          http://www.sf-hefte.de/Details.php?i...he=Moewig%20SF
                          http://www.sf-hefte.de/Details.php?i...he=Moewig%20SF

                          Die Alten
                          in
                          C. J. Cherryh
                          Tore ins Chaos-Zyklus
                          http://www.sf-hefte.de/Details.php?i...ihe=Heyne%20SF
                          http://www.sf-hefte.de/Details.php?i...ihe=Heyne%20SF
                          http://www.sf-hefte.de/Details.php?i...ihe=Heyne%20SF
                          http://www.sf-hefte.de/Details.php?i...ihe=Heyne%20SF

                          Die Anderen
                          in
                          Poul Anderson
                          Das Avatar
                          http://www.fantasticfiction.co.uk/a/...son/avatar.htm


                          Hier mal ein paar Beispiele (von vielen) aus der SF-Literatur.
                          Zuletzt geändert von Niven; 06.01.2013, 23:57.

                          Kommentar


                          • #14
                            Vielen Dank an euch alle für die Antworten.

                            @Niven: Danke für die umfangreiche Liste!

                            Kommentar


                            • #15
                              Ich danke auch für die Liste:-) Hatte den gleichen Gedanken wie Epoch! Sind in der Liste auch Geschichten dabei, die sich speziell damit beschäftigen, dass eine Rasse ihre "Erbauer" kennenlernt, gleichzeitig aber selbst wieder "erbaut". Und diese "erbaute" Rasse dann wieder eine Rasse baut. etc. Quasi eine Art Evolution, in der Rassen Rassen schaffen. Wie bei Prometheus ja der Cyborg...

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X