Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Entwerft ihr ... Fahrzeuge - Bodenstationen - Shuttles

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Entwerft ihr ... Fahrzeuge - Bodenstationen - Shuttles

    Nach meinen ersten Gehversuchen in der 3D-Modellierung bin ich langsam auf dem Geschmack gekommen.
    Allerdings haben es mir -zur Zeit- nicht die grossen, interstellaren Raumschiffe angetan (wie man sie hier findet), sondern eher das, was sich auf anderen Planeten, Monden oder Asteroiden in relativer Bodennaehe befinden oder bewegen kann.

    Dazu gehoeren zB
    • alle Arten von Fahrzeugen: "Mondautos", Erkundungs- oder Explorationsvehikel oder
    • kleinere Raumschiffe, die speziell fuer den Verkehr zwischen Orbit und Oberflaeche entworfen sind, also Landeshuttles, etc. oder
    • ''Flugzeuge''/Shuttles, die nur fuer den Atmosphaerenflug konzipiert sind oder auch
    • ganze Bodenstationen, die ganz romantisch in einem kleinen Kratertal liegen...
    Dieser Thread soll natuerlich keine Konkurenz, sondern eine Ergaenzung zum Raumschiff-Thread nebenan sein. Wenn also ausser mir noch jemand Spass an den kleineren Dingen hat, dann immer herein mit den schoenen Bildern. Aber auch wer nicht praktisch modelliert, darf hier natuerlich gerne mitdiskutieren

    Ich mache jetzt mal den Anfang mit einem

    Geowissenschaftliches Explorationsfahrzeug,
    ausgestattet fuer mehrmonatige autonome Erkundungsfahrten

    Features:
    - 4 Decks, 1 Garage fuer 1 kleines Beifahrzeug, 8 Raeder
    - 6 Schleusen, die beiden seitlichen koennen ein- und ausgefahren werden, um mehrere Fahrzeuge oder ein Fahrzeug und eine Station zu verbinden.
    - jeweils 2 Raeder sind zu einem Modul mit gemeinsamer Achse zusammengefasst. Dies steigert die Gelaendegaengigkeit (ist von einem der Marsrover abgeschaut )
    - 1 Frontschaufel, um den Fahrweg frei zuraeumen
    - 1 Bohrturm, div geochemische Labore, Equipment fuer vielfaeltige geophysikalische Messungen
    - 1 kleine, unbemannte Drohne zur Erkundung der Gegend

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Planet Explorer 01 v2.4 pic01a.png
Ansichten: 1
Größe: 990,3 KB
ID: 4289851Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Planet Explorer 01 v2.4 pic02a.png
Ansichten: 1
Größe: 1.022,5 KB
ID: 4289852
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Planet Explorer 01 v2.4 pic03a.png
Ansichten: 1
Größe: 622,7 KB
ID: 4289853Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Planet Explorer 01 v2.4 pic04a.png
Ansichten: 1
Größe: 671,4 KB
ID: 4289854

    Die Bilder zeigen einen ersten Entwurf. Als naechstes werde ich versuchen, ein Gelaende zu kreieren (zB mit Terragen), und dann mal sehen...
    Am Ende schwebt mir eine Art digitales Diorama vor, mit Fahrzeugen, Shuttles, Gebaeuden in einer ''fremdartigen'' Landschaft.

    Eine Bemerkung:
    Die abgebildeten Personen/Astronauten und die Gesteinsbrocken stammen von der SketchUp-Datenbank.

    An dieser Stelle auch eine Frage an die Modellier-Community:
    Wenn ich Komponenten von fremder Quelle in meine Bilder einfuege:
    Wie mache ich das mit dem Zitieren? Muss ich zB die kompletten Herkunfts-Links in die Bilder einfuegen? Oder genuegt zB ein Name, Kuerzel, etc.?
    (Im Moment sind noch keine Angaben in den Bildern)

    In Zukunft werde ich in unregelmaessigen Abstaenden immer wieder neue Sachen hier reinstellen.
    Zuletzt geändert von xanrof; 19.01.2013, 18:11.
    .

  • #2
    Ein sehr schöner Entwurf. Originell an dem Fahrzeug ist die Größe im Verhältnis zu den Insassen. Sind das Siganesen, oder sollen das normalgroße Menschen sein? Falls Letzteres, dann dürfte das Fahrzeug so ziemlich alles plattwalzen, wo es drüberrollt.

