Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Titel und Autor einer Sci-Fi Kurzgeschichte gesucht

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Titel und Autor einer Sci-Fi Kurzgeschichte gesucht

    Moin aus dem Norden

    Vielleicht könnt Ihr mir helfen:
    Ich bin auf der Suche nach einer Science Fiction Kurzgeschichte, die ich - und jetzt wird es etwas unkonkret - vor über 30 Jahren mal - ich meine - in irgendeiner Anthologie gelesen habe. Ob ich diese selbst besaß, oder mir aus der Bücherhalle ausgeliehen habe, weiß ich beim besten Willen nicht mehr.

    Im weitesten Sinne ging es um Menschen, die mit sehr gut gefertigten Duplikaten von Haushaltgegenständen (vielleicht auch ausschließlich Duplikaten von Nahrungsmittelverpackungen) quasi aus ihrer Welt entführt werden. Letztlich hatten die Duplikate die Funktion von Angelködern. Ich meine mich zu erinnern, dass der Vater der Familie (eventuell auch eine andere Person) verwundert eine Milchtüte o.äh. anschaute, da diese einen offensichtlichen Rechtschreibfehler auf dem Etikett hatte - was man bei einer industriell gefertigten Produktverpackung natürlich nicht erwartet. Der Köder war also nicht "perfekt" nachgeahmt (an dem Punkt in der Story wusste man allerdings noch nichts davon).

    Ich habe jetzt schon diverse Male im Netz recherchiert, kann aber keinen Hinweis auf Thema, Titel und Autoren der Story finden. Macht es bei einem von Euch eventuell 'klick'? Das wäre großartig!

    Danke im Voraus für eventuelle Hilfe
    Thorsten

    - - - Aktualisiert - - -

    Tatsächlich konnte anderen Orts geholfen werden, ich hätte eher auf SF-Foren kommen sollen..

    Wen es interessiert:
    Es handelt sich um eine Story von Robert Sheckley, diese heißt Große Fische (Fishing Season) von 1953. Wer sie im Original lesen will:

    http://www.unz.org/Pub/ThrillingWonder-1953aug-00045

    Danke




    Zitat von bartel Beitrag anzeigen
    Moin aus dem Norden

    Vielleicht könnt Ihr mir helfen:
    Ich bin auf der Suche nach einer Science Fiction Kurzgeschichte, die ich - und jetzt wird es etwas unkonkret - vor über 30 Jahren mal - ich meine - in irgendeiner Anthologie gelesen habe. Ob ich diese selbst besaß, oder mir aus der Bücherhalle ausgeliehen habe, weiß ich beim besten Willen nicht mehr.

    Im weitesten Sinne ging es um Menschen, die mit sehr gut gefertigten Duplikaten von Haushaltgegenständen (vielleicht auch ausschließlich Duplikaten von Nahrungsmittelverpackungen) quasi aus ihrer Welt entführt werden. Letztlich hatten die Duplikate die Funktion von Angelködern. Ich meine mich zu erinnern, dass der Vater der Familie (eventuell auch eine andere Person) verwundert eine Milchtüte o.äh. anschaute, da diese einen offensichtlichen Rechtschreibfehler auf dem Etikett hatte - was man bei einer industriell gefertigten Produktverpackung natürlich nicht erwartet. Der Köder war also nicht "perfekt" nachgeahmt (an dem Punkt in der Story wusste man allerdings noch nichts davon).

    Ich habe jetzt schon diverse Male im Netz recherchiert, kann aber keinen Hinweis auf Thema, Titel und Autoren der Story finden. Macht es bei einem von Euch eventuell 'klick'? Das wäre großartig!

    Danke im Voraus für eventuelle Hilfe
    Thorsten
Lädt...
X