    Kommentar


    • #3
      Danke fuer das Lob.
      Siganesen musste ich erstmal googlen, hab Rhodan nie gelesen

      Die Menschen soll(t)en normal gross sein. Das Fahrzeug ist halt vier Decks hoch.
      Wenn man monatelang ueber einen fremden Planeten rollt, muss man schon ein paar Kaesten Bier mitschleppen koennen
      Und extreme Gelaendegaengigkeit war mir das Wichtigste.
      .

      Kommentar


      • #4
        Sieht ganz hübsch aus und erinnert etwas an die übergroßen Minenfahrzeuge der heutigen Zeit, ich mag die Dinger ^.^





        Aaaber, wäre es nicht übersichtlicher gewesen, wenn du das einfach mit in den Raumschiff-Thread gesetzt hättest? Da drin wurde bisher ohnehin immer alles gepostet, was mit 3D entstanden ist, ganz gleich, was es war
        Notfalls könntest du den Thread ja umbenennen und hinter das Raumschiffe noch "Fahrzeuge und sonstiges Gerät" hängen
        Jede Geschichte hat vier Seiten: Deine Seite, Ihre Seite, die Wahrheit und das, was wirklich geschehen ist.

        Welten brechen auseinander, Formationen nicht.

        Kommentar


        • #5
          @Suthriel: Danke, und ja, die grossen Laster hatte ich natuerlich auch vor Augen, als ich anfing. Ebenso, wie irdische Forschungsschiffe

          Zum Thread: Wie geschrieben, ich will hier keinen Wettbewerb starten. Aber der 'Raumschiff'-Thread hat jetzt 278 Seiten mit 5557 Kommentaren. Da schaut doch kaum noch einer die alten Sachen an. Ich wollte einen Thread, der thematisch ein wenig eingeschraenkt und dadurch etwas uebersichtlicher ist.
          Und wenn ich jetzt Infos+Bilder von Bodenfahrzeugen suchen wuerde, haette ich keine Lust, mich durch 278 Seiten zu klicken

          Uebrigens: (du machst das auch schon etwas laenger) kannst du mir die Frage aus #1 beantworten (wie zitieren)?
          .

          Kommentar


          • #6
            Ich finde den zweiten Thread echt gut! Ist ein tolles durchdachtes Fahrzeug!

            Die Credits für fremdmodelle kommen am besten aufs Bild, oder sonst in den Post. Er reicht da wenn du den Namen des erstellers reinschreibst. Oder den namen der Seite wenn da nicht steht von wem das Model ist!

            Ich hab in letzter Zeit auch an einer Boden Basis gearbeitet. Die ist allerdings etwas Millitanter wie dein Fahrzeug! Das ganze befindet sich auch noch in Arbeit!
            Angehängte Dateien
            www.SF3DFF.de / Mein Blog
            "Nich' lang schnacken – Bier in' Nacken“

            Kommentar


            • #7
              Zitat von xanrof Beitrag anzeigen
              Uebrigens: (du machst das auch schon etwas laenger) kannst du mir die Frage aus #1 beantworten (wie zitieren)?
              Zitat von Mr. Ronsfield Beitrag anzeigen
              Die Credits für fremdmodelle kommen am besten aufs Bild, oder sonst in den Post. Er reicht da wenn du den Namen des erstellers reinschreibst. Oder den namen der Seite wenn da nicht steht von wem das Model ist!
              So wie Mr. Ronsfield sagt, kenn ichs auch und hätt ichs auch gemacht, am besten mit aufs Bild. Vorteil daran ist nämlich, da gehen die Credits nämlich auch nicht bei Fremdverlinkungen verloren Auf imageshack zB kann ja jeder zugreifen und jeder von da was verlinken, da liest keiner den Originalpost dazu, wenn es einen irgendwo geben sollte ^.^
              Es muss ja nicht groß sein, irgendwo unten in die Ecke. Oder wenn du so ein schönes Breitwand-Bild mit schwarzen Rändern oben und unten machst, kannst du es sogar noch künstlerischer ausgeschmückt auf diese Ränder setzen zB in Form einer Plakette oder so


              Tja... und mit ganz viel Übung und eisernem Willen können wir dann alle vielleicht irgendwann mal so gut werden, wie Mr. Ronsfield oder Sven1310 ^.^ welche in regelmäßigen Abständen unsere Kinnladen runterklappen lassen
              Jede Geschichte hat vier Seiten: Deine Seite, Ihre Seite, die Wahrheit und das, was wirklich geschehen ist.

              Welten brechen auseinander, Formationen nicht.

              Kommentar


              • #8
                Zitat von xanrof Beitrag anzeigen
                Nach meinen ersten Gehversuchen in der 3D-Modellierung bin ich langsam auf dem Geschmack gekommen.
                Allerdings haben es mir -zur Zeit- nicht die grossen, interstellaren Raumschiffe angetan (wie man sie hier findet), sondern eher das, was sich auf anderen Planeten, Monden oder Asteroiden in relativer Bodennaehe befinden oder bewegen kann.
                Dein Fahrzeug ist gut gelungen und überzeugend dargestellt.
                Mit welchem Programm modellierst Du?
                "En trollmand! Den har en trollmand!"

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Liopleurodon Beitrag anzeigen
                  Mit welchem Programm modellierst Du?
                  SketchUp 8.0 (Freeware von Google)

                  Fuer Einsteiger eine schoene Sache, einfach zu lernen.
                  Aber man kommt schnell an die Grenzen des Machbaren.
                  Besonders bei 'runden' Objekten und beim Verschieben finde ich es ziemlich umstaendlich zu handhaben.
                  Allerdings fehlen mir auch Vergleichsmoeglichkeiten.

                  @Mr. Ronsfield + Suthriel:
                  Danke fuer die Hinweise.
                  Und ja, Suthriel, da liegt noch viel Arbeit vor mir
                  Zuletzt geändert von xanrof; 19.01.2013, 16:28.
                  .

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von xanrof Beitrag anzeigen
                    Allerdings fehlen mir auch Vergleichsmoeglichkeiten.
                    Ich empfehle Dir mal Blender: blender.org - Home

                    Und für die Landschaften Bryce: What is Bryce

                    Beides ist kostenlos. Für Blender gibt es auch Tonnen von Lehrmaterial (überwiegend gratis). Ich finde das Programm sehr vielseitig und flexibel.
                    "En trollmand! Den har en trollmand!"

                    Kommentar


                    • #11
                      @Xanrof

                      Hübsches Fahrzeug.
                      Der Entwurf wirkt sehr Authentisch.

                      Zu deiner Frage mit den Credits: Es stimmt die Credits gehören auf das Bild.
                      Ich bin ja kein verfechter davon sie nur im Posting zu erwähnen aus von Suthriels erwähnten Gründen. Das Risiko das dass in die Hose geht ist zu hoch.

                      Die Frage ist nur, was verwendest Du von anderen?
                      Ist es jetzt ein ganzes Modell? Als Beispiel eine Landefähre im Hintergrund. Oder nimmst Du nur Einzelteile wie ein paar Reifen hier, eine Leiter da...?
                      Das ist schon etwas Problematischer. Da würde ich dann empfehlen die Sachen selber zu bauen.

                      Zu dem Thema des Threads und als Beispiel zum Setzten der Credits mal eine kleine Bodenstation an der ich mal gebastelt hatte.


                      Als ich mit Digital Painting anfing habe ich eine Art Höhlenbasis gemalt. Vielleicht zählt das ja auch?


                      @ Suthriel

                      Danke schön.
                      Das freut mich wirklich zu hören.
                      www.sf3dff.de das Deutsche SciFi Forum für 2D/3D Artworks und FanFictions

                      Kommentar


                      • #12
                        Blender habe ich mir schon mal angesehen, das ist definitiv ein Kandidat, sich damit ernsthafter zu beschaeftigen. Aber nicht im Moment (aus zeitlichen Gruenden).
                        Bryce werde ich mir allerdings bald mal naeher betrachten. Ich habe schon etwas Erfahrung mit Terragen (classic). Das ist mir allerdings nicht flexibel genug (bzw. ich kenne noch nicht alle Features). Auch ist der Support (plug-in's) fuer Mac nicht sehr gross.

                        @sven1310: Fuer die obigen Bilder habe ich nur die Personen und die grossen Steine von anderer Stelle verwendet. Bei diesem Ausmass soll es auch bleiben. Ich stimme zu: Ich will jeweils soviele Komponenten wie moeglich selbst machen.
                        Die Credits packe ich bei den obigen Bildern gleich noch dazu.

                        Deine Bilder sind toll. Besonders mit den Material-Oberflaechen macht das einiges her. Auch die Antenne aus ''Draht'' (oder Metallgestaenge) gefaellt mir sehr. Und die tolle Hoehlenstation gehoert selbstverstaendlich auch dazu. Das Bild macht atmosphaerisch einen fantastischen Eindruck. Ist das ein 2D-Bild?

                        Tatsaechlich hatte ich neulich mal ueberlegt, dass man eine Erststation auf einem fremden Planeten eigentlich in einen kuenstlichen Stollen bauen koennte.
                        Damit haette man einen hervorragenden Schutz vor Vulkanausbruechen (Ascheregen), Sandstuermen und Meteoriten. So etwas in der Art schwebt als Modell schon irgendwo in meinem Kopf herum.
                        Zuletzt geändert von xanrof; 19.01.2013, 18:12.
                        .

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von xanrof Beitrag anzeigen
                          @sven1310: Fuer die obigen Bilder habe ich nur die Personen und die grossen Steine von anderer Stelle verwendet. Bei diesem Ausmass soll es auch bleiben. Ich stimme zu: Ich will jeweils soviele Komponenten wie moeglich selbst machen.
                          Die Credits packe ich bei den obigen Bildern gleich noch dazu.
                          Gute Einstellung.

                          Zitat von xanrof Beitrag anzeigen
                          Deine Bilder sind toll. Besonders mit den Material-Oberflaechen macht das einiges her. Auch die Antenne aus ''Draht'' (oder Metallgestaenge) gefaellt mir sehr. Und die tolle Hoehlenstation gehoert selbstverstaendlich auch dazu. Das Bild macht atmosphaerisch einen fantastischen Eindruck. Ist das ein 2D-Bild?
                          Danke. Die Antenne ist von den Radioteleskopen inspiriert worden.



                          Zur Höhle: Das Gebäude in der Mitte ist 3D.
                          Allerdings habe ich da rübergepinselt und Details eingefügt. Alles andere ist Komplett selbst gemalt in Photoshop.
                          Ist dieselbe Technik wie bei dem kleinen Knaben hier:


                          Zitat von xanrof Beitrag anzeigen
                          Tatsaechlich hatte ich neulich mal ueberlegt, dass man eine Erststation auf einem fremden Planeten eigentlich in einen kuenstlichen Stollen bauen koennte.
                          Damit haette man einen hervorragenden Schutz vor Vulkanausbruechen (Ascheregen), Sandstuermen und Meteoriten. So etwas in der Art schwebt als Modell schon irgendwo in meinem Kopf herum.
                          Vor Sandstüremen schon aber bei Vulkanausbrüchen und Meteroiteneinschlägen kommen ja immer noch nebeneffekte wie Erdbeben und ähnliches hinzu. Da möchte ich nicht gerne in eine Höhle sein. Ehr schon in einem Bunker. Wobei man sich fragen sollte ob man wirklich wenn man auf einen neuen Planeten landet erstmal unter die Erde geht? Oder ob man nicht doch die Günstige Variante vorzieht und sich einfach eine Hütte hinstellt....?

                          Ansonsten, wir haben ein Gemeinschaftsprojekt bei uns.
                          Gemeinschaftsprojekt: Alpha 1
                          Da geht es um eine Planetenbasis bzw. um eine erste Kolonie mit allem drum und dran. Es ist leider etwas eingeschlafen weil jeder von uns im Moment an seinen eigenen Sachen bastelt. Aber vielleicht sind da ja ein paar Inspirationen für dich mit dabei.
                          www.sf3dff.de das Deutsche SciFi Forum für 2D/3D Artworks und FanFictions

                          Kommentar


                          • #14
                            Ich Arbeite auch bei dem Projekt Alpha 1 mit. Im Moment baue ich immer mal wieder an einer Terraforming Anlage.
                            Angehängte Dateien
                            www.SF3DFF.de / Mein Blog
                            "Nich' lang schnacken – Bier in' Nacken“

                            Kommentar


                            • #15
                              Nach kurzer Abstinenz habe ich wieder etwas fuer mein Explorationsfahrzeug entworfen:

                              eine unbemannte Erkundungs- und Vermessungsdrohne.

                              Features:
                              • LxBxH (ca) 2.5m x 1.5m x 0.8 m
                              • designed fuer Fluege auf Planeten/Monden/Asteroiden mit und ohne Atmosphaere, daher keine Tragflaechen, aber doch allgemein aerodynamische Form
                              • Antrieb ueber 7 chemische Triebwerke: 2 rotierbare Duesen an der Seite und 1 dauerhaft nach unten gerichtete Duese an der Unterseite fuer vertikale Starts und Landungen, sowie 4 weitere Duesen am Heck fuer den Horizontalflug. Die seitlichen Triebwerke koennen um 90° nach hinten geschwenkt werden. Zusaetzlich Manoevrierduesen.
                              • Die Raeder dienen v.a. dazu, das Gefaehrt manuell am Boden zu bewegen.
                              • Automatische Orientierung/Navigation ueber Gelaendefolgeradar und programmierbare Routen, dazu Fernsteuerung.
                              • An der Oberseite ein rotierbarer Sensorenturm, um EM-Signaturen ueber einen sehr breiten Frequenzbereich zu erfassen.
                              • An der Unterseite eine Aufhaengung fuer eine austauschbare Sensoreneinheit. Im Moment ist ein Seitensichtradar befestigt (der gelbe Zylinder), mit dem -aehnlich einem Sonar bei Schiffen- der Bereich unterhalb und seitlich des Vehikels erfasst werden kann. Damit kann die Struktur der Planetenoberflaeche (z.B. feiner Sand oder viel Geroell?) charakterisiert werden.

                              Zunaechst mal ein paar Bilder von der Drohne selbst:

                              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Drohne v2.6 pic02sm.png
Ansichten: 1
Größe: 380,0 KB
ID: 4268200Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Drohne v2.6 pic04sm.png
Ansichten: 1
Größe: 391,4 KB
ID: 4268198Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Drohne v2.6 pic03sm.png
Ansichten: 1
Größe: 278,4 KB
ID: 4268199Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Drohne v2.6 pic01sm.png
Ansichten: 1
Größe: 310,7 KB
ID: 4268201


                              Nun das ganze zusammen mit dem Explorerfahrzeug:



                              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Planet Explorer 01 v2.5 pic04 copie.png
Ansichten: 1
Größe: 517,7 KB
ID: 4268202Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Planet Explorer 01 v2.5 pic02 copie.png
Ansichten: 1
Größe: 615,1 KB
ID: 4268203Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Planet Explorer 01 v2.5 pic06 copie2.png
Ansichten: 1
Größe: 780,0 KB
ID: 4268204Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Planet Explorer 01 v2.5 pic07 copie2.png
Ansichten: 1
Größe: 771,7 KB
ID: 4268205



                              Und jetzt das ganze noch in eine Terragen-Umgebung gebettet:


                              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: explorer world 03.4 -02 +t.jpg
Ansichten: 1
Größe: 224,6 KB
ID: 4268206

                              Das letzte Bild habe ich nur mal auf die Schnelle gemacht, weil ich wissen wollte, wie das Gefaehrt in einer Landschaft aussieht. Nach dem Zusammenfuegen mit der Terragen-Umgebung habe ich noch ein paar Korrekturen mit PS durchgefuehrt. Auch das nur auf die Schnelle.

                              Als Alternative zu Terragen will ich mir demnaechst mal Bryce etwas naeher ansehen.

                              Inzwischen hatte ich auch mal versucht, selbst ein paar Figuren zu schaffen. Dazu habe ich DAZ-3D installiert. Das Arbeiten an den Vorlagen (Aenderungen der Position, usw.) geht eigentlich recht einfach, doch alles weitere dafuer weniger.

                              Allerdings fiel DAZ bei mir maximal in Ungnade, weil sich deren ContentManagerServer.app bei eingenistet hat. Das Ding wollte alle 20 Sekunden mit einem Popup einen Netzzugang und ließ sich nicht abstellen. Bei Google habe ich zwar eine Loesung gefunden, aber DAZ ist bei mir untendurch. MAl sehen, ob ich noch eine Alternative finde.
                              Zuletzt geändert von xanrof; 03.02.2013, 13:07.
                              .

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